Ryanair fliegt demnächst auch in die Ukraine...!!!

      Die neuen Maße sind sehr unterschiedlich, da jede Fluggesellschaft eigene neue Normen hat.

      Für mich nie eine Frage, die ersten Male bin ich immer mit Koffer geflogen.
      Im Handgepäck nr Laptop, etwas Pflege für unterwegs.

      Ein einziges Ma flog ich mit Koffer und Handgepäck.
      Am deutschen Zoll das dumme Gesicht und das erwachen.
      Ich hatte viel Parfüm für die kleine und mich im Handgepcäk. Dazu Bodylotion und was Mann so braucht.
      Leider alles ü+ber 50 ml. Und so landete am deutschen Zoll alles in den Müll.
      Dinge über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
      Über 800 Euro in die Tonne für meine Dummheit und fürs nicht lesen der Zollbestimmungen :)
      DIe hätte ich lieber anderweitig investiert :)

      KannNix wrote:

      Die neuen Maße sind sehr unterschiedlich, da jede Fluggesellschaft eigene neue Normen hat.

      Für mich nie eine Frage, die ersten Male bin ich immer mit Koffer geflogen.
      Im Handgepäck nr Laptop, etwas Pflege für unterwegs.

      Ein einziges Ma flog ich mit Koffer und Handgepäck.
      Am deutschen Zoll das dumme Gesicht und das erwachen.
      Ich hatte viel Parfüm für die kleine und mich im Handgepcäk. Dazu Bodylotion und was Mann so braucht.
      Leider alles ü+ber 50 ml. Und so landete am deutschen Zoll alles in den Müll.
      Dinge über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
      Über 800 Euro in die Tonne für meine Dummheit und fürs nicht lesen der Zollbestimmungen :)
      DIe hätte ich lieber anderweitig investiert :)



      Es sind doch maximal 100 Milliliter im Handgepäck erlaubt. Nicht 50 Milliliter.
      Außerdem hättest Du die Geschenke bei einem Wert von 800+ Euro bei der Einreise in die Ukraine deklarieren müssen.

      KannNix wrote:

      Ich hatte viel Parfüm für die kleine und mich im Handgepcäk. Dazu Bodylotion und was Mann so braucht.
      Leider alles ü+ber 50 ml. Und so landete am deutschen Zoll alles in den Müll.
      Dinge über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
      Über 800 Euro in die Tonne für meine Dummheit und fürs nicht lesen der Zollbestimmungen


      Wie schon bekannt, nimmt es Kannnix mit der Wahrheit nicht so genau.
      Baron Münchhausen wäre auch ein passender Nickname.
      Dazu kommt noch, dass der deutsche Zoll nicht mit den Kontrollen des Handgepäcks nach Flüssigkeiten zu tun hat. Das ist die Bundespolizei, die aber die Flugsicherheitskontrollen an private Auftragnehmer abgegeben hat und diese nur noch kontrolliert!

      Und soory, aber selber Schukd, wenn alles weg ist... Man erkundigt sich vorher und bekommt diesbezüglich auf der Homepage der Fluggesellschaft, des Flughafens und meistens auch mit dem Ticket (auch Onlineticket) alle Bedingungen zum Betreten des Flugzeugs!

      Nächstes Mal würde ich mal eine Pistole ins Handgepäck legen - und mich dann wundern, dass sie bei der Sicherheitskontrolle abgenommen wird :pump: !
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      das war mein erster Flug mit Handgepäck. Und die Lotion 250 ml. Mein Parfüm 100 ml. ich weiß doch noch was mir abgenommen wurde, als mein Gepäck durchleuchtet und anschließend durchsucht und aussortiert wurde.

      Aber Klugscheißer Wiener reist wohl nur mit 10ml Dösen, weil er sich nicht mehr leisten kann :)
      Das alles hat halt mit dem Zoll nichts zu tun. Und auf die Regelung mit Flüssigkeiten (auch die keine "Zollbestimmungen") im Handgepäck wird man schon bei der Buchung hingewiesen, in der Bestätigungsemail, dann nochmal beim Online Check-In, am Flughafen...

      christianskas wrote:

      KannNix wrote:

      Die neuen Maße sind sehr unterschiedlich, da jede Fluggesellschaft eigene neue Normen hat.

      Für mich nie eine Frage, die ersten Male bin ich immer mit Koffer geflogen.
      Im Handgepäck nr Laptop, etwas Pflege für unterwegs.

