Planung Eheschließung in DE

      Planung Eheschließung in DE

      Hallo Zusammen,

      ich brauche euren Rat bzw. eure Erfahrungen bezüglich der Ehe mit einer Ukrainerin. Ich bin deutscher und Wohnhaft in Deutschland. Meine Verlobte (Anna) ist bei ihrer Mutter in der Ukraine (westen) gemeldet und befindet sich momentan Visafrei bei mir. Beim vollen Ausnutzen der Visafreien zeit kann Sie bis zum 08.03.2019 bei mir bleiben. Bis zum 12.02.2019 muss Anna mindestens hier bleiben, da Sie dann ihren A1 Test beim Goethe Institut hat.

      Wir waren diese Woche beim Standesamt meines Wohnortes und hier wurde uns eine sehr lange Liste mit Daten geben, die wir besorgen mussten. Dies erscheint mir aber recht schwierig, da die Daten, in der Ukraine besorgt werden müssen + Apostille und hier dann übersetzt werden müssen. Auch die Abgabe der Untertlagen muss Anna mit mir Zusammen erledigen. Kann man die Unterlagen (Wohnsitzbescheinigung, Geburtsurkunde, Eidesstattliche Versicherung über den Familienstand beim Notar inkl. alle mit Apostille und dann in Deutschland übersetzt) schon jetzt in Deutschland besorgen oder geht dies nur in der Ukraine?

      Wann würdet ihr das Visum beantragen? Zur Eheschließung oder zum Familiennachzug und Visafrei heiraten?

      Alternativ könnten wir uns ein Hochzeit in der Ukraine vorstellen, allerdings bin ich Vollzeit beschäftigt und müsste das daher genau Planen, ist dies überhaupt möglich (hier habe ich noch sehr wenig Ahnung).

      Ich wäre für Tipps und Anregungen sehr Dankbar. Wir wollen ungern unnötig lange von einander getrent sein.

      Viele Grüße
      Oliver
      Es gibt Firmen in UA, die besorgen Unterlagen wie Geburtsurkunden. Ferner gibt es die Möglichkeit, dass Verwandte in UA dies übernehmen.

      Heiraten in UA ist bürokratisch viel einfacher, als in DE. Heirat in DK war es früher auch, ab Januar gibt es eine Gesetzesänderung. Keine Ahnung, wie es jetzt aussieht (einfach mal Google bemühen und bei den Agenturen nachfragen).

      Gruß
      Siggi, der in DK geheiratet hatte, um Bürokratie zu vermeiden
      "Es gibt Firmen in UA, die besorgen Unterlagen wie Geburtsurkunden. Ferner gibt es die Möglichkeit, dass Verwandte in UA dies übernehmen." Dies hat Anns Mutter versucht, die Ämter haben Ihr weder Meldebescheinigung noch Geburtsurkunde ausgehändigt....

      Mein Sorge ist, dass villeicht mein Urlaub nicht ausreicht, wenn ich in die Ukraine fliege und dort etwas schief geht/ länger dauert.
      Lies Dich ein bisschen hier im Forum ein.
      Stichwort: Heirat in einem Tag. Geht zwar nicht innerhalb eines Tages. Aber so wie ich das mitbekommen habe, reist Du mit dem Reisepass ein. Dann zum Standesamt. Du erklärst, dass Du noch ledig bist und noch nicht verheiratet warst. Der Reisepass wird übersetzt und bei der Migrationsbehörde gecheckt. Wenn das hier ist, dann kann sofort geheiratet werden. Sollte so in 3-4 Tagen machbar sein. Und: Schwiegermutter, übrige Famile und Freunde feiern mit.

