Posts by DerWiener

    kenn ich auch die zahärzte nehmen dich in wien nicht oft weil das andere zahnärzte gemacht haben und di nix verpfuschen wollen

    dann in ungarn da mußt du hinfahren ohne auto super

    dann mußt du kontrolle hin

    ich gehe zu einem guten österreichischen

    zahle für meine 3 Implantate 6000 € aber dafür habe ich eine gute Qualität muß nirgends wo anders hinfahren und habe hier sicher bessere Sachen als in Ungarn wiel andere Qualität

    Kannst Du bitte mal den Deutsch-Kurs A2 abschließen, bevor Du hier weiter schreibst?

    Ich weiß, in Österreich wohnen schon sehr viele Ausländer, aber so schwer ist Deutsch nun auch wohl nicht.

    Oder:

    Du tippst es vorher in Google Translate ein, lässt es übersetzen und kopierst die Übersetzung hier rein.

    Ist ja eine Schande, wenn Du hier noch sagst, Du kommst aus Österreich. Denken ja alle, dort spricht keiner mehr Deutsch...

    Eigentlich ist es ganz einfach : Ihr fliegt ja nach Moldawien (ist ja bekanntlich nicht in der EU und nicht im Schengen - Gebiet) :

    Entweder sie kommt bei der Einreise in Moldawien durch, dann ist alles andere kein Problem mehr, an der ukrainischen Grenze wird sie ja nicht mehr abgewiesen.

    Oder : Sie kommt nicht durch. Sie wird dann wegen mangelhafter Einreiseunterlagen gar nicht in Hamburg mitgenommen oder kommt nicht durch die Passkontrolle in Moldawien und fliegt mit dem nächsten Flug zurück nach Hamburg. Dann kannst du sowieso alles kübeln.

    Also, entspann dich (bzw. die Frau). Jetzt müsst ihr es nehmen, wie es kommt.

    Wie ist die Reiseroute? Welche Transportarten(Flug, Bus?)

    Wo ist das Endziel? Odessa?


    Damit eventuelle Alternativen aufgezeigt werden können. Für mehr reicht es ja kurzfristig nicht mehr, Tickets werden schon gebucht sein.

    Der reichste Mann der Welt (damals, jetzt nicht mehr), ein Lemming wegen Deutschland?


    "Die Impfung war erforderlich für einen Besuch in der Tesla Gigafactory in Berlin. War nicht meine Entscheidung“, so Musk.


    “Dachte, ich muss sterben”: Tesla-Chef Musk klagt über Corona-Booster | Exxpress
    Der Corona-Booster hat Elon Musk schwer zugesetzt. Wie der Tesla-Chef jetzt auf Twitter verrät, dachte er mehrere Tage, dass er "sterben müsse". Im Netz sorgt…
    exxpress.at

    Nein. Mit dem Inlands-Pass der Ukrainer. Als ich letzten Monat nach Polen ausgereist bin hat ein Grenzer vorab im Bus abgeklärt welche der Reisenden über einen Reisepass verfügen. Letzte Woche an einem anderen Übergang gab es die Vorab-Klärung allerdings nicht.

    Das erklärt ihre Aussage :

    Ich bin schon bei der Kontrolle fertig. Mit ein paar Mitreisenden gibt es noch Probleme, darum dauert es noch immer.


    Das waren wahrscheinlich die, die mit dem Inlandspass eingereist sind. Dafür wird ja ein extra Einreise - Dokument von der Polizei mit Foto gemacht, wo die Einreise bestätigt wird.


    Und wir Kartoffelfresser zahlen dafür.

    Eben....:))))

    Aber Dir als Deutscher ist es zuzumuten deine Immobilien und Versicherungen zu verscherbeln, um sowas zu finanzieren.

    Aber Einkommen war mir Neu.

    Das wäre ja der Hammer...

    Haste dafür mal ne Quelle?

    Ist auch eine Frage der Nachweisbarkeit.

    Das ukrainische Einkommen aus der Online - Tätigkeit (wie bei vielen Lehrern, oder andere Online - Tätigkeiten) fließt auf das ukrainische Bankkonto. Die deutschen Bankkonten bleiben davon unberührt.

    Das sie keinen Stempel wollen, liegt daran, dass sie sich beim Amt abmelden müssen für die Fahrt in UA. Es ist wohl nicht möglich, diese mehrmals im Jahr zu unternehmen. Kein Stempel im Pass, heißt für das Amt, keine Reise in UA nachweisbar. War eben Mal zu Besuch in einer anderen Stadt, wenn sie gefragt werden wo sie waren.

