Posts by eetarga

    ... weil da, zumindest habe ich das so verstanden (bin kein IT freak) bstimmte Geschwindigkeiten der Daten unpassend moduliert werden?!


    Du kriegst ja aktuell keine wirklich schnelle Verbindung nach Rußland hin, bis auf whatsapp läuft aus dem Baltikum nichts mehr Richtung Osten.

    Und auch via Ivangorod wird das nicht schneller, ich denke der Kurzwüchsige will u.a. auch so die Verbreitung von Infos unterbinden.

    Rolf - jetzt hast du dich geoutet! Ich kenne ehrlich keine Frau aus der östlichen Hemisphäre, die auf Perversitäten bei der Nahrungsaufnahme steht, zumindest nicht bei den älteren Semestern.



    Hasenfutteresser und Veganesen sind östlich der Oder nicht wirklich beliebt :lol:


    In dem Sinne - Salamisten aller Länder vereinigt euch! Elchfleisch aus Massentierhaltung an die Macht (wir haben eien Menge davon) !. (eis)


    Elchfleisch.jpg



    Ich würde drauf wetten, daß ein guter Hennessy V.S. das auch schafft, werde mir gleich zum Kaffee mal einen genehmigen!

    Also wenn das Duschwasser warm, die Liebe heiß und der Sekt schön kalt ist, dann soll es schon russische Frauen geben, die mit einem durchs Feuer gehen.

    So was habe ich - und sie hat das Haus vor dem Kauf besichtigt und für "Gut" befunden.


    Altes Gesetz, bei Immobilien zählt die Lage, die Lage und noch mal die Lage. In dem Sinne des Threads hier, ich denke wir werden das überleben.


    (die Frage ist eher, überlebe ich die Renovierungsdauer und deren Kosten) =O

    Was einen nicht umbringt macht einen härter - heute mit dem Berater das Badezimmer und den Duschraum meiner neuen Hütte inspiziert und geplant - er meinte, was willst du das renovieren? Sein Tipp, so lassen wie es ist und Überlebenskurse mit Strammstehen im Schnee und Waschen/Duschen wie im Kriegsgefangenenlager 1948 in Sibirien als Tourievent verkaufen..., das hält fit und gesund, da vergeht jeder Virus. :hi:


    Bildmaterial anbei: Kiss

    Eingang Duschraum.jpgDuschraum.jpgDusche Vorraum.jpg

    tsr 1959 - danke für die Steilvolage ...


    damit Alexander mal was im Krankenbett zu lachen hat:


    Es trug sich zu, dass im VEB Schrauben- und Normkombinat der dünnste je
    in der DDR gefertigte Draht produziert wurde. Schlecht nur: In der
    ganzen DDR gab es kein einziges Messgerät, das feststellen konnte, wie
    dünn der Draht nun wirklich war.


    Man fasste sich ein Herz, packte ein Päckchen, fertigte ein Schreiben
    mit Bitte um Vermessung und schickte alles westdeutschen Kollegen.
    Nach vier Wochen erhielt mal ein Päckchen, darin den Draht und folgendes
    Schreiben:


    "Liebe Kollegen, leider ging beim Transport das Anschreiben verloren,
    so dass wir nicht wussten, was wir mit dem Werkstück anfangen sollen.
    Wir haben deshalb vorsichtshalber ein Innen- und ein Außengewinde
    auf das jeweilige Ende geschnitten."

    Quote

    Ich habe gestern ziemlich zeitgleich jeweils eine technische Anfrage an ein amerikanisches und ein russisches Unternehmen gestellt,


    Und was soll uns die mögliche Antwort und ihre geschwindigkeit nun sagen? Ich habe gestern ein Lastenheft für einen relativ ungewühnlichen Schaltschrank an die Unternehmenszentrale in D. geschickt und warte auf ein Angebot.
    Mir ist aber klar, daß die Jungs dort völlig in Arbeit absaufen, es fehlen Mitarbeiter und die Ausarbeitung dauert auch länger, weil die Lieferfähigkeit aller wichtigen Komponenten auch angefragt werden muß. Da ging man "früher" davon aus, das alles einfach sofort lieferbar war.


    Nur am Rande, wir sind Ausbildungsbetrieb und suchen trotzdem händeringend nach Fachkräften!

    Sorry Alexander - aber ich schreibe das mal in aller Brutalität. Du hast dich hier ja schon am Anfang der Geschichte klar positioniert. Dein Ding!


    Die Krankenhäuser laufen über, die pflegenden Kräfte sind am oder übers Limit heraus in Anspruch genommen worden. Wer da alles Schuld hat, das Gesundheitssystem, die Chinesen, die Geimpften oder die Ungeimpften, das spielt hier keine Rolle.


