Helfen in UA

      hallo zusammen

      bin neu hier und habe sehr viele fragen, mit Hoffnung das mir jemand hilft.

      möchte einen bekannten der in UK lebt helfen, einen Nutzfahrzeug von D nach UK überführen. das ist aber kein geschäftlich sondern privat.
      Wie Hoh sind die Zollgebühren ? gibt es eine Auskunft amtlich, wo muss ich fragen. beim Transport unternehmen habe keine lust da sich um Hilfe handelt und viel Geld habe auch nicht.
      Wie kann ich Geld nach UK senden. In wieweit funktioniert eine normale Banküberweisung .

      Andri schrieb:

      Wie kann ich Geld nach UK senden.

      Willkommen im Forum,
      warum willst du Geld Überweisen? Du schreibst ja du hast nicht all zuviel davon.Lass die Finger weg .Hier im Forum findest du massig Beiträge über das Thema wenn du die Suchfunktion benutzt.
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Die Frage ist wozu dabei ein Deutscher gebraucht wird?
      Findest Du es normal, dass Du dich als Ausländer, der die Landessprache nicht spricht und die Gesetze nicht kennt, sich nach ukr. Zollvorschriften erkundigen soll um für Ukrainer ein Auto in die Ukraine zu bringen?
      Also ich geh da inhaltlich auch nicht mehr drauf ein, dazu gibt es hier massenhaft treats.
      Die Banküberweisung ist denkbar einfach.
      Der Empfänger eröffnet ein Bankkonto in Euro und schickt Dir die Requisiten zu.
      Tja und dann überweist Du das Geld genauso von deinem Konto wie immer.

      Die Ukraine ist nicht im IBAN-System. Von daher geht die Überweisung wie früher.
      Also im zweifel einfach mit den Reguisiten zur Bank gehen und die machen dann den Rest.
      Beim Onlinebanking gibt es bei manchen Banken Probleme mit den Formularen oder Eingabefeldern, die nicht passen.

      DerWiener schrieb:

      In der Ukraine gibt es massenhaft Autos.

      Die Welt geht nicht unter, und diese hilfsbedürftige Person lebt auch weiter, wenn das Auto aus D nicht kommt.

      Also, die Sache vergessen, es geht dir besser dabei.
      Mach mit deinem wenigen Geld vernünftigeres.


      Das Auto kann ja ruhig aus Deutschland kommen, aber was soll er dabei machen?

      Andri schrieb:

      möchte einen bekannten der in UK lebt helfen, einen Nutzfahrzeug von D nach UK überführen. das ist aber kein geschäftlich sondern privat.


      Er soll dir das Geld für eine Spedition geben! Über 3.5t gibt es kein Privat mehr so viel ich weiß. Also nur mit professioneller Hilfe. Geld überweisen ist easy, geh zur Bank und lass dir helfen, wenn du es online nicht selbst hinbringst.
      möchte ihn nur helfen, habe aber keine Ahnung wie.
      Als Student hat er sehr schwer, und ich möchte auch nicht das er jedes Jahr hier kommt und als SKLAVE drei Monate Misshandelt wird für 4€ / std..
      ich dachte ein Transporter und kann in UK etwas verdienen. Geld , Er lehnt kategorisch ab. keine Ahnung.

      Andri schrieb:

      möchte ihn nur helfen, habe aber keine Ahnung wie.
      Als Student hat er sehr schwer, und ich möchte auch nicht das er jedes Jahr hier kommt und als SKLAVE drei Monate Misshandelt wird für 4€ / std..
      ich dachte ein Transporter und kann in UK etwas verdienen. Geld , Er lehnt kategorisch ab. keine Ahnung.


      Wie ist das jetzt zu verstehen?
      Ist er dein Sklave, Du darfst ihn misshandeln und andere Sachen machen für EUR 4,- pro Stunde? (Die Phantasie geht mit mir durch, sorry).

      Wenn es Arbeit ist, kein sexuelles Vergnügen:
      In Polen bekommen die Ukrainer 10 Zloty = EUR 2,50 pro Stunde: Und sie kommen trotzdem freiwillig immer wieder dorthin: Weil sie mit diesem Geld das Doppelte oder Dreifache als in der Ukraine verdienen.
      Und die Polen arbeiten dafür bei uns: Weil sie das Doppelte oder Dreifache als in Polen verdienen.
      Und die Deutschen arbeiten dafür in der Schweiz: Weil sie das Doppelte netto als in Deutschland verdienen.

      So funktioniert das Leben.
      PS: Ein Schweizer oder eine Person aus Singapur, die das doppelte von uns verdient, sendet uns auch nicht Almosen.
      hallo Leute, bei euch geht glaube ich nur ums ficken und nichts anderes.
      es geht um einen Student der in der Firma wo ich auch beschäftigt bin , gearbeitet hat für drei monate.

      bin glaube ich in falschen film in diese forum, hier melden nur ( sogenannte ) deutsche und keine Ukrainer. Haupt temem sind für euch sex . viagra und ficken.
      etwas was mit moral und menschlichkeit zutun haben konnte, fehlanzeige.
      Also wenn du denn deinem Bekannten helfen möchtest, dann ist es eine grosse Hilfe, wenn du die (Ausfuhr)?-kennzeichen in Verbindung mit den notwendigen Zahlungen (KFZ.-Steuer) für ihn
      organisierst und das Objekt der Begierde kurz technisch abcheckst bzw. prüfen lässt, damit das Vehikel auch stressfrei in der Ukraine ankommt. Vielleicht verwendest du deinen Gehirnschmalz
      noch an ein Carepaket wie ein zusätzliches Reserverad vom Schrottplatz, überprüfst das Bordwerkzeug und sorgst für einen technischen Service. Zeit und Engagement können hier mehr als Bares "Wert sein".

      Liegenbleiben mit einem Nutzfahrzeug auf der Überführung ist so ziemlich das Teuerste was es im Servicebereich gibt. Das kann dich bzw. deinen Bekannten mal eben locker ! vierstellig kosten. Und eine gute Vorbereitung ist deshalb Gold wert.

      Zoll, darum soll sich dein ukrainischer Bekannter kümmern, Überweisungen sind bis auf die sich nicht unter Regierungskontrolle befindlichen Gebiete, relativ problemlos (frag deine Hausbank).
      Sollte es in die Ostukraine gehen sollen (oder auf die Krim) bist du im Grunde eh raus, da kommst du entweder nicht rein, oder fährst via Rußland (Visum!) und mal eben überweisen ist nicht.

      Achso, vergiß es, ich bin Deutscher, denke nur an Sex und daran wie es noch ohne Viagra gehen könnte und die Menschlichkeit habe ich mir am baltischen Bahnhof wundgeklatscht - und trotzdem kam keiner, liegt wohl an meiner Moral?

      Andri schrieb:

      hallo Leute, bei euch geht glaube ich nur ums ficken und nichts anderes.
      es geht um einen Student der in der Firma wo ich auch beschäftigt bin , gearbeitet hat für drei monate.

      bin glaube ich in falschen film in diese forum, hier melden nur ( sogenannte ) deutsche und keine Ukrainer. Haupt temem sind für euch sex . viagra und ficken.
      etwas was mit moral und menschlichkeit zutun haben konnte, fehlanzeige.


      Also wenn es dir um Moral und Menschlichkeit geht :

      Dann gratuliere deinen Freund, dass er EUR 4,- pro Stunde bekommt.
      Und fahre nach Lodz : Dort arbeiten 100 e Ukrainer und Ukrainerinnen um EUR 2,50 pro Stunde, 12 bis 14 Stunden pro Tag.
      Dort kannst du schlimmeres Leid mildern .
      Nimm dir einen Kredit auf, fahre mit dem Geld hin.
      Die Adresse der muffigen Massenunterkunft :

      Studencka 20/24, Lodz
      Na, wo hat es uns denn auf der Suche nach dem weiblichen Geschlecht und unter gleichzeitiger Befolgung des ökonomischen Prinzips, denn da wieder hin verschlagen?????
      Vielleicht noch die Tel. posten, damit man vorher Termine vereinbaren kann.....
      ;))))
      Leute, ich verstehe das alles nicht.
      Es gibt keinerlei Probleme Geld nach UK zu überweisen, auch ein Auto überführen ist kein Problem, kein Zoll, nichts.
      Noch.
      Warum?
      UK ist United Kingdom
      Aber der TS meinte sicher UA, schreibt auch in einem UA Forum.

      DerWiener schrieb:

      Dann gratuliere deinen Freund, dass er EUR 4,- pro Stunde bekommt.

      Gratuliere ihm auch, dass er ohne Probleme wieder nach Hause kam,
      3 Monate unter Mindestlohn gearbeitet ... klingt nicht nach einer legalen Beschäftigung.
      Andererseits ... wenn er aus UK ist, dann ist die Beschäftigung legal, nur die Bezahlung nicht.

      erne schrieb:

      Leute, ich verstehe das alles nicht.
      Es gibt keinerlei Probleme Geld nach UK zu überweisen, auch ein Auto überführen ist kein Problem, kein Zoll, nichts.
      Noch.
      Warum?
      UK ist United Kingdom
      Aber der TS meinte sicher UA, schreibt auch in einem UA Forum.

      DerWiener schrieb:
      Dann gratuliere deinen Freund, dass er EUR 4,- pro Stunde bekommt.


      Gratuliere ihm auch, dass er ohne Probleme wieder nach Hause kam,
      3 Monate unter Mindestlohn gearbeitet ... klingt nicht nach einer legalen Beschäftigung.
      Andererseits ... wenn er aus UK ist, dann ist die Beschäftigung legal, nur die Bezahlung nicht.

      ich habe es mal korrigiert 8o
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Bei der INGDIBA kostete eine Überweisung von 1000 Euro in die UA und die nicht EU-Welt 22 Euro Gebühren. Bei 10.000 Euro war ich mit 32 Euro dabei. Ziemlich viel wenn ihr mich fragt. Obwohl ja eigentlich alles selbst gemacht wird via Computer und alles irgendwie Virtuell abläuft.

      Hier die neuen Bestimmungen zum Import von Fahrzeugen in die UA:
      "Євробляхи" стануть дешевшими. Що ухвалила Рада - BBC News Україна

      erne schrieb:

      erne schrieb:

      3 Monate unter Mindestlohn gearbeitet ... klingt nicht nach einer legalen Beschäftigung.


      ich muss diese Aussage relativieren.
      Da er Student ist, kann man durchaus 3 Monate legal in D arbeiten:
      Ferienbeschäftigung von ausländischen Studierenden - Bundesagentur für Arbeit


      Und da gilt nicht der gesetzliche Mindestlohn ;(
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon: