Wege zur Krim?

      Naja-unfreundlich war meine Antwort ja nun nicht.Wenn ich darüber nachdenke was für eine "geniale Abkürzung" eine Fähre nach Sotschi ist würden mir noch ganz andere Formulierungen einfallen.Da es die Fähre aber aktuell sowieso nicht mehr gibt ist das ja aber überflüssig.

      Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten auf die Krim zu kommen-nur ist da irgendwie im Moment keine so der richtige "Knaller".

      Gruß

      Martini
      @Kutreiber, Du musst dich hier nicht aufführen wie das was dein Account Hauptberuflich macht !?
      oder leigen etwa die Nerven blank?

      Ich wollte euch nur HELFEN und eine Idee nahe bringen

      Wenn Siggi weiter oben schreibt, dass er über 1000Km umweg fährt, weil eine Einreise über RU wahrscheinlich besser ist.
      Dann ist meine Idee nicht unabwegig, da auch eine direkte Einreise über RU erfolgt.
      Der "Kuhtreiber" ist vom Motorradfahren abgeleitet und ist ein Spitzname aus alten Zeiten-hat also mit Kühe treiben nichts zu tun und meinen Nerven geht es ausgezeichnet.

      Nur zum besseren Verständniss: Halbwissen und alte Geschichten erzählt man sich gegenseitig am Stammtisch und die 1000KM Umweg finde ich auch eher "suboptimal".Insofern ist das keine Hilfe und die Idee mit einer Fähre zu fahren hatte ich auch schon.Nur bevorzuge ich halt real existierende Linien-da wäre "Illichivsk-Yalta" eine Überlegung wert.

      Gruß

      Martini

      Kuhtreiber schrieb:

      Hier "Halbwissen" einzustellen und was "vor einigen Jahren" vielleicht eine Alternative gewesen wäre nützt heute nun wirklich niemanden.

      Kuhtreiber schrieb:

      Wenn ich darüber nachdenke was für eine "geniale Abkürzung" eine Fähre nach Sotschi ist würden mir noch ganz andere Formulierungen einfallen.

      Kuhtreiber schrieb:

      Halbwissen und alte Geschichten erzählt man sich gegenseitig am Stammtisch und die 1000KM Umweg finde ich auch eher "suboptimal".Insofern ist das keine Hilfe und die Idee mit einer Fähre zu fahren hatte ich auch schon.

      Unabhängig von der Tatsache, dass Alex16 letztendlich unter die Gürtelinie gegangen ist, finde ich jetzt Deine Posts auch nicht gerade dolle und recht intolerant. Er wollte mit Ratschlägen helfen und mir wären Hinweise auf zeitlich zurückliegende Verkehrsmittel und Reisewege persönlich deutlich lieber als gar keine. Kannst ja dann selber googeln, ob es die noch gibt oder wie JöMa antworten. Aber für andere User durchaus interessant und als Stammtischgerede abzutun recht unangebracht (um es vorsichtig auszudrücken).
      Dann erkläre mir doch freundlicherweise was daran interessant ist das es-vielleicht früher mal- eine Fähre von Rumänien oder Bulgarien gab die eventuell nach Sotschi fuhr wenn man-oder andere User-auf der Suche nach einem Weg auf die Krim ist?

      Einen fröhlichen Wochenanfang wünscht ein "überforderter" und mit "blanken Nerven" in die neue Woche startender

      Martini
      SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN!

      Hiermit
      informieren wir Sie über folgendes. Für die Einreise in die Russische
      Föderation zwecks kurzfristigen Aufenthalts auf dem Territorium der
      Republik Krim brauchen die ausländischen Bürger russische Visa.

      Sie
      können sich über die notwendigen Unterlagen für den Erhalt eines Visums
      sowohl während der offiziellen Sprechstunden in der Konsularabteilung
      der Botschaft und telefonisch unter (030) 226 511 84 (von 8.30 bis
      13.00), als auch im Russischen Visazentrum unter (030) 814 53 49 10 (von
      9.00 bis 17.00) erkundigen.
      russische-botschaft.de/konsularabteilung.html

      Kuhtreiber schrieb:

      Dann erkläre mir doch freundlicherweise was daran interessant ist das es-vielleicht früher mal- eine Fähre von Rumänien oder Bulgarien gab die eventuell nach Sotschi fuhr wenn man-oder andere User-auf der Suche nach einem Weg auf die Krim ist?

      Also ich hole mir durch so etwas durchaus meine Reiseanregungen. Und wenn es jetzt nicht passt, dann für die Zukunft. Vielleicht fährt ja diese Fähre nun nicht mehr, aber vielleicht eine andere in der Ecke :) Sitz ich im Flugzeug nach Südamerika und treffe einen Russen, quatsch ich auch durchaus über die Möglichkeiten nach Kamchatka. Ist vielleicht etwas überspitzt dargestellt und Ansichtssache, aber schon oft passiert.

      Kuhtreiber schrieb:

      Einen fröhlichen Wochenanfang wünscht ein "überforderter" und mit "blanken Nerven" in die neue Woche startender

      Ich hoffe ich war jetzt nicht der einzige Schuldige :phatgrin:
      Hallo,

      auch Ich stehe vor ,,Fragen''. Wie komme Ich zur meiner Frau und Sohn? Gut, es wurde eh schon was anderes eingeleitet. Fakt ist, Ich habe im April Urlaub.
      Wie Ich es sehe, geht jeder? Flieger über Moskau. Brauche Ich jetzt, ein Visum für Crimea? In Moskau, umsteigen auf ,,Inlandsflug''? Fragen, die Mich beschäftigen.

      Für Antworten bin Ich dankbar. Wer keine Antworten hat, verstehe Ich genauso.

      Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

      SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN!

      Hiermit informieren wir Sie über folgendes. Für die Einreise in die Russische Föderation zwecks kurzfristigen Aufenthalts auf dem Territorium der Republik Krim brauchen die ausländischen Bürger russische Visa.

      Sie können sich über die notwendigen Unterlagen für den Erhalt eines Visums sowohl während der offiziellen Sprechstunden in der Konsularabteilung der Botschaft und telefonisch unter (030) 226 511 84 (von 8.30 bis 13.00), als auch im Russischen Visazentrum unter (030) 814 53 49 10 (von 9.00 bis 17.00) erkundigen.

      Von der Webseite, der Russischen Botschaft. Dann schreibe, Ich denen Mal.

      Gruß,

      StyleX

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „StyleX“ ()

      StyleX schrieb:

      Hallo,

      auch Ich stehe vor ,,Fragen''. Wie komme Ich zur meiner Frau und Sohn? Gut, es wurde eh schon was anderes eingeleitet. Fakt ist, Ich habe im April Urlaub.
      Wie Ich es sehe, geht jeder? Flieger über Moskau. Brauche Ich jetzt, ein Visum für…


      Laut meinen Infos braust Du ein Visum für die Krim ,ich der Regel sind Visas für die RF kein Problem ,wie das bei der Krim aussieht weiß ich nicht ,den die Visas werden immer für Gebiete oder Städte ausgestellt , Kann sein ,dass jetzt für Krim Visas es besondere Prüfungen gibt . Ich glaube aber eher nicht, die brauchen da jetzt auch Besucher . Einfach über Moskau fliegen ,die Preise sind im Augenblick noch ganz akzeptabel .
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.

      Tanzender Bär schrieb:

      den die Visas werden immer für Gebiete oder Städte ausgestellt

      Das war mal und hat der oberste Gerichtshof in Russland untersagt. Sie fragen zwar weiterhin nach der Reiseroute; Du musst Dich aber nicht daran halten. Es gibt allerdings Gegenden und Städte, für die gibt es Ausnahmen oder man braucht Sondergenehmigungen. Nishni Novgorod z.B. darf zwar über Moskau aber nicht direkt angeflogen werden. Manche Orte in der Oblast Kaliningrad sind immer noch tabu, auch wenn es weniger werden.

