Eurovision Song Contest 2016

      Die russische Zeitung „Moskowski Komsomolez“ hatte einen launigen Vorschlag für Russlands heikle Teilnahme am ukrainischen ESC: Man solle doch das Orchester des Verteidigungsministeriums nach Kiew schicken. Mit einem Lied über den „Tag des Sieges“.  


      ESC-Sieg der Ukraine: Stinksauer! Russen wittern eine europäische Verschwörung | Express.de
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      Tanzender Bär schrieb:

      @wenzel es war kein Sieg für die Ukrainer ,es ist nur ein PR "Sieg " für die Junta in Kiew ,die nur eine Minderheit von Ukrainern heute unterstützt .


      Warum wird hier immer nur gelabert aber nie mal konkret was dazu gesagt??
      Dann nenne mir mal bitte Vorteile oder Ziele zu dieser Aussage! Was nutzt es der Ukraine?? Ist die Ukraine jetzt so eine Art Golfstaat in dem die Scheichs sich mit Geld beschmeißen und lachend beschließen "Och komm wir machen ESC nächstes Jahr in Kiev!" ???
      Meine es dennoch ernst... führ den Gedanken mal weiter und erzähl mir mal was es bringen würde wenn der Wettbewerb dann in der Ukraine veranstaltet wird ...
      Und wie sieht es dann diesbezüglich für die Male aus wo Russland gewonnen hat?
      Auch alles wieder Manipulation?
      Aber wie konnte dann sogar plötzlich Deutschland gewinnen???
      :whistling:
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag

      wenzel schrieb:

      Warum wird hier immer nur gelabert aber nie mal konkret was dazu gesagt??


      so...ich darf dich freundlich aber bestimmt dazu auffordern diese Pauschalisierung sein zu lassen.

      1. entsprechen Sie nicht der Wahrheit
      2. gibt es in diesem Thread genügend sachliche Postings zur Situation.
      3. bitte fang an zu denken und dann zu schreibe und nicht umgekehrt.
      Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“

      fufo schrieb:

      Ahrens schrieb:

      Aber was du mit dem Post sonst noch sagen willst ist etwas unverständlich...

      Das ist doch ganz einfach. Es wurde hier erklärt, dass Russland von den Jury zu wenig Punkte bekommen hat, weil in der Jury alle so antirussisch eingestellt sind. Das kann ich nicht überprüfen, weil ich keinen aus der Jury kenne. Es wurde hier erklärt, dass nach demokratischen Regeln entsprechen Russland der Sieger ist. Russland bekam von Deutschland 12 Punkte. Da brauch ich bloß das Radio anzumachen um zu hören, dass da in der Regel keine russische Interpreten gespielt werden. Also woher kommen die 12 Punkte aus Deutschland, wenn das eher nicht die Musik ist, die wir jeden Tag hören?


      :hi:
      Und ?
      Konntest du wenigstens klären, warum die Bevölkerung in der Ukraine dem russischen Beitrag 12 Punkte gab ? :hmm:

      Oder gar warum die Jurys jeweils so ganz andere Geschmäcker hatten als die Völker für die sie voteten ? :popcorn:

      Eurovision 2016 Results: Voting & Points

      Hier ein vergleichender Blick auf das Abstimmungsverhalten des Publikums und der Jurys in einer Vielzahl der Länder.
      Für Russland stimmten diese wie folgt:

      • Armenien. Zuschauer — 12 Punkte. Jury — 2 Punkte
      • Australien. Zuschauer — 5 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Belgien. Zuschauer — 6 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Tschechien. Zuschauer — 10 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Estland. Zuschauer — 12 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Mazedonien. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Finnland. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Georgien. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      Deutschland. Zuschauer — 12 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Ungarn. Zuschauer — 10 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Irland. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Israel. Zuschauer — 10 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Italien. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Litauen. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Polen. Zuschauer — 8 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • Serbien. Zuschauer — 12 Punkte. Jury — 1 Punkte
      • Slowenien. Zuschauer — 10 Punkte. Jury — 0 Punkte
      Ukraine. Zuschauer — 12 Punkte. Jury — 0 Punkte
      • UK. Zuschauer — 7 Punkte. Jury — 0 Punkte
      „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
      – George Orwell -
      "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte."
      - Winston Churchill - “Der Zweite Weltkrieg”, 1960
      Exklusiv für "Russischer Frühling"