      DeutscherBauer schrieb:

      Hallo zusammen,
      ich möchte mit meiner Freundin (Anna) zusammenleben und testen, ob unsere Beziehung auch im Altagsleben funktioniert. Anna lebt in der Ukraine (Lemberg) und ist ukrainische Staatsbürgerin. Sie hat kein Visum bzw. Aufentaltstiel für Deutschland. Welche möglichkeiten zur zureise gibt es für Anna. Im optimalfall sollte Sie bei mir wohnen, einen 450 Euro Job ausüben und zur Sprachschule gehen. Ich kenne mich leide noch nicht in der Thematik aus und versuche daher alles aufzuschreiben was relevant sein könnte. Hier unsere Eckdaten:

      Oliver (ich)
      29 Jahre alt
      Deutscher Staatsbürger
      Ledig
      Maschinenbauing. (Ba) und seit etwas mehr als 2 Jahren im Berufsleben (vollzeit)
      Lebe alleine in einer Mietswohnung (75 qm)
      Spreche Deutsch und Englisch (fließend)

      Anna
      23 Jahre alt
      Ukrainische Staatsbürgerin
      Ledig
      Master in Englisch auf Lehramt
      Spricht Ukrainisch, Russisch, Englisch (Fließend) und hat Grundkenntnisse in Deutsch
      Biometrischer Reisepass vorhanden.

      Ich habe Anna während meines Urlaubs in Lemberg kennengelernt und sie hat mich bereits für 2 Wochen besucht (Visafrei). Im Dezember wird Anna nochmal für 3 Wochen zu besuch kommen. Ich wäre sehr dankbar für Tips und anregungen wie es für uns möglich wäre in Deutschland zusammen zu leben.

      Rückfragen beantworte ich gerne.
      Danke und viele Grüße


      Gratulation und weiterhin gutes Gelingen!
      Hallo,
      wir hatten ja schon mal privat geschrieben, aber leider hast Du Dich nicht mehr gemeldet.
      Es ist bürokratisch einfacher und schneller möglich in der Ukraine zu heiraten als in Deutschland. Ich stehe und hoffe sehr das ich bald sagen beziehungsweise schreiben kann mit meiner Verlobten vor dem selben Problem. Ich und meine Verlobte sind auch berufstätig und haben deshalb wenig Zeit uns um diese bürokratischen Angelegenheiten zu kümmern. Deshalb finde ich sollte man sich professionelle Hilfe und Unterstützung holen von Leuten die sich mit solchen Angelegenheiten auskennen.Am besten bei Google eingeben: Eheschließung in der Ukraine. Ich hoffe das hilft Dir weiter
      am
      Es braucht (eigene Erfahrung aus 2018) genau den deutschen Reisepass mit Einreisestempel in die Ukraine und sonst (da Du nicht geschieden bist!) nichts. Es wurde bereits beschrieben, dass der Pass von einem offiziellen Übersetzer in der UA übersetzt und von einem Notar beglaubigt werden muss. Dann gehts zum Standesamt und dort wird dann alles vorgelegt und - so war es bei uns - der Pass gescannt und online an die Migrationsbehörde übermittelt. Nach 2-3 Tagen kommt - normalerweise - das O.K. und der Heirat steht nichts mehr im Weg. Ohne großer Pomp am Schreibtisch vor der/dem Standesbeamtin/en. Wenn man es feierlicher will, dauert es sicher länger, weil ggf. das Hochzeitszimmer langfristiger belegt ist.
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Es gibt noch ne ganze Menge zu beachten, wenn man Zeitdruck hat oder sich eben nicht ewig in der Ukraine aufhält.
      Das geht bei den für die Heirat zuständigen Stellen los und hört bei den Unterlagen auf.
      Wenn der Reisepass neu ist, dann dauert die Überprüfung 2-4 Wochen und die Planung ist im Eimer.
      Leider weisen Sie auf sowas nicht immer hin.
      Geht auch bei weitem nicht überall in der Ukraine.
      Hier treten auch ständige Veränderungen ein, von daher sind einzelne Erfahrungsberichte eben Einzelbetrachtungen, die man nicht ohne weiteres verallgemeinern kann.
      Ein simpler Stromausfall oder Übermittlungsfehler zusammen mit den Arbeits- und Öffnungszeiten der Behörden kann eine zu enge Planung zunichte machen.
      Von daher würde ich eine Planung von 2-3 Tagen als Kritisch ansehen, wenn ich Arbeits- oder Aufenthaltstechnisch meine Abwesenheit nicht verlängern könnte. Auch Flugbuchungen etc. sind dann natürlich hinfällig.
      Kein Problem. Den Termin kann deine Freundin ausmachen in UA. Etwas Vorlauf wird ja vorhanden sein. Dann den Pass kopieren und offiziell übersetzen lassen mit notarieller Beglaubigung in UA. Das wars. Keine Geburtsurkunde, kein Führungszeugnis.
      War bei mir auch so. Deutschland ist eine Riesenprozedur für deine Freundin. Würde ich nie machen.
      Nachr der Heirat in UA kannst du die Heiratsurkunde in Deutschland auch von einem offiziellen Übersetzer übersetzen lassen und das beim Meldeamt abgeben, somit wird deine Ehe im Eheregister in Deutschland eingetragen. Alles ohne Stress.
      Alles was älter als 6 Monate ist ist Alt. Geht also in diesem Fall.

