Posts by exilist80

    kenn ich auch die zahärzte nehmen dich in wien nicht oft weil das andere zahnärzte gemacht haben und di nix verpfuschen wollen

    dann in ungarn da mußt du hinfahren ohne auto super

    dann mußt du kontrolle hin

    ich gehe zu einem guten österreichischen

    zahle für meine 3 Implantate 6000 € aber dafür habe ich eine gute Qualität muß nirgends wo anders hinfahren und habe hier sicher bessere Sachen als in Ungarn wiel andere Qualität

    Für einen österreichischen Zahnarzt schreibst du zwar zu schlecht, doch trotzdem sehr unterhaltsam zu lesen.

    Da du dich vorbildlich mit Statistik beschäftigst, kannst du mir sicherlich eines beantworten, was ich evtl. hier auch schon an anderer Stelle schriebt:


    2020 "wütete" die stärkste Variante. In Euromomo sieht man eindeutig, dass es ohne Impfungen keine Übersterblichkeit in Deutschland gab. Erst zum Beginn der Impfungen im Dez 2020 und der nun inzwischen grassierenden schwächeren Variante, begann die Übersterblichkeit.


    Warum?


    Du sprichst von 7 Millionen "Todesopfern". Da man nun längst weiß, dass großzügig auf Obduktionen verzichtet worden ist oder lediglich ein "positiver Test" reichte, um Menschen als C Tote zu deklarieren, eine wirklich gewagte Aussage, zumal durch die Bettpauschale massenhaft Menschen als C Patienten einfach deklariert worden sind, wie wir selbst erleben konnten.


    Und wie kann man bitteschön überhaupt eine Todeszahl über die Jahre hinweg zusammenrechnen (Grippetote gab es ja nicht mehr :-)?), während man bei der Grippe eigentlich nur jährlich die Daten erhebt. (man spricht von 290.000 und 645.000 Toten pro Jahr)


    Wie peinlich ist das denn?


    Jetzt kommen wir noch zu den Toten und Kollateralschäden durch die "Maßnahmen": Wo liegen wir dann, zumal ein Ionnadis zu völlig anderen Zahlen kommt, als deine teilweise durch die Gatesfoundation geförderten Institutionen. Apropos Zahlen, laut Evidenzbericht kam heraus, dass so gut wie gar keine Zahlen erhoben worden sind.


    photo_2022-08-02_12-25-08.jpgFDJT447WEAsJBlz.jpg


    Die Zahlen geben eine tödliche Pandemie einfach nicht her und Leute, die sich auf Hasenschisse alias "mein Nachbar hatte Corona und er hatte Probleme mit der Luft" oder "es starben Menschen daran" stützen, sollten sich eher in eine andere Art von Therapie begeben, als weiterhin mit ihrem Coronamüll die Umwelt zu verpesten.

    Bei uns hingen heute 4 Todesanzeigen in der Firma. Alle innerhalb 1,5 Monate.


    Alter um die 40 und Anfang bis Mitte 50. Fragt man die Geimpften vor Ort hört man> gestorben wurde schon immer oder der eine da hatte geraucht.Nur einer meinte, dass die noch nie so viel innerhalb des kurzen Zeitraums hatten.


    Ein befreundeter Gastronom meinte, dass er nach Impfbeginn und nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums um die 30 Beerdigungsfeiern hatte. Sonst wären es eigentlich um die 2-3....

    Unvergessen:

    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Twitter wird immer interessanter:


    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Muss man das Glauben oder entspricht das eher dem, was es entsprechen soll?


    Bisher ist schließlich noch niemand der Eliten plötzlich und unerwartet verstorben. Warum?

    Ich war mal freiwillig gesetzlich krankenversichert mit über 600€ im Monat. Als ich dann zum Arzt mit 42 Fieber wollte, hatten die abgelehnt, weil ich 10 Jahre nicht da war.


    Mein Arzt war durch Umzug 40 Kilometer weit weg und für mich nicht erreichbar, da ich in meinem alten Heimatkaff festhing. Das deutsche "Gesundheitssystem" ist eine Farce.

    Alles klar, ich hatte mir das mal durchgelesen und so tragisch dieser Fall sein mag, muss er gesamt sterblich gesehen die gleiche Beachtung finden, wie andere Krankheiten auch.


    Bei C19 handelt es sich um eine globalpolitische Aufblähung, deren immensen Kollateralschäden das übertreffen, was C19 hätte anrichten können. Punkt.


    Ich meine hier im Kontext sogar gelesen zu haben, dass ihn eine Impfung wahrscheinlich gerettet hätte, was an Schwachsinnigkeit nicht zu überbieten ist.


    Vor ein paar Jahren schleppte meine Mutter eine harte Grippe von der Kur ein, wobei die ersten Symptome erst auf dem Heimweg auftraten. Ich sah noch, wie sie mit einer Bekannten die Straße herunterlief. Eine Woche später verstarb diese Bekannte daran. Ich hatte insg. 5 Wochen zu tun. Es wurde kurz kommuniziert und fertig.



    Nebenbei: Wir verzeichnen seit Impfbeginn über das ganze Land verteilt 8 Tote im Alter von 16 - 42 und keinen Einzigen, der etwas mit C19 zu tun hatte.

    Wenn ich mich recht erinnere hatte AlexanderUA Corona.Er schrieb noch im Forum wie Schei..e es ihm ging.Über seinen Impfstatus kann ich nichts sagen/schreiben.

    Möge Er in Frieden ruhen.

    Also weiß trotzdem keiner, an was er verstorben ist? Dann frage ich, warum das ausgerechnet hier unter Corona getextet wird, zumal seine coronapositive Grippeinfektion wohl schon eine ganze Weile zurückliegt.

    Das bringt uns zu der letzten Möglichkeit, bei den seit dem 1. Quartal 2018 hier dokumentierten 16.902 Personen, die 2021 und in einem der vorausgehenden Jahre seit 2018 verstorben sind, könnte es sich um die Spitze eines Eisberges handeln, der mit dem Begriff “Abrechnungsbetrug” beschrieben werden kann."

    Mit dem Bereitstellen von bis zu 20000€ pro Coronabett werden die Krankenhäuser dafür sorgen, dass dort C Patienten liegen. Das wußte die Regierung ganz genau.


    Mit meiner in der Hinsicht völlig symptomlosen Tante hatten sie es ebenfalls so gemacht, obwohl noch nicht mal mehr dieser merkwürdige Test anschlug. Man "sah" Corona auf den Röntgenbildern (Endstadium Lungenkrebs) und schwubs lag sie auf einer Spezialstation. Wir konnten uns noch nicht mal von ihr verabschieden.

    Tja, das müsste an ich Konsequenzen haben, für die Protagonisten dieses Gentechik-Feldversuchs, genannt Coronaimpfung.

    Auch wenn ich mich evtl. wiederhole: Ich glaube nicht daran, dass es sich um einen Feldversuch handelt. Angesichts der 554 Millionen Dosen für Deutschland


    Rund 554 Millionen Impfdosen bestellt
    Berlin: (hib/PK) Deutschland hat 2021 aus den EU-Verträgen zur Beschaffung von Corona-Impfstoff in verschiedenen Tranchen rund 554 Millionen Impfdosen…
    www.bundestag.de


    und der damals gleich zum Anfang gehackten GreenAPP, in der von vornherein 8 Shots geplant waren, dann die Macher hinter den Kulissen sowie die jetzt bereits zu Tage tretenden Schäden: Warum nicht das, was man sich aufgrund der Grausigkeit nicht traut auszusprechen?


    Mit dem Unterschreiten einer ernst zu nehmenden kritischen Masse wären wir garantiert im Impfkarrusell, wobei man sich die Abweichler wohl gekascht hätte. Man setzte sogar medial alles daran, ein Progom gegen die Ungeimpften zu starten. Man hatte nicht bedacht, dass selbst sehr viele Geimpfte nicht hinter der Impfung standen und auf diesen Zug nicht aufsprangen. Es zeigt mir auch, dass ihre Mittel auf Propaganda und punktueller Gewalt begrenzt sind und sie trotzdem die Massen für die ganz schmutzigen Dinge brauchen.


