Visafrage - diesmal aber spezieller

      confusion schrieb:

      Der wurde mit einem Transportflugzeug eingeflogen. Es handelt sich hier um etwas andere "Vermögensverhältnisse".

      Wenn ich mich daran erinnere, was Siemens immer für den Transport einer Maschine auf dem Luftweg nach Malaysia bezahlt hat, dann hätte man für die Transportkosten vermutlich so manches Auto auch neu kaufen können.

      Gruß
      Siggi

      Diviner schrieb:

      Zustimmung Siggi, nur dass 90% der Besuchsvisa genehmigt werden kann ich mir nicht vorstellen. Jedesmal, wenn ich in Kiev vor der VISastelle der Deutschen Borschaft gewartet habe, kamen eher gefühlte 75% mit einer Ablehnung raus.
      Natürlich beziehen sich meine gefühlten 75% Ablehnung auf junge Damen der Altersgruppe 21 - 29.

      Siggi schrieb:

      Hier noch einmal zu Statistik bei den Visaerteilungen. Natürlich sagt es nichts über den Einzelfall.

      Zitat Zahl der von den deutschen Auslandsvertretungen schriftlich abgelehnten Visumanträge im Jahr 2010: 155.155 (im Jahr 2009: 177.207)
      Zahl der von den deutschen Auslandsvertretungen insgesamt bearbeiteten Anträge im Jahr 2010: 1.907.629 (im Jahr 2009: 1.826.509) .

      Quelle: auswaertiges-amt.de/DE/Einrei…50344bodyText10


      2010 erhielten Ukrainer 1,2 Mio. Schengenvisa

      Im Jahr 2010 wurden in der Ukraine im Vergleich zum Vorjahr 100.000 Schengenvisa mehr ausgegeben.

      Darüber berichtete der wissenschaftliche Mitarbeiter des Metschnikow-Zentrums für internationale Forschungen, Dennis Kusmin.

      “2010 wurden weltweit 12,5 Mio. Schengenvisa ausgegeben, darunter in der Ukraine 1,2 Mio., was etwa 9% entspricht. Im Vergleich zum Jahr 2009 wurden in der Ukraine 100.000 Visa mehr ausgegeben”, betonte Dennis Kusmin.

      Den Daten des Wissenschaftlers nach belegt die Ukraine weltweit den zweiten Platz bei der Ausgabe von Schengenvisa. An erster Stelle liegt Russland, an dritter China.

      Außerdem beträgt das durchschnittliche Ablehnungsniveau bei der Ausgabe von Schengenvisa 3-5%, was gemäß der EU-Gesetzgebung ein unkritischer Wert ist.

      Herkunft: http://ukraine-nachrichten.de/2010-erhielten-ukrainer-1-2-schengenvisa_3273_gesellschaft_nachrichten

      Nun ist das ja mit Statistiken immer so eine Sache und fast jeder von uns bemüht am Ende den Spruch " trau keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast" Trotzdlem sind die Zahlen doch recht interessant: 12,5 Mio Schengenvisa weltweit und davon 1,2 Mio in UA ausgestellt. Dies entspräche ca 9% am Gesamtaufkommen und stellt aus meiner Sicht eine beachtliche Hausnummer dar. (wenn es denn wirklich stimmt)

      Es stellt sich bei mir jedoch die Frage: Wenn die Zahl von insgesamt 3-5% für abgelehnte Schengenvisa ebenfalls korrekt sein sollte, dann müssten gefühlt gut 99% in UA abgelehnt worden sein. Darin enthalten natürlcih die gefühlte Ablehnungsquote von 75 % für junge Damen von 21-29 Jahren. :phatgrin:

      Aber Spass beseite und unterstellt die Zahlen sind korrekt, dann kann es mit der Ablehnungsquote ansich ja nicht so dramatisch sein. Trotzdem beschleicht mich irgendwie das Gefühl, dass unser Forum bei den oben genannten Zahlen zum Sammelbecken der 3-5% Abgelehnten mutieren könnte (oder schon ist ?) :D Nun ja, da mache sich halt jeder seinen eigenen Reim drauf. Papier ist ja bekanntlich geduldig.

      Fasil schrieb:

      Trotzdem beschleicht mich irgendwie das Gefühl, dass unser Forum bei den oben genannten Zahlen zum Sammelbecken der 3-5% Abgelehnten mutieren könnte (oder schon ist ?)

      Das wäre nur natürlich. Ich lade meinen Besucher ein. Welche Dokumente ich dafür benötige, steht auf den Webseiten der Botschaft. Ein Forum brauche ich nicht, aber vielleicht lese ich sogar den einen oder anderen Tipp im Forum. Mein Gast bekommt ein Visum. Kein Grund, auch nur eine Zeile im Forum zu schreiben. Wird das Visum nicht erteilt, dann animiert das natürlich viel eher dazu, einen Beitrag zu verfassen. Daher ist das Bild im Forum, welches voll mit Berichten ist, wo es Schwierigkeiten gab, sicher nicht repräsentativ.

      Mir selbst geht es auch nicht anders. Werde ich nach Problemen bei Visa gefragt, fallen mir sofort einige Fälle ein. Insbesondere solche, bei denen sie Arbeit hatte und das Visum trotzdem abgelehnt wurde. Also Fälle, die ich so nicht erwartet hätte. Auf der anderen Seite gibt es im Bekanntenkreis eine viel größere Anzahl von Besuchen, wo alles gut gegangen ist. Man spricht nicht so darüber. Irgendwann erfährt man im Nebensatz: Die Schwiegereltern, Stiefkinder, Freunde, etc. waren mal wieder zu Besuch da. Eben das übliche, so wie jedes Jahr.

      Gruß
      Siggi
      Ich komme auch gerade aus Hannover zurück und habe Schwiegermutter abgeholt.
      Die Visumfrage ist bei uns kein Problem mehr.
      Die Verwandtschaft in der Ukraine begnügt sich darüber hinaus nicht mehr mit einem Einzelvisum, sondern mit einem Mehrfachvisum. Das erspart einiges an Fahrerei und an Kosten.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...