Metallbauer gesucht, für kleine Serienproduktion, eher Handwerk als Industrie

      Metallbauer gesucht, für kleine Serienproduktion, eher Handwerk als Industrie

      Ich stelle das hier einfach mal rein. Wir suchen aktuell einen geschickten Metallbauer für eine Kleinserie 20 bis 50 Stück. Kenntnisse im Rohrbiegen (20 mm) und Schutzgas-Schweißen sind ein Muß, drehen wäre gut, von der Präzisison her langt dort eine ältere russische Drehbank (muß keine CNC sein).

      Die Vorlage kommt als Muster, bringe ich beim (Erst)-Kontakt vor Ort mit, auf Wunsch können wir aber auch 3-D Zeichnungen mailen.

      Werkstück 350 * 200 *150 mm Raummaß - also passen die benötigten 20 bis 50 Stück gut auf eine kleine Palette.

      Gut wäre ein Standort in der nördlichen oder östlichen Ukraine.

      Mehr gerne per PN.
      Viel Spass beim Suchen....:)))
      Ich suche schon seit über einem Monat 2 Fliesenleger offiziell für Deutschland.
      15.- Euro Std. usw.
      Bis jetzt 1 Bewerber aber der passt nicht so richtig von der Qualifikation und ist fast 60....:)))
      Über Deutschkenntnisse fangen wir am Besten nicht an.

      Ahrens schrieb:

      15.- Euro Std. usw.

      Gääähn :sleeping: Du erwartest aber nicht das ich für 15€ morgens den Fuß aus dem Bett strecke :D

      Ahrens schrieb:

      Bis jetzt 1 Bewerber aber der passt nicht so richtig von der Qualifikation und ist fast 60....:)))

      Ich kann das nicht sein :nono: ;)
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Naja, wenn die Arbeitgeber vernünftig zahlen würden, dann hätten Sie auch keine Probleme mit Fachkräften....:)))
      Das ist ja der Haken, bei der ganzen Sache.
      Keiner will 30.- Euro zahlen.....:))))
      Deshalb muss man Leute aus dem Ausland importieren, in der Hoffnung da noch dumme zu finden....:)))
      Und weil das schon seit Jahrzehnten so ist, weiss das in Deutschland jeder und fängt so eine Ausbildung auch nicht mehr an....:)))
      Tja und dann haben wir einen Fachkräftemangel.
      Den werden wohl weder Merkels Gässte oder sonstwer dauerhaft beheben.
      Ganz nebenbei gibt es sowas wie Fachkräftemangel hier auch schon.
      Da braucht sich die Wirtschaft in Deutschland nichts vormachen und rumphantasieren, man müsste nur die Gesetze lockern und dann würde man hier von Fachkräften überrannt.
      Merkels Gäste kommen ohne Frage, aber wirkliche Fachkräfte?
      Das ist mehr als zweifelhaft und viel Wunschdenkenmit im Spiel.
      Jedenfalls was die Ukraine betrifft.
      Aber in Polen, Tschechien usw. hört man ja auch ähnliches und die haben wohl mittlerweile dasselbe Problem.

      Ahrens schrieb:

      Ich suche schon seit über einem Monat 2 Fliesenleger offiziell für Deutschland.

      Merkwürdig. Es gibt in Sumy einige Handwerker, die ganz wild auf einen Auslandsjob sind. Schwarz im Preisbereich 1000-2000 im Monat (bei 6 Tage Woche) rennen sie Dir die Bude ein. Man muss eben nur ein wenig mehr zahlen, als die schwarzen Jobs in Moskau.

      Gruß
      Siggi
      Ich war vorgestern in einem OBI Markt. Ich wollte eine Info wegen Türen und Zargen. Der Berater war türkischer Abstammung. Ich entschied mich mir eine Holzplatte zuschneiden zu lassen, der Zuschneider war arabischer Abstammung. An der Kasse dann war eine ungarische Kassiererin. Das in einem Ort mit 15.000 Einwohnern mitten in Baden-Württemberg.
      Wo arbeiten denn die ganzen Deutschen?

