Ausgehtipps in Kiew

      Ausgehtipps in Kiew

      Da mein Kiew Besuch kurz bevor steht, bräuchte ich noch ein paar Komprimierte Tips!
      Wohne im Ukraine Hotel.
      Gibts da in der Umgebung eine Fortgehmeile/Altstadt? Urige Bar? Landestypische Bar? Irish-Pub?
      Gemütliche Lokale mit Essen und Barbetrieb? Preiswertes Essen?
      Wo treffe ich am besten brave Hausfrauen :D an? Was ist in Kiew ein "must see"
      Ist von euch grade jemand vor Ort?
      Bitte alles so aufschreiben das ich es auch bequem Ausdrucken kann
      :beer:
      Dank!
      ...warte, - mmh ? - bequem zum ausdrucken soll's sein ? - bitteschön !
      Telefonbuch Ukraine, Telefonnummern, Telefonabieter - Telefonauskunft.net
      "TelKniga – Gelbe Seiten, Telefonbuch: private und geschäftliche Nummern, Branchenverzeichnis, Adressen. Auf Englisch und Ukrainisch verfügbar. telkniga.info

      - ansonsten schon mal was von TripAdvisor gehört ? - da kann man für jeden Ort der Welt was finden, wenn man will
      tripadvisor.com/Home-g294474?f…8e-4c98-ace8-835b02d446b9
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski
      Hotel Ukraina ist direkt im Zentrum, Maidan, Khrestatschik.
      Es gibt genug Lokale dort. Aber, nachdem dort viele Touristen hingehen, sind auch viele professionelle und halbprofessionelle Damen dort. Nicht auf den ersten Blick erkenntlich. Sondern auf dem zweiten, dass sie bald fragen: "In welchen Hotel wohnst Du?" und das Hotel wahrscheinlich kennen. Oder dass sie aufdringlicher als eine normale Ukrainerin ist.

      Brave Hausfrau:
      TAGSÜBER die Frauen anreden, die sich auf dem Khrestatschik tummeln. Dann hast du es mit höherer Wahrscheinlichkeit mit einer normalen Frau zu tun.
      Abends, normale, nuttenfreie Lokale:
      Indigo
      Google Maps

      Fiji Lounge Bar, unten Karaoke Bar, wo Du Dich auch alleine an die Bar stellen kannst. Singen musst Du nicht. ;) In anderen Karaoke-Bars ohne Bartresen musst Du einen Tisch mit Mindest-Konsumation z.B. Griwna 1.500 buchen, sind dann meist schon vorreserviert, dass Du alleine nicht reinkommst.
      Google Maps

      Marakiyya Karaoke Club: Hier gibt es nur Tische, dh nur ratsam, wenn Du nicht alleine bist.
      Google Maps
      @ Climber

      Falls du noch etwas Zeit haben solltest und gerade keine brave Hausfrau zur Stelle sein sollte, könntest du auch noch ein bisschen Kultur schnuppern.

      Von deinem Hotel aus ist vieles zu Fuß erreichbar.

      1. Goldenes Tor - Sophienkathedrale und St. Michaelskloster - Standseilbahn Richtung Dnepr - Ein bisschen Zeit am Flussufer verbringen und zurück mit der Metro Richtung Maidan / Kreschatik.

      2. Nationales Museum der Geschichte der Ukraine im Zweiten Weltkrieg und Mutter Heimat Statue kannst du mit der Metro erreichen bis zur Station Arsenalna und von da aus zu Fuß. Oder am besten bestell dir ein Taxi über Uber.

      3. Wenn du dicht schon in der Gegend von dem Museum befindest, kannst du auch gleich das Höhlenkloster Kyevo-Pecherska Lavra mitnehmen. Ein Besuch lohnt sich.

      Ein günstigen Pub gibt es direkt an Metro Staion Kreschatik. Einfach rechts am Gebäude vorbei und du läufst quais darauf zu. Die Lokalität nennt sich Bochka und befindet sich auf zwei Ebenen. Auf der ersten Ebene darf geraucht werden und auf der unteren Ebene nicht. Die Speisen sind einfach, reichhaltig und günstig. Ich glaube von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr gibt es 30 % Rabatt auf alle Speisen.

      mark6920 wrote:

      jetzt hab ich eine ukrainische Schnecke und war noch in keiner Großstadt in der Ukraine.

      Ich kenne Kiew auch nicht und habe meine Aufenthaltsgenehmigung seit 2004. Natürlich bin ich mal durch Kiew gefahren, war auch mehrfach bei der Botschaft, aber besichtigt habe ich Kiew (oder auch Berlin) nie. Ich bin eben kein Stadtmensch. Wenn ich mal hinmuss, bin ich froh, wenn ich wieder draußen bin.

      Gruß
      Siggi
      Servus,
      Ich war ja letztes Jahr in Kiev, und bin auch alleine ausgegangen.

      Zu Empfehlen wäre:

      Der "Caribbean Club" Symona Petlyury St.4 ein klasse Club :thumbsup:
      Schulz (Пивной паб Киева с частной пивоварней — «Шульц» ) machen lecker Bier. 8o In der nähe vom Hotel Lybid
      Der eine Name fällt mir nicht mehr ein, die Bar war auch toll, ein ganzer haufen Biersorten, war zwischen Maidan und Bahnhof Bokdan.
      Ich war noch in mehreren Clubs und Bars gewesen.

