Spiegel TV Heiratsmarkt Ost

      internet2107 schrieb:

      wie auf dem Viehmarkt
      Genau !
      Aber: wie groß muss die Verzweiflung oder der Frust der Frauen sein die sooo etwas mitmachen ?
      Und: wie können solche Männer damit leben nie zu erfahren ob sie von der Frau geliebt- oder nur
      aus wirtschaftlichen Gründen ausgenutzt werden.

      Was jetzt noch fehlt ist, das die Frauen die aus dem Ost-Ländern nach Deutschland kommen
      erst einmal wie Tiere unter Quarantäne gestellt und isoliert werden. Wenn dann vielleicht nach
      3 Monaten alles in Ordnung ist, dürfen die Männer sie von da abholen. Natürlich bekommen die
      Frauen vorher noch einen RFID-Chip unter die Haut implantiert. Zur Beruhigung der ABH.
      " in Zweifelsfällen sollte man sich unbedingt für das Richtige entscheiden ! "
      Sind doch zwei "realistische" Paradebeispiele.
      Besonders das Denglisch funktioniert perfekt. Vielleicht gibt es ja demnächst noch das "Rückgaberecht" der Frau nach einer 14 tägigen Testphase bei diesen Agenturen.
      Auch der bezahlte Dolmetscher war doch echt Klasse. :thumbsup:
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Aber mal ganz ehrlich.

      Der Typ der in Kiev Frauen datet... einfach nur peinlich... so ne Weichwurst mit totaler Selbstüberschätzung.
      Will ne Frau mit langen Haaren und Bikinifigur und gibt einen Scheißdreck auf sein Aussehen. Die Damen tun mir echt leid. Der sucht echt ne Frau für seinen Haushalt.

      Habe gerade mit meiner Freundin darüber gesprochen.
      In der Ukraine ist die Meinung sehr populär, dass die Frauen dann in Deutschland nur am Herd stehen.
      Finde ich persönlich schade, wenn es tatsächlich dann so ist.
      Auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist. Der eine Handwerker Typ der dann seine "Mutti" zurückerobert hat, sprach ja beim Preis für das Flugticket sogar noch von DM !
      Naja und der "Kumpel" aus Oberhausen - - - - - - - ? Leute, was erwartet Ihr denn da ? Dat is dat reale Leben im Pott und ringsherum !!! Stino !!!
      Aber dafür hab ich in den letzten Wochen und Monaten beim Frühstück schon lange nicht mehr so herzhaft gelacht und mich dabei mehrmals verschluckt.
      Ansonsten ist der ganze Beitrag einfach nur oberpeinlich. Sollten diese Hirnis im wahren Leben wirklich so existieren, können die einem eigentlich nur
      Leid tun.

      Fazit : :lol: :lol: :lol:

      Fasil schrieb:

      Dat is dat reale Leben im Pott
      . . . . mit oberpeinlichem Ruhrpott-Englisch in die Ukraine verlegt und da Fußball (auch noch Oberhausen) am Handy verfolgt ?

      Fasil schrieb:

      können die einem eigentlich nur

      Leid tun
      Und was ist mit uns ???
      Bei sowas wird es langsam peinlich ein Deutscher zu sein !
      Die denken doch wir sind alle so.

      Wenn ich nächsten Monat wieder in der UA bin, klebe ich mir ´nen Zettel auf die Stirn:
      ". . . bin kein Deutscher !"
      " in Zweifelsfällen sollte man sich unbedingt für das Richtige entscheiden ! "
      Meine Frau fand es unterhaltsam, vor allem den Mann aus Oberhausen. Ich glaube auch nicht, dass der Beitrag unrealistisch oder total überzogen war. Bei den beiden hatte man zumindest noch den Eindruck, dass es da von beiden Seiten eine gewisse Sympathie gibt. Das muss in der Realität deutlich nicht immer der Fall sein.

