Ausreise aus Donetzk - Kosten

      Ausreise aus Donetzk - Kosten

      Ich werde mich in einiger Zeit mit einer Frau in Dnipr treffen. Sie wohnt derzeit in Donetzk. Es stellt sich uns nun die Frage mit welchen Kosten sie bei der Ausreise in die Ukraine rechnen muss. Sie hat sich bei einer Bekannten erkundigt und die Auskünfte sind verwirrend. Offenbar gibt es keine fixen Kosten. Verständlicherweise möchte sie genügend Geld mitnehmen, damit sie ausreisen kann. Zitat: "That is why I want to leave this country, because there is no stability here and the power is robbing ordinary people. And if you start talking about it, you can be put in prison "
      Gibt es einschlägige Erfahrungen ?

      Dank euch.

      siluan
      Sie braucht bei der Ausreise nur Geld für sich selbst mit.
      Sie muss aber vorher eine Art Erlaubnisschein beantragen. Das gilt länger. Kostet ungefähr geschätzt EUR 40,- . Dies war die Zahl, die mir mal eine Dame aus Lugansk gesagt hat. Kann daher auch um max. EUR 20,- noch oben oder unten differieren.
      Sollte eigenlich nicht so schwierig sein. Sie ist nicht die erste, die aus Donezk in die Restukraine fährt. Es gibt genug, die auch aufgrund familärer Beziehungen hin- und herpendeln.

      Also, sie soll diesen Schein beantragen. Dauert ja auch 2-3 Wochen.
      Und für Dnipr soll sie gleich alle Dokumente mitnehmen, um einen biometrischen Reisepass zu beantragen. Dann geht das gleich in einem Aufwaschen. Kompliziert ist das auch nicht, eventuell braucht sie als Donezkerin eine Extra-Bescheinigung. Aber das kann sie erfragen. Закордонний паспорт - Паспортний сервіс
      Ich früh hat sich ein kleines Grüppchen aus Donezk nach Mariopol aufgemacht. Bis zur Grenze hat es Stunden gebraucht. Sie musste, wie erwartet 5000 uha bezahlen. Da das ihre erste Reise ist, soll es zukünftig angeblich nur noch 1000 uha kosten. Der viele Schnee und die damit verbundenen katastrophalen Verkehrsverhältnisse haben dazu gefürt, dass die Gruppe erst späten Nachmittag in Mariopol angekommen ist. Sie haben sich in einem Hostel einquartiert und morgen soll der Rest erledigt und die Heimreise angetreten werden. To be continued.
      Die 5000, Hrywnja möchte ich nicht weiter kommentieren, aber es dürfte sich da nicht ! um die übliche (Standard)-Summe handeln. Allerdings halte ich aber auch eine deutlich erhöhte Forderung (s.o.) auf Grund einfacher Willkür für möglich.
      Gibts doch nicht sowas.....:))))
      Fakenews und Verschwörungstheorien....:)))
      Die muss sich irren, wie Dir jetzt wohl viele vom Sofa in Deutschland aus erklären werden.
      Das waren die Russen. Vielleicht in falscher Uniform.
      ...vlt. war's aber auch eine nachträgliche Berechnung der UA Militärabgabe ( 4 Jahre "Besatzung" a 1,5 % ?! vom Gehalt,...ohne den "Schutz" durch die die ukr. Armee ),...oder Weihnachtsgeld und Sie hat das nur nicht richtig verstanden...bestimmt alles "rechtens"
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski
      So was gibt es da zum lachen?
      5000 Griwna sind 153,90 Euro. Da geht es nicht um 100 Griwna "Trinkgeld".
      Für das Geld muss meine Schwiegermutter einen Monat arbeiten.
      Wir haben ja viele Bekannte in der Ukraine, aber von diesem "Eintrittsgeld" hat noch niemand gehört und wir haben das dieser Tage besprochen.
      Ich muss aber zugeben, wir haben keine Bekannten aus diesem Gebiet.
      Wir hatten bis vor kurzem ein Au Pair von der Krim, die musste ja auch dauernd wegen dem Visum nach Kiew.
      Ich habe sie gestern darauf angesprochen, auch ihr ist nichts bekannt.
      Wie lange kennst Du diese Dame?
      Wie oft habt ihr euch schon getroffen?
      Und selbst in der Ukraine gibt es für solche Beträge eine Quittung wenn nicht muss man sie verlangen.
      Und noch einmal: Du hast geschrieben, beim zweiten mal ist es billiger. Da braucht man doch etwas.
      Also ich kann mir das auch nicht so richtig vorstellen, dass jeder aus den Kriegsgebieten 5000 UAH zahlen muss, um in die „freie“ Ukraine einzureisen. Wenn das ein Bus voll ist, können sie ja eigentlich mal in einem Grenzschutzamt vorsprechen oder anrufen. Einen einzelnen Grenzgänger könnte ich mir vorstellen, dass er vielleicht mal abgezockt wird, aber ein ganzer Bus? Was ist denn die Begründung für das Einreisegeld?