Ukrainische Frauen 40+

      Ukrainische Frauen 40+

      Hallo,
      ich hatte in einem anderen Beitrag schon geschrieben, dass ich Lemberg besuchen werde.Es war sogar der Plan eine alte Internetbekanntschaft dorthin einzuladen und zu treffen.

      Das hat sich nun zerschlagen und ist wohl auch besser so.Ich bin 46, verwitwet (2013), habe ein körperliches Handicap (nicht was Ihr jetzt denkt :D :D ) und KEINEN besonderen Kinderwunsch.
      Die meisten Frauen, mit denen ich zu tun hatte, waren im Bereich 25 – Mitte/Ende 30 und zum Teil unreif, oder nicht geeignet.Eigentlich bin ich vom Kopf her auch etwas jünger, nur vereinzelten grauen Haare sind ein Problem ;( ;( ;(

      Welche Erfahrungen habt Ihr mit ukrainischen Frauen Anfang 40 gemacht ?

      Konnten die sich in Deutschland einfinden und sind zuverlässig ?

      Wahrscheinlich ist mein Anforderungsprofil auch zu hoch
      - Frau sollte sich überwiegen um den Haushalt, Garten und um mich kümmern
      - nach einer Eingewöhnungsphase (ca. 1 – 2 Jahren) vielleicht einen Minijob annehmen wollen (oder falls Sie will natürlich auch mehr)
      - natürlich sich schon etwas anpassen und Deutschland kennenlernen wollen (mit Stärken und Schwächen) und verstehen, dass auch hier das Geld nicht auf Bäumen wächst und Menschen am Erfolg und Misserfolg dieses Landes hart arbeiten
      - eigene Stärken in die Beziehung einbringen

      Ich suche also eine seriöse langfristige Beziehung, keinen Zierfisch
      Nun ich glaube nicht, daß sich die UA Frauen- außer vielleicht mehr Familiensinn von unseren unterscheiden.
      Die meisten bei uns wurden auf eigenes Einkommen dressiert, wenige sind mit Haus und Familie glücklich
      Ich habe nur E i n e kennen gelernt bei mir im Okt letzten Jahres, weit über 40 aber passend zu meinem Alter.
      Und doch könnte man Zierfisch sagen, dazu recht gebildet und sehr selbstbewusst.
      Vor allem, das erschreckt mich jedes mal hat sie ein phänomenales Gedächtnis. scheißgefährlich ist das ! ! !
      Wir haben regelmäßig Kontakt über Skype, (da wird deutlich, daß das Netz in Donezk weit stabiler ist als unser Vodafone Krampf hier.
      Wenn es wieder wärmer ist (dafür gibt es einen Grund) wird sie mich wieder beehren. ^^
      Wie lange sie bleiben wird ist nicht abzusehen, da nach meiner Erfahrung die Frau oder der Mann fürs Leben eine Illusion ist.
      wir wollen mehr Bürokratie wagen das sagte Willy Brand- oder so ähnlich
      Ich würde dir bei deinem Parameter raten :
      Vergiss die unter 30 jährigen.

      Ich bin 3 Jahre älter und lasse auch die Finger von den 40+ Frauen. Gründe : 1) Wird es da mit Sprache lernen, integrieren und Job bekommen schon schwieriger. 2) Werden die Frauen da schon etwas weniger knackig

      Mache dir selber klar, was du willst. Etwas hast du hier schon geschrieben, aber das soll noch enger gefasst sein, zum Beispiel :
      - Willst du selber noch Vater werden? (Wenn ja, dann wird die Auswahl an Frauen fast unendlich)
      - Kann die Frau Kinder mit in die Beziehung bringen? Und wie alt können diese sein (schon selbstständig oder noch minderjährig?)
      Dann such dir die passenden Frauen aus und mach dir selbst ein Bild von ihr.