      Den Termin vorab zu vereinbaren bringt nichts, weil die Heirat erst stattfindet, nachdem die Einreise überprüft wurde.
      Du kannst die Heirat also gerne einen Monat vorher anmelden und Dir den anvisierten Termin sogar schriftlich bestätigen lassen.
      Wenn Du aber 2 Tage vorher einreist findet keine Hochzeit an dem Termin statt, weil die Überprüfung nicht abgeschlossen ist.
      Also mithin sinnlos sowas.
      Ausser etwas Geldersparnis vielleicht.
      Das sind so einige Beispiele, was dabei schief gehen kann.
      Selbst die Apostillierung kann noch fehlschlagen, was dann 2-4 Wochen dauert, bis da so ein Stempel drunter ist, wenn das passiert.
      Kommt öfters mit Heiratsurkunden aus der Provinz vor.
      Also denkbare und praktische Problemquellen gibts genug, was meist aus dem Zeitdruck resultiert.

      Übersetungen, Anmeldungen usw. sind eher nebensächliche Sachen.
      Apostillierung kann noch fehlschlagen, was dann 2-4 Wochen dauert, bis da so ein Stempel drunter ist, wenn das passiert. Kommt öfters mit Heiratsurkunden aus der Provinz vor.


      Das kann man bei Hochzeit binnen einem Tag eigentlich ausschliessen weil es die nur in den Oblast Zentren gibt.

      Oder sind die Oblasthauptstaedte aus Kiever Sicht schon Provinz?

      gd&r
      Es gibt derzeit keine Hochzeit in einem Tag für Ausländer.
      Das ist technisch nicht möglich.
      Es sei denn die Standesämter verzichten darauf. Das ist aber illegal und wird normalerweise nicht praktiziert.
      Wenn das irgendwo steht sind diese Informationen Falsch oder veraltet.
      Früher war das möglich, als es noch keine Einreiseüberprüfung gab.

      Möglich wäre die Heirat in einem Tag, wenn die Überprüfung stattgefunden hat.
      Oder für Ukrainer.
      Möglicherweise auch noch für Ausländer mit Daueraufenthaltsgenehmigung.
      Dann ist sofort eine Eheschliessung möglich, oder beliebig später, wenn nicht zwischendurtch ausgereist wurde.
      Bei uns ging alles ziemlich schnell. Meine Frau hat Kopien meines Passes zur Übersetzung vorgelegt und einen Termin beim Notar gemacht. Eingereist bin ich am Donnerstagnachmittag und verheiratet waren wir am Montagvormittag in Odessa. Meine Frau hat vorher bei verschiedenen Standesämtern in Odessa nachgefragt und sehr unterschiedliche Angaben zu Zeit und Gebühren bekommen. Erstaunlicherweise(für meine Frau) ging es am schnellsten ohne Service und bei dem Standesamt mit den geringsten Gebühren ;)
      Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
      Georg Christoph Lichtenberg
      Morgen.
      Das kann nicht sein.
      Standesämter sind in der Ganzen Ukraine Montags geschlossen.
      Entweder war es ein anderer Tag, oder kein Standesamt....:)))
      Es gibt derzeit keine Hochzeit in einem Tag für Ausländer. Das ist technisch nicht möglich.


      Die Standard Anmeldung zur Eheschliessung ist 30 Tage.

      Und dann gibt es den extra zu bezahlenden Service "Hochzeit in einem Tag", so heisst der nun mal.

      Fuer Auslaender werden aus dem einen Tag vielleicht fuenf weil die Dokumente eine Ehrenrunde ueber den Immigrationsdienst gehen.

      Oder gibt es fuer Auslaender neuerdings wieder nur die 30 Tage Standardanmeldung?