      Was Frauen angeht da hab ich mich zurückgehalten ;( . Im Caribbean Club hat mich so eine Tussi wütend angemacht, wir hatten die ganze Zeit Augenkontakt, habe Sie aber nicht angesprochen. Mein Englisch ist schlecht, und ukrainische Sprache versteh ich nicht.

      Ich bin ja auch nur nach Kiev gefahren um mir Chernobyl Tour zu machen...mega geil. :thumbup:

      gruß Bernd
      Grüss euch Miteinand,
      Hab mal Zeit für eien Kurzbericht. Kurs war 31-32/EU.
      Hotel Ukraine ist ein zweckmässiges 3*, Frühstücksbüffet vom feinsten!
      Transport Hauptsächlich mit Uber! Hat meist super funktioniert! Sehr günstig, hab immer ein gutes Trinkgeld gegeben!
      Beim McDonalds hab ich eien angelacht, mit der bin ich dann ausgegangen und zu ihr heim in ihre Wohnung, ins Hotel wollte sie nicht. Dann in ihrer Wohnung hat sie dan nach Geld gefragt, sie wollte 50 Eu für ficken, freie Lochwahl. Dachte mir schon das sie sicher nach Geld fragen wird. Da ich schon mal da war gab ich ihr halt den 50er und machte mich über sie her.
      Dann am nä. Tag ins Luftfahrtmuseum beim Airport, 50 UKR Eintritt.
      Abends dann Caribbean Club, da hab ich ein paar Mädels angequatscht, ein ist dann mit ins Hotel, wieder das gleiche, sie wollte eine 100er bis nä. Tag Mittags dafür bleiben. War ok,
      hab sie aber nach dem ficken rausgeschmissen weil sie mir zu langweilig war beim Sex....
      DAnn war ich noch in einigen BArs, weiss nich mehr wie die alle geheisen haben, hab aber keien mehr abgeschleppt, da ich keine Bock mehr hatte auf Huren.
      Wollte eher die "brave Hausfrau " kennnenlernen....
      Noch ein paar Sachen angeschaut, zb. die Freiheitsstatue von Kiew, und dann gings eh schon wieder retour.
      Alles in allem ein schöner Ausflug.
      Komme da sicher wieder her im Sommer!
      Bleib in Düsseldorf!
      Im Sommer ist es dort langweilig...
      Du kennst jetzt eh schon alles!
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Naja, die Professionellen sind dort nicht so eindeutig erkennbar. Von der Kleidung merkt man keinen Unterschied. Und ins Gespräch kommt man mit "normalen Hausfrauen" dort auch leichter (wenn sie Englisch kann).
      Dass sie kontaktfreudiger und anschmiegsamer als eine "normale Hausfrau" ist, an das denkt man in der Situation nicht. Und wenn man dann so weit ist, dann denkt man sich halt : Besser den 50er dafür auszugeben als noch 2 Stunden alleine im Lokal zu sitzen und das Geld mit Alkohol auszugeben.

      Ist für mich also nachvollziehbar. Ich verstehe daher nicht die Kritik und die roten Daumen.
      Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

      Danke @Climber für den ehrlichen Tatsachenbericht. Und Caribbean Club, das war voraussehbar mit Nutten.
      Einige hier tun jetzt so als ob es meine Schuld wäre das die Frauen Geld verlangt haben.
      Komische Denkweise oder Doppelmoral?
      Und ich bin NICHT aus Düsseldorf, war da aber selbstverständlich schon ein paarmal :)
      Meine nächste Grossstadt ist Wien!
      Und Danke an @DerWiener für seine ehrliche Stellungnahme!
      Und ich möchte mnoch hinzufügen das kein Unterschied zwischen den Hobbyhuren im Caribbeanclub und einer braven Ukrainischen Hausfrau besteht. Solch eine hab ich nämlich zufällig NACH meinem Kiew Aufenthalt kennengelernt, sie arbeitet ganz normal in Österreich (hat Stuidiertin Kiewund hatte da mal eine Führungsposition) und ist auf der Suche nach einem Partner. Also, gemeinsames Abendessen, alleine nach Hause, gutes Gefühl.....dann am nächsten Tag beim chatten gings nur mehr um "Hauskauf" Wohnungskauf" etc in Kiew.....ist wichtig für sie das sie nicht zur Miete wohnt......naja, hab nicht vor da eine Wohnung zu kaufen hab ich ihr gesagt, danach hat sie mich aus ihrem Sortiment genommen und sucht weiter nach einem "Zahltrottel"...
      Mir sind ohnehin Österreicherinnen/Deutsche Frauen Lieber!
      Es ist die Frage, ob diese Frau, die du in Österreich kennengelernt hast wirklich eine „normale“ Hausfrau, was immer das sein soll, oder eben eine materiell orientierte Frau ist. Was an sich ja auch normal ist in einem gewissen Alter. Wer will sich schon mit irgendwelchen Geizkrägen einlassen im entsprechenden Alter?
      Es ist doch immer dasselbe.
      Wenn sich die Gesprächsthemen permanent um Immobilien drehen, dann ist doch klar wo die Reise hin geht,
      wenn die Tante nicht gerade Immobilienmaklerin ist...:)))
      Das ist irgendwie so eine Macke von vielen Damen hier.
      Wenn ich sowas höre, dann fange ich innerlich auch an zu schmunzeln und denke mir, ob die mich wirklich für so Blöd halten dass Sie glauben mit meiner Hilfe in die Nähe von Immobilienbesitz zu kommen...:)))
      So schön kann doch keine Frau sein....:)))