      Gruß
      Siggi
      Habe den Beitrag gestern mit meiner Frau zusammen angeschaut. Oh je! Sie fragte Sich danach ob Sie auch eine Ware ist? War scherzhaft gemeint! .....
      Ist schon schlimm anzusehen wie damit gehandelt wird.
      Wir können uns nur schwer vorstellen das dabei feste und dauerhafte Beziehungen entstehen können.
      Ok wir haben uns auch über das Internet nach einer riesigen Katalog-Auswahl kennengelernt. Aber das findet man hier in Deutschland auch.
      Dabei kommt natürlich auch die Frage auf, warum hatten wir nach einen Partner in Osteuropa bzw. im Ausland gesucht. Mit Sicherheit bin ich auch ein guter Part für eine hiesige Beziehung.
      Allerdings hatte ich zuvor hier in Deutschland schon mal eine Beziehung mit einer Russin die jedoch für ihr Medizinstudium nach Schanghai gegangen ist. Aber seit dem stand fest. Für mich kommt nur eine Frau mit slawischen Touch in Frage.
      Meine Frau hatte es auch nicht nötig aus Wirtschaftlichen gründen ins Ausland zu gehen. Sie hatte einen guten Job mit guten Verdienst und weiteren Aufstiegsmöglichkeiten. Aber Sie wollte sich nicht mit der Ukrainischen Männerwelt einlassen.
      (Kennt da jemand Gründe? ...) Sie hat jedenfalls viele Berichte von Freundinnen in dessen Fußstapfen Sie nicht treten wollte.

      Wir können nur sagen. Es war für uns der richtige Schritt. In die Zukunft können wir nicht schauen. Aber jetzt sind wir super glücklich! !trio!
      Du willst einen Grund, warum ukrainische Männer nicht sehr beliebt sind?

      Nun, das kann man sicher nicht verallgemeinern - "jeder Jeck ist anders" wie man im Rheinland so sagt...

      Aber: Offenbar - und nach Aussagen meiner Frau, Schwägerin und anderer Ukrainerinnen, die ich genau danach auch gefragt habe - sind nicht wenige von ihnen nicht bereit, auch nur einen Handschlag im Haushalt zu machen (auch, wenn sie arbeitslos sind und die Frau das Geld verdient!), benehmen sich wie Machos, trinken Wodka als wäre es Limonade, schlagen schon mal die Frau, wenn sie "nicht spurt", haben eine Geliebte nebenbei (oder zwei oder drei...) ...

      Wie gesagt: Ich würde das nicht unbedingt verallgemeinern wollen - aber irgendwie war die gleichlautende Aussage mehrerer Ukrainerinnen unabhängig voneinander schon bezeichnend.

      Gruss,

      ChristophVIE
      Meine Freundin war am Wochenende mit ihrer Tochter auf dem Spielplatz. Da hat sie folgendes beobachtet:

      Vater, Mutter, Tochter waren auch auf dem Spielplatz.
      Die Mutter hat mit der Tochter gespielt und der Mann hat sich ins Cafe nebenan gesetzt. Die Frau soll ziemlich müde ausgesehen haben. Sie ging dann wohl zu Ihrem Mann und bat ihn ihr einen Kaffee zu bestellen. Worauf dieser ihr entgegnete: Siehst du nicht, dass ich gerade sitze, bestelle dir selber einen!!!

      Einfach nur traurig sowas. :thumbdown:
      @confusion:

      confusion schrieb:

      Aber Sie wollte sich nicht mit der Ukrainischen Männerwelt einlassen.
      (Kennt da jemand Gründe?
      . . . . . kann durch Hörensagen nur bestätigen was "ChristophVIE" sagt.

      ChristophVIE schrieb:

      trinken Wodka als wäre es Limonade

      Zum Wodka (Ukraine) kann ich nur empfehlen dieses hier mal zu lesen aus "SPIEGEL ONLINE":


      spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,748118,00.html

      und aus "n-tv":

      n-tv.de/panorama/Bier-gilt-als…raenk-article2720891.html

      :prost!: Woran liegt das ??? Jedenfalls ist es erschreckend !

      ChristophVIE schrieb:

      schlagen schon mal die Frau, wenn sie "nicht spurt"
      Es ist allgemein bekannt, dass mit zunehmendem Alkoholkonsum die Gewaltbereitschaft steigt.
      Ich kann aber überhaupt nicht verstehen, dass man dann die (schwächeren) Frauen schlagen muss !
      Dieses mir unverständliche Phänomen gibt es aber leider überall auf der Welt. Einfach nur traurig !

      ChristophVIE schrieb:

      haben eine Geliebte nebenbei

      Auch das kann ich nur bestätigen.
      Habe ich mir sagen lassen, dass das dort eine Art Sport ist.
      Ein verheirateter ukrainischer Mann MUSS eine Geliebte nebenbei haben, sonst ist er
      kein "richtiger" Mann !

