Studium in Deutschland

      Studium in Deutschland

      Guten Abend liebe Community,

      sehr geehrte Damen und Herren,

      meine Freundin besucht zurzeit die 11te Klasse in der Ukraine und wird diese voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres erfolgreich abschließen.

      Das Zeugnis das ihr ausgestellt wird lautet „Atestat pro povnu zahl’n u serednju osvitu“ (in Orginalsprache: Атестат про повну загальну середню освіту)
      Gerne würde sie danach an einer deutschen Fachhochschule Innenarchitektur studieren.
      Um ihre Deutschkenntnisse auf einen ausreichend hohen Stand zu bringen will sie zuvor am „Academic German Year“ der Universität Passau teilzunehmen, welches 12 Monate dauern soll.
      Im Internet lasen wir das, um in Deutschland studieren zu können nach erfolgreichem Schulabschluss (s.o.) noch ein erfolgreich abgeschlossenes Jahr an einer ukrainischen Universität vorausgesetzt wird.

      So, nun geht es darum. Wenn sie dieses "German Year" in Deutschland macht, kann sie sich dan das eine Jahr auf einer ukrainischen Uni sparen?

      Vielleicht kennt sich jemand etwas aus oder studiert selbst in Deutschland und hat sich mit der ganzen Thematik schon einmal auseinandergesetzt und kann uns damit weiterhelfen. Leider ist es sehr sehr schwierig Informationen darüber zu bekommen. !think!
      Auch wenn jemand weiß an wen man sich speziell wenden kann währe sehr hilfreich.

      Vielen Dank schonmal im Voraus :)

      Mit freundlichen Grüßen
      =!..

      Links:
      Academic German Year: Academic German Year - Universität Passau
      Zulassungsvoraussetzungen - DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst
      Meine Frau studiert BWL an der Uni Hamburg. Ohne ihr Diplom aus der Ukraine wäre ein Studium in Deutschland nicht möglich gewesen. Ein Universitätsabschluss aus der Ukraine wird in eine deutsche Abiturnote (=NC) umgerechnet und gleichgesetzt.
      Ferner wird für wird für ein Studium Sprachniveau TestDAF, Deutsch C1 o.ä. verlangt. Es mag aber Ausnahmen geben.
      За Украинy!
      Weiß leider auch nichts darüber. Hatte bei uns nie interessiert, außer als wir uns gefragt haben was ihr 4 jähriger Master in Deutschland wert ist. Dabei kam raus, dass es nur einem 3 jährigem Bachelor entspricht. Aber das ist nicht Thema.

      Ich würde dir jetzt spontan raten - erkundige dich vielleicht bei der Deutschen Botschaft in Kiew oder halt den Stationen in Deutschland. Bin mir da aber auch nicht so sicher.
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      Lieber Wolle,

      ich kann dir leider auch nicht konkret weiter helfen.

      Ihr beide scheint euch ja schon so weit schon mal gut informiert zu haben und kennt die einschlägigen Seiten, oder?!

      Ukraine: Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK)
      Anabin - Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse: Schulabschlüsse mit Hochschulzugang

      Das "Atestat" ab 2012 ist in der Tat eine Vereinfachung. Wird euch aber wohl auch nicht zur Gänze helfen.

      Academic German Year - Universität Passau

      Wenn ich die Seite der Uni Passau richtig lese, dann wird lediglich versprochen in einem Jahr den Teilnehmer auf das geforderte Sprachniveau zu bringen.
      Das geforderte Sprachniveau, um in Deutschland einen Studiengang belegen zu dürfen.
      Ich lese nichts darüber, dass es auch eine anderweitige Qualifizierung als der sprachlichen gäbe - womit dies für euch als Option ausfällt, da ihr eine im Sinne der akademischen Qualifikation/Zugangsberechtigung braucht.

      Diesen Sommer habe ich selber zum ersten mal einen Menschen kenne gelernt, der in Deutschland einen B2-Kurs in intensiver Form absolviert hat.
      Das ist schon nicht ohne ...
      ... mindestens 20 Unterrichtseinheiten (á 45 Minuten / Woche zzgl. Hausaufgaben und Lernaufwand) und das über mindestens 4 Wochen ...
      Die mir bekannten Kursteilnehmer waren durchaus am Rande ihrer Kapazitäten - trotz erheblicher akademischer Erfahrungen.

      Um in einem Jahr von A1 auf C1 inkl. allgemeiner Hochschulreife zu gelangen, bedarf es eines erheblichen Aufwands. Dieser wird wenig Raum, Zeit und Energie lassen, um sich noch anderweitig intellektuell auszutoben/fortzubilden.


      Ohne es konkret zu wissen oder abschließend belegen zu können, würde ich dennoch zu folgender Schlussfolgerung kommen:

      Deine Freundin hat nach der 11-Jährigen Ausbildung zwar das neue "Atestat".
      Dieses wird in Deutschland aber dennoch nur wie eine eingeschränkte FH-Qualifikation gewertet.
      Die Zusatzqualifikation wurde nicht erbracht, da das Beherrschen der Sprache als Voraussetzung gilt.
      ABER: Der Sprachkurz an der Uni qualifiziert auch zu einem Visum - wenn auch wahrscheinlich unter schwierigeren finanziellen Garantie-Leistungen.

      Rufe doch einfach mal hier an:
      Anabin - Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse: Kontakt

      Die Leute wirkten bei meinen Telefonaten idR sehr kompetent wie aufgeschlossen. Es war ein ernsthaftes Bemühen zu erkennen und die spezifische Fachkenntnis übertraf die der Webseiten um einiges.