    Nimm das einfach mal so an. Frage dich selber wie du die Situation für alle Beteiligten erleichtern kannst und spiele mit. In dem Sinne hat Klempner völlig recht, jeder macht wohl in der Pflege seinen Job so gut er kann, keiner will dich ärgern. Du soltest aber auch mal akzeptieren, das vielleicht ein nicht geringer Teil der Pflegenden die Ausgangssituation deiner gesundheitlichen Verfassung mal völlig anders als du selber beurteilt - und dir trotzdem hilft!


    Ich wünsche dir alles Gute, eine Genesung und eine Stabilisierung der Verhältnisse.

    Quote

    Später sagte Ahrens dann zur Mulle: "Lass uns mal so langsam wieder nach Hause fahren".
    Aber Mulle sagte: "Nö, ich bleibe hier bei Thomas. Ich will jeden Tag so gut essen...



    Meines Wissens gibt es in der Ukraine keinen Waschbärenbraten, aber ich mag mich ja irren! !hua!

    Oksana heisst das Objekt der Begierde? Na da haben wir doch noch was ....

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Also wenn es auf´s Land gehen soll, dann würde ich aus Erfahrungen heraus erstmal den Zugang im Winter zum Grundstück als Nummer 1 setzen.
    Dann sollte man die direkte Umgebung auf (Alt)-Kontaminierungen prüfen. Hört sich vielleicht komisch an, aber da lauern mehr Probleme als man denkt.
    Langfristiger ! Zugang zu sauberem Trinkwasser sollte selbstverständlich sein.
    Ein Supermarkt (renoviert) in max. 5 km Umkreis ist ja auch Pflicht - oder?


    Ob die nächste Oper nun in 20 oder 200 km steht, das ist doch egal.


    Das sind so meine Leitlinien (gewesen), die Partnerin kommt dann ja eh mit Schule, Freundinnen, Freizeiteinrichtungen, Gartengröße usw. aus dem Knick.

    Ich denke schon, daß der Euro als Leitwährung bestehen bleibt. Wo er aber von der Kaufkraft her stehen wird, in welchem Verhältnis zu Dollar, Yen, Rubel und Pfund, wer weis das schon.
    Skepsis habe ich aber was man denn mit einer solchen großen Summe sinnvoll anstellen will oder kann, bei der aktuellen Inflation dürfte da real ein echt großer realer Kaufkraftverlust zusammenkommen. "my2c"

    Quote

    Das bringt mir Absicherung in finanzieller Hinsicht. Ich bekomme in 2027 eine Auszahlung im 6 stelligen Bereich


    An dem sechsstelligen Betrag habe ich keine Zweifel, ob die Währung Euros sind das wirst du dann sehen, was du dafür dann aber real kaufen kannst, das steht in den Sternen.
    Sorry - aber nichts geht über Beton, Steine und Bauholz im Verbund... :grumble:

    Dann mal im wahrsten Sinne des Wortes alles Gute, und das zumindest die Gewichtsreduzierung etwas Positives auf Dauer hinterlässt.


    Krankheitsbild hört sich 1/1 genau so an wie bei einem guten Freund von mir. Ähnliches Alter, ähnliche Situation, nicht geimpft, fast gleicher Verlauf, hatte aber das Glück gerade in RU zu sein als er schwer krank wurde und kam da in optimale Behandlung (als Deutscher mit Wohnort EE), deshalb ging es wohl gerade noch mal gut.

    Quote

    Bio bedeutet auch nur, dass Spritzmittel verwendet werden, die naturverträglicher sind. Für mich ist Bio das, was ich ohne Pestizide (am Besten mit eigener samenfester Sortenwahl) aus dem Boden ziehe.


    Sorry - aber genau mit solchen Sätzen und deren Inhalt disqualifizierst du dich bei deinen eigenen Bemühungen.


    Die eine Sache ist es im Hobby sich da so ca. 5 m Möhren, ein Beet Zwiebeln oder ein paar Hundert kg. Kartoffeln für den Eigenverbrauch zu erwrtschaften. Kostet Zeit, aber es ist ja ein Hobby. Geht die Ernte dann nicht auf, who cares - der Super(-Markt) liefert. No problem, der Eine wäscht sein Auto jeden zweiten Tag, der Nächste geht täglich ins Kino oder schaut Waschbären- und Drachenvideos - spielt mt der elektrichen Eisenbahn - man verwendet Zeit für sein Hobby - und wenn es eben Gemüseanbau ist.


    In dem Moment, wo ein kommerzieller Background erscheint, da wird es Ernst und die Horizonte verschieben sich.


    Nur soviel, viele Leute denken, daß auf Grund des vermeintlich geringen Flächenverbrauchs im Gemüsebau, ein Einstieg in so was wie Landwirtschaft gelingen kann.
    Sowas ist leider ein klassischer Irrtum. Tu dir selber mal den Gefallen und besuche einen Gemüse- oder Obstbauern, und rede mal ausführlich mit dem Menschen....


    Das hat eben nichts damit zu tun, das deine Kiddies eine "Biomöhre" bekommen, die Vaddern selber auf eigener Scholle produziert hat.