      Wie gesagt, ich habe es nur vom Hörensagen aber von verschiedenen Seiten.
      Vielleicht kann das jemand bestätigen ?
      " in Zweifelsfällen sollte man sich unbedingt für das Richtige entscheiden ! "

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolle“ ()

      Wolle schrieb:



      Wie gesagt, ich habe es nur vom Hörensagen aber von verschiedenen Seiten.
      Vielleicht kann das jemand bestätigen ?


      Trifft zumindest vom Erzählen meiner Bekannten dort auf die Generation ca. 35-40 + zu.
      (Gewalt gegen die Frauen habe ich nocht nicht direkt gehört)

      95% Scheidungsgrund: Suff+Arbeitslosigkeit+Untätigkeit.

      Bei der Generation unter 35 habe ich das persönlich bis jetzt noch nicht so mitbekommen.

      ChristophVIE schrieb:

      Du willst einen Grund, warum ukrainische Männer nicht sehr beliebt sind?

      Das habe ich mal etwas provokativ gefragt! Ja genau das sind die Gründe warum meine Frau sich gegen ein Beziehung mit einem Ukrainer entschieden hat.
      Aber ich habe dort auch schon andere Männer kennen gelernt die ich nicht unbedingt in dieser Sparte einordnen würde.

      Dante schrieb:

      Trifft zumindest vom Erzählen meiner Bekannten dort auf die Generation ca. 35-40 + zu.

      Aus eigenem Beobachten kann ich sagen, dass das schon bei Jugendlichen zu sehen ist. (Freund und Freundin) Auch ältere Menschen 45+ sind so. Da wird schon mal die eigene Mutter in aller Öffentlichkeit beschimpft und geschlagen. Er sollte froh sein, dass er noch eine Mutter hat.
      Für solche Reportagen werden natürlich die abgefucktesten Typen gecastet. Der Hanswurst aus Oberhausen geht ja mal gar nicht, eine Frau muss schon sehr verzweifelt sein, um es mit so einem Kasper auszuhalten.



      Im österreichischen ATV gibt es eine Reality-TV Serie Namens "Das Geschäft mit der Liebe", dort werden Männer über bei ihren Reisen in Osteuropa begleitet und zwar immer die selben Dumpfbacken. Fremdschämen pur ist hier angesagt, aber was den Unterhaltungswert angeht sind diese Shows weit besser als alle deutschen Reports und Dokus zu diesem Thema. Zwar echt arg zurück gebliebene Prolos die dort begleitet werden, aber besser als jedes Kabarett, Comedy pur! Die Sendungen sind auch alle online anzusehen www.atv.at

      Soziale Struktur

      Für solche Reportagen werden natürlich die abgefucktesten Typen gecastet. Der Hanswurst aus Oberhausen geht ja mal gar nicht, eine Frau muss schon sehr verzweifelt sein, um es mit so einem Kasper auszuhalten.
      :lol:
      Da haben die Frauen aber Glück, die ein Mitglied unseres erlauchten Forums gefunden haben. Alle gut aussehend, schlank, Hochschulabschluß, gut verdienend, kurzum Mitglieder der Mittel- und Oberschicht in Deutschland. Da würde mich schon mal die soziale Strukturunserer Forumsmitglieder interessieren. Wäredoch mal die Grundlage einer Umfrage. Kurz und gut "Hanswürste" und Hartz IV -Empfänger gibt es hier ja wohl eher nicht.

      Diviner
      quod licet iovi non licet bovi
      ohgott - ist das schlecht!

      da wird ein (offensichtlich minderverdienender) muellsortierer nach kiew zur fleischbeschau zum damencasting geschickt.
      ein *huestl* bauunternehmer fliegt ohne frischen haarschnitt nach riga (macht sicher eindruck auf die damen).

      und danke, ich bin auf dem hiesigen markt fuendig geworden und geblieben, trotz bauch und behinderung!
      den letztendlich auserwæhlten damen im osten wuensche ich die schnelle erkenntnis, was es braucht, um
      solchen knallchargen den deutschen pass auss dem kreuz zu leiern. tschuess_und_weg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „toby“ ()

      Diviner schrieb:

      Da würde mich schon mal die soziale Strukturunserer Forumsmitglieder interessieren. Wäredoch mal die Grundlage einer Umfrage.

      Erstell doch eine Umfrage, wenn Dir das so wichtig ist.

      Kurz und gut "Hanswürste" und Hartz IV -Empfänger gibt es hier ja wohl eher nicht.

      Ich würde Menschen nicht nach dem Einkommen beurteilen. Es scheint mir so, als bestehe zwischen Reichtum und guten Charakterzügen eine negative Korrelation.

      Gruß
      Siggi