Achtung: Diebe

      mark6920 schrieb:

      Seit wann fahren Ukrainer Fahrrad?


      Der Fahrradanteil ist gegenüber vor drei Jahren enorm gestiegen.
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      Feindflieger schrieb:

      mark6920 schrieb:

      Seit wann fahren Ukrainer Fahrrad?


      Der Fahrradanteil ist gegenüber vor drei Jahren enorm gestiegen.


      Das ist mir auch aufgefallen. Aber es gibt so gut wie keine klauenswerte Fahrräder, alles Kernschrott.
      =!..

      Solocha schrieb:

      Aber es gibt so gut wie keine klauenswerte Fahrräder, alles Kernschrott.


      Deshalb wurde ich auch ständig gefragt, ob ich nicht paar (!) gebrauchte Fahrräder aus D mitbringen kann...

      Hab ich gemacht - hat sich sogar gelohnt.

      Gibt ja scheinbar genügend Leute hier in D, die ihr Fahrrad nach Wenignutzung dem Recycling übereignen. Ich holte sie mir dann dort für ein "Handgeld" an den Mitarbeiter ab...

      AlexanderUA schrieb:

      Gibt ja scheinbar genügend Leute hier in D, die ihr Fahrrad nach Wenignutzung dem Recycling übereignen.


      Das ist eigentlich nur gut. Seit dem die E-bikes sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, werden einem gute Fahrräder hinterher geschmissen. Ohne Worte Sachen gibt s :)))

      Warum kaufen diese Leute nicht gleich ein Motorrad? Antwort: weil man damit nicht auf dem Radweg fahren darf :)))
      Es gibt doch viele ukrainische Radsportler, die werden wohl nicht alle im Ausland trainieren.

      "Das ist eigentlich nur gut. Seit dem die E-bikes sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, werden einem gute Fahrräder hinterher geschmissen." - Wo kriegt man bitte gute Fahrräder hinterher geschmissen? Hier Kosten gute Fahrräder immer noch 800 - 10000 €.

      Es wäre Mal eine Überlegung wert eine Schrottmühle Ukraine-Tour-tauglich zu machen, mit meinem jetzigen Bike ist mir das Abstellen einfach zu riskant.

      AlexanderUA schrieb:

      Gibt ja scheinbar genügend Leute hier in D, die ihr Fahrrad nach Wenignutzung dem Recycling übereignen.

      Was sollen die Leute auch machen? Sie kaufen ein Elektrorad (irgendwann schon aus Altersgründen) und damit haben sie für das vorherige Markenrad keinerlei Nutzung mehr.

      Habe gerade selbst von so einer Aktion profitiert und so hat meine Frau nun ein konventionelles Markenrad im sehr guten Zustand geschenkt bekommen.

      Gruß
      Siggi

      Wladimir schrieb:

      Umrüstung auf Gas ist auch für viele unbezahlbar geworden (ca. 800 USD).

      Na jetzt übertreibe aber nicht.Das zahlst du höchstens für einen V8. Ich habe letztes jahr in Kiev 700 Euro für meinen V8 bezahlt.Ein 4 Zylinder kostet 400 Euro !!! Wenn du es nicht glaubst schicke ich dir den Link von Altagas in Kiev :feingemacht:
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Das Elektrofahrrad ist doch sowieso unter den echten Fahrradfahrern verpönt...
      Allerdings ist mir aufgefallen, dass es bisher noch keine brauchbare Antwort auf meine Frage gab. Ich habe Bilder gesehen, in Kiev und in Lviv fahren Leute Fahrrad.
      Es gibt sogar Bilder da sind die Fahrräder noch nicht mal angeschlossen. :D

      Gut vielleicht sollte man sich erstmal fragen, wieso klauen die Leute eigentlich?
      Zuerst sollte man fragen: Wie kommt ein Fahrrad in die Ukraine? - in weiterer Folge: Wie kommt ein teures Fahrrad in die Ukraine (Ersatzteile kriegst du nicht - Standart ist: keine 9fach Schaltung)?
      Stand ist also 10 Jahre zurück (Minimum und gefühlt) - was Fahrräder anbetrifft.

      Schwiegermutter hat ein Fahrrad von mir gekriegt - in der Ukraine: Standart - also Rücktrittbremse,ohne Licht - das paßt,weil die mit anderen Sachen nicht zurecht kommen! (Sie ist zwar bei uns in Österreich mit ordentlicher Schaltung gefahren - aber das war wie alles: Es ist zu kompliziert - es ist aber auch schön,wenn alles funktioniert: zum vorwärtskommen. Man ist dann aber wieder froh,wenn man zurück in der Ukraine ist,und alles seinen gewohnten Gang geht!)

      Also zum sagen: Fahrraddiebstahl lohnt sich dort nicht wirklich!

      Für alles andere kann ich sagen: Ich habe mich zu keiner Zeit unsicher gefühlt! Meine Brieftasche war immer am Arsch - oder sonst wo,ganz genau,wie ich das auch zu Hause mache...
      Die Warnung an meine Familie lautete: Jeder schaut auf jeden (Rucksack,Körper o.ä.)!

