Grüss Euch

      Niveau, Hüstel.....:))))

      Das ist so eine Sache.
      Ob man als Rentner im 3. Frühling, auf Brautschau in den sozialen Unterklassen, in der Provinz am Rande Europas nun grundsätzlich mehr Niveau hat, als ein vermeintlicher Sextourist, das muss jeder für sich entscheiden.
      Von daher machen wir hier anderen Leuten keine Vorschriften. Das wär hier vollkommen abgedreht.

      Vom Komikfaktor her gesehen, steht es einem sog. Sextouristen im Prinzip nicht wesentlich nach.
      Wenn man sich in der Lage aber noch so einen moralisierenden Hut aufsetzt und mit dem nackten Finger auf angezogene Leute zeigt, ist das höchstens borniertes Genäsel, aber kein "Niveau".

      Aber auch Dir- Frohe Weihnachten...:))
      @ Ahrens....

      wenn du mich eventuell als Rentner im 3. Frühling bezeichnest ? dann kann ich nur lachen, und zwar sehr laut....
      1. Ich bin noch kein Rentner, und zweitens, soviele Frühlinge wie ich erleben werde, könnte dich neidisch werden lassen...

      Wenn du in der Lage wärest richtig zu lesen und nicht falsch zu deuten, dann müße dir eigentlich nicht entgangen sein,
      das ich mich über die herabwertende Art von @ climber " UA - Frauen sind Hühner" mokiert habe......

      Auch ich bin länger, als wohl fast jeder Jüngling hier, in Sachen Sex unterwegs..aber niemals habe ich dabei den Respekt vor
      den Damen verloren, weil diese garantiert sich etwas schöneres vorstellen können, als für jeden häßlichen,dahergelaufenen,mitunter
      mit wenig Niveau ausgestatteten Freier die Beine breit zu machen,nur weil dieser zufällig in einem Industrieland aufgewachsen ist..und über das nötige Kleingeld verfügt.

      Deswegen habe und werde ich nie
      eine Frau, egal ob aus Asien oder in der UA, als Huhn titulieren....vom Huhn bis zur Schlampe ist es nämlich nicht mehr weit, und für manch´einen ist es das gleiche...

      Das nur mal zum Respekt anderen gegenüber.....Jeder hat das Recht ein Sextourist zu sein, nur sollte man dabei ein paar "Respektregeln" nicht vergessen - wenn
      man sie jemals besessen hat -?.

      Und nun kannst du wieder Häuptling spielen....
      Mir egal.
      Wenn Du meinst- Du als Neumitglied- must hier anderen Mitgliedern was vorschreiben, egal in welcher Hinsicht und was auch immer, must Du mit dem Echo leben können, wenn sich andere über die Anmassung amüsieren....:)))
      Also das Beste ist, wenn jeder erstmal vor seiner eigenen Tür kehrt, bevor er mit dem Finger auf Andere zeigt.
      So einfach ist das.
      Und wie Andere deine Einlassungen hier interpretieren, dass musst Du gezwungenermassen Anderen überlassen....
      Es liegt ausserhalb Deines Einflussbereiches.

      Den Häuptling scheinst Du ja hier gerade selber geben zu wollen, auf welcher eingebildeten Grundlage auch immer....:)))

      Schwabe wrote:

      Es gibt sicher viele gute Restaurants in Kiew in allen Kategorien.
      Was cool sein soll ist das Kompott. Ich kenne das aus Odessa und Kiew hat einen Ableger davon.


      Der Herr Sextourist will doch im "Jänner" nach Kiew. Das Kompot ist unten am Fluss. Im alten Wasserbahnhof. Wenn der Winter im Januar noch richtig zuschlägt wird es am Fluss schön kalt. Dann ist man froh, wenn man nicht dort hin muss. In Kiew gibt es darüber hinaus eine Menge deutlich besserer Restaurants. Da muss man nicht in die soundsovielte Kopie vom Odessa-Kompot gehen (das vor ein paar Jahren noch gut war und heute nur noch unterer Durchschnitt). Wahrscheinlich liegt das Interesse mehr in Richtung "Damen". Sich die Finger oder andere Extremitäten bei der Besichtigung diverser Outdoor-Attraktionen zu verkühlen steht bestimmt nicht auf dem Programm. Und später im Kloster wegen all der sündigen Gedanken Buße zu tun genau so wenig...
      Also da unten am Dnepr, gegenüber der Metro Poschtowa-Ploshad haben sie eine schöne neue Promenade mit Kneipen usw. gebaut.
      Allerdings war da vor ein paar Wochen nichts los. Da war sogar Abends geschlossen.
      Das ist mehr was im Sommer.

      Als Sextourist sollte man sich im Kosatzki einquartieren.
      Dann kann man sich das rumlaufen sparen und braucht das Hotel praktisch gar nicht mehr zu verlassen.
      Da ist alles an einem Ort und die Übernachtungen liegen bei 40-50 Euro.
      Wirklich Touristenfreundlich...:)))
      Da sich Micha 2 so bitterlich beschwert hat das ich ihn bei den Danke übersehen habe,
      möcht ich mich hier nochmal bei allen über alle Tips bedanken, es waren viele Gute dabei!
      @ Micha2
      Ich habe fast überall Likes gegeben, das dürfte dir entgangen sein.
      Und was ist nun schlecht dran wenn man die Huren als "Hühner " Bezeichnet? Das ist ein gängiger Nickname für käufliche Mädels.
      Und wegen Sextourist, klar schlägt man bei Sonderangeboten zu, machst doch du auch wenn du im Supermarkt Waren aus China und Co kaufst, da sitzen auch Leute in den Fabriken die für wenig Geld arbeiten müssen, also Spiel hier nicht den Moralapostel!
      Und was den Respekt vor Frauen betrifft: Frauen ficken kannst du auch Gratis, schau mal bei Joyclub oder poppen.de rein, da sind lauter Hobbyhuren die sich da unter den Mitgliedern die Männer aussuchen genau so wie wir Männer uns im Laufhaus eine Frau aussuchen-der einzige Unterschied ist das wir sie finanziell unterstützen-was man bei Frauen vergeblich versucht, oder hast du schon mal gehört das eine Frau in DACH fürs Ficken zahlt? So arm kann der Mann gar nicht sein das eine Frau mal was springen lässt, sie nutzt einzig und alleine die Sexuelle Not der Männer aus um ihre Sexgier zu befriedigen!
      Ich habe im Netz auf die Schnelle nichts gefunden, was darauf hinweisen würde, dass die Begriffe "Prostituierte" und "Huhn" Synonyme sind.

      Ich präzisiere den Sprachgebrauch, wie ich ihn kenne: Hühner sind eher pubertierende oder jüngere Frauen mit infantilen Wesenszügen. "Gackern wie die Hühner".

      Gruß
      Siggi

      Siggi wrote:

      Climber wrote:

      Und was ist nun schlecht dran wenn man die Huren als "Hühner " Bezeichnet? Das ist ein gängiger Nickname für käufliche Mädels.

      Wirklich?

      Ich würde solche Mädels als Hühner bezeichnen:
      Die Wilden Hühner - Google-Suche

      Gruß
      Siggi


      Man kann aber auch " Hupfn" sagen (kommt von "Hüpfdohlen") ist auch umgangssprachlich und vielleicht weiter verbreitet!

      Ahrens wrote:

      ls Sextourist sollte man sich im Kosatzki einquartieren.
      Dann kann man sich das rumlaufen sparen und braucht das Hotel praktisch gar nicht mehr zu verlassen.
      Da ist alles an einem Ort und die Übernachtungen liegen bei 40-50 Euro.
      Wirklich Touristenfreundlich...:)))


      Wie darf ich das verstehen? Hotel braucht man nicht mehr zu verlassen... laufen die da im Hotel rum? :) :P
      Sie kommen zügig, wenn Du sie beim Hotelpersonal bestellst...:)))
      Geld kann man da auch gleich wechseln und Taxis bestellen sie natürlich auch.
      Dazu haben Sie Frühstück und ein Restaurant gibts ebenso.
      Also man braucht das Hotel in der Tat nicht mehr verlassen und kann sich den wesentlichen Sachen widmen, ausser zum Zigaretten holen vielleicht.
      Aber das sind auch hchstens 50 Meter und ein bischen frische Luft tut ja auch gut.
      Also meiner Meinung nach die Beste Variante, wenn man sowas vor hat.
      Man braucht sich nur vom Flughafen ins Kosatzki bringen lassen und ist praktisch alle Sorgen los. Kann jeder.

      Siggi wrote:

      Ahrens wrote:

      Sie kommen zügig, wenn Du sie beim Hotelpersonal bestellst...:)))

      Anrufe aufs Zimmer nach der Ankunft gibt es nicht mehr? Ist diese Zeit in Kiew passé?

      Gruß
      Siggi


      Keine Ahnung.
      Wenn ich das Hotel aufsuche ist der Grund in der Regel keine Übernachtung....:)))
      Schätze das ist mittlerweile aber bei den meisten Gästen so.

      DerWiener wrote:

      Siggi wrote:

      Ahrens wrote:

      Sie kommen zügig, wenn Du sie beim Hotelpersonal bestellst...:)))

      Anrufe aufs Zimmer nach der Ankunft gibt es nicht mehr? Ist diese Zeit in Kiew passé?

      Gruß
      Siggi


      Na bumm, so etwas ist mir nicht bekannt. Das war dann ja ein echtes All - inclusive Konzept.
      Waren die Damen wenigstens ansehnlich?


      Für sowas ist die Ukraine bekannt.
      Gibts in so gut wie jeder Stadt hier sowas.
      Also als ich die ersten Male in der Ukraine war, hab ich die Freizeit meistens im Hotel verbracht...:)))))