Bussgelder in UA

      Bussgelder in UA

      Da ja ab dem 17.11 2009 neue Strafregelungen im Strassenverkehr gelten, hier ein paar Infos.

      - Fahren ohne Sicherheitsgurt 250 Griwna

      - Geschwindigkeitsueberschreitung bis 20 km/h 255-340 Griwna

      - Geschwindigkeitsueberschreitung bis 50 km/h 510-680 Griwna

      - Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung 850 Griwna

      - Ueberholen trotz durchgaengiger Linie 204 Griwna

      - Ueberfahren einer roten Ampel 680 Griwna

      - Fahrerlaubnis nicht dabei 510-850 Griwna

      - Fahren mit Promille 2550-3400 Griwna

      - Falschparken 255-340 Griwna

      Sollte aber bestimmt noch "Verhandelbar" sein. ;)

      Hat jemand andere Infos?
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Hallo, bei meinen letzten Besuch in der UA habe ich 850 Griwna (wollten 1000 haben) für Überholen trotz durchgängiger Line und 500 Griwna für 20 KM zuviel bezahlt.....das mit den Sicherheitsgurt ist wohl egal...hatte nie Probleme damit.

      MfG
      Jum2803

      jum2803 wrote:

      Hallo, bei meinen letzten Besuch in der UA habe ich 850 Griwna (wollten 1000 haben) für Überholen trotz durchgängiger Line und 500 Griwna für 20 KM zuviel bezahlt.....das mit den Sicherheitsgurt ist wohl egal...hatte nie Probleme damit.

      MfG
      Jum2803


      Mit oder ohne Protokoll?
      Ohne Protokoll würde ich da nicht höher als 200 Griwna gehen. Alles was drüber liegt, mit Protokoll. Dann können sie sich aussuchen, ob sie 200 kriegen und keine Arbeit haben oder ob sie nichts in die eigene Tasche kriegen und noch ein Protokoll ausfüllen müssen.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      RumboReload wrote:

      jum2803 wrote:

      Hallo, bei meinen letzten Besuch in der UA habe ich 850 Griwna (wollten 1000 haben) für Überholen trotz durchgängiger Line und 500 Griwna für 20 KM zuviel bezahlt.....das mit den Sicherheitsgurt ist wohl egal...hatte nie Probleme damit.

      MfG
      Jum2803


      Mit oder ohne Protokoll?
      Ohne Protokoll würde ich da nicht höher als 200 Griwna gehen. Alles was drüber liegt, mit Protokoll. Dann können sie sich aussuchen, ob sie 200 kriegen und keine Arbeit haben oder ob sie nichts in die eigene Tasche kriegen und noch ein Protokoll ausfüllen müssen.
      Ohne Protokoll....das mit dem Überholen ist Nachts um 02:00 passiert...meine ukrainischen Freunde waren auch dabei und haben versucht den Preis runter zu handel. Ich hatte einen :pleasantry: "Zivilwagen" :pleasantry: im Überholverbot überholt :usfahren: und dann kam die Kelle :police: redcard . Ich hatte das Gefühl, dass die Militz :beer: angetrunken war. Sie waren sehr aggressiv und wollten uns alle verhaften lassen. Papiere meiner Freunde und meine hatten sie schon einbehalten. Nach ca. 30 Minuten Verhandlung habe ich dann besser bezahlt. Ich war bis jetzt schon 15 x a 4 Wochen in UA und hatte immer positive :thumbsup: Erfahrung gesammelt :welcome: und denke, dass es überall korrupte NIXmod Beamte gibt....
      Hallo jum2803:

      das war bestimmt außerorts, oder? Nach der ukrainischen StVO ist man nicht gezwungen in so einem Fall anzuhalten. Man kann ruhig weiter bis zum nächsten Kontrollpunkt fahren und dort den Polizisten erklären, dass man Zweifel hatte, dass es sich dabei um richtige Polizisten handelte. Genauso kann man auch bei der GAI Hotline anrufen.
      Bevor meine Papiere in die Hand zu drücken lasse ich mir stets den Dienstausweis vorzeigen und notiere alle Daten um später auch die Staatsanwaltschaft anzuschreiben, wenn die sich falsch verhalten.

