Posts by ICH

    Gegenoffensive... und das ohne Reserven. Wenn die das durchziehen, erleben die verbliebenen ukrainischen Truppen das gleiche Schicksal derer der Sommeroffensive. Mit einer weiteren verlustreichen Gegenoffensive spielt Syrskyi den Russen in die Hände und dürfte damit den Krieg schneller als erwartet beenden. Andererseits hat er kaum eine andere Wahl, da die ukrainische Armee an etlichen Stellen der Front bereits aus ihren befestigten Stellungen rausgeprügelt wurde und so auch in der Defensive schlechte Karten hat.

    Hallo alle hier,


    hat jemand von euch das Interview von Putin und Tucker mit einer Übersetzung in Deutsch und in der gesamten Länge gesehen. Ich habe gesucht aber nichts gefunden. Ich hätte Interesse es mir in der gesamten Länge anzusehen. Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.


    Liebe Grüße Hannes

    Putin zu Carlson: "Die Deutschen sind inkompetent"
    Die deutsche Regierung lasse sich eher von den Interessen des kollektiven Westens leiten als von ihren nationalen Interessen, erklärte Putin in dem Interview.…
    gegenzensur.rtde.world

    zurück zum Thread-Titel:

    Avdijvka wird nicht mehr lange zu halten sein, da sind die Russen am Norden und im Süden durchgebrochen.

    Die Donezk-Bewohner werden aufatmen.

    Und Saluschny vorher noch den Abgang machen, damit es nicht so an ihm hängen bleibt.

    Dazu ist mir dieser Kommentar untergekommen:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ja, soweit die Theorie...:))))

    Stell Dir mal vor Du stehst mit 200 anderen Leuten vor der Bank und sie macht nicht auf.

    So geschehen am 24.2.22...:)))

    Naja später haben die Banken wieder aufgemacht. Aber das ist ja kein Automatismus.

    Es kann ja auch anders kommen.

    Kein Problem: Du überträgst Dein Depot an eine andere Bank. Jedenfalls hat die Depotbank aktuell keinen Zugriff auf das Sondervermögen im Depot. Das offensichtlich an entsprechenden Gesetzen zur Enteignung - oder nennen wir es besser zur "legalen" Plünderung - gearbeitet wird, sehen wir in den U$A (s. obiges Video).

    Also Aktien im Bankdepot, oder bei Verwaltern sind ja dann wohl die Anlage mit dem höchsten Ausfallrisiko. Börsencrash, Bankpleite, Aussetzung des Handels, Mangelnde Nachfrage, Beschlagnahmen durch den Staat, usw. Wenn es wirklich zum Krieg kommt, dann sind die Banken eh geschlossen.

    Nein.


    Aktien sind Sondervermögen, womit im klassischen Fall allenfalls der Konkurs des Emmitenten einen Investor/Spekulanten treffen sollte. Im Gegensatz zu Bareinlagen (über 100.000 EUR) hat eine Bankpleite/Pleite des Brokers hat nur dann Auswirkungen auf ein Aktiondepot, wenn man ausgerechnet von dieser Bank Aktien hält.

    man ( die privaten) sollten sich Bunker bauen...

    Wozu? Bei einem atomaren dritten Weltkrieg hat man es ohne Verkriechen in einem Bunker besser (hinter sich)!


    Inwieweit hat der Staat im Fall des Falles Zugriff auf Aktien deutscher Staatsbürger? Wie kann man sich da schützen, z.B Konto mit Depot eines nicht EU Staates?

    Keine Ahnung, wie man seine Aktien sichern kann. Frei gehandelte Aktien liegen doch inzwischen alle in diversen fremdverwalteten Pools und können im Fall des Falles bei Konkurs des Poolverwalters schon für die kleine Gruppe bevorzugter Gläubiger als Konkursmasse abgehen. Das Video hier zu genau diesem Thema wird Dich sicher brennend interessieren:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Es geht zwar zunächst hauptsächlich um die U$A, doch zum Ende hin wird auch die Problematik für Deutschland bzw. €U aufgeworfen. !lamp!

    Dir rechtliche Bewertung für das dort geschilderte Szenario wäre interessant. Wie ist es zu bewerten, wenn die Polen wirklich über der Ukraine eine russische Rakete abschießen? Wäre dies bereits als Kriegseintritt zu werten, da fremdes Militärgerät zerstört würde? Wenn nicht (und diese Entscheidung liegt dann ja wohl einzig bei den Russen), wo wäre die Grenze? Abschuß eines russischen Flugzeugs über der Ukraine. Wie man an der Reaktion der Amis in Syrien sieht, nachdem deren Köder Tower22 angegriffen wurde, wäre dann eine Vergeltung auf polnischem Territorium legitim. :hmm:

    Und die €U hat die nächsten 50 Mrd. für das Schlachtefest in der Ukraine bereitgestellt. ICH frage mich ja, wie lange sich das durch und durch korrupte, faschistische Selenskyi-Regime damit über Wasser halten kann. Und die nächste sich aufzwingende Frage: Wo wird bei den hiesigen Steuerzahlern jetzt der Rotstift angesetzt? Vielleicht kommen ja auch wieder neue Steuererhöhungen, damit diese Halunken in ReGIERungsämtern ihre dreckigen, menschenverachtenden Spielchen weitertreiben können...

    Ein Absprung jetzt wäre da logisch : Das jetzt absehbare zerbröseln der Front muss der Nachfolger verantworten.

    Und Selensky glaubt, einen Gegenspieler aus der Öffentlichkeit entfernt zu haben

    Oder der Nachfolger samt Elendskyi finden sich in der Lage wieder, mit dem Finger auf Salushnyi zeigen zu können, daß dieser und nur dieser die Notlage an der gesamten Front zu verantworten habe. In etwa so, wie man jetzige Versuche hier erkennen kann, die Schuld für die Malaise Merkel zuschieben zu wollen. (Übrigens schon interessant manches Interview im deutschen staatlichen Schundfunk zu sehen, wo genau solche Journalisten jetzt auf Merkel eindreschen, die zu Merkels Regierungszeit ihr dummes Maul hielten und keinerlei Kritik an Merkel zuließen.) Womöglich versucht der Kiewer Führer auf diese Weise auch Salushnyis politisches Ansehen anzugreifen.

    Hier eine Ansicht zum Abschuß der IL-76 mit ukrainischen Kriegsgefangenen:

    Quote
    Selenskij, Kiew, hat folglich kein Interesse, seine Soldaten aus russischer Gefangenschaft zurückzuholen. Je mehr es würden, desto mehr von ihnen würden Dinge erzählen, die Kiew als wehrzersetzend einstufen muss. In diesem Sinn erhält der Abschuss der IL 76 mit Kiews Soldaten an Bord eine ganz andere Komponente. In Kiew wird man eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufgemacht haben. Der Prestigegewinn durch den Abschuss eines russischen Transportflugzeugs gegen den Wert, den 65 zurückgekehrte Soldaten für Kiew haben. Die sind nämlich für Kiew für nichts mehr zu gebrauchen. Die Gefahr ist zu groß, dass sie so schnell wie möglich wieder den Weg in russische Gefangenschaft suchen, die, wie sie wissen, nicht nur nicht schmerzhaft ist, sondern ihr Leben rettet. Und es besteht die Gefahr, dass diese ihren Kameraden erzählen, wie es ihnen in russischer Gefangenschaft ergangen ist und so viele andere ermutigen, diesen Weg einzuschlagen. Offen bleibt dabei, wieviele der Rückkehrer vor Gericht gestellt werden, weil sie sich für das Leben anstatt eines Heldentods entschieden haben. Stalin lässt grüßen.

    (https://www.anderweltonline.co…daten-nicht-zurueckhaben/)


    Das keinerlei Interesse bestehen würde, diese Kriegsgefangenen zurückzuholen, würde ICH nicht denken. Die könnte man immerhin in eine Art Strafkompanie zusammenführen, um sie an den heißesten Frontabschnitten zu verheizen. Doch gehe ICH von einer knallharten und skrupellosen Kosten-Nutzen-Analyse aus, ob 76 Kriegsgefangene soviel wert sind, wie eine IL-76 samt russischer Piloten und Personal.

    Hey, Lord Helmchen heute ganz ohne Helm? :woot:


    Der deutsche staatliche Schundfunk wird schlicht die Explosionswolke am Himmel unterschlagen und die Geschichte womöglich als Unfähigkeit der Russen hinstellen.


    By the way: Die ukrainischen Medien beriefen sich auf eine Meldung des Kriegs- und Terrorministeriums in Kiew, als sie ihre ersten Jubelmeldungen zum Abschuß brachten. Wurde dann aber alles recht zügig 'bereinigt' und der ukrainischen 'Realität' angepaßt.


    Eigentlich könnte der deutsche Medienmainstream zur Abwechslung auch mal diesen Text übernehmen: https://gegenzensur.rtde.world…aine-verschont-niemanden/