Heiraten! aber wie und wo?

      Heiraten! aber wie und wo?

      Hallo,

      Ich bin neu hier und habe seit einigen Monaten eine Ukrainische
      Freundin....
      Es ist jetzt so das wir ein Besuchervisum beantragt haben welches
      gestern abgelehnt wurde.
      Das problem ist vielleicht das sie keine Arbeit hat, kein Wohneigentum
      etc...alles was so bei der Verwurzelungsprüfung gecheckt wird halt.
      Sie war allerdings schon 2 jahre in D. 1 Jahr als Au Pair und 1 Jahr als Sprachstudentin.
      Ich war vor ein paar wochen dort zu besuch und wir Telefonieren
      schon seit Monaten jeden Tag.
      Meistens mehrere Stunden :)
      und in 2 Wochen Fliege ich wieder hin.
      Wir sind uns auf jeden Fall sicher das wir zusammen sein wollen und wir
      werden auch alles nötige dafür tun, so viel ist sicher!
      Wir sind übrigens 29 und 24, falls das eine Rolle spielen sollte...
      jetzt habe ich mir überlegt zu Heiraten, da es ja wohl keine andere
      möglichkeit gibt.
      Allerdings ist jetzt noch Die Frage, besser in D oder UA ?
      sollten wir trotzdem in jedem Fall remonstrieren weil es sonst so
      aussehen würde als wären wir mit der ablehnung einverstanden....
      und wenn nicht würde das der erteilung eines D-Visum oder FZF-Visum im wege stehen ?
      Wie wahrscheinlich sind die chancen auf ein solches Visum ?

      Viele Fragen, ich weiß :)
      aber für Hilfe wäre ich sehr Dankbar.

      unclephil wrote:

      Es ist jetzt so das wir ein Besuchervisum beantragt haben welches
      gestern abgelehnt wurde.
      Hier wäre wieder M.E.'s Glaskugel angebracht :D

      unclephil wrote:

      Das problem ist vielleicht das sie keine Arbeit hat, kein Wohneigentum
      etc...alles was so bei der Verwurzelungsprüfung gecheckt wird halt.
      Das ist nicht nur vielleicht das Problem, sondern das ist DAS Problem!

      unclephil wrote:

      Sie war allerdings schon 2 jahre in D. 1 Jahr als Au Pair und 1 Jahr als Sprachstudentin.
      Spielt überhaupt keine Rolle bei der Visavergabe!

      Grundsätzlich wüde ich sagen, Du liest dich hier im Forum mal zu entsprechenden Themen ein, da diese Themen "Wo heiraten?" lang und schmutzig hier stehen.
      Einfach mal die Suchfunktion benutzen!
      Das soll jetzt nicht bös gemeint sein, sondern grade in diesen Themen ändert sich nicht viel im Laufe der Zeit, so das diese nach wie vor aktuell sind.
      Für spezifische Fragen werden Dir die Member natürlich nach besten Wissen und Gewissen antworten ;)

      Aber jetzt erst mal "Willkommen im Forum"

      Anm. an Mods und Supermods: Können wir nicht mal einen globalen Forum-Heiratsratgeber in einem geschlossenen Bereich einrichten, der angemeldeten Usern zur Verfügung stehen. Also so ne Art "roten Faden", da in der UA die Anforderungen für die Eheschliessung von Oblast zu Oblast ja unterschiedlich ausfallen?

      unclephil wrote:

      Allerdings ist jetzt noch Die Frage, besser in D oder UA ?
      "Grundsätzlich" in der UA. Da in manchen Oblasten auf ein EFZ verzichtet wird. Was heißt für eine Eheschliessing reicht Dein Reisepass und eine Meldebescheinigung in dem dein Familienstand vermerkt ist, beides übersetzt und notariell beglaubigt, die Meldebescheinigung zusätzlich legalisiert! Da ich annehme, daß Du noch nicht verheiratet warst!

      scg61 wrote:

      so zentral abgelegt, dass ein jeder es findet.

      Zentraler als im Themenbereich Hochzeit / Свадьба » gehts eigentlich kaum. :D
      Dann bastelt mal ne FalseAnsweredQuestions
      wir korriegieren dann falls was schief laeuft, denn den ganzen Sermon 1000x runter zu beten hat glaub ich keiner mehr Bock, fuer mich ist das Thema inzwischen wie Kascha. 8|

      Gibt es doch alles..

      Sucht doch hier mal nach ThomasD. Gegen eine kleine Spende für ein Kinderheim in der UA, welches er betreut, gibt es bei ihm eine aktualisierte Zusammenstellung für Heiraten:

      1. In Deutschland

      2-. In der Ukraine

      Also, das Fahrrad muss nicht nochmal erfunden werden.


      Diviner
      quod licet iovi non licet bovi
      Also in Tscherkassy bestehen sie wohl auf ein EFZ.... steht so auf dem Laufzettel den sie meiner Verlobten gegeben haben...
      mir schient jetzt auf den ersten Blick die Dokumentenbeschaffung zur Heirat in UA ein wenig aufwendiger....mal abgesehen von dem Befreiungsverfahren vom EFZ beim OLG bei Heirat in D.

      ach ja, wie ist das mit den zu legalisierenden Dokumenten wie zum Beispiel der Geburtsurkunde etc. , die bei Heirat in D benötigt werden...
      Am Beispiel Geburtsurkunde...
      1. Beglaubigen auf dem Standesamt !?
      2. ??
      3. legalisieren bei der Botschaft !?
      sehe ich das richtig, und voe allem wo und was ist "2." :)

