Wie bekomme ich den Hausstand meiner Frau nach Deutschland

      yunona schrieb:

      Ich wollte auch mit dem Auto fahren (Kombi), Ziel ist Mogilev-Podolsky, das ist eher in der Mitte und an der Grenze zu Moldova. Theoretisch könnte ich durch Moldova fahren, dann brauch ich keinen Km durch die Ukraine. Lt Aussagen meines Stiefsohnes ist dort alles ruhig, nur die Preise für alles sind in die Höhe geschossen.



      VORSICHT!! Wenn Du tatsächlich vorhast durch Moldavien zu fahren, dann sieh zu, dass Du nicht durch die nicht anerkannte, von Moldavien abgespaltene Republik Transnistrien kommst! Weder von der einen, noch von der anderen Seite!!
      Dort herrscht die Willkür der Aufständigen. Hier kann es problemlos vorkommen, dass man von Dir einen unverschämt hohen "Wegezoll" in Bargeld abverlangt!


      Generell zum Thema:

      wie ist das eigentlich, wenn man dort mit einem Sprinter mit Hänger an die Grenze der UA zu Europa kommt? Muss dort ein Ausfuhrzoll für mitgebrachte Sachen wie Möbel und andere Einrichtungsgegenstände entrichtet werden?
      Wie sieht das bei der Einfuhr in die EU aus?
      Ich spreche natürlich von gebrauchten Sachen, also nix neues und verpacktes ... aber mal so locker von nem ganzen Hausstand?!

      Wenn jemand ein paar Erfahrungen oder Fakten hätte, wäre ich äusserst Dankbar!
      Ehe ich selbst einen Thread probiere, schreibe ich mal hier, der Thread ist ja noch nicht so alt.

      Ich bin neu hier und ich stehe auch gerade von dem Problem. Es ist wohl kein kompletter Hausstand, aber lieb gewonnene persönliche Gegenstände, Kleidung, Bücher, Haushaltsachen, alles gebraucht. Keine Möbel oder Fernseher und Waschmaschienen und so. Vermutlich zu viel, um es einem gewöhnlichen Paketdienst zu geben und viel zu wenig für ein internationales Umzugsunternehmen oder gar eine Spedition.
      Weiß jemand vielleicht eine Möglichkeit? Ich hätte zwar keine Probleme so weit mit dem Auto zu fahren wenn jemand bei mir wäre, der der Sprache mächtig ist, aber ich habe in der nächsten Zeit keinen Urlaub. :( Also suche ich so was kleines. Ist die o.g. Quelle noch tätig?
      Hallo Reiner,

      willkommen in der virtuellen Ukraine! ;)

      Vom Zeitpunkt der Entscheidung meiner Frau, zu mir nach Deutschland zu kommen (Verlobung) bis zur endgültigen Visaerteilung zur Familienzusammenführung nach der Heirat in der Ukraine vergingen ca. zehn Monate. In dieser Zeit war ich immer wieder drüben und habe die Sachen meiner Frau peaux-a-peaux nach Deutschland mitgebracht (ausschließlich mit dem Flugzeug). Größtenteils Klamotten, Bücher und persönliche Kleinigkeiten; alles andere war ja bei mir vorhanden. Auch meine Eltern haben einen ganzen Koffer nach der Hochzeit im Schlepptau gehabt. So kam in den Monaten einiges von ihrem Zeugs zusammen.

      Wenn wir heute zu Schwiegereltern in die Ukraine fliegen, nehmen wir immer mal wieder ein bisschen was mit.

      Was ich sagen will: Wenn Deine Verlobte/Frau ihren Hausstand nicht sofort aufgeben muss, dann versucht erstmal nur das nötigste mitzunehmen. Vieles müsst ihr sowieso neu kaufen. Vll hast Du auch die Möglichkeit nochmal für ein Wochenende (ohne Urlaub nehmen zu müssen) mit einem großen, leeren Koffer in die Ukraine zu fliegen, eines schönes Wochenende zu zweit zu verbringen und einem Koffer voller Frauenklamotten zurückzufliegen. Und später können auch Besuche aus der Ukraine immer mal wieder ein bisschen was mitbringen.

