Wohnt jemand von euch in Odessa und kann übersetzen ?

      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Eurasien“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „ICH“ aus folgendem Grund gelöscht: push nicht mehr nötig ().
      Laut Member Map gibt es nur Odessa tim mit Wohnsitz Odessa. Der war das letzte Mal im Forum am 3.7.2017 aktiv.

      Es gibt nur wenige Deutsche in UA. Ziehen wir davon die ohne gute Sprachkenntnisse ab, bleiben noch weniger. Die dann noch bereit sind einem Fremden zu helfen, der sich nicht vorgestellt hat und von dem nach nichts weiß, werden noch weniger sein.

      Ich würde Dir daher empfehlen, einen professionellen Übersetzer zu engagieren.

      Gruß
      Siggi
      Recht hast Du, @Siggi.

      Wer weiß bei diesen knappen Informationen schon was auf einem zukommt. Da kurvt man womöglich nach Odessa und vor einem liegt ein 1.000seitiger technischer Fachartikel in Mandarin oder Afrikaans, der in's Ukrainische zu übersetzen ist. Und das, wo man nur Deutsch, Englisch, Spanisch und Russisch spricht... :hmm:
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.
      Meine Antwort: Nö!!!

      Wie blöd kann man eine Anfrage stellen? Ohne Begründung,mit Forderung...
      Gefickt eingeschädelt... (Sorry - Autokorrektur)
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Vorstellen kann ich mich ja noch, ich wollte erstmal Anfragen ob es überhaupt Leute gibt, die es sich vorstellen könnten. ( Hatte hier im Forum mal gelesen, dass jemand noch ne Menge Geld aus der Ukraine hatte und dieser jenige hatte sich auch mit wem aus Deutschland getroffen um es gegen Euros zu wechseln. Es geht um einen Bekannten von mir, der wohnt da in der sabansky street. Normalerweise kann ich mit ihm auf Englisch reden, nur es wäre diesmal gut, wenn jemand von russisch auf deutsch übersetzen könnte. Er ist Geschäftsmann und ich will bei ihm ein paar Sachen kaufen und es könnten ein paar Details aufkommen, die er vom Kontext besser auf russisch verstehen wird. @ Account : Odessa ; in welchem Stadtteil wohnst du denn da, prinzipiell könntest du es dir denn vorstellen ? Also kurz zu mir bin 27 und will ein paar Kunstobjekte erwerben. So im August 2019 rum. Dauert vielleicht ne Stunde. Hast du WhatsApp/ Viber oder einen anderen Messenger ?

      @ Feindflieger, dich habe ich auch nicht gefragt. Kein Grund so primitiv zu beleidigen, du musst es ja nötig haben.
      Was soll der dieser Verleumdungs scheiß, es geht um Kunst Gemälde ! Seit wann ist sowas in der Ukraine verboten :D Komm mal aus dem geschwollen Modus raus plougras und schreibe etwas konstruktives. Es gibt keine Sprachschwierigkeiten, ich mache das nur aus Nettigkeit, weil er mich gefragt hatte ob ich nicht einen russischspracher mitnehmen könnte. Im UA Knast scheinst du dich ja wohl gut auszukennen :D
      "es geht um Kunst Gemälde ! Seit wann ist sowas in der Ukraine verboten ?"

      Schon immer (wenn diese zum nationalen kulturellen Erbe gehören, - Achtung ; - strenge Auslegung)

      "...Exotische Souvenirs aus der Ukraine....sind insbesondere auch ukrainische Vorschriften zum Schutz nationaler Kulturgüter zu beachten.
      Kulturgüter“ sind dabei a l l e Objekte, die von künstlerischer, geschichtlicher oder auch wissenschaftliche Bedeutung sind. Solche Güter dürfen g a r n i c h t aus der Ukraine ausgeführt werden.

      S t r e n g s t e n s verboten ist insbesondere die Ausfuhr von:
      Gütern, die als nationale Kulturerrungenschaften registriert sind
      Gütern, die zum Inventar des nationalen Archivfonds gehören
      Gütern, die zum Inventar von Museen gehören"
      Zollbestimmungen Ukraine - Einfuhr + Ausfuhr » Tipps & Ratgeber

      ...aber du wusstest das bestimmt auch selbst (vlt. deswegen die allgemeine Erheiterung hier)
      Im Zweifelsfall brauchst du wohl eine Expertise/Genehmigung eines staatl. ukr. Kunst SV

      - hier noch mal ausführlich, mit Bezug auf die UA Gesetzte
      Kulturgutschutz - Europa - Ukraine
      - nationale Rechtsgrundlagen/Kulturgutbegriff/Sanktionen
      "Entsprechend Art. 201 des Kriminalgesetzbuches der Ukraine von 05.04.2001 Num.2341-III wird der Schmuggel, nämlich Transport über der Zolllinie der Ukraine außer Zollkontrolle oder mit der Verbergung von der Kontrolle der Kulturgüter, mit Freiheitstrafe zwischen drei bis sieben Jahre geahndet."

      Nebenbei; - um Rat und Hilfe bitten und gleichzeitig alle/s negativ bewerten gehört sich nicht !

      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „egonolsen“ ()

      Warum Verleumdung??? Es war lediglich gut gemeinter Rat!
      Es soll ja auch in anderen Fällen immer noch Leute geben, die sich Muscheln und Korallen und exotischste Tiere in Urlaubsländern andrehen lassen und dann an der Grenze das böse Erwachen haben. Aus der Türkei darf man nicht einmal einen Stein am Meer ausführen, wenn er Spuren von fossilen Hinterlassenschaften aufweist.
      Deswegen: nur zur Info....
      Man sieht schon am angegebenen Alter vom Neuankömmling das es mit dem Benimm nicht weit her sein kann.
      Nach dem Motto, "he Alter wie gehts".
      Oder verdirbt Geld doch den Charakter des jungen Kunstsammlers?
      Keinen Anstand sich vorzustellen und dann noch meinen man sei Kingkäse.
      Tja Pech gehabt @Eurasien, wie man In Wald rein schreit, so hallt es heraus.

      egonolsen schrieb:

      Schon immer (wenn diese zum nationalen kulturellen Erbe gehören, - Achtung ; - strenge Auslegung)

      Wir standen einmal mit irgend so einem wertlosen "Gemäldeschinken" an der Grenze. Da wurden auf einmal alle wach. Mit Herkunftsnachweis war es dann schnell erledigt. Hätte ich das Gemälde einfach so von Mutters Wand genommen, wäre es sicher interessant geworden. Der Flieger ist dann schon mal weg.

      egonolsen schrieb:

      Nebenbei; - um Rat und Hilfe bitten und gleichzeitig alle/s negativ bewerten gehört sich nicht !

      Was mich am meisten wundert: Trotzdem sind hier die Leute noch so nett und helfen ihm!

      Gruß
      Siggi
      Tja, manche wissen es eben immer besser. Müssen ihre schlechten Erfahrungen stets selbst machen, weil die anderen ja alle keine Ahnung haben... Da hilft es dann nicht einmal mit konkreten Gesetzgebungen zu kommen - hat ja schließlich immer irgendwie geklappt.
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.