Atlasjet hat Tochtergesellschaft in der Ukraine gegründet

      Atlasjet hat Tochtergesellschaft in der Ukraine gegründet

      Die türkische Atlasjet hat mitten in der Krise eine neue Fluggesellschaft in der Ukraine gegründet. Die genauen Ziele stehen noch nicht und Tickets gibt es ebenso noch nicht zu kaufen. Zwei Flugzeuge sind allerdings bereits da. Ein drittes Flugzeug ist im Zulauf. Leider keine neuen Maschinen, sondern gebrauchte Kisten vom Typ Airbus. 14 und 16,6 Jahre alt. Der eine Vogel flog früher für DonbassAero was auch an der Lackierung noch deutlich erkennbar ist. Der andere Jet war in der Vergangenheit für Jamaica Airlines und Vladivostok Air unterwegs.

      In den nächsten Wochen werden wohl die genauen Routen bekannt gegeben und dann gibt es endlich Tickets zu kaufen. Bereits im Mai sollen nämlich die ersten Flüge beginnen. Zunächst sind wohl die Strecken zwischen Kiew. Lemberg, Odessa, Donetsk nach Istanbul geplant. Westeuropa, Russland und Asien sollen als Ziele später hinzu kommen.

      Hier ein Foto der Flugzeuge auf dem Airport in Lviv/Lemberg:

      spotters.net.ua/file/?id=91194&size=large

      Details zu den Flugzeugen findet man hier:

      planespotters.net/Airline/Atlasjet-Ukraine

      Bericht über die Pressekonferenz die auf dem Airport in Lviv am Freitag (04.04.2014) abgehalten wurde:

      aerovokzal.net/u-mizhnarodnomu…mpaniyu-atlasjet-ukraine/

      Was man allerdings mit solchen Kapazitäten anstellen will ist mir noch schleierhaft. Denn man wäre von der Anzahl der Flüge her auf einen Schlag so stark wie WizzAir. Auch das so viele Ukrainer nach Istanbul wollen wäre mir neu (von der derzeitigen Finanzkraft mal ganz zu schweigen). Da schielt man wohl eher auf die Türken als Kundschaft. Zum Sightseeing. Als Business-Reisende. Oder als Sex-Touristen...

      Post was edited 1 time, last by “christianskas” ().

      christianskas wrote:

      Da schielt man wohl eher auf die Türken als Kundschaft. Zum Sightseeing. Als Business-Reisende. Oder als Sex-Touristen...

      Letztens waren sehr viele Türken in Lviv (schon bei der Einreise und in den Cafés). Der Bedarf an Flügen scheint also da zu sein. Ob das alle nur Geschäftsleute waren, weiß ich nicht (war von Fr-Mo). Wobei ich selbst schon für ne Wochendtour nach Istanbul geflogen bin.

      christianskas wrote:

      Hier ein Foto der Flugzeuge auf dem Airport in Lviv/Lemberg:

      Zumindest sehen die Kisten doch ganz vernünftig aus im Vergleich zu manchen Flügen von mir ...

      Piti wrote:

      Der Vogel sieht wirklich aus als hättest du ihn geflogen!

      So ungefähr :) Durfte mal in Venezuela auf einem Inlandsflug neben dem Captain sitzen (Co-Pilot gabs nicht). Die Frontscheibe war gesprungen und der Steuerknüppel auf meiner Seite war demontiert, sonst hätte ich mich an diesem wohl vor lauter Angst festgeklammert. Nun könnte der umsichtige Vielflieger auf die Idee kommen, in so etwas sollte man nicht einsteigen. Hatte ich beim Ticketkauf auch nicht vorher gewusst ...
      Ist immer wieder motivierend, wenn man mit irgendwelchen Bruchgesellschaften fliegt (der Bus wäre noch schlimmer gewesen) und schon neben der Startbahn liegen abgewrackte oder abgestürzte Kisten rum. Da ist Sibirien richtig zivilisiert gegen :)
      Ich weiß: :sot:

      freqtrav wrote:

      Was mal fehlt, wäre eine neue Airline für Inlandsflüge, aber da werden wir wohl lange darauf warten müssen :(


      Atlasjet plant gemäß des Interviews vom 10.04.2014 auch Inlandsflüge. Beispielsweise von Lviv nach Donezk und Charkiw. Allgemein klingen die Pläne aber etwas weit hergeholt. Denn Atlasjet soll KEINE Billiglinie werden. Handgepäck (10 Kg) und Mahlzeiten würden kostenlos sein. Zwei Flugzeuge gehören bereits zur Flotte (wie oben aufgezeigt). Ein drittes Flugzeug wird im Mai/Juni dazu kommen. Ein viertes Flugzeug gegen Jahresende. Der Ausbau auf bis zu 15 Flugzeuge ist angestrebt.