      Visum der RF für Krim ist geringeres Problem

      StyleX schrieb:

      Hallo,

      auch Ich stehe vor ,,Fragen''. Wie komme Ich zur meiner Frau und Sohn? Gut, es wurde eh schon was anderes eingeleitet. Fakt ist, Ich habe im April Urlaub.
      Wie Ich es sehe, geht jeder? Flieger über Moskau. Brauche Ich jetzt, ein Visum für…


      Da ein Touristenvisum für RF ziemlich einfach zu bekommen ist, und (praktisch) für die gesamte RF gilt, mal von Ausnahmen abgesehen, ist dies das kleinere Thema. Viel interessanter ist der Punkt der Registrierung vor Ort. Den solltest Du mal klären, da das durchaus auf der Krim ein Problem werden kann. Wegen fehlenden Know-Hows der neuen Verwaltung !
      Wobei ich da durchaus skeptisch bin, ob Dir jetzt schon das Konsulat hierzu verläßliche Auskünfte geben kann. Angeblich funzt die Registrierung auch auf dem Postamt. Jo; selbst in SPb z.B. nur auf dem Zentralpostamt :)
      Wobei allerdings Gerüchte besagen, daß auf den Nachweis einer Registrierung bei der Ausreise an der Grenze der RF nicht so viel Wert gelegt wird. Hängt aber vielleicht vom Grenzer ab.

      Mußt dem Threadersteller schon sagen,

      ... auf welchem Postamt der Krim. Deine Behauptung nutzt ihm sonst nämlich nicht sehr viel.
      Wenn Du ausnahmsweise hierzu mal kein Gerücht gehört hast, dann bleibt nämlich wirklich nur OVIR.

      Wobei Dein Hinweis auf eine Nacht auch nicht ganz korrekt ist. Die brauchen ihn nämlich für eine Nacht gar nicht registrieren. Wird dann also höchstens mit Bakschisch funzen.
      Da nun die Sperre von 24 std. vorbei ist ;)
      werde ich trotz allem noch nen tip für euch haben....

      Als erstes ALLES was hier geschrieben wird von ALLEN es sind Ideen, Auslegungen und sonst NIX
      Ahnung hat KEINER, auch ICH nicht!

      Sollte dennoch einer rüber müssen, dann sind diese Zeilen hilfreich.

      Oder

      glaubt Ihr etwa die Jungs auf der Krim, die das Sagen haben, Wissen was mit uns Ausländern zu geschehen hat? Das Wort Visa bedeutet für die nur EUROPA... Spion
      Selbst wenn...... Wissen das auch die Kerle an den 2 Grenzübergängen???

      Selbst wenn DAS (Irrationalerweise) passen sollte....

      Was macht die Ukraine?????
      Gibt es Ausreise Stempel, oder Einreise Stempel????? oder nur eines von beiden?????
      Das ihr da drüben dann Freiwild seit, ist euch schon klar... der nächste Ansprechpartner sitzt in Moskau :)

      Sollte da irgendwas schief gehen......
      Habt ihr, falls mit KFZ auf der Krim keine andere Chance wie über die Kerch - Heerstraße - Georgien - Türkei auszureisen. (Sochi - Abchasien – Georgien nicht möglich) ca. 5000Km.

      Beim letzteren kommt mir noch die Idee, es gibt eine Autofähre von Trabzon/Türkei nach Sochi.
      Dann ist es einfach über Kerch auf die Krim zu gelangen
      Diese Route wäre auch im Sinne der Politischen Entwicklung in der Ost-Ukraine die Sicherste!

      Ein link für Trabzon - Sochi
      saridenizcilik.com/en/hizmetlerimiz.php

      Von Varna nach Batumi. Wie es dann weitergeht??? Abchasien ist evtl. ein Problem
      ukrferry.com/eng/schedules/varna-batumi

      Wer also ab Varna mit dem Auto Übersetzen will, dann nach Batumi. Die 207km nach Trabzone fahren und dann ab Sochi mit dem Auto über Kerch auf die Krim.

      Hart aber bestimmt besser wie 4 tage im Auto über Russland und 3800Km.

