Pensionszahlung aus der EU (hier: Estland) in die Ukraine

      Pensionszahlung aus der EU (hier: Estland) in die Ukraine

      Folgendes Problem: Die Pension für Schwiegermutter ist ab Januar 2019 genehmigt und schriftlich bestätigt. :beer:

      Die Auszahlung erfolgt quartalsweise (in Landeswährung - also Griwna) rückwirkend,aber - und das ist (in meinen Augen) das Problem - für die Monate Januar bis März im Juni - und angeblich (lt. irgendwelcher Verträge mit Ukraine) werden die nächsten drei Monate (April - Juni) erst im November zur Auszahlung kommen und in der Folge wird eine Tranche von drei Monaten eben auch nur zweimal im Jahr angewiesen.
      Wenn ich das jetzt bis zu Ende rechne,ergibt sich daraus irgendwann ein Rückstand seitens Estland gegenüber Schwimu...

      Kennt sich jemand mit solchen Gesetzen näher aus (und kann mich erhellen)?

      Oder wäre es eine Überlegung wert,wenn man alles zur EU verlagert (Konto in AT für Schwimu),und damit vielleicht eine monatliche Auszahlung/Überweisung erreichen kann?
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Ich habe mir das Posting inkl. Überschrift zweimal durchgelesen, jetzt glaube ich, den Sinn zu erfassen :

      Schwiegermutter bekommt von Estland eine pension, wohnt in der Ukraine.
      Die Pension wird quartalsweise vierteljährlich ausbezahlt, verzögert.
      Du willst eine monatliche Auszahlung erreichen, bei Anmeldung in Österreich.

      Habe ich das so richtig verstanden?
      Ich vermute, wenn die Schwiegermutter keine Aufenthaltsgenehmigung in Österreich hat, dann wird sie kein Konto in Österreich bekommen.
      Die wollen von Estland aus zweimal jährlich eine dreimonatige Tranche rückwirkend überweisen: Im Juni also für Jan. bis März,im November für April bis Juni,und im Jahre 2020 (wann auch immer) erfolgt dann die Zahlung für Juli bis August...
      Das ist in meinen Augen eine Rechnung,die sich zwangsläufig irgendwann mal totläuft,weil dann Estland irgendwann in massiven Zahlungsrückstand gerät.

      In meinen Augen ein unhaltbarer Zustand.

      Ich hätte dann eben den Gedanken,daß man die Auszahlungsmodalitäten in die EU verlagern sollte,wo Schwimu dann natürlich Zugriff haben muß?!
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      @Feinflieger - Mir ist völlig unklar, wie du zu deiner negativen Aussage über Estland kommst. Die Pensionen werden von Estland regelmäßig monatlich gezahlt. Punkt!

      Durch einen Antrag ! der beziehenden Person kann diese Zahlung auch quartalsmäßig (oder sogar halbjährlich) erfolgen. Die ukrainische Behörde kann diesen Rythmus selber auch bestimmen bzw.in Estland beantragen.

      Aus speziellen Gründen (Ostukraine) nutzen "wir" aktuell z.B. das halbjährige Auszahlungsmuster. Außer eben einer nicht verzinsten Aufsummierung der Rente entstehen hier keine Rückstände die sich summieren oder andere Nachteile!

      Hier ist der Link, ich kann dir gerne beim Übersetzen helfen. Receiving pension from abroad and receiving pension abroad | Government installation profile

      Aber bitte unterlasse das Bashing, da bin ich allergisch!
      In diesem Sinne Vorverurteilung bzw. negative Aüßerung über einen vermeintlich Beteiligten ohne genaue Prüfung der Vorgänge. Und genau sowas führt dann zu fake news - á la: "der" zahlt seine Rechnung nicht, der benachteiligt, der ist böse...

      Erst eine faire beurteilung und dann bitte erst:
      Das ist in meinen Augen eine Rechnung,die sich zwangsläufig irgendwann mal totläuft,weil dann Estland irgendwann in massiven Zahlungsrückstand gerät.

      In meinen Augen ein unhaltbarer Zustand.



      Ich bitte dann um Erklärung, wie man diesen Text als positiv oder auch nur als neutral bewertend einstufen kann. ?(

      "Wir" zahlen als Firma aktuell in die estnische Rentenkasse im lockeren 4-stelligen Bereich jeden Monat ein. Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Rentenzahlungen sorgt dafür, das an Personen, die in Estland ja in der UDSSR Zeit auch dafür verantwortlich waren, daß der Staat bzw. diese Teilrepublik am Rande des wirtschaftlichen Zusammenbruchs stand, eine monatliche Zahlung erhalten - egal wo sie aktuell wohnen. Da fände ich es besser und angemessener das erstmal Worte der Dankbarkeit - "es kommt eine Rente" angemessener wären, als Genörgel über einen angeblichen Tatbestand der so wie er dargestellt wurde, schlicht und einfach faktisch falsch ist.

      eetarga wrote:

      @Feinflieger - Mir ist völlig unklar, wie du zu deiner negativen Aussage über Estland kommst. Die Pensionen werden von Estland regelmäßig monatlich gezahlt. Punkt!

