innerer pass ohne wohnsitz

      innerer pass ohne wohnsitz

      Hallo

      meine Frau wohnt seit mehreren Jahren in Deutschland sie hat niemanden mehr in uk wie bekommt sie einen neuen inneren pass ohnen einen wohnsitz in der uk sie braucht es um hier in d weider leben zu können kann mir jemand helfen
      Ganz einfach: Den Inlandspass gibt es nur mit Wohnsitz in UA. Keine andere Chance.
      Ich glaube kaum, dass Ihr jemand hier eine Wohnsitzanmeldung in seiner Immobilie erlaubt. Ich würde es zumindest nicht tun, denn damit hätte ich im Veräußerungsfall ein riesiges Problem.

      Gegenfrage: Wofür braucht sie einen Inlandspass? Wenn sie in DE lebt, ist der Reisepass ausreichend. Den gibt es bei der Botschaft der Ukraine.

      Nebenbei: UK=United Kingdom, UA=Ukraine

      Gruß
      Siggi
      Um sich bei der Botschaft anzumelden und von der Staatsangehörigkeit zurück zu treten.
      Geht in der Tat nur bei Anmeldung in der Ukraine, Ggf. Beantagung beider Pässe usw.
      Wem war das wichtig, die Namensänderung ?

      Der soll sich auch kümmern....

      Manchmal wundert mich nichts mehr. Warum zum Teufel behält nicht jeder seinen Nachnamen, wenn es zu erwarten ist, das Probleme entstehen.

      Irgendwann ändern kann man das auch noch später.

      Wir haben zwei Kinder mit meinem Nachnamen, meine Frau heißt so wie immer - niemand störts.
      Und wir hatten keinerlei bürokratischen Aufwand.
      An sich ist da nichts dramatisches bei.
      Man beantragt mit der Heiratsurkunde einen neuen inneren Pass. Dann einen Identifikationscode und danach einen neuen Reisepass.
      Im Prinzip alles wie in Deutschland auch.
      An sich müsste das jeder Ukrainer wissen, wie das geht. Also man braucht nur zu den Behörden gehen.
      Allerdings dauert das natürlich alles etwas.
      Man kann von etwa 3-6 Wochen, regional etwas unterschiedlich derzeit ausgehen.

      AlexanderUA wrote:

      Gibt es da nicht auch Agenturen oder Kanzleien in UA, die das gegen ein passendes Entgeld übernehmen ?

      Falls man den Aufwand selbst scheut ...


      Man kann für alles Geld bezahlen, wenn man sich nicht alleine zu den entsprechenden Behörden traut, oder nicht weis, wie man da hin kommt, aber die persönliche Anwesenheit ist immer erforderlich, bei diesen Angelegenheiten. Also Vertretung weitgehend nicht möglich.
      Da müssen ja ohnehin biometrische Daten, also Fingerabdrücke usw. abgegeben werden und dazu braucht man eben die Antragsteller.
      Wenn natürlich kein Wohnsitz mehr vorliegt, muss der auch hergestellt werden. Das ist natürlich alles für Geld möglich, wenn man keine Immobilien hat, oder Bekannte, die einen am passenden Ort anmelden. Also sowas sollten Ukrainer selbst klären, dass kann man als Ausländer kaum.

      jochen3011 wrote:

      das problem ist das sie in der uk nicht gemeltet ist also keinen wohnsitz hat


      Sie war dort mal gemeldet?
      Warum jetzt nicht mehr?
      Hat sie sich selbst abgemeldet, um sich beim ukr. Konsulat als dauerhaft in Deutschland lebende Ukrainerin registrieren zu lassen?
      Wenn sie sich beim ukr. Konsulat hat registrieren lassen, dann hat sie keinen Inlandspass, weil sie ihn im Rahmen dieser Registrierung/Abmeldung aus UA hat abgeben müssen.
      Wenn so registriert, kann sie nur den Reisepass anändern lassen. Dafür ist das ukrainische Konsulat in D zuständig.
      Gruß
      MaBo

      AlexanderUA wrote:

      Warum zum Teufel behält nicht jeder seinen Nachnamen, wenn es zu erwarten ist, das Probleme entstehen.

      Aus diesem Grunde hat bei uns jeder seinen Namen behalten. In der Praxis sprechen fast alle Bekannte und Nachbarn meine Frau mit meinem Nachnamen an.

      MaBo wrote:

      Warum jetzt nicht mehr?

      Die DE Botschaft hat früher darauf bestanden, den UA Wohnsitz abzumelden, bevor ein FZF Visum gewährt wurde. Vielleicht ist das heute auch noch so.

      Gruß
      Siggi
      oder andersrum:

      Sie hat noch einen Inlandspass?
      Dann ist Sie ja noch irgendwo in UA gemeldet (idR dürfte das der letzte Wohnsitzort sein).
      Also vor Ort in UA versuchen, den Inlandspass zu ändern. Muss die ausstellende Behörde ja nicht wissen/interessieren, dass sie schon lange nicht mehr in UA wohnt.


      Siggi wrote:

      Den Inlandspass gibt es nur mit Wohnsitz in UA.


      Meine Frau hat ihren Inlandspass nachdem er abgelaufen war, auch in UA erneuern lassen. Zu diesem Zeitpunkt war sie auch schon lange nicht mehr in UA wohnhaft.
      Gruß
      MaBo

      jochen3011 wrote:

      wir haben geheiratet und müssen den namen im pass ändern

      nein, "müssen" müsst Ihr nicht.
      Siehe "Hinkende Namensführung", bei hinkender Namensführung hat Deine Frau einen Nachnemen in D und einen anderen in UA.
      Ihr habt bei der Eheschliessung in D einen gemeinsamen Ehenamen bestimmt, dieser gilt für D, für UA gilt das m.W. nicht automaitsch, sondern erst, wenn Deine Frau das mit der Eheurkunde anmeldet. Erst dann "muss" sie einen neuen UA Pass haben.

      Hinkende Namensführung kann allerdings immer Überraschungen bringen, muss im Zweifelsfall immer belegbar sein

      MaBo wrote:

      Wenn so registriert, kann sie nur den Reisepass anändern lassen. Dafür ist das ukrainische Konsulat in D zuständig.

      Ja, so sollte es gehen, wenn sie im Konuslat als Auslandsukrainerin gemeldet ist. Auslandsukrainer haben keinen Inlandspass, sondern nur einen Reisepass und all Angelegenheiten sollte das Konsulat erledigen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass das Konsulat nichts davon wissen will

      Siggi wrote:

      Die DE Botschaft hat früher darauf bestanden, den UA Wohnsitz abzumelden, bevor ein FZF Visum gewährt wurde. Vielleicht ist das heute auch noch so.

      War schon vor 10 JAhren nicht mehr so,
      Der neue "Personalausweis" ist ein Plastikkaertchen auf dem die Eintragung des Wohnsitzes sowieso nicht mehr vorgesehen ist.

      Bis PK Ukraina (die Dokumentendruckerei) die vorgesehene Kapazitaet erreicht hat, werden die Plastikkaertchen nur bei Neuausstellung ausgegeben.

      Der Wohnsitzstempel aus dem alten Inlandspass wird durch eine Art Meldebescheinigung ersetzt, ein A4 Blatt das bei der Meldebehoerde aus dem Drucker kommt, total faelschungssicher ;) Die braucht man z.B. zur Einrichtung eines Bankkontos.