      Diebstahl ist also für mich - egal in welchem Land - immernoch: Selbstschuld! (Sorry)

      Ach so: Und wer der Meinung ist,sich in einem der ärmsten Länder des Kontinents (oder:der Welt) mit CAMP DAVID - Klamotten bewegen zu müssen - na bitte: Dein Hemd behälst du sicher - das braucht nämlich niemand!

      (Davon mal abgesehen,daß meine Klamotten nicht billiger sind - nur nicht schöner,dafür aber praktischer...)
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Camp David ist eine der billigsten Marken Made in Türkei! Ukrainische Klamotten sind wesentlich schicker als deutsche, finde ich. Man erkennt wahrscheinlich eher den deutschen Ausländer an seinem Camp David Outfit....Dieter Bohlen hat sich nur wegen der Werbung in Camp David Klamotten ablichten lassen, so wie Klaudia Schiffer für Quelle Kleider. In Wirklichkeit hat keiner von denen solche Kleider im Schrank.

      Feindflieger schrieb:

      Zuerst sollte man fragen: Wie kommt ein Fahrrad in die Ukraine? - in weiterer Folge: Wie kommt ein teures Fahrrad in die Ukraine (Ersatzteile kriegst du nicht - Standart ist: keine 9fach Schaltung)?
      Stand ist also 10 Jahre zurück (Minimum und gefühlt) - was Fahrräder anbetrifft.


      Man kann sich auch selber Probleme anlachen ... und in Kiev 4 spurig und dann mit dem Fahrrad :))
      Mir müssten Sie mir auch Geld bezahlen, wenn ich mich in solche Gewänder hüllen sollte.
      Da geht es nicht nur Dieter Bohlen so....:)))
      Das könnten sie mir schenken und ich würd mit sowas nicht auf der Strasse rumlaufen....:)))

      Also das zeig mir mal, dass sowas besser aussieht als Camel oder Boss.....
      Wobei man über Geschmack streiten kann, aber das ist nun doch weit hergeholt.

      Feindflieger schrieb:



      Also zum sagen: Fahrraddiebstahl lohnt sich dort nicht wirklich!


      Kann ich mir vorstellen. Vielleicht wird's aber auch weiter verkauft? Zum halben Preis an den Westeuropäer, soll für die Ukrainer auch viel Geld sein...

      Feindflieger schrieb:





      Diebstahl ist also für mich - egal in welchem Land - immernoch: Selbstschuld! (Sorry)


      Da stimme ich vollkommen zu. In jedem Land gibt's Diebstähle - Einfach mal aufmerksamer und vorsichtiger sein, das Hilft.
      Mir wurde am 02. 08. 2018 auch in der Metro am Vokzalna mein Geldbeutel geklaut... aus der mit Reißverschluss verschlossenen Innentasche meiner Weste. Mit Kreditkarten, Führerwschein, Persomalausweis, €-Bargeld ... Die 15.000 Griwna Bargeld, die in derselben Tasche waren, wurden offensichtlich "übersehen". Jetzt beginnt in D die Rennerei... bis alles wieder vorhanden ist.
      Ich habe auch nichts davon gemerkt! Die Polizei meinte lediglich, dass die Taschendiebe am Vokzalna besonders aktiv sind,,,
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      Stuttgarter schrieb:

      Mir wurde am 02. 08. 2018 auch in der Metro am Vokzalna mein Geldbeutel geklaut... aus der mit Reißverschluss verschlossenen Innentasche meiner Weste. Mit Kreditkarten, Führerwschein, Persomalausweis, €-Bargeld ... Die 15.000 Griwna Bargeld, die in derselben Tasche waren, wurden offensichtlich "übersehen". Jetzt beginnt in D die Rennerei... bis alles wieder vorhanden ist.
      Ich habe auch nichts davon gemerkt! Die Polizei meinte lediglich, dass die Taschendiebe am Vokzalna besonders aktiv sind,,,

      Mir ist das gleiche vor ein paar Jahren am gleichen Bahnhof passiert, es war Winter um ca 7 Uhr morgens, ist mir aus einer engen Jeans-Hosentasche über diese ich eine Jacke noch hatte, beim Einsteigen das passiert. Ich wurde in eine Art Zange genommen von vorn und hinten und mit einem Ruck war meine schmale kleine Dokumenten Hülle weg Ich hätte es sofort bemerkt , aber es waren Massen vin Menschen um mich . Eine Station weiter gab mir ein sympathisch aussehender älterer Mann meine Hülle wieder zurück es war alle drin. Kreditkarten Führerschein usw. Nur die 300 Euro fehlten. Mein Fehler war, ich hatte am Bahnhofsvorpatz Geld getauscht, dass sollte man dort absolut vermeiden.Man wird dort beobachtet und es sind wirkliche Profis die dann dir das Geld abnehmen.
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.