      Ein einziges Ma flog ich mit Koffer und Handgepäck.
      Am deutschen Zoll das dumme Gesicht und das erwachen.
      Ich hatte viel Parfüm für die kleine und mich im Handgepcäk. Dazu Bodylotion und was Mann so braucht.
      Leider alles ü+ber 50 ml. Und so landete am deutschen Zoll alles in den Müll.
      Dinge über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
      Über 800 Euro in die Tonne für meine Dummheit und fürs nicht lesen der Zollbestimmungen :)
      DIe hätte ich lieber anderweitig investiert :)



      Es sind doch maximal 100 Milliliter im Handgepäck erlaubt. Nicht 50 Milliliter.
      Außerdem hättest Du die Geschenke bei einem Wert von 800+ Euro bei der Einreise in die Ukraine deklarieren müssen.


      Keine Ahnung wann du das letzte Mal mit Handgepäck in die Ukraine geflogen bist.
      Mein J.P. und das Parfüm meiner Lütten waren 100 ml, Flacons. Bodylotion x3 ebenfalls 250 ml.
      Die Angabe 50 ml habe ich vom Deppen der mit die Flacons abgenommen hat. Er meinte noch, ich könnte sie ja in der Apotheke umfüllen lassen, dann wäre das legal und nichts dagegen einzuwenden.
      Aber A, wie sieht das aus, B, mach das mal wenn der Flieger eine std., später abhebt. :)

      poltava wrote:

      Das alles hat halt mit dem Zoll nichts zu tun. Und auf die Regelung mit Flüssigkeiten (auch die keine "Zollbestimmungen") im Handgepäck wird man schon bei der Buchung hingewiesen, in der Bestätigungsemail, dann nochmal beim Online Check-In, am Flughafen...


      wenn ihr alles so gut wisst, fliegt von Deutschland in die Ukraine, stopft Euch die Taschen voller Parfüm und dann seht ihr wie Fix das Zeug im Müll landet.

      Ende der Durchsage :)
      Sorry, aber der einzigste, der hier der Depp ist, war nicht der Sicherheitsmensch sondern...

      Und es hat trotzdem nicht mit dem Zoll zu tun! Egal wie oft Du das noch behauptest!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      KannNix wrote:


      wenn ihr alles so gut wisst, fliegt von Deutschland in die Ukraine, stopft Euch die Taschen voller Parfüm und dann seht ihr wie Fix das Zeug im Müll landet.
      Nö, ich kenne die Regelung ja - und halte mich dran. Wieso dir das nicht möglich war? Man weiß es nicht.
      mir scheiß egal wer mir das zeug abgenommen hat. es war bei der sicherheitskontrolle und es ist ärgerlich und passiert sicherlich nicht nochmal.
      im nachhinein habe ich mich schlau gemacht.
      durchsichtiges behältnis wie tüte, alles unter 100 ml und max, i liter fassungsvermögen.

      inzwischen weiß ich es.. es ist mir auch egal. es ist tortzdem ärgerlich. das wollte ich damit ausdrücken
      Also ich fliege ja nicht gerade wenig, aber immer Langstrecke Afrika + Indischer Ocean, u. 800 € Hab' ich auch noch nicht eingebüßt, wüßte auch gar nicht, welche Dame mir das wert wäre, solche Ausgaben für Parfüm zu tätigen.

      Ich habe eingebüßt: 1 x eine angefangene Dose Rasierschaum = 099 € u. ein zweites Mal, und das tat sehr weh, eine halbvolle Fl. "Foto" von meinem Freund Karl Lagerfeld = 65 €.

      War natürlich beides meine Schuld, ich muß ja den Kultursack nicht in meinen Rucksack = Handgepäck packen.

      Und wenn hier die irrige Meinung vertreten wird, das landet alles im Müll, dann stimmt das nicht, wie immer wieder behauptet wird. Es wird meistbietend angeboten + der Erlös gespendet. Aber nur die vollen, unversehrten Behälter, meine angefangene Rasierschaumdose wäre gar nicht in die Aktion gekommen.
      Um was es sich für Werte u. A. handelt, kann man aus dem u.g. Bericht ersehen.

      Und ja, es geht um die Höchstmenge von 100 ml - nicht wie hier ebenso fälschlicherweise behuptet wird, um 50.

      Hier ein hochinteressanter Report: Ab in die Tonne: Der Irrsinn der 100-ml-Regelung beim Handgepäck - WELT
      Mark Twain: Das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen.