      Dann brauch man ja noch so eine Familienstandsbescheinigung... wo gibts sowas..Notar ?
      muss die dann auch noch 2 mal vorbeglaubigt werden, wenn ja... wo ?
      Scheint dann wohl ne "Temporaere" Angelegenheit zu sein. Dann eben die aufgezaehlten Begriffe selbst in die Suche eingeben, man wird von den Ergebnissen regelrecht "erschlagen". :D
      Wie auch immer, das hat auch nix mit Unfreundlichkeit etc. zu tun. Doch das Thema Heirat ist hier so oft verarztet worden das es irgendwann Fade wird. Also bitte erst Suchfunktion benutzen u. wenn dann noch Fragen offen sind nachhaken. ;)
      Ok, habs verstanden :)

      aber jetzt muss ich doch nochmal fragen, weil ich mir nicht sicher bin...

      bei der legalisierung von Dokumenten.
      ist das dann immer..
      1. Justizministerium
      2. Aussenministerium
      3. Botschaft
      also für alle Dokumente ?

      und bei dieser Ledigkeitsbescheinigung bin ich mir auch net sicher.. stellt die dann ein Notar aus oder was ?
      läuft die legalisierung dann genauso wie bei dan anderen Dokumenten ?

      und dann interressiert mich noch wie die festsetzung der entsprechenden Gebühr beim OLG funktioniert(Verfahren zur befreiung des EFZ)..da steht von 10 bis 300 Euro !?
      und da steht mann kann sich befreien lassen von der Gebühr..aber wie soll meine Verlobte nachweisen das sie gar kein Einkommen hat ?
      muss das dann auch alles legalisiert und übersetzt werden ?

      tut mir leid, für euch sind das vielleicht "blöde Fragen" aber für jemand der sich damit zum 1. mal auseinandersetzt ist das schon bissl viel alles :)
      ausserdem hab ich mal gelernt das es garkeine blöden Fragen gibt......... ;)

      vielen Dank für euer Verständniss....
      @unclephil
      Ich werde mal versuchen Deine Fragen zu beantworten.
      Ich gehe mal davon aus, ihr wollt in der UA heiraten. Ich würde es empfehlen, da u.a. das leidige Thema Visum wegfällt.

      Geht zuerst zu dem Standesamt in der UA, wo ihr später vor habt zu heiraten. Erkundigt euch welche Unterlagen tatsächlich beizubringen sind und vorallem in welcher Form. D.h. beglaubigt übersetzt und legalisiert, oder langt für einige Dokumente die Übersetzung. Da es hier regionale Unterschiede gibt, kann man nicht pauschal sagen was wirklich verlangt wird. In der Regel wollen sie von Dir als "Ausländer" folgende Unterlagen: EFZ, internationale Geburtsurkunde, Meldebescheinigung und Reisepass inkl. Immigrationskarte.
      Ich würde diese Vorgehensweise empfehlen, da es schlicht und ergreifend nur Sinn macht die Unterlagen/Dokumente zu besorgen, die auch verlangt werden. Ist ja auch eine Zeit und Geld Frage.

      Sollte das EFZ verlangt werden, brauchst Du zur Beantragung die Geburtsurkunde und die Kopie des Passes deiner Freundin. Und zwar beglaubigt übersetzt und legalisiert. Alle anderen Unterlage erfrägt man am besten bei der Gemeinde/Standesamt am deutschen Wohnort. Das ist im Prinzip diese "Ledigkeitsbescheinigung". Hier ist dieser link eventuell hilfreich

      berlin.de/standesamt1//index.html

      Die internationale Geburtsurkunde bekommst Du bei dem Standesamt deiner Geburtsstadt. Du mußt sie auch dort beglaubigen und legalisieren lassen, sofern es sich um ein anderes Bundesland handelt. Alles andere normalerweise an deinem Wohnort.

      Der Ablauf (bis auf den Reisepass) ist dann immer der Gleiche:
      Unterlagen bei der zuständigen Gemeinde beantragen, beim übergeordneten Landratsamt beglaubigen lassen und bei der zuständigen Stelle der Regierung überbeglaubigen lassen. Im Anschluß die Dokumente von einem zugelassenen Übersetzer nach Norm ISO-9:1995 und entsprechend der DIN 2345 übersetzen lassen. Dann alles bei der für Dich zuständigen Botschaft der UA legalisieren lassen.

      mfa.gov.ua/germany/ger//.htm

      kiew.diplo.de/Vertretung/kiew/de/Startseite.html
      @scg61
      erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort :thumbsup:

      aber ehrlich gesagt, würden wir lieber in D. Heiraten.
      Ich meine n Visum brauchen wir ja in beiden Fällen....der einzige Unterschied so wie ich das verstanden habe ist das beim FZF Visum ein rechtsanspruch besteht und beim D-Visum nicht !?
      oder sehe ich das falsch....
      sind die aussichten auf ein "Heiratsvisum" nicht so gut oder was ?

      desshalb wäre super wenn jemand nochmal auf die Fragen eingehen könnte....in bezug auf Heirat in D. meine ich natürlich.
      @unclephil
      Wenn Dir jemand die Frage bezüglich der Aussicht ein Heiratsvisum zu bekommen rechtsverbindlich beantworten kann, dann arbeitet er im Zirkus und beherrscht die Kristallkugel von m.e.

      Der zweite Knackpunkt ist dann aber wieder das EFZ. In dem Fall wäre Deine Freundin der "Ausländer". In der UA gibt es aber kein EFZ, somit kann es nicht beigebracht werden. Kenne den Aufwand nicht