    Ganz schlimm und von den meisten fast unbeachtet: Die Erziehung der Kinder. Betrachtet man das Zeitgefühl: Für die Kleinsten inzwischen prägende Normalität waren es gefühlt 10 Jahre oder länger Pandemie und ob die sich im Erwachsenenalter beim Ausrufen der nächsten Pandemie als Widerständler stark machen, wage ich zu bezweifeln.


    Ich bleibe deshalb dabei: In Deutschland werde ich nicht bleiben. Leider ist der Traum von der Ukraine binnen weniger Monate zerplatzt.

    Es geht weiter:


    Gates übte im Oktober für nächste Pandemie - Event 2025
    Ende Oktober veranstaltete die Gates Stiftung ein neues Pandemie-Planspiel. Man spielte den Ausbruch eines neuen Virus in Brasilien im Jahr 2025 durch.
    tkp.at



    Und war es nicht Gates, welcher da was mit Impfen über Mücken gerade in Südamerika machte.


    https://www.focus.de/wissen/natur/toeten-sich-selbst-durch-sex-killermuecken-sollen-malaria-stoppen-bill-gates-investiert-3-mio-euro_id_9148440.html


    Für die nächste "Pandemie" wurde auch, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, der globale "Gesundheitspass" beschlossen.

    Es geht weiter, ganz nach dem Motto, "Die nächste Pandemie wird ihre Beachtung finden" (Gates lächelnd innerhalb eines Interview's zu Corona)


    G20 einigen sich auf internationales Gesundheitszertifikat
    Am G20 Gipfel dürfte auch Bilanz nach dem Corona-Manöver gezogen worden sein. In der  "nächsten Pandemie" wird internationales Reisen nur noch mit dem…
    tkp.at


    Die Bricsstaaten haben enttäuschenderweise mit unterschrieben, obwohl man hier nicht weiß, wie da nachher trotzdem die eigene Suppe gekocht wird.


    Dieses Zertifikat bzw. dieser Pass wird die internationale ID, die von der Rockefeller- und Gatesfoundation vorangetrieben wird. Es riecht nach ID2020.


    Überwachung, digitalem Einkerkern, Selektion.

    Seit Juni 22' sitzt der hier in U-Haft (in Stammheim),...man ermittelt halt noch, das kann dauern.....warum eigentlich ?

    ...Auflösung hier


    https://mobile.twitter.com/SHo…tatus/1592420200351399936

    Geil war damals auch, dass man ihm die Konten wegen seiner politischen Tätigkeit sperrte, so das er das Geld auf sein Privatkonto bringen musste. Später warf man ihm dann vor, das Geld auf sein Privatkonto gebracht zu haben und damit nicht für die politische Tätigkeit eingesetzt zu haben.


    Fakt ist für mich, ohne Michael hätten die Fähnchenträger dieser Gesellschaft der faschistoiden Agenda einen noch enormeren Vorschub gebracht> mit Dauergreenpass und vakzinieren bis zum sicheren Umfallen. Durch die Querdenker sieht man nun die ganze Erbärmlichkeit dieser verblendeten Irren.


    Hier kommen ein paar Impfopfer aus der Schweiz zu Wort:


    Unerwünscht
    Covid-Impfgeschädigte aus der Schweiz erzählen ihre Geschichte. www.unerwuenscht.ch
    www.youtube.com

    Geburtenrate in Australien: Ein Rückgang um 21 % von Oktober bis November, dann ein Rückgang um 63 % von November bis Dezember 2021.

    314618111_221308873570718_2082724510939338560_n.png


    Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht. Von "unerklärlichen" Übersterblichkeiten und Geburtenrückgängen, welche wahrscheinlich genauso akribisch untersucht werden, wie der Anschlag auf Northstream 2, hört man ja auch in Europa.


    Mit einer weltweiten Impfpflicht per "Pandemievertrag", ausgerufen durch die WHO (Gates), hätten die es in 10 Jahren wohl geschafft.

    Dieses Gefühl, wenn man trotz jahrzehntelanger sowie flächendeckender humanistischer Bildung im eigenen Land mit dem Faschismus in einem neuen Gewand konfrontiert wird.


    Ich gehe stark davon aus, dass die in den nächsten Jahren erneut auf den Knopf drücken. Bill hat es bereits angekündigt...man hat schließlich ein Ziel.