"AKADEMIKER" WURDE IN MOLDAWIEN FESTGENOMMEN UND DEM SBU ÜBERGEBEN

  • SBU NAHM BATAILLONSKOMMANDEUR VON "SOMALIA" IN MOLDAWIEN FEST'


    (übersetzt von mir)


    Lenta.ru, 29. Mai 2015 - 15:09 Uhr.- Die Spionageabwehr des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU) hat bei einem gemeinsamen Einsatz mit ihren Kollegen aus Moldawien den Kommandeur der Artilleriebatterie des Milizbataillons "Somalia" mit Deckname "Akademiker" festgenommen. Dies teilte der Pressedienst der SBU mit. Der Milizangehörige wurde in das Territorium der Ukraine ausgeliefert.


    "Während der Durchsuchung haben die Mitarbeiter der Geheimdienste beim Verhafteten seinen Reisepass als Bürger der Ukraine und die Dokumente, die seine Teilnahme am Kampf auf der Seite der Terroristen beweisen, eingezogen". (So nennt man in Kiew die Milizangehörigen der Volksrepublik Donezk — Anm."Lenta.ru"). Dies steht in der Pressemitteilung des SBU. Laut Angaben der Beamten der militärischen Gegenaufklärung ist "Akademiker" in Chisinau an Bord einer Linienflug-Maschine einer russischen Fluggesellschaft angekommen.


    Bei seiner Durchsuchung wurde ein Zettel mit der Unterschrift des Bataillonskommandeurs "Givi" gefunden, welcher der Bürger der Ukraine Michail Tolstytsch ist. Auch hatte der Milizangehörige einen USB-Stick mit Informationen der Aufklärungsgruppen der Volksrepublik Donezk und Stempel "Für die dienstliche Nutzung" und "streng geheim" bei sich. Außerdem beförderte er topographische Militärkarten der Region Donezk mit Vermerk der Standorte der Streitkräfte der Ukraine und eine Satelliten-Aufnahme des Geländes mit eingetragenen Orientierungspunkten.


    Der Milizkämpfer "Akademiker" leitete die taktische Aufklärungsgruppe des Bataillons "Somali" seit August 2014. Laut den Informationen des SBU erhielt er im Sommer 2014 ein Spezialtraining auf dem Übungsplatz in Makejewka unter Leitung russischer Militärs. (Kiew beschuldigt Russland der Mitwirkung am Kampf im Donbass, Moskau lehnt dies als unbewiesene Anschuldigungen ab).


    Vom SBU wird behauptet, dass "Akademiker" den Beschuss und die Koordination des Feuers auf die Stellungen der ukrainischen Armee auf dem Gelände des Donezker Flughafens sowie der Orte Snjeschnoje, Ilowajsk, Debalzewo und Awdejewka leitete.


    Das Bataillon "Somalia" erwarb sich seinen grossen Ruhm in den heftigen Kämpfe bei der Einnahme des Flughafens von Donezk, die im Frühling des vorigen Jahres angefangen hatten und etliche Monate lang andauerten. Ende Januar 2015 gelang es der Volksmiliz, ungeachtet des Waffenstillstands den Flughafen einzunehmen, dessen umliegendes Gebiet von beiden Konfliktparteien bis jetzt beschossen wird.


    Der Interims-Präsident der Ukraine Alexander Turtschinow verkündete den Beginn der "Anti-Terror-Operation" (ATO) am 15. April 2014. Dieser "Anti-Terror-Einsatz" wurde als Reaktion auf die pro-russischen Aktionen organisiert, die im Südosten des Landes nach dem gewaltsamen Machtwechsel in Kiew einsetzten. Die Intensität der bewaffneten Auseinandersetzungen ist nach dem Inkrafttreten der Folgevereinbarungen des Waffenstillstands am 15. Februar 2015 gesunken, jedoch sind die Spannungen in den Konfliktherden erhalten geblieben.


    Quelle: СБУ задержала в Молдавии одного из командиров батальона «Сомали»


    Jens

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!