      Meine Erfahrung : mit den Großteil der Frauen wirst du mit deinen Erwartungen (Integration und Wille zu arbeiten) keine Probleme haben.
      Aber es gibt auch einige die sich komplett auf den Mann verlassen oder komplett unselbständig sind.
      Wenn du mehrere Frauen triffst, merkst du den Unterschied.
      Probieren statt studieren.
      Bekanntlich heißt es: Ein Mann ist so alt wie er sich fühlt und eine Frau ist so alt wie sie aussieht :))

      Letztendlich wird das Umfeld entscheiden, ob ein passender match vorhanden ist. Also ohne Bilder kann man da eh keine Beurteilung abgeben.
      Hier ist eine eigene realistische Einschätzung gefragt. In deinem Fall, eine Haushälterin und etwas für Bett warmhalten. Naja ... und ein bißchen Geld sollte sie auch für den Eigenbedarf mitbringen.
      Ich bin ebenso 46 oder fast 47...
      Bei den Altersklassen habe ich schon gravierende Unterschiede festgestellt.
      Die Prioritäten liegen bei 30-35-jährigen Frauen eindeutig noch bei Wohlstand und Luxus. Das neueste Smartphone, ein Auto der gehobenen Klasse, Urlaub in Ägypten oder Türkei, eigenes Haus usw...
      So ab 40 merken sie allerdings, dass das die wenigsten Männer bieten können und wenn sie es bieten können, sind sie schon lange vergeben. Da sehen die Frauen dann ein, dass ihre Ansprüche vielleicht doch etwas zu hoch geschraubt sind und ihnen wird klar, dass Frauen jenseits der 40 - womöglich noch mit Kind nicht in das natürliche Beuteschema der Freiwildmänner fallen.
      Kurz geschrieben: Sie nehmen nicht gerade das, was sie kriegen können. Aber ein Mann, der die Versorgung der Familie sicherstellen kann, dem Alkohol nicht zu sehr zugeneigt ist und einer geregelten Arbeit nachgeht, ist in diesem Moment schon recht interessant für Frauen ab 40. Mit Anzhelika (43) habe ich inzwischen das Zusammenleben 3 Monate lang testen können und diese 3 Monate haben meine Erwartungen an eine Frau bei weitem übertroffen.
      Das Haus war immer sauber. Wenn ich nicht gerade angekündigt habe, dass ich das Essen koche, hat sie jeden Tag gekocht. Die Wäsche war immer gewaschen. Im Garten sieht sie, was gemacht werden muss. Stundenlang hat sie Schnee geschaufelt. Wenn sie beim einkaufen Kosmetika haben wollte, hat sie mich gefragt, ob sie es kaufen darf. Sie hat nicht gesagt, dass ich ihr Wintersachen kaufen soll. Sie hat nur angedeutet, dass sie für die kalte Jahreszeit nicht vorbereitet ist. Also bin ich mit ihr los und wir haben eingekauft.
      Welche Vorteile bringt eine wesentlich jüngere Frau?
      Man zieht vielleicht die neidvollen Blicke der Nachbarn auf sich. Das ist aber schon alles. Wenn ich von diesem jungen Gemüse angeschrieben werde, antworte ich nur, dass ich keine Schülerin suche, sondern eine Frau. Meine Erfahrungen zeigen, dass die Nachteile einer deutlich jüngeren Frau auch deutlich überwiegen.
      Ich kann jetzt nicht behaupten, dass Anzhelika ein Küchenprofi ist. Sie kann nicht viele Gerichte, eben ukrainischer Standard. Aber was sie kocht, beherrscht sie auch und es schmeckt ausgezeichnet. Zumindest ist das noch ausbaufähig. Anfänglich war sie bei meinen Kochkünsten noch skeptisch. Ist ja in UA auch nicht normal, dass ein Mann besser kochen kann als eine Frau. Nachdem ich sie davon überzeugt habe, hat sie jedes Mal mit Stift und Zettel neben mir gestanden, wenn ich gekocht habe. Sie ist also sichtlich bemüht, ihre Fähigkeiten zu erweitern.
      An den Geschirrspüler muss ich sie noch gewöhnen. Sie zieht es vor, den Abwasch noch von Hand zu erledigen. Dass das Geschirr nicht nass in die Schränke gestellt wird, hat sie gleich am ersten Tag gelernt. Dass Käse nichts auf einem Wurstbrot zu suchen hat, wird sie sicherlich auch noch lernen.
      Dass sie beim Essen zwischendurch immer wieder Gewürznelken futtert, ist für mich gewöhnungsbedürftig. Aber ich muss das ja schließlich nicht machen.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      isch1234 schrieb:

      Wahrscheinlich ist mein Anforderungsprofil auch zu hoch
      - Frau sollte sich überwiegen um den Haushalt, Garten und um mich kümmern
      - nach einer Eingewöhnungsphase (ca. 1 – 2 Jahren) vielleicht einen Minijob annehmen wollen (oder falls Sie will natürlich auch mehr)
      - natürlich sich schon etwas anpassen und Deutschland kennenlernen wollen (mit Stärken und Schwächen) und verstehen, dass auch hier das Geld nicht auf Bäumen wächst und Menschen am Erfolg und Misserfolg dieses Landes hart arbeiten
      - eigene Stärken in die Beziehung einbringen

      Ich suche also eine seriöse langfristige Beziehung, keinen Zierfisch


      Keine Ahnung ob dir das weiter hilft, aber wahrscheinlich sind die jungen Ukrainerinnen einfach nur ehrlich und machen sich nicht viel aus der Bekanntschaft. Das Leben ist hart und unfair - Ich denke jede Frau über 40 ist in der Lage dein Anforderungsprofil, was du vorsichtig als hoch deklariert hast um freundlich zu wirken, auch mit paar Rückschlägen locker zu erfüllen. Wenn du an eine Frau geraten tust die primär nur Deutschland im Kopf hat (neben anderen EU-Ländern, USA) bist du am Ars**. Die Schönheit wird dich komplett blenden und am Ende kommt es nur noch auf dich an und wie du es ihr in Deutschland zurecht machst. Spreche da aus Erfahrung - Im Hintergrund wird jetzt sicherlich gelacht, also über mich :D Kann ich verstehen!
      Was ich nur sagen will - das sind ganz einfach zu erfüllende Kriterien weil ob sie erfüllt werden hängt davon ab was du in 5 Jahren denkst. Was eine Frau im Prinzip jetzt nur schaffen muss ist dich zu überzeugen. Und das schafft sie mit Ihrer Schönheit schon automatisch, weil du suchst Dir das ja schon vorher aus und prüfst. Am Ende bleibt die Ukrainerin über 40 übrig, die am meisten deiner Vorstellung zusagt. Befreie dich einfach davon, hat bei mir wie gesagt auch nicht geklappt. Du müsstest um das zu prüfen richtig Untersuchungen anstellen, Freunde befragen über ihr Verhalten usw. Das macht kein normaler Mensch...
      Am Ende bleibt uns Glück und Hoffnung.
      Ich drücke dir die Daumen und hoffe konnte etwas zum Nachdenken anregen :)
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.

      isch1234 schrieb:

      Wahrscheinlich ist mein Anforderungsprofil auch zu hoch
      - Frau sollte sich überwiegen um den Haushalt, Garten und um mich kümmern
      - nach einer Eingewöhnungsphase (ca. 1 – 2 Jahren) vielleicht einen Minijob annehmen wollen (oder falls Sie will natürlich auch mehr)
      - natürlich sich schon etwas anpassen und Deutschland kennenlernen wollen (mit Stärken und Schwächen) und verstehen, dass auch hier das Geld nicht auf Bäumen wächst und Menschen am Erfolg und Misserfolg dieses Landes hart arbeiten
      - eigene Stärken in die Beziehung einbringen

      Ich suche also eine seriöse langfristige Beziehun


      Nee, das Anforderungsprofil ist nicht zu hoch.

      Genau das suchen viele Frauen. Und wie Rumbo schon geschrieben hat:

      Wenn Du nicht dem Alkohol verfallen bist, sonst alles normal auf die Reihe kriegst und sie zumindest in der Anfangszeit unterstützen kannst, dann hast Du dort gute Karten.

      Den ersten Punkt (soll sich primär um Haushalt, Garten und mich kümmern) würde ich in der Konverstaion mit der Frau anders formulieren (Teilzeitjob reicht, wenn die Deutschkenntnisse gut sind). Sonst findet sie, du brauchst nur eine Putzfrau.

      Weil wir bei der Altersdebatte sind:
      Meine Freundin (32 Jahre) hat flugs einen Deutschkurs mit Lehrerin begonnen, als ich ihr eine nähere Beziehung in Aussicht gestellt habe. Sie lernt nun täglich, geht ein paarmal die Woche zur Lehrerin, obwohl sie mind. 6 Tage bis 19:00 oder 20:00 arbeitet und dann noch ihr Kind versorgt. Ich war ganz überrascht, wieviel sie nach 3 Wochen schon konnte.

      Eine vormaliges Love-Interest (39 Jahre) hatte nach 3 Tagen noch immer nicht kapiert (obwohl sie selber ein Smartphone hatte), wo man bei meinem Smartphone auf die Seite wischt, um von der lateinischen zur kyrillischen Schrift im Google Translator zu wechseln. Sie war aus Dnipro, wir trafen uns in Kiev, wo sie das erste Mal war. Sie traute sich nicht, vom Hotel in Bahnhofsnähe zum Flughafen Schulyani zu kommen. Und auch an meinem Abreisetag (wo ich ihr schon vorher mitteilte, das wird nichts mit uns) blieb sie lieber 3 Stunden im Hotel und ging dann zum Bahnhof als mit der U-Bahn noch einen Sprung zum Maidan zu machen. Komplett unselbständig, die würde nichts auf die Reihe kriegen.
      Also @isch1234, hänge es nicht zu sehr am Alter auf. Suche, selektieren, wähle aus, triff Dich. Dann wirst Du schlauer.
      Hallo an alle (Rumbo...sag mal woher kommt der Name ?)

      danke für eure Kommentare. Familienanhang (Kinder) such ich eigentlich nicht.
      (Zuletzt hatte ich eine 46 jährige bei ffating die noch Kinder wollte)

      Ich suche eigentlich nur eine vernünftige Frau , die soweit noch beisammen ist.

      Die meisten 40+ jährigen die ich in DE kenne haben entweder aufgegeben oder sind gescheiterte Wracks...
      Küchenprofi muss Sie nicht sein, und ich habe aktuell auch keine Geschirrspülmaschine ?(
      Obwohl ich bin Vegetarischer Fastfoodjunkie, da wird jede Ukrainerin sicherlich Probleme habe)

      Sag mal Rumbo - hat Deine Frau Kinder ?
      Ich meine, wenn die Ehe schiefgeht, zahlst Du evtl. jahrzehntelang für ein Kind, das nicht einmal Deines ist...
      der Gedanke macht mir Angst..prinzipiell habe ich nix gegen Kinder...

      P. S
      "(...)die Frauen da schon etwas weniger knackig "

      na ja, Hauptsache Sie hat gewisse Qualitäten in der Raketentechnik... :D

      isch1234 schrieb:

      Sag mal Rumbo - hat Deine Frau Kinder ?
      Ich meine, wenn die Ehe schiefgeht, zahlst Du evtl. jahrzehntelang für ein Kind, das nicht einmal Deines ist...
      der Gedanke macht mir Angst..prinzipiell habe ich nix gegen Kinder..


      Also, da liegst Du komplett falsch:
      Falls Du nicht auf die blöde Idee kommst, das Kind zu adoptieren, geht Dich das Kind nach der Scheidung überhaupt nichts an.
      Kindesunterhalt zahlst Du nur für deine eigenen Kinder oder Adoptivkinder.

      isch1234 schrieb:

      Hallo an alle (Rumbo...sag mal woher kommt der Name ?)


      Der Name ist angelehnt an den Zauberer "Rumburak" aus der Märchenbraut.
      Zu Beginn dieses Forums war ich hier unter dem Namen "Rumborak" als Moderator aktiv. Als der damalige Admin von der Bühne ging und mich als Nachfolger bestimmt hatte, bin ich kurzfristig untergetaucht, der damalige Admin hatte sich öffentlich zu seinem Rücktritt bekannt und mitgeteilt, dass es einen Nachfolger geben wird. Als die Übernahme dann erledigt war, bin ich als neuer Betreiber als "RumboReload" ganz plötzlich wieder aufgetaucht, was nicht bei allen Mitgliedern für Erheiterung sorgte. Deswegen hatten wir alles mehr oder weniger heimlich ablaufen lassen, um einem vorzeitigen Shitstorm entgegen zu wirken.

      isch1234 schrieb:

      Sag mal Rumbo - hat Deine Frau Kinder ?
      Ich meine, wenn die Ehe schiefgeht, zahlst Du evtl. jahrzehntelang für ein Kind, das nicht einmal Deines ist...
      der Gedanke macht mir Angst..prinzipiell habe ich nix gegen Kinder...