      Durch einen Antrag ! der beziehenden Person kann diese Zahlung auch quartalsmäßig (oder sogar halbjährlich) erfolgen. Die ukrainische Behörde kann diesen Rythmus selber auch bestimmen bzw.in Estland beantragen.

      Aus speziellen Gründen (Ostukraine) nutzen "wir" aktuell z.B. das halbjährige Auszahlungsmuster. Außer eben einer nicht verzinsten Aufsummierung der Rente entstehen hier keine Rückstände die sich summieren oder andere Nachteile!

      Hier ist der Link, ich kann dir gerne beim Übersetzen helfen. Receiving pension from abroad and receiving pension abroad | Government installation profile

      Aber bitte unterlasse das Bashing, da bin ich allergisch!


      Vielen Dank für den Link,ist sehr hilfreich,aber:
      Эстонская пенсия выплачивается раз в квартал через соответствующее учреждение государства проживания. (Aus deinem Link!)

      Überweisungen erfolgen von Estland zwei Monate nach dem zustehenden Quartal.
      Der Rest der Verzögerung liegt dann am weiteren Werdegang in der Ukraine.
      (Können wir schriftlich hier einstellen)

      Oder anders ausgedrückt: Es ergibt sich immer eine verspätete Pensionsauszahlung von ca. einem halben Jahr (+/-).
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      Post was edited 2 times, last by “Feindflieger” ().

      Hier schriftlich:
      Files
      • Kopie001.jpg

        (273.68 kB, downloaded 15 times, last: )
      • Kopie004.jpg

        (188.72 kB, downloaded 14 times, last: )
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      eetarga wrote:

      @Feinflieger - Mir ist völlig unklar, wie du zu deiner negativen Aussage über Estland kommst. Die Pensionen werden von Estland regelmäßig monatlich gezahlt. Punkt!


      Aber bitte unterlasse das Bashing, da bin ich allergisch!



      So,mein lieber Freund @eetarga,jetzt möchte ich von dir eine Erklärung haben!
      Du sagst - ich betreibe Bashing (von mir aus "ich lüge"))!
      Jetzt hast du es schriftlich...
      Und komm mir bitte nicht mit: "kann"
      Ich halte mich hier an die Fakten!
      Dein ESTLAND ist mir ...
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Estland hat lt. dem ersten Dokument deiner Schwiegermutter eine monatliche Rente in Höhe von 350,70 Euro zugebilligt. Dies für 22 Jahre Arbeit in der Zeit der UDSSR.
      Zeitpunkt der Erteilung lt. Bescheid ist der 01.04.2019.
      Punkt. Gerne kann ich dir auch weitere Details übersetzen. Die Rente, s.o., wird z.B. durch eine Zusatzzahlung für deine Frau? ergänzt, also eine Art Kinderzuschlag.

      Das zweite Dokument ist in Russisch, dafür langen mein Kenntnisse nicht im Entferntesten, um dir verbindlich hier sagen zu können was dort steht.

      Die Zahlungen erfolgen entsprechend dem zwischen Estland und der Ukraine abgeschlossenen Vertrag.

      Also halte bitte mal den Ball flach von wegen estnischen "Rückständen".


      The pension is paid once per month, in the beginning of the current
      month. According to your request, the pension could also be paid once a
      quarter or once per half year.

      We shall also pay the Estonian pension when you move to Ukraine,
      Moldova, or the Russian Federation. The difference regarding these
      countries is that you should contact the social security authority of
      the corresponding state to continue your pension payments. The Estonian
      pension is paid out once a quarter, via the social security authority.



      Hier noch mal der englische Text per paste/copy, ich denke dem können mehr Personen folgen als dem estnischen Original. Es steht dort klar und deutlich, daß die Zahlungen auf monatlicher Basis erfolgen, aber vor Ort ! quartalsmäßig abgerechnet werden. Vor Ort dürfte in eurem Fall die Ukraine sein?!
      Die wollen von Estland aus zweimal jährlich eine dreimonatige Tranche rückwirkend überweisen: Im Juni also für Jan. bis März,im November für April bis Juni,und im Jahre 2020 (wann auch immer) erfolgt dann die Zahlung für Juli bis August...


      Und wenn du es genau wissen willst, du lügst (oder soll ich schreibe, das du die ganze Wahrheit nicht erwähnst) ?! ! Siehe oben, "die wollen" - nein, die wollen gar nichts, die handeln exakt entsprechend dem Bescheid und dem estnisch/ukrainischen Vertrag! Der Rentenbescheid kam am ersten April 2019, und du faselst hier von Rückständen von Januar bis März!

      Und so ein "nicht bei den Fakten bleiben", das ist für mich "fakenews" oder bashing.