      Dschamala, die Donezker Oligarchen und das Geld von Janukowitsch

      übersetzt von MATUTINSGROUP

      "Russischer Frühling", 15.05.2016 - 20:47 Uhr.-
      Ein Frontkorrespondent erzählte den Donezker Teil der Geschichte jener "unterdrückten" Dschamala dem "Russischen Frühlings":

      Konkret werde ich Ihnen wegen Dschamala ein wenig von unserer Susannowna erzählen. Darüber, wie dieses "Deportationsopfer" seine Mega-Karriere begann.

      Es gab bei uns in Donezk so einen Oligarch namens Skubaschewski, Stanislaw Walerianowitsch. Er begann 1990 mit einem Parkplatz am Markt in Maijski. Ja, so waren die Maßstäbe. Und vor dem Markt in Maijski ekelte er sich nicht.

      Und er wurde erfolgreich. Was bedeutet, das sich bei diesem Mann alles herausbildete, dass er 2010 Stellvertreter des Verwaltungschefs Wiktor Fedorytsch wurde. Er wurde so eine graue Eminenz. Der Presse ging er aus dem Weg. Im Internet verbreitete er nichts. Aber es wird angenommen, dass er die Präsidialverwaltung steuerte.

      Stanislaw Walerianowitsch hatte seinerzeit zwei Töchterchen: Olja und Tanja.

      Tanja war für den Vater nach Kiew umgezogen und widmete sich dort der Werbung für jene seinerzeit fast allen unbekannte Sängerin. Sie schrieb ihre Texte in die englische Sprache um, nahm Clips auf, organisierte Veranstaltungen, die Sendezeit auf М1, usw. Dschamala war damals der "Genozid" noch nicht zu Kopfe gestiegen. Sie war einfach eine durchschnittliche Sängerin mit einer Jazzstimme.

      Wenn Sie jetzt über "separatistisches" Geld der "Helfer Janukowitschs" fragen, was denken Sie, wie das "Regime Putins" auf diese Hetze antworten wird?

      Diese Megazusammenarbeit, bei der Dschamala Tanja den Mann wegnahm, ging zu Ende. Eben ganz klassisch.

      Und ich unterrichtete zusammen mit dieser Tanja bis zu ihrer Abreise nach Kiew bei uns an der Donezker Volksuniversität Englisch. Daher weiß ich auch das alles.

      "Poljanski", Frontkorrespondent des "Russischen Frühlings" in Donezk

      Quelle: Джамала, донецкие олигархи и деньги Януковича — эксклюзив «Русской Весны» | Русская весна
      ++ wo unrecht herrscht, wird der widerstand zur pflicht ++

      EB2010 schrieb:

      Und ?
      Konntest du wenigstens klären, warum die Bevölkerung in der Ukraine dem russischen Beitrag 12 Punkte gab ?

      Weißt du, im richtigen Leben, außerhalb dieses Forums wird es als unhöflich angesehen eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten!

      Da ich aber mal davon ausgehe, dass du dich in der Ukraine nicht so besonders auskennst versuche ich dir mal zu erklären, warum mich dieses Abstimmungsergebnis nicht verwundert. Du brauchst bloß mal ukrainisches Radio anzumachen, zu einer ukrainischen Hochzeit o.ä. gehen und du wirst feststellen, dass im Gegensatz zu Deutschland, hier den ganzen Tag russische Popsa rauf und runter gedudelt wird. Das scheint also, im Gegensatz zu Deutschland; dem Geschmack der Leute zu entsprechen. Deshalb verstehe ich, im Gegensatz zu Deutschland, die 12 Punkte vollkommen.