      Siggi schrieb:

      Ahrens schrieb:

      Ich suche schon seit über einem Monat 2 Fliesenleger offiziell für Deutschland.

      Merkwürdig. Es gibt in Sumy einige Handwerker, die ganz wild auf einen Auslandsjob sind. Schwarz im Preisbereich 1000-2000 im Monat (bei 6 Tage Woche) rennen sie Dir die Bude ein. Man muss eben nur ein wenig mehr zahlen, als die schwarzen Jobs in Moskau.

      Gruß
      Siggi


      Das will ich sehen.
      Dann mach mal eine Anzeige.
      Da meldet sich keiner.
      Vollkommen egal was die Typen da in Sumy in der Kneipe zusammenphantasieren.
      Da wissen Sie am nächsten Morgen nix mehr von oder die Regierung reicht die Scheidung ein.

      Du kannst den Leuten gerne meine Email geben, wenn das wirklich Fliesen- oder Parkettleger sind.
      Das ist das langfristige Resultat von dieser ganzen Billigheimerei.
      Aber dafür ist man Exportweltmeister.
      Jedenfalls die Grosskonzerne....:))))
      Von der ganzen Weltmeisterei sinken aber sogar noch die Renten auf 750.- Euro.
      Ist doch was Tolles, wenn man Regierung, Wirtschaftsweisen und Medien folgt...:)))
      Kein Zweifel....:)))
      Ja, das war Früher so.
      Jetzt definiert dass das Arbeitsamt. Was "Fachkräfte" sind, die in Dt. beschäftigt werden können.
      Da passt aber meist weder das Gehalt noch die Ausbildungen zu dem, was man seinerzeit mal unter "Fachkräften" verstanden hat...:)))

      Allgemein ist das schon Recht einfach möglich hier Ausländer zu beschäftigen.
      Aber man muss Sie erstmal finden und dann müssen die Ausbildungen passen.
      Und dann stellt man schnell fest, das die auch im Ausland nicht auf Bäumen wachsen und wenn es wirklich "Fachkräfte" sind, wären Sie mit dem Hammer gepudert wenn Sie in Deutschland für die Hälfte von dem arbeiten, was Sie im weiteren Ausland kriegen.
      3500.- Euro für einen Arzt und 14.- Euro für einen guten Handwerker sind nun wahrlich keine Traumgehälter.
      Wenn die Ausbildungen und Gehälter passen war es schon seit Jahren nicht mehr sonderlich schwer.
      Wenn man 52.000.- Euro Brutto zahlt und der Bewerber einen beliebigen anerkannten Hochschulabschluss hat, kann man hier ohne weiteres Ukrainer beschäftigen.
      Aber eben nicht für 8,50 Euro in der Stunde.
      Alternativ, wenn sie einen anerkannten Ausbildungsberuf haben der in der Mangelliste steht zu Ortsüblichen Gehältern.
      Tja und in der Mangelliste steht schon fast das halbe Handwerk...:)))
      Wenn wir noch ein paar Jahre warten, braucht man keine Mangelliste mehr.
      Mit gewöhnlichen Hochschulabschlüssen ist aber auch schon vieles Möglich, wenn die Leute im Beruf arbeiten sollen.
      Etwas problematisch sind die Anerkennungen und Vergleichbarkeiten.
      Da liegt der Wurm.
      Aber daran arbeiten bereits schon mehrere Bundesländer das auch noch auszuhöhlen.
      In Baden Würtemberg sind sie damit schon fertig.
      Und haben sich quasi eigene Regeln geschaffen.
      Oder besser gesagt, sie versuchen das,
      Und eben darin, dass es solche Leute nicht zu Hauf gibt, wie man sich das landläufig vorstellt.
      Das ist doch ein Bereich in dem du gute Chancen hast, das eine ukrainische Firma ein Projekt in Deutschland mit eigenen Leuten legal ausführen kann. Aber finde mal die Firma...,
      das dürfte in der Tat die Kunst sein.