      KannNix wrote:

      mir scheiß egal wer mir das zeug abgenommen hat. es war bei der sicherheitskontrolle und es ist ärgerlich und passiert sicherlich nicht nochmal.
      im nachhinein habe ich mich schlau gemacht.
      durchsichtiges behältnis wie tüte, alles unter 100 ml und max, i liter fassungsvermögen.

      inzwischen weiß ich es.. es ist mir auch egal. es ist tortzdem ärgerlich. das wollte ich damit ausdrücken



      Das Parfüm hätte ja sowieso im 1-Liter Beutel landen müssen. Also aus den Schachteln raus und dann rein in die gute Tüte.
      Allerdings hat bei der Sicherheitskontrolle stets das dort tätige Personal das "letzte Wort". Wenn die eine Flüssigkeit nicht einwandfrei identifizieren können, dann muss die in die Tonne. Auch wenn alle sonstigen Regeln eingehalten werden.

      In Schweden ist es mir letzten Monat erst passiert, dass man keine Standard-Tüte von 20 x 20 cm und einem Liter Inhalt zulassen wollte (diese Maße stehen auch auf fast jeder Airline-Seite). Wir mussten die Flüssigkeiten in ein extra bereitgestelltes (kostenloses) Tütchen umfüllen. Das war jedoch mit 12 x 20 cm viel kleiner. Das wäre von der zuständigen Behörde so angeordnet worden. Wir haben gequetscht wie die Weltmeister, zum Teil auch die Verschlusskappen entfernt. Bis es nach bestimmt 10 Minuten irgendwie passte. Zwischendurch wurden wir immer wieder gefragt ob wir nicht doch etwas wegwerfen wollten. Und bevor wir die Tüte nicht mit letzer Kraft mit dem Druckverschluss zugedrückt hatten, wollte man keine Ruhe geben. Echte Comedy-Show was da ablief.

      KannNix wrote:

      mir scheiß egal wer mir das zeug abgenommen hat. es war bei der sicherheitskontrolle und es ist ärgerlich und passiert sicherlich nicht nochmal.
      im nachhinein habe ich mich schlau gemacht.
      durchsichtiges behältnis wie tüte, alles unter 100 ml und max, i liter fassungsvermögen.

      inzwischen weiß ich es.. es ist mir auch egal. es ist tortzdem ärgerlich. das wollte ich damit ausdrücken


      Ist es das erste Mal, dass du fliegst??
      Und bei 800.- Euro Verlust lohnt es sich ja schon, einen Koffer aufzugeben und das ganze Zeug da rein zu tun. !think!
      Gruß
      Michael

      mark6920 wrote:

      für 800€ Parfüm? Das gibt ja einen ganzen Rucksack voll.

      Nö, wenn man bißchen ausgefallene Wünsche hat, kann ein normaler Flascon mit 125 ml Inhalt schon mal 80 € kosten; und ja, nach oden ist in der Preisspirale keine Grenze gesetzt.
      Mark Twain: Das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen.

      Vorkuta wrote:

      mark6920 wrote:

      für 800€ Parfüm? Das gibt ja einen ganzen Rucksack voll.

      Nö, wenn man bißchen ausgefallene Wünsche hat, kann ein normaler Flascon mit 125 ml Inhalt schon mal 80 € kosten; und ja, nach oden ist in der Preisspirale keine Grenze gesetzt.


      Es gibt sehr viele Duftwässerchen die auch mal 200, 300 oder 500 Euro kosten. Pro "kleiner" Flasche wohl gemerkt. Nur werden diese Marken in der Regel nicht in Dortmund, Weeze oder Memmingen verkauft. In Dubai, Hongkong oder London findet man solche Produkte aber ohne Problem.

      Bei 800 Euro Warenwert die in die Tonne gekloppt werden müssen hätte ich mir aber schnell eine Alternative ausgedacht. Da wäre es unter Umständen sogar billiger gewesen den Flug komplett sausen zu lassen und einen neuen Flug "ein paar Stunden" später zu buchen. Auf vielen Airports gibt es zudem eine Gepäckaufbewahrung oder Schließfächer. Die Flacons dort für ein paar Tage oder Wochen unterzustellen wäre bestimmt billiger gekommen. Und im Notfall kann man dem freundlichen Personal an der Information des Airports 100 Euro in die Hand drücken mit der Bitte, die ganzen Parfüms doch mit der Post an die eigene Adresse zu senden. Oder nicht...?
      Wer für 800 Euro Parfüm kaufen kann, der kann es auch wegwerfen. Ist sowieso irgendwann mal in der Luft, die zum großen Teil anderen Leuten den Atem stocken lässt....bzw. einen Asthmaanfall auslöst.