      Das sind doch genau die Umstände, von der eine deutsch-ukrainische Beziehung in ihrer Keimzeit lebt. In eins, zwei Jahren werdet Ihr darüber lachen! :)

      Fröhliches Schleppen! ;)

      Gruß
      За Украинy!
      DHL bietet 30kg für gut 50 Euro. Ansonsten gibt es noch die Spezialpaketdienste, aber mit denen haben wir schon lange nichts mehr versendet. Aber wenn ich es richtig sehe, sind sie nicht mehr konkurrenzfähig:
      janzen-express.com/tarif.php?lang=de

      Wir haben immer ins Auto gesteckt, was eben möglich war und den Rest mit DHL versendet. Erst dieses Jahr eine Ersatzbeschaffung Lautsprecher in drei 30g Kartons versendet, war aber immer noch mehrfach günstiger, als der Neukauf vor Ort.

      Gruß
      Siggi
      danke für die Hinweise bisher. DHL & Co sind bekannte Alternativen darauf werden wir natürlich auch zurückgreifen, wenn sich keine bessere Lösung findet.
      Es ging mir eher um ungefähr das Volumen vielleicht von maximal einer Euro- Pallette oder einem halben Kombi- Kofferraum oder so.

      Halt nichts für einen Standard- Paketdienst das wäre ganz schön teuer, aber auch zu wenig für ein internationales Umzugsunternehmen das wäre überdimensioniert.
      Ich fürchte, die Sachen werden zum Teil bei der Schwiegermutter deponiert und dann im Laufe der Zeit Stück für Stück abgeholt. Für die Firma Janzen habe ich da keine Abholstation gefunden. Aber bei einem vergleichbaren Preis würde ich sowieso eher auf DHL setzen, die haben immerhin 3 Agenturen und 1 Büro in Odessa.

      Siggi schrieb:

      DHL bietet 30kg für gut 50 Euro. Ansonsten gibt es noch die Spezialpaketdienste, aber mit denen haben wir schon lange nichts mehr versendet. Aber wenn ich es richtig sehe, sind sie nicht mehr konkurrenzfähig:
      janzen-express.com/tarif.php?lang=de

      Wir haben immer ins Auto gesteckt, was eben möglich war und den Rest mit DHL versendet. Erst dieses Jahr eine Ersatzbeschaffung Lautsprecher in drei 30g Kartons versendet, war aber immer noch mehrfach günstiger, als der Neukauf vor Ort.

      Gruß
      Siggi


      DHL aus der Schweiz kann man gleich vergessen. :S Und die Spezialpaketdienste leider auch...
      Vielleicht kommt ja auch ein Bus in Frage. Haben wir auch schon gmeacht und hat nicht viel gekostet.
      Gewogen wird das Paket auch nicht und ist auch noch in 24 Std. in Deutschland.
      Sofern man in der Nähe eines Haltepunktes wohnt.

      shevpastrans.com/de/schedule.html

      Einfach mal anrufen und fragen

      Gruss

      Michael
      Hallo Rainer!

      Du solltest dir mal Kaufmann Reisen anschauen.
      Die nehmen auch Pakete mit. Allerdings sollte man direkt mit dem Busfahrer vor Ort über den preis verhandeln, da die gerne mal variieren.
      Kaufmann fährt viele Orte Deutschlands an.

      Ansonsten kannst du auch gerne mal unter: maier-reisen24.de nach einer Busroute suchen und dem Herrn eine Mail schreiben.
      Die Preise zwischen Busunternehmen variieren leider auch stark.

      Aber das wäre noch eine Alternative.
      Das freut mich doch, dass ich dir helfen konnte.

      Ich gebe dir noch einen Tipp:
      Verhandle den Preis zuvor und halte dich strick daran!
      Die Busfahrer von Kaufmann variieren von ganz nett, bis hin zu... sagen wir mal 'schlecht'.

      Du kannst sogar im Büro Kiew anrufen, wenn du russisch oder ukrainisch sprichst und mit denen einen Preis ausmachen.
      So mache ich das meist von Deutschland aus (sprich umgekehrten Weg).

      Und wenn mir ein Quälgeist von Fahrer wieder einen Zuschlag aufschwatzen will, kann ich ihm nett und direkt erklären, dass es eine Preisabsprache gibt. Die Jungs in Kiew und Deutschland hinterlegen immer deinen Namen auf den Klemmbrettern. Da dann bitten den genannten Preis gleich mit drauf zuschreiben. Dann funktionierts auch mit Igor dem Busfahrer :lol:

      Grüße!