      Noch nen tip wenn es um die Flüge geht:
      Passt auf an welchem Terminal ihr ankommt, ich glaube es gibt ein spezielles International Terminal, dies würde Bedeuten 3-5 Stunden Transfer in Moskau zum National Terminal ;)

      Dann noch die Sache mit der Registrierung......
      JA in Russland und SPb, da klappt das toll.
      WER hat es schon auf der Krim probiert? Wissen die wie es geht
      Hotel soll es machen :-)))))))) Doch nicht auf der Krim, bis die Wissen wie das geht, dauert es Jahre.

      Die nächsten 4-6 Wochen (besser 2-3 Monate) würde ich keinen Fuß in Richtung Krim bewegen, da alles noch „open“ ist.

      Ich hoffe damit einigen Leuten geholfen zu haben.

      Heute morgen kam noch die Info rein:

      Zitat N-TV
      „Ausländer, die sich noch nach den ukrainischen Gesetzen ohne Visum auf der Krim aufhielten, müssten sich bei der Vertretung des russischen Außenministeriums in der Krim-Hauptstadt Simferopol melden“

      jimknopf schrieb:

      ... auf welchem Postamt der Krim. Deine Behauptung nutzt ihm sonst nämlich nicht sehr viel.

      Auf der Krim gibts keine Post? Jedes Postamt in Russland macht das.

      jimknopf schrieb:

      Wenn Du ausnahmsweise hierzu mal kein Gerücht gehört hast, dann bleibt nämlich wirklich nur OVIR.

      Ich habe Dich wegen einer ähnlichen Bemerkung schon persönlich scheinbar ohne Erfolg und Antwort angeschrieben. Du unterstellst mir mit Deinem Post, dass ich hier grundsätzlich nur Gerüchte streue - habe ich bei knapp 1,5 Mio Flugkilometern überhaupt nicht nötig. Ich denke, ich verfüge über genug ReiseknowHow - auch bzgl. Russland.

      jimknopf schrieb:

      Wobei Dein Hinweis auf eine Nacht auch nicht ganz korrekt ist. Die brauchen ihn nämlich für eine Nacht gar nicht registrieren. Wird dann also höchstens mit Bakschisch funzen.

      Die brauchen generell nicht registrieren, ob für eine Nacht oder länger. Tun sie aber selbst in kleinen Hotels und war bisher immer die erste Frage.
      Hallo,

      bei Mir hat sich die Sache erledigt. Bin in Kiew dann. Andere Frage, Ich habe noch im Hinterkopf mit Wohnung mieten. Weil vom 19. bis Monatsende ist doch ein Stück. Und die Hotel preise und Appartements sind ja mal :pillepalle: . Für 2 Personen :) .

      Gruß,

      StyleX

      Alex16 schrieb:
      Hier müsste unter allen Berichten die, die Krim betreffen ein Schloss kommen.


      Dem stimme ich nicht zu. Wir haben hier im Forum einige Residenten, die auf der Krim wohnen (s. Siggi).
      Auch wenn die Krim zu Russland gehört, war sie zu Forumseröffnung ukrainisch.
      Das Thema Krim geht also uns im Forum Ukraine auch an.

      Daher wird der Thread auch dahingehend wieder geöffnet. Andere Berichte werden wir zeitnah einsortieren.
      Aber den informationsfluss für Reiselustige, welche sich vielleicht sogar auf Grund der Krim hier angemeldet haben, sollte man gerade in diesem Thread nicht nehmen.

      -Punkt-

      den84 schrieb:

      Quote: “
      Alex16 schrieb:
      Hier müsste unter allen Berichten die, die Krim betreffen ein Schloss kommen.


      Dem stimme ich nicht zu. Wir haben hier im Forum einige Residenten, die auf der Krim wohnen (s. Siggi).


      Kein Argument. Realitäten sind anzuerkennen.
      War allerdings auch schwer für die BRD, den Alleinvertretungsanspruch für Deutschland aufzugeben, und die Realität der Existenz der DDR anzuerkennen.
      In einem RF-Forum gibt es gesichertere Infos bzgl. Einreisebestimmungen, Visa, etc., welche nun auch auf die Krim zutreffen (werden).