Endgültige Rückkehr meiner Ehefrau in die Ukraine vor Erteilung der Aufenthaltserlaubnis

      mjatyj eljemjent wrote:

      Scheidung in UA u. gut is. Der einzig sichere u. Kostenguenstigste Weg.

      Der Meinung bin ich auch. Und @ alyosha versuche es, das ihr nicht im Boehsen auseinander geht. Tut mir wirklich leid fuer euch zwei. Ich denke du bist leider der Erste hier im Forum den das so betrifft.
      Wenn es nun mal so ist, dann ziehe die Sache hier in UA durch. Fuer mich ist aber Folgendes nicht logisch nachvollziehbar. Wie kann eine Ehe in Deutschalnd geschieden werde wenn diese in einem anderen Land
      vollzogen wurde?
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      scg61 wrote:

      Gibt es Unterschiede bezüglich deutschem und ukrainischen Scheidungsrecht hinsichtlich z.B. Unterhaltszahlungen?

      Es ist weitaus "Gerechter" u. keiner kann den anderen bis aufs letzte Hemd "abzocken".

      badossi wrote:

      Wie kann eine Ehe in Deutschalnd geschieden werde wenn diese in einem anderen Land
      vollzogen wurde?

      Eine Ehe kann man ueberall Scheiden lassen, richtet sich halt danach ob die Sache den "Aufwand" lohnt. Wie alles im Leben eine reine Cash-Frage. :D

      4neo wrote:

      Ists nicht so daß wenn einer der Beteiligten bei der Anhörung angibt daß er sich noch eine "Wiederbelebung" der Ehe vorstellen kann das Gericht eine
      Frist bis zu einem Jahr dafür setzen kann ?

      Im "Schwachmatenstaat" D denke ich ja.
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      mjatyj eljemjent wrote:

      Da ist es sogar Gesetz ! - 1 Jahr an der Kette fuer Nichts u. wieder Nichts.

      Und da siehste mal wie die einen an der Waffel haben. Was nicht mehr geht, das geht nicht. Schluss aus basta. "Demokratisch" gesehen verhindern die ja meine "Persoenlichkeitsrechte".
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      badossi wrote:

      Und @ alyosha versuche es, das ihr nicht im Boehsen auseinander geht. Tut mir wirklich leid fuer euch zwei. Ich denke du bist leider der Erste hier im Forum den das so betrifft.


      @Badossi und alle anderen Mitfühlenden: Vielen herzlichen Dank. Nein, wir gehen nicht im Bösen auseinander, dessen könnt ihr sicher sein. Wir sind erwachsene Menschen und gehen mit diesem Problem auch erwachsen um. Zutiefst traurig ist es jedoch allemal.

      Dass ich hier im Forum tatsächlich der erste sein soll, der mit dieser Problematik konfrontiert ist, macht mich allerdings betroffen. Aber vielleicht helfen meine Erlebnisse irgendwann mal jemandem weiter.
      Vaclav Havel soll ja mal gesagt haben, dass Hoffnung nicht sei, dass alles wieder gut werde, sondern dass es einen Sinn habe.

      Alyosha wrote:

      Nein, wir gehen nicht im Bösen auseinander, dessen könnt ihr sicher sein. Wir sind erwachsene Menschen und gehen mit diesem Problem auch erwachsen um. Zutiefst traurig ist es jedoch allemal.

      Es macht in dieser Situation vieles leichter, wenn man sich einig ist. Streit untereinander bringt da gar nichts.
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Alyosha wrote:

      Nein, wir gehen nicht im Bösen auseinander,

      Dann zieht die Scheidung nach Moeglichkeit in UA durch, kann sein, das Du dann paar Tage bleiben musst. Geht aber trotzden alles Schneller als in Absurdistan u. Du hast kein bescheuertes Trennungsjahr oder irgendwelche von Winkeladvokaten erdachten Forderungen am Hals.
      Und Hey, Kopf hoch !! Andere Muetter haben auch schoene Toechter ! ;)
      Letztendlich seid ihr nur Opfer einer bescheuerten Gesetzgebung die ein vorheriges laengerfristiges Kennenlernen verhindert. :thumbdown:

      mjatyj eljemjent wrote:

      Dann zieht die Scheidung nach Moeglichkeit in UA durch, kann sein, das Du dann paar Tage bleiben musst. Geht aber trotzden alles Schneller als in Absurdistan u. Du hast kein bescheuertes Trennungsjahr oder irgendwelche von Winkeladvokaten erdachten Forderungen am Hals.
      Und Hey, Kopf hoch !! Andere Muetter haben auch schoene Toechter !
      Letztendlich seid ihr nur Opfer einer bescheuerten Gesetzgebung die ein vorheriges laengerfristiges Kennenlernen verhindert.

      Dem ist so und nicht anders.
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      mjatyj eljemjent wrote:

      Letztendlich seid ihr nur Opfer einer bescheuerten Gesetzgebung die ein vorheriges laengerfristiges Kennenlernen verhindert. :thumbdown:


      Ja und nein. Wenn die Beziehung stimmt, kann auch die blödeste Gesetzgebung zwei Menschen nicht auseinanderbringen. Es wäre zu leicht, allein dem Staat und seiner Einreisepolitik die Schuld zu geben. Aber natürlich hätte durch eine humanere Einreisepolitik sehr viel Leid verhindert werden können.

      Alyosha wrote:

      kann auch die blödeste Gesetzgebung zwei Menschen nicht auseinanderbringen.

      Dem Trugschluss unterliegen viele Paare im ersten Hormonrausch. Wieviel Zeit hattet ihr denn euch vor der Heirat kennenzulernen? Richtiges Kennenlernen klappt naemlich erst wenn man laengere Zeit zusammen lebt. !lamp!

      Alyosha wrote:

      Zu wenig. Insofern muss ich dir tatsächlich recht geben.

      Und da kann ich nur wirklich jedem raten gemaess dem Sprichwort: "Pruefe wer sich wirklich bindet."
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      In der Tat ist eine Scheidung in UA nur dann möglich, wenn dort der letzte gemeinsame Wohnort lag. Das muss auf dem Papier so aussehen und ich denke, dafür solltest Du keine Aufenthaltsgenehmigung in UA benötigen, denn eine Anmeldung ist in UA auch ohne Aufenthaltsgenehmigung möglich. Wichtig ist aber, dass Du das Scheidungsurteil in DE anerkennen lassen musst (zumindest bevor Du eine neue Ehe in DE eingehen kannst):
      berlin.de/sen/justiz/struktur/a2_ausl_scheidg_hinw.html
      justiz.sachsen.de/olg/download/Ukraine_S.pdf
      Alles andere würde ich in UA erfragen. Ich bin (glücklicherweise) kein Experte in diesem Thema.

      Gruß
      Siggi
      Tja m.e. aber Recht hat er.
      Das ist doch was ich ganz am Anfang mit meinem Post gemeint habe. Erst erkundigen ob in dieser Konstelation eine Scheidung in der UA überhaupt in D anerkannt wird.
      Auch wenn man auf dem ersten Blick glaubt in der UA geht vieles unbürokratischer, macht es halt keinen Sinn wenn es letzendlich nicht wirklich hilft

      scg61 wrote:

      Tja m.e. aber Recht hat er.


      ?( Hab ich was Gegenteiliges geschrieben? Ich war nur nicht so deutlich.
      Man kann sich locker in UA Scheiden lassen. Null Problemo wenn man weiss wie. :D

      mjatyj eljemjent wrote:

      1. ABH in Kenntnis setzen
      2. Scheidung in UA anstreben, ist im 3 Wochen durch u. nix Trennungsjahr bzw. Unterhalt. ;)
      3. Scheidungsurkunde u. Urteil Uebersetzen, Legalisieren ....
      4. mit dem Kram zu deinem Standesamt / Meldeamt - Familienstand aendern lassen
      5. Steuerklasse aendern lassen

      6.. Fertich


      Noch Fragen ? ;)