    Keiner möchte seinen Status und seine mtl. Bezüge gefährden.

    Gestern so von einer Freundin meiner Frau so gehört.

    Wie kommen die dann wieder zurück ins Schlaraffenland, wo Honig, Wein und Euros fließen?

    Mit einem zweiten Reisepass?

    Der Wiener schrieb: "Über Polen will sie nicht, weil sie die Zeit in Polen (mit Touristen 90 Tage, kein Flüchtling) das letzte Mal stark überzogen hat und daher dort mehr Probleme erwartet als an der Grenze Ungarns oder der Slowakei"


    Wenn sie offiziell an der Grenzkontrolle Probleme hatte, ist es Wurst, wo sie in den Schengenraum einreist. Die haben übergreifende Registrierung im System.

    Ja, das war klar.

    Trotzdem war das Argument, dass sie in Polen vielleicht gleich direkt eine Strafe ausfasst, auch nicht wegzuwischen. Als Flüchtling sollte sie auf jeden Fall reinkommen, was dann auch so war.

    Und an der polnischen Grenze hätte ich längere Wartezeiten vermutet als an der ungarischen oder slowakischen Grenze .

    Da sind eigentlich keine großen Wartezeiten. Muss an einer speziellen Sache liegen. Eventuell Probleme mit der Technik am Grenzübergang. Eventuell Probleme bei einem/mehreren Passagieren. Oder beim Busfahrer oder dem Bus selbst. Also ein individuelles Ding.


    Siehe bezüglich der Wartezeiten auch: https://kordon.customs.gov.ua/en/home/countries/hu/o (ist eigentlich recht genau)

    Die Frage ist, von wo an die die Zeit stoppen.

    Wahrscheinlich erst ab dem Balken, wo man den Talon erhält.


    Ich kenne den Grenzübergang :

    Ich stand dort auch mal mehr als 12 Stunden in der Nacht, nachdem die Slowaken in Uschgorod die Durchreise der Ukrainerin in der Nach - Corona - Zeit nicht genehmigten .


    Vor dem Balken war eine Schlange in zwei oder drei Spuren. Weiter ging überhaupt nichts. In einer Stunde 2 Fahrzeuglängen nach vor.

    Es gibt sogar ein Restaurant bei der Warteschlange.


    Nachdem sie mir schrieb, dass sie die ganze Nacht in der Schlange standen und erst vormittag an den ukrainischen Grenzer kamen, wird es wohl auch so gewesen sein.

    Eine Panne oder Probleme mit dem Busfahrer hätte sie bemerkt.

    Verzögerungen durch einige Grenzprobleme von Passagieren gab es auch, aber am Ende, da war sie schon durch bei der ungarischen Grenzkontrolle.

    Das Mädel aus Sumy kommt nach Wien. Wie?

    Der Zug Kiev - Wien ist mehr als 1 Monat im voraus ausgebucht.

    Über Polen will sie nicht, weil sie die Zeit in Polen (mit Touristen 90 Tage, kein Flüchtling) das letzte Mal stark überzogen hat und daher dort mehr Probleme erwartet als an der Grenze Ungarns oder der Slowakei.


    Empfohlen habe ich ihr den Nachtzug von Kiew bis Chop, dann mit dem Zug über die Grenze Chop - Zahony.


    Entschieden hat sie sich für den Nachtzug Sumy - Lemberg, Weiterfahrt mit Bus Lemberg - Wien über Uschgorod, daher war Polen - Grenze auszuschließen.


    Der Bus fuhr dann über Ungarn, Grenze Chop :

    Ankunft gestern 23 Uhr an der Grenze. Weiterfahrt in Ungarn heute 12 Uhr.

    13 Stunden an der Grenze verschissen. Woran es lag, konnte sie auch nicht sagen. Bis heute früh war man nicht mal zur ukrainischen Kontrolle vorgedrungen, nur Wartezeit in der Schlange.


    Busfahren ist doch nicht so gut. Das nächste Mal wird es bei gleichen Bedingungen wieder der Zug.

    In der Gastronomie (Hilfskräfte in der Küche bzw. Hilfskräfte im Service) und im Reinigungsdienst (Putzfrau) wird es in keiner Region Probleme geben, Jobs ohne viel Sprachkenntnisse zu bekommen.

    Guten Morgen und Tschüß sollte sie nach mehr als 6 Monaten in Deutschland schon können.

    A1 kann man locker im Selbststudium in 1 Monat machen (https://www.amazon.de/Deutsch-…ueber+%2Caps%2C115&sr=8-3

    Sie ist doch nicht körperlich oder geistig behindert? Wenn sie hier leben will, dann soll sie sich an Arbeit gewöhnen. Würde sie in der Ukraine auch machen.

    Oder du fütterst sie komplett durch.

    Aber :

    "Ich möchte mit ihr leben, aber sie soll komplettes Bürgergeld bekommen + zusätzlich auch noch meine Miete bezahlen" (mittels Untermiet-Konstruktion), dafür habe ich kein Verständnis.


    PS : Alkohol saufen macht man entweder freiwillig mit oder man ist Alkoholiker. Auf andere schieben ist lächerlich. Aber der deutsche Steuerzahler finanziert ja alles, bis zu den Tommy Hilfiger Klamotten.

    Am besten finde ich ja die Regelung, dass man mit Erkältung erstmal zum Corona Test rumpeln muss. Wenn der postiv ist, darf man nicht beim Arzte rein.

    Das muss man sich mal vorstellen... Man darf nicht zum Medizinmann, weil man krank ist.

    Kannste dir nicht ausdenken...

    Genau die gleiche Regelung wie in Österreich, mit dem Sohn selbst erlebt :

    Er hatte eine Erkältung. Zuerst 45 Minuten draußen warten die - 2 Grad . Dann rein, mit Maske anmelden. Nach Corona Test gefragt. Hatten keinen gemacht.

    Wieder raus, nach 10 Minuten kam die Onanier - Gehilfin raus, machte den Corona Schnelltest beim Sohn. Weiter draußen warten.

    Nach 15 Minuten dann rein gerufen. Test negativ. Drinnen dann noch eine Stunde gewartet, bis wir dran waren.

    Ich fragte die Onanier - Gehilfin, was gewesen wäre, wenn der Test positiv wäre.

    Antwort : "Dann hat er Corona und geht nach Hause und nicht zur Ärztin"

    Sehr sinnvoll.

    Eigentlich hätte ich sagen sollen : "Die Ärztin ist doch sicher geimpft. Die Impfung schützt zuverlässig vor Ansteckung, sagte die Regierung, alle Experten und Innen, und auch Pfizer."

    Meine Zahlen :

    EUR 400 monatlich, jährlich EUR 4.800 zahle ich in das Österreichische Pflicht - Krankenkassensystem ein.

    Seit Jahrzehnten ( ungefähr mit der Inflation früher weniger). Gebraucht habe ich bis jetzt einmal im Jahr einen Zahnarzt + praktischen Arzt, in den letzten Jahren Vorsorgeuntersuchungen, Augenarzt und zweimal in den letzten 30 Jahren Leistenbruch - OP (meine einzigen Spitalsaufenthalte seit Geburt und Liegegips als Kind)

    Das System ist ähnlich marode wie in Deutschland.

    Monatelang Wartezeiten für Fachärzte und Operationen.

    Wenn man das nicht will, müsste man privat zahlen.

    Soweit ich mitbekommen habe, war die Behandlung und die Nachbetreuung seiner Krankheit nicht das Gelbe vom Ei.

    Im besten Gesundheitssystem der Welt...

    Frage eines Steuerzahlers (zwar nicht in Deutschland, aber hier ist es nicht viel anders) :


    Wieviel pro (zumeist in besten erwerbsfähigen Alter - Nachkommen schon längst ausgebrütet) Ukrainerin zahlt der deutsche Steuerzahler :


    510 "Bürgergeld"

    + Miete

    + sonstige Leistungen

    Geht mir nur darum, einen ungefähren Überblick für diese "Hilfen " zu bekommen.


    PS : Die im April 2022 bei mir kurz ansässige Verwandtschaft der Ex Frau hat mir jetzt geschrieben, dass sie mittlerweile A1 erledigt hat. Reife Leistung für eine 40 jährige. Aber auf den Facebook Bildern ist sie fescher denn je. Den Stress mit dem Lernen hat sie gut überstanden.

    Ich würde auch den Zug bevorzugen.

    6er Coupé Schlafwagen, am späten Nachmittag in Wien.

    Essen und Trinken einpacken.

    Bett beziehen und sich in die Horizontale begeben.

    Am nächsten Tag am Abend ist man in Kiew.


    Im Vergleich dazu ist der Bus oder auch der Umstieg in Przemysl mit dem Hyundai - Sitzzug nach Kiew bezüglich Komfort ein Horror.