      Naja, du hattest auch mehrere Zeugen im Wagen, die ausgesagt hätten, dass du nicht überholt hast. Hättest du dich also "richtig" verhalten, hättest du keinen Cent bezahlt :)
      Hallo Aprento, bei Kelle zeigen nicht anhalten ? Bin mal abends in die untergehende Sonne gefahren, kurz vor Uman, auf der linken Seite eines Dorfs stand wohl ein Kontrollposten, den hab ich schlichtweg wegen der tiefstehenden Sonne in der schattigen Allee nicht gesehen. Nach etlichen KM überholt mich ein privater PKW und ein Zivilist zeigt mir die Kelle, setzt sich vor mich und ich stoppe. Es steigt ein Hüne in T-shirt aus diesem PKW, kommt auf mich zu und sagt er wäre Polizei in Zivil, und dass ich auf die Miliz warten müsste. Die kamen nach 30 Minuten auch und es setzte ein großes Palaver ein : ich hätte auf eine Halteaufforderung nicht angehalten. Man will meine Papiere beschlagnahmen und mich am nächsten Tag in Uman dem Gericht vorführen. Und das war sehr ernst gemeint. Nur durch die telefonische Intervention meiner Frau welche die Sachlage der Miliz in deren Sprache erklärte konnten wir sie überzeugen , es bei einer Strafe von 40 Euro zu belassen. Diese wurden in meinem PKW ausgehandelt, nachdem ich dem Beamten alle technischen Vorzüge meines Alfas erklärt habe. Wir verabschiedeten uns mit einem Lächeln und einem festen Händedruck. Zeitverlust für mich : 3 Stunden circa. Hätte ich nicht angehalten, hätten die spätestens am Ortseingang von Uman eine Straßensperre aufgebaut, und das Gericht wäre mich sicher gewesen. Also Aprento, wie hättest Du Dich in diesem Fall verhalten ?
      Hallo uaexpress:

      also normallerweise gibts fürs Vorbeifahren eine Strafe in Höhe von 153 bis 187 Hriven oder Fahrverbot für drei bis sechs Monate.

      Jetzt kommen aber weitere Details hinzu: du sagst ja, es war ein privates PKW. Waren auch die Kennzeichen auf weißem Hintergrund? Es sind nämlich nur Kennzeichen auf blauem Hintergrund erlaubt, sonst machen sich die Leute schon strafbar, weil sie ihre Dienstanweisungen nicht befolgen. Es ist denen eindeutig verboten. Uniform gabs also auch nicht? Bist du dir überhaupt sicher, dass es Polizisten waren? Hast du dir ihren Dienstausweis vorzeigen lassen? Hast du dir die Nummer von dem Brustanhänger notiert?
      Also wie ich schon geschrieben habe, erstmal erkundigen, wer das überhaupt ist. Im ukrainischen Gesetz über die Miliz, §5 steht folgendes: Wenn sich ein Mitarbeiter der Miliz an einen Bürger wendet, ist er verpflichtet, seinen Nachnamen und seinen Dienstgrad zu nennen und auf Verlangen sich mit seinem Dienstausweis auszuweisen.
      При звертанні до громадянина працівник міліції зобов'язаний назвати своє прізвище, звання та пред'явити на його вимогу службове посвідчення.
      Es gibt auch diverse Verordnungen, aus denen hervorgeht, wie, wann, wo und aus welchem Grund ein Polizist ein Fahrzeug anhalten darf/muss, welche Uniform er tragen soll usw.

      Auch geht aus dem Gesetz vor, dass die Bürger gesetzmäßigen Anweisungen der Polizei Folge zu leisten haben. Betonung dabei ist auf gesetzmäßig. Wird man z.B. mitten auf einer Kreuzung angehalten, ist man berechtigt weiter zu fahren und erst anzuhalten, wenn es die StVO erlaubt, denