Zuzug meiner Freundin (Ukrainerin)

      Zuzug meiner Freundin (Ukrainerin)

      Hallo zusammen,
      ich möchte mit meiner Freundin (Anna) zusammenleben und testen, ob unsere Beziehung auch im Altagsleben funktioniert. Anna lebt in der Ukraine (Lemberg) und ist ukrainische Staatsbürgerin. Sie hat kein Visum bzw. Aufentaltstiel für Deutschland. Welche möglichkeiten zur zureise gibt es für Anna. Im optimalfall sollte Sie bei mir wohnen, einen 450 Euro Job ausüben und zur Sprachschule gehen. Ich kenne mich leide noch nicht in der Thematik aus und versuche daher alles aufzuschreiben was relevant sein könnte. Hier unsere Eckdaten:

      Oliver (ich)
      29 Jahre alt
      Deutscher Staatsbürger
      Ledig
      Maschinenbauing. (Ba) und seit etwas mehr als 2 Jahren im Berufsleben (vollzeit)
      Lebe alleine in einer Mietswohnung (75 qm)
      Spreche Deutsch und Englisch (fließend)

      Anna
      23 Jahre alt
      Ukrainische Staatsbürgerin
      Ledig
      Master in Englisch auf Lehramt
      Spricht Ukrainisch, Russisch, Englisch (Fließend) und hat Grundkenntnisse in Deutsch
      Biometrischer Reisepass vorhanden.

      Ich habe Anna während meines Urlaubs in Lemberg kennengelernt und sie hat mich bereits für 2 Wochen besucht (Visafrei). Im Dezember wird Anna nochmal für 3 Wochen zu besuch kommen. Ich wäre sehr dankbar für Tips und anregungen wie es für uns möglich wäre in Deutschland zusammen zu leben.

      Rückfragen beantworte ich gerne.
      Danke und viele Grüße
      Danke an euch beide.

      Die 90 in 180 Tage Regel ist uns bekannt. Ehegattennachzug wäre eine Option, allerdings meine letzte, da ich eine Frau lieber genau kennenlerne bevor ich sie eheliche ;).
      EIn Kind mache ich bestimmt nich aus diesem Grund.

      Hat noch jemand eine bessere Idee? Au-Pair würde eventuell nach bestandener A1 prüfung gehen.

      Bitte nur qualifizierte Beiträge
      Au-Pair zu dir ? ...ohne Familie/Kind ? ...wohl kaum, dazu geht sowas wohl nur über Agenturen mit Vertrag, die genau das alles prüfen (weil Sie auch in der Gastfamilie wohnen müsste).
      Bleibt wohl nur das pendeln, ...alle 3 Monate.

      ...vlt. noch über Mangelberufsliste...mit Arbeitsvertrag ! - mit Lehramt ginge vlt.was,....oder Studienplatz (?!)....mit deutsch in C1 oder Englisch (?!)
      Begriffserklärung: Positivliste - Bundesagentur für Arbeit
      "Die Positivliste ist eine Übersicht von Berufen, die Fachkräfte ohne deutsche Staatsbürgerschaft unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland ausüben können."
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski
      Wenn ich das Mädel wäre, dann würde ich
      - entweder meinen Job nicht aufgeben und nur den Urlaub bei Dir verbringen (wenn es nett ist)
      - oder mich während der Zeit des Au Pairs nach einem entschlussfreudigeren Mann umsehen (mit 23 hat sie viele Optionen).
      Ein derartiges Vorgehen, wie von Dir skizziert, wird man in UA nicht verstehen. Jeder wird ihr sagen, sie würde ewig auf Deine Entscheidung warten müssen.

      Gruß
      Siggi
      Die 3 Monate gemeinsame Zeit kann man ja durch zwischenzeitliche Urlaube in der Ukraine oder außerhalb der EU (Türkei, Ägypten, Dom. Republik, oder auch Malediven, wenn es das Budget zulässt), verlängern.
      Dann solltest du eine bessere Entscheidungsgrundlage haben.
      Vor Juni 2016 gab es nur die Möglichkeit, die Dame mit einem Visum (mit voller Verpflichtungserklärung) einzuladen. 3 Monate waren da in der Kennenlernphase unmöglich.
      @ Deutscher Bauer,

      zu deinem eigentlichen Ankiegen kann ich nicht wirklich etwas beisteuern, aber dazu gibt es ja hierv- wie bereits geschrieben-
      einige Experten mit guten, brauchbaren Ratschlägen.

      Du schreibst, du hättest deine Freundin bei einem Besuch in Lemberg kennengelernt.Da ich ( erstmalig überhaupt in UA)
      im Mai / Juni in Lemberg aufschlagen werde, frage ich mich, ob du den Kontakt zu deiner Freundin ohne irgendein
      Partnerportal hinbekommen hast?

      Klar muß du das hier nicht mitteilen, ich würde mich allerdings über deine "Vorgehensweise" freuen, evtl. ist es ja auch eine
      Option für mich jemand nettes in Lemberg kennen zu lernen? Zufall - Plan - Empfehlung ??

      Grüße
      Micha
      AufentG §16

      Einem Ausländer kann eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden, wenn
      1....
      2.er zur Teilnahme an einem studienvorbereitenden Sprachkurs angenommen
      worden ist, ohne dass eine Zulassung zum Zweck eines Studiums an einer
      staatlichen Hochschule, einer staatlich anerkannten Hochschule oder
      einer vergleichbaren Ausbildungseinrichtung vorliegt,

      ...

      (7) Einem Ausländer kann auch zum Zweck der Studienbewerbung eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Der Aufenthalt als Studienbewerber darf höchstens neun Monate betragen. Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt nicht zur Ausübung einer Beschäftigung und nicht zur Ausübung studentischer Nebentätigkeiten. Absatz 4 Satz 3 ist entsprechend anzuwenden


      §16b
      § 16b Teilnahme an Sprachkursen und Schulbesuch
      (1) Einem Ausländer
      kann eine Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme an Sprachkursen, die nicht
      der Studienvorbereitung dienen, ... erteilt werden.



      einen 450 Euro Job ausüben

      könnt Ihr vergessen

      DeutscherBauer schrieb:

      Ich habe Anna während meines Urlaubs in Lemberg kennengelernt


      Türlich türlich. Solche Aussagen macht man am Anfang immer, bis man sie selbst glaubt. Schon wieder IF Forum hier...

      Oliver, du kennst die 90 / 180 Tage Regel, dann nutze das. Alles Andere ist Firlefanz und bringt nix,
      180 Tage binnen eines Jahres zusammen, das sollte reichen um dann den ganz großen Schritt zu machen.
      Auch um Deutsch A2 zu erlernen.
      Zunächst möchte nochmal um Sachlichkeit bitten. Ratschläge wen und wann ich heirate brauche ich nicht von Fremden aus dem Internet :D
      Als Update: Anna wird mitte Feb. 2019 den A2 Test schreiben.

      @srl und Magnitka: Mal ernsthaft, wie stellt ihr euch das vor? Anna kündigt job und Wohnung kommt 3 Monate zu mir und anschließend kündige ich Job und Wohnung und lebe in Lemberg mit Ihr? Und wovon leben wir? Von den üppigen Sozialleistungen der Ukraine :wacko: ? "Türlich türlich. Solche Aussagen macht man am Anfang immer, bis man sie selbst glaubt. Schon wieder IF Forum hier... "diese Aussage verstehe ich nicht.

      @siggi: DOch das vorgehen wird Anna verstehen, das habe ich mir nicht alleine ausgedacht :).

      @DerWiener: Der Typ mit dem Urlaub ist wirklich ne nette Idee! Allerdings habe ich auch "nur" 30 Tage Urlaub und in dieser Zeit kann Anna auch gerne zu mir kommen, wobei Sie noch keinen bezahlten Urlaub bekommt (neu angestellt).

      @Micha2:Hey Mischa, ich habe Anna über Tinder kennengelernt, ich habe sie am ersten Tag in Lemberg gematched
      (bei Tinder bedeutet das, dass beiden das Profil des anderen gefallen
      hat) und direkt für den Folgetag ein Date (simpler Spaziergang mit der
      Bitte einem Turi die Stadt zu zeigen :D) ausgemacht. Ich habe auch einige Damen in Clubs und in Bars angesprochen, leider versteht so gut wie keine Englisch und ich beherrsche
      kein Russisch/Ukrainisch, daher war ich so nicht sehr erfolgreich. In
      Tinder haben ca. 1/3 meiner Matches gutes englisch gesprochen und Anna
      zum Glück fließend. Falls du Russisch sprichst (zumindest etwas) wird das wohl sehr hilfreich sein.

      @erne: Danke für die Info, habe morgen einen Termin beim Ausländeramt und werde die Punkte dort aufgreifen.

      @donlord: Danke für den Deutschkurs Tipp, der Spaß kostet hier nur das 5 Fach im Vergleich zur Ukraine :dash: . Und deine Sorge ist unbegründet, so schnell läuft mir Anna nicht weg.
      @ Deutscher Bauer,

      mir gefällt deine Antwort, deine ausführliche und ehrliche Sichtweise, so wie es gelaufen ist....

      Russisch : Kein Wort spreche oder verstehe ich -leider -

      Tinder: du scheinst gefühlt noch jung zu sein, so dass deine infrage kommenden Kandidatinnen in ähnlichem Alter gewesen sind.
      In dieser, deiner vermuteten Altersklasse ist die Wahrscheinlichkeit wohl deutlich größer als in meiner Altersklasse, das da
      die ein oder andere ein passables Englisch spricht...

      ...ich geh´dann morgen in ein Schreibwarengeschäft und besorge mir 3 Riesen-Schreibblöcke und ein paar Stifte......
      sodann werde ich wohl statt russsich oder englisch zu sprechen, alles was ich sagen will : malen !
      jeder darf mal abwechselnd malen...

      Einer meiner Tischtennis Kumpel hat vor Jahren eine Weißrussin aus Minsk kennengelernt, er Anfang 30, sie Ende 20, beide konnten gutes
      Englisch, seit Jahren leben sie inzwischen hier in D, sie ist inzwischen Ärztin, nettes und gutaussehendes Mädel...Kinder gibt es auch inzwischen...
      alles paletti ...

      Ich wünsche dir alles Gute bei deinem Vorhaben, ich glaube du gehst das überlegt an, und weißt was du /ihr wollt.

      Grüße
      Micha
      @AlexanderUA: Hättest du gelesen was ich geschrieben habe wüsstest du, dass ich testen möchte "ob unsere Beziehung auch im Altagsleben funktioniert". Ich weiß ja nicht wieviele Frauen du nach 3 Wochen gemeinsamer Zet geheiratet hast, für uns ist das nichts ;). Und Zeit habe ich, möchte die Zeit aber nicht verschwenden die ich mit der Frau verbringen könnte die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

      @Micha: Ja ich bin 29 und Anna ist 23, wir sind noch jung :). Ab 40-50 könnte es mit Englisch wirklich sehr schwer werden... :-/. Die Idee mit dem Malen finde ich eigentlich sehr Originell und witzig. Villeicht lernst du auf Russisch sowas wie "Hallo mein Name ist Micha, ich würde dich gern kennen lernen aber mein Russisch ist schlecht. Lass uns malen!" Oder so in etwa, macht bestimmt EIndruck und weckt Interesse. Danke dir auch viel Glück

      DeutscherBauer schrieb:

      @AlexanderUA: Hättest du gelesen was ich geschrieben habe wüsstest du, dass ich testen möchte "ob unsere Beziehung auch im Altagsleben funktioniert". Ich weiß ja nicht wieviele Frauen du nach 3 Wochen gemeinsamer Zet geheiratet hast, für uns ist das nichts ;). Und Zeit habe ich, möchte die Zeit aber nicht verschwenden die ich mit der Frau verbringen könnte die ich sehr ins Herz geschlossen habe.


      Alles nachvollziehbar was du schreibst. Und das ist bestimmt richtig in D. Aber Anna kommt aus der UA und läßt hier Ihr soziales Umfeld für Dich zurück. Und das ist der große Unterschied ... 3 Wochen würde ich als ausreichend betrachten. Wenn die Zielsetzung ist, dass sie so schnell wie möglich einen Job anfängt ... dann ?? Das ist der Preis - heirat - oder die Behörden können deine Beziehung zerstören .... Punkt.
      Ich möchte dich bestimmt nicht bevormunden. Wenn du nicht bereit dazu bist, dann lass es, nur dumm wenn Anna genauso denkt

      DeutscherBauer schrieb:

      @AlexanderUA: Hättest du gelesen was ich geschrieben habe wüsstest du, dass ich testen möchte "ob unsere Beziehung auch im Altagsleben funktioniert". Ich weiß ja nicht wieviele Frauen du nach 3 Wochen gemeinsamer Zet geheiratet hast, für uns ist das nichts ;). Und Zeit habe ich, möchte die Zeit aber nicht verschwenden die ich mit der Frau verbringen könnte die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

      @Micha: Ja ich bin 29 und Anna ist 23, wir sind noch jung :). Ab 40-50 könnte es mit Englisch wirklich sehr schwer werden... :-/. Die Idee mit dem Malen finde ich eigentlich sehr Originell und witzig. Villeicht lernst du auf Russisch sowas wie "Hallo mein Name ist Micha, ich würde dich gern kennen lernen aber mein Russisch ist schlecht. Lass uns malen!" Oder so in etwa, macht bestimmt EIndruck und weckt Interesse. Danke dir auch viel Glück


      @ Deutscher Bauer....

      ja, das ist auch mein Gedanke, genau so wie du es formuliert hast, würde es mir umgekehrt -mitsamt einem Lächeln der Dame - passieren, würde ich bestimmt
      zurück lächeln und "die Eniladung " zum Malen annehmen...was habe ich zu verlieren, doch nichts...es muß ja überhaupt erstmal irgendetwas bei der Zusammenkunft
      in´s Rollen kommen, kann ja nicht gleich Händchenhalten....

      DeutscherBauer schrieb:

      @srl und Magnitka: Mal ernsthaft, wie stellt ihr euch das vor? Anna kündigt job und Wohnung kommt 3 Monate zu mir und anschließend kündige ich Job und Wohnung und lebe in Lemberg mit Ihr? Und wovon leben wir? Von den üppigen Sozialleistungen der Ukraine ?


      Oliver, nicht ganz.

      Anna kommt zu dir so oft es geht. Ihre Wohnung und ihren Lebensunterhalt zahlst du - auch wenn sie bei dir ist.

      Erstens: Ist das nicht die Welt ( 300 Euro im Monat )
      Zweitens verdienst du gut und kannst dir das leisten
      Drittens bist du ein Gentleman und kein Geizsack
      Viertens steht Anna nie wohnungslos da, sollte es mit euch eben nicht klappen

      Du selbst brauchst in Lviv nicht länger als mal einen Urlaub zu verbringen. Eure Zukunft ist in DE.

      sicher: 1,800 Euro für sechs Monate Ehe auf Probe ist auch Geld. Glaub mir, ich wäre einst froh gewesen
      nur 1.800 für die Erkenntnis "Sie passt zu mir oder eben nicht" ausgegeben zu haben. Eine vorschnelle Ehe, inkl
      Scheidung kostet das Mehrfache!

      Gruß Thomas