      EB2010 schrieb:

      Oder gar warum die Jurys jeweils so ganz andere Geschmäcker hatten als die Völker für die sie voteten ?

      Das liegt wohl daran, dass in der Jury Fachleute sitzen, die so einen Gesangsauftritt anders beurteilen als diejenigen die du als Volk bezeichnest. Du kannst gerne in den heutigen ukr. Medien die Begründung der ukr. Jurymitglieder nachlesen. Die haben halt das Lied und die Gesangsleistung der Interpreten bewertet. Die Show, welche darum herum veranstaltet wurde, zählte nicht. Ist ja auch ein Songcontest und kein Zirkuswettbewerb.

      Aber sag mal, warum verurteilst du nicht die Abstimmung der russischen Jury? Die lagen doch auch meilenweit entfernt von der Meinung ihres "Volkes".

      EB2010 schrieb:

      Hier ein vergleichender Blick auf das Abstimmungsverhalten des Publikums und der Jurys in einer Vielzahl der Länder.


      Ist ja erstaunlich wie du dich für den russischen Vertreter ins Zeug legst. Möchtest du nicht für einen echten Vergleich mal die Bewertung für Jamala auflisten. Ich meine, das ist doch hier ein Ukraineforum.
      ESC-Siegerin in der Ukraine "geadelt" - Vaterland online
      ESC-Siegerin in der Ukraine "geadelt"
      Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest ist die ukrainische Sängerin Jamala von Staatschef Petro Poroschenko mit dem Titel "Volkskünstlerin der Ukraine" geehrt worden. Gleichzeitig wird die 32-Jährige Ehrenbotschafterin beim Kinderhilfswerk UNICEF.



      KIEW. 
      "Man kann sagen, dass du einen grossen Beitrag dafür geleistet hast, dass die Frage der Krim erneut auf den ersten Zeitungsseiten auftauchte", sagte Poroschenko am Montagabend gemäss einer Pressemitteilung. Die Schwarzmeerhalbinsel Krim war 2014 handstreichartig von Nachbar Russland besetzt und annektiert worden.


      So so, und auch noch handstreichartig ;)
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      fufo schrieb:

      EB2010 schrieb:

      Und ?
      Konntest du wenigstens klären, warum die Bevölkerung in der Ukraine dem russischen Beitrag 12 Punkte gab ?

      Weißt du, im richtigen Leben, außerhalb dieses Forums wird es als unhöflich angesehen eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten!

      Da ich aber mal davon ausgehe, dass du dich in der Ukraine nicht so besonders auskennst versuche ich dir mal zu erklären, warum mich dieses Abstimmungsergebnis nicht verwundert. Du brauchst bloß mal ukrainisches Radio anzumachen, zu einer ukrainischen Hochzeit o.ä. gehen und du wirst feststellen, dass im Gegensatz zu Deutschland, hier den ganzen Tag russische Popsa rauf und runter gedudelt wird. Das scheint also, im Gegensatz zu Deutschland; dem Geschmack der Leute zu entsprechen. Deshalb verstehe ich, im Gegensatz zu Deutschland, die 12 Punkte vollkommen.

      EB2010 schrieb:

      Oder gar warum die Jurys jeweils so ganz andere Geschmäcker hatten als die Völker für die sie voteten ?

      Das liegt wohl daran, dass in der Jury Fachleute sitzen, die so einen Gesangsauftritt anders beurteilen als diejenigen die du als Volk bezeichnest. Du kannst gerne in den heutigen ukr. Medien die Begründung der ukr. Jurymitglieder nachlesen. Die haben halt das Lied und die Gesangsleistung der Interpreten bewertet. Die Show, welche darum herum veranstaltet wurde, zählte nicht. Ist ja auch ein Songcontest und kein Zirkuswettbewerb.

      Aber sag mal, warum verurteilst du nicht die Abstimmung der russischen Jury? Die lagen doch auch meilenweit entfernt von der Meinung ihres "Volkes".

      EB2010 schrieb:

      Hier ein vergleichender Blick auf das Abstimmungsverhalten des Publikums und der Jurys in einer Vielzahl der Länder.


