Straßenzustand nach Dnipro

      Straßenzustand nach Dnipro

      Hallo zusammen,

      bin am Wochenende von Kirovograd nach Dnjeperpetrowsk gefahren. Die Straßen sind über Olexandria in recht gutem Zustand. Zum Teil sogar neu gemacht. Also von Kiew bis Dnipro ziemlich gut zu fahren. Bis auf Smila, ca. 30 km schlechte Wege, aber befahrbar ohne dass das Fahrwerk flöten geht.

      Dnjeperpetrowsk ist eine Reise wert!
      Ist das Zentrum Smilas noch immer eine Sandwüste?

      Als ICH im Mai 2013 dort durch mußte, war in der Berg- und Tallandschaft im Zentrum Smilas von Asphalt nichts mehr zu sehen. Die E50 rund um Olexandria haben die vor zwei Jahren gemacht - schön, daß die fertig geworden sind. Hoffe nur, daß sie nicht wieder vergessen haben, Richtungsschilder aufzustellen. Ist immer wieder ein Abenteuer in manchen Gegenden der Ukraine, wenn man nicht weiß wo wan gerade ist, und ob die Richtung noch stimmt...
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

      ICH schrieb:

      Ist das Zentrum Smilas noch immer eine Sandwüste?

      Als ICH im Mai 2013 dort durch mußte, war in der Berg- und Tallandschaft im Zentrum Smilas von Asphalt nichts mehr zu sehen. Die E50 rund um Olexandria haben die vor zwei Jahren gemacht - schön, daß die fertig geworden sind. Hoffe nur, daß sie nicht wieder vergessen haben, Richtungsschilder aufzustellen. Ist immer wieder ein Abenteuer in manchen Gegenden der Ukraine, wenn man nicht weiß wo wan gerade ist, und ob die Richtung noch stimmt...


      Im Zweifel immer auf der guten Straße bleiben. Das klappt dann schon mit der Richtung. Aber nee, es sind jede Menge Schilder für die jeweilige Richtung angebracht, nur etwas kurzfristig an den Kreuzungen.