      Ja, sie hat eine Tochter, die allerdings schon erwachsen ist und in UA bleibt.
      Meine ukrainische Ex-Frau hatte einen Sohn mit in die Ehe gebracht, für den ich aber seit der Trennung nicht gezahlt habe. Zahlen muss man nur, wenn man die Kinder adoptiert hat. Das war bei mir allerdings nicht der Fall.
      Gegenwärtig zahle ich nur für meinen leiblichen Sohn - aber nur noch 4 Jahre. Gegenwärtig ist es so, dass er nichts lieber täte, als bei mir zu leben und weg von seiner Mutter. Nach unseren Gesetzen haben Kinder allerdings erst mit 13 Jahren das Recht, selbst zu entscheiden. Wenn es dann soweit ist, darf seine Mutter Unterhalt an mich überweisen.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Ist für eine Ukrainerin die Heirat das absolute Muss, weil es dann für sie Sicherheit bedeuted?
      Oder reicht es ihr zu spüren, das sie von Herzen geliebt wird und man auch so glücklich werden kann?

      Aber ich nehme an, Heirat ist unabdingbar für eine ukrainische Frau.

      mark6920 schrieb:

      Ist für eine Ukrainerin die Heirat das absolute Muss, weil es dann für sie Sicherheit bedeuted?
      Oder reicht es ihr zu spüren, das sie von Herzen geliebt wird und man auch so glücklich werden kann?

      Aber ich nehme an, Heirat ist unabdingbar für eine ukrainische Frau.


      Als Deutscher ist die Heirat fast unabdingbar. Nur so kann sie ein permanentes Visum bekommen.
      Und Sicherheit zählt ja für die Frauen auch sehr viel.

      rolsch schrieb:

      Bekanntlich heißt es: Ein Mann ist so alt wie er sich fühlt und eine Frau ist so alt wie sie aussieht :))

      Letztendlich wird das Umfeld entscheiden, ob ein passender match vorhanden ist. Also ohne Bilder kann man da eh keine Beurteilung abgeben.
      Hier ist eine eigene realistische Einschätzung gefragt. In deinem Fall, eine Haushälterin und etwas für Bett warmhalten. Naja ... und ein bißchen Geld sollte sie auch für den Eigenbedarf mitbringen.


      Ich kenne das nur so: Ein Mann ist so alt wie er sich fühlt, eine Frau hingegen ist so alt wie sie sich anfühlt :pleasantry:

      mark6920 schrieb:

      Ist für eine Ukrainerin die Heirat das absolute Muss, weil es dann für sie Sicherheit bedeuted?
      Oder reicht es ihr zu spüren, das sie von Herzen geliebt wird und man auch so glücklich werden kann?

      Aber ich nehme an, Heirat ist unabdingbar für eine ukrainische Frau.


      Das kann man so pauschal nicht sagen.
      Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen "Ukrainerinnen" und "Ukrainerinnen die einen Ausländer suchen".
      Das sind 2 verschiedene paar Schuhe.
      Wenn wir nur über Ukrainerinnen sprechen, gibt es auch hier verschiedene Lebensentwürfe, von- "was soll ich nochmal heiraten, ich hab alles",
      bis hin zu "ohne Heirat kein Sex".....
      :))))
      Ich würde nur tunlichst jüngere Frauen empfehlen. Die sind deutlich flexibler, lernen gerne, lassen sich steuern, haben mehr Energie. Von der biologischen Seite her sind Frauen mit 35 Jahren schon sogenannte "Altgebärende" - Frauen, die im höheren Alter ein Kind gebären, wenn überhaupt noch. Und wenn doch, dann kaum ohne Folgen.
      Zusammenfassung: Frauen altern schneller als Männer. So sollte die Frau deutlich jünger als der Mann sein, damit die beiden biologisch ungefähr gleich alt sind. Kalendarisches Alter außer Acht lassen.