wie sicher ist kharkov momentan

    Mit Faschismus ,die Vorgänge in der Ukraine zu erklären wäre zu einfach ,es ist nicht der gewöhnliche Faschismus den wir in der Vergangenheit hatten ,es ist anders . Der Begriff Faschismus mit seinen klassischen Elementen ist verbraucht und kann in einer modernen medialen Welt nur bei ganz wenigen eine Begeisterung auslösen. Was heute und damals gleich ist ,ist die Überbetonung der eigenen Nation in Verbindung eines aufgestachelten Pöbels Es gibt hier in der Ukraine ,keine wirkliche Führerfigur nur viel Symbolik diese auf die meisten sehr abstrakt heute wirkt .Man braucht und will keinen Faschismus in der Ukraine. Er ist nur Mittel zum Zweck.Aber was wollen die Kräfte ? Diese sind zum Spielball der angloamerikanischen Interessen im Schlepptau der unfähigen europäischen Außenpolitik geworden sind . Es geht um Geld und Einfluss . Die Ukraine ist nichts anderes als dieser Ball .Der Pöbel und die Intellektuelle national verblendete Elite ist in Kiew nur Mittel zum Zweck anderer . Aber und ich betone es aber ,die richten unendlichen Schaden an ihrem Land ,an ihrem Volk und auch an Europa an . Die gehören wirklich in eine Isolation vor und Gericht . es ist noch nicht zu spät für diesen Schritt . Onkel Sam hat doch bestimmt einen guten Hubschrauberlandeplatz auf der Botschaft in Kiew ? Die Vietnamesen sind kleiner und leichter gewesen ,aber viele Typen in Kiew ,sind wie man unschwer beobachten kann stark übergewichtig beim rechten Sektor wird recht gut geschlemmt . Statt zehn Vietnamesen passen dann wahrscheinlich nur noch 3 Nationalisten / Faschisten in den Helikopter .

    Hier ein Beispiel 1975 29/30 April ,Saigon ,so ähnlich kann die Geschichte sich auch heute noch bewegen.

    de.m.wikipedia.org/wiki/Operation_Frequent_Wind
    Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
    Hoffentlich hält die das aus.

    Post was edited 5 times, last by “Tanzender Bär” ().

    Ingolf wrote:

    Ich denke eher das die Oligarchen weiter herrschen und den Poebel je nach Bedarf manipulieren und fuer ihre Interessen und ihren Machtkampf nutzen. Wenn der Poebel herrschen wuerde, waeren sicher Julia, Benja, Taruta und unser Schokomann schon laengst Geschichte und entweder in der Schweiz oder an der Laterne.


    In der Schweiz? Bloss nicht, reicht schon dieser Russische Ex-Oligarch da... :whistling:

    highway61 wrote:

    In der Schweiz? Bloss nicht, reicht schon dieser Russische Ex-Oligarch da...


    Wenn ich mich recht erinnere hat Poroschenko auch einen Schweizer Pass!
    Nur so lange ist uns der Friede sicher, solange wir des Sieges sicher sein können!
    Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben,
    - die Sterne der Nacht, - die Blumen des Tages - und die Augen der Kinder