      Da frage ich mich jedoch weiterhin: Woher soll die Kundschaft kommen...? Entweder das Ding ist eine riesige Geld-Waschmaschine, es gibt Investoren die auch über Jahre hohe Verluste hinnehmen würden oder die Herren sind vollkommen übergeschnappt. WizzAir hat es nicht geschafft Flüge innerhalb der Ukraine gewinnbringend zu vermarkten. Lviv-Kiew und Lviv-Simferopol waren 2010 beim Ticket-Preis von unter 20 Euro nur zu einem Drittel voll. Selbst die Flüge ins Ausland laufen momentan so schlecht, dass man nur mühselig mit drei Flugzeugen längst etablierte Routen abfliegen kann. Wie soll da ein Neueinsteiger mithalten...? Die Kosten werden anfangs natürlich etwas geringer sein. WizzAir benutzt neue Flugzeuge. Atlasjet gebrauchte Maschinen. Die aber wiederum mehr Wartung benötigen (sofern man den Aussagen von Ryanair und WizzAir glauben kann).

      biz.liga.net/all/transport/int…-rossiyskogo-kapitala.htm
      trans-port.com.ua/index.php?newsid=51783
      Einfach mal zur Ergänzung für alle die es bisher nicht wussten. Atlasjet ist eine Tochter der Türkish Airlines, die ja zur Staralliance gehören und mittlerweile den Ruf geniessen zu den besten und sichersten Airlines auf der Welt zu gehören.
      Bin schon des öfteren mit Atlasjet geflogen, wobei die Ziele nicht in UA lagen und die eingesetzten Flieger jüngeren Baudatus waren.
      Kann nichts negatives über Service und Pünktlichkeit berichten. Wenn Atlasjet in UA nicht wieder von irgendwelchen zwielichtigen "Drittinteresierten"behindert wird mit dem Ziel die Geschäfte selbst zu übernehmen, dann könnte der Flugbetrieb eine echte Alternative zu dem
      Mist sein, der ansonsten so in UA rumfliegt.
      bin auch schon mit Atlas geflogen , schlecht waren die beileibe nicht , konnte mich nicht beschweren .
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      Fasil wrote:

      Einfach mal zur Ergänzung für alle die es bisher nicht wussten. Atlasjet ist eine Tochter der Türkish Airlines, die ja zur Staralliance gehören und mittlerweile den Ruf geniessen zu den besten und sichersten Airlines auf der Welt zu gehören.
      Bin schon des öfteren mit Atlasjet geflogen, wobei die Ziele nicht in UA lagen und die eingesetzten Flieger jüngeren Baudatus waren.
      Kann nichts negatives über Service und Pünktlichkeit berichten. Wenn Atlasjet in UA nicht wieder von irgendwelchen zwielichtigen "Drittinteresierten"behindert wird mit dem Ziel die Geschäfte selbst zu übernehmen, dann könnte der Flugbetrieb eine echte Alternative zu dem
      Mist sein, der ansonsten so in UA rumfliegt.


      Da hast Du irgendetwas verwechselt. Atlasjet hat mit mit Turkish Airlines nichts zu tun und ist auch keine Tochtergesellschaft von denen. Die Tochtergesellschaft der Turkish Airlines heißt AnadoluJet.

      Atlasjet gehört zur türkischen ETS-Gruppe die vor allen Dingen Hotels betreibt. Zudem gab es neben dem bereits erwähnten Absturz erst 2013 bei Atlasjet massive finanzielle Probleme. Neu sind die Flugzeuge auch nicht. Das Durchschnittsalter liegt bei 13,7 Jahren. Wobei das jüngste Flugzeug schlappe 8 Jahre alt ist. Mit einem "recht neuen" Flugzeug kannst Du also gar nicht unterwegs gewesen sein. Bei WizzAir ist die Flotte im Schnitt 4,5 Jahre alt.

      planespotters.net/Airline/Atlasjet

      freqtrav wrote:

      christianskas wrote:

      Das Durchschnittsalter liegt bei 13,7 Jahren

      Wobei das ja eigentlich nichts aussagt - theoretisch. LH hat auch ein ziemlich hohes Durchschnittsalter und selbst Singapore Airlines 2 Crashes, von Air France mal ganz zu schweigen :phatgrin:


      Im Prinzip hat das nichts zu bedeuten. Stimmt. Aber die Lufthansa hat neue und alte Flugzeuge in der Flotte. Meistens mit einer durchgehenden Historie. Atlasjet hingegen beschränkt sich darauf gebrauchte "Jets" zu ordern. Für die fliegt überhaupt kein neues Material Atlasjet Ukraine kann sogar mit einem Altersdurchschnitt von 15,3 Jahren aufwarten. Und die (amerikanische) Ryan Airlines ist "Pleite", weil man für Atlasjet Flüge durchgeführt hat. Nur die Bezahlung blieb aus.

      wrex.com/story/20567156/2013/0…onal-airlines-liquidating

      Das solch eine Gesellschaft plötzlich Mega-Pläne für die Ukraine schmiedet sollte schon zu denken geben. Momentan verkauft Atlasjet ja sogar noch Flüge nach Simferopol (ab 01. Juni) die wahrscheinlich niemals stattfinden werden.
      Mit den groß angelegten Expansionsplänen wird es wohl erst mal doch nichts. Wahrscheinlich ist das angekündigte Geschäftsmodell einer neuen Linienflug-Gesellschaft für die Ukraine momentan finanziell kaum tragfähig. Einer der Atlasjet-Ukraine Jets wurde deshalb vorübergehend als "Wet-Lease" an die Fluggesellschaft Zagros-Jet in den IRAK abgegeben. Einem Joint-Venture das der türkischen Atlasjet und der irakischen Zagros-Gruppe gehört. Die Atlasjet-Ukraine-Symbole hat man spartanisch überklebt:

      Vorher:
      planespotters.net/Aviation_Photos/photo.show?id=447129

      und nachher:
      skyliner-aviation.de/viewphoto.main?LC=nav2&picid=8856

      und hier die durchgeführten Flugbewegungen:
      flightradar24.com/data/airplanes/ur-aja/

      Der zweite Airbus der Atlasjet Ukraine fliegt darüber hinaus im Moment für die Muttergesellschaft täglich die Route zwischen Istanbul und Tbilisi (Georgien)...

      flightradar24.com/data/airplanes/ur-ajb/
      Da sind die Flüge dann wenigsten ausgelastet und obwohl es für manchen etwas makaber klingen dürfte, auch sicher. Denn die Region im Nordirak, welche Atlasjet nun schon seit einigen Jahren bedient, kann man im Vergleich zu den Krisenregionen in der Ukraine, als sichere Gebiete bezeichnen.
      Jetzt hat Atlasjet Ukraine die ersten Routen angekündigt. Anstatt interne Flüge in der Ukraine aufzunehmen, hat man (wie von mir schon insgeheim vermutet) nur Istanbul-Flüge ins Programm genommen.

      Der Flugplan sieht folgendermaßen aus:

      Ab 08 September 2014 Istanbul Ataturk – Odessa 6 Flüge pro Woche
      Ab 10 September 2014 Istanbul Ataturk – Kiev Borispol 2 Flüge pro Woche
      Ab 15 September 2014 Istanbul Ataturk – Kharkiv 4 Flüge pro Woche
      Ab 16 September 2014 Istanbul Ataturk – Lviv 3 Flüge pro Woche

      Die Flüge wurden bereits in die Internetseite von Atlasjet eingepflegt (atlasjet.com). Preise sind momentan jedoch noch nicht vorhanden. Die werden wohl in den nächsten Tagen folgen.

      15 Flüge pro Woche sind nicht sonderlich viel, sollten aber gut und gerne ausreichen um in nur einem Jahr weitere 100.000 Sex-Touristen, Heiratssuchende und Urlauber (?) aus der Türkei in die Ukraine zu schaufeln.

      airlineroute.net/2014/07/22/kkuh-sep14/