      Ist ja erstaunlich wie du dich für den russischen Vertreter ins Zeug legst. Möchtest du nicht für einen echten Vergleich mal die Bewertung für Jamala auflisten. Ich meine, das ist doch hier ein Ukraineforum.



      Und meinst du das die Repräsentanten des ukrainischen Volkes (sog. Politiker in Kiew) aktuell auch offen nur die kulturelle Meinung des Volkes vertreten oder sind sie eher auf der Linie der Jury oder auf einer ganz anderen ? Oder sind die dort gar nicht für kulturelle Dinge zuständig ? :AA:
      „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
      – George Orwell -
      "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte."
      - Winston Churchill - “Der Zweite Weltkrieg”, 1960
      Das Verhalten und die Aussagekraft von Musikproduzenten und Musikmanagern ist doch mal nun bitte völlig losgelöst von Gut und Böse.

      Es erinnernt mich fatal an den Spruch des Werbemanagers: ich schmeiße kontinuierlich 50 % des Budgets als völlig wirkungslos in die Mülltonne, ich weis aber eben nur leider nicht, welche Hälfte es ist?! :lol:

      Und zum Publikumsgeschmack, kriegt D. Bohlen jetzt den Nobelpreis für Musik, Schwerpunkt " volksnahe Komposition zum rythmischen Bewegen nach 6 Glas Bier im Mutantenstadl" ?
      Nur weil das "Volk" seinen Werken zu Füßen liegt? Und wenn bohlen und Anderws in Moskau auf der Bühne stehen, die verkaufen immer aus - ist das nun ein Zeichen von Qualität?

      Für 2017 empfehle ich eine Kreuzung aus Nicole und dieser Wurst aus Österrreich als Backgroundtänzerin, die Weise komponiert von D.Bohlen und R.Siegel nach dem Genuß von einer Kiste Astra, vorgetragen im Duett von T.Anders und Guildo Horn - Jungs und Mädels - wir rocken das DIng.

      Hier wieder in irgendwelche Russland bashing - Verschwörungstheorien zu verfallen ist ja mal einfach nur peinlich Leute.

      Aber zusammengefasst, ich weis nicht wo von ich rede, ich habe die dieses Machwerk der Kulturindustrie nicht bewundert - und bisher noch keinen der Songs gehört.

      wenzel schrieb:

      Tanzender Bär schrieb:

      @wenzel es war kein Sieg für die Ukrainer ,es ist nur ein PR "Sieg " für die Junta in Kiew ,die nur eine Minderheit von Ukrainern heute unterstützt .


      Warum wird hier immer nur gelabert aber nie mal konkret was dazu gesagt??
      Dann nenne mir mal bitte Vorteile oder Ziele zu dieser Aussage! Was nutzt es der Ukraine?? Ist die Ukraine jetzt so eine Art Golfstaat in dem die Scheichs sich mit Geld beschmeißen und lachend beschließen "Och komm wir machen ESC nächstes Jahr in Kiev!" ???
      Meine es dennoch ernst... führ den Gedanken mal weiter und erzähl mir mal was es bringen würde wenn der Wettbewerb dann in der Ukraine veranstaltet wird ...
      Und wie sieht es dann diesbezüglich für die Male aus wo Russland gewonnen hat?
      Auch alles wieder Manipulation?
      Aber wie konnte dann sogar plötzlich Deutschland gewinnen???
      :whistling:



      Was soll ich darauf antworten ?
      Ich weiß es wirklich nicht ,da ich dazu im Grunde alles geschrieben hatte . Ich schrieb hier von Missbrauch des Wettbewerbes für politische Ziele, konkreter kann man es meiner Meinung nicht ausdrücken . Nochmals es geht hier nicht einen Sieg zu sabotieren ,es ging einem Mißbrauch für ein Regime ,das permanent sein Volk betrügt, ermordet oder einsperrt aufzuzeigen . Ist das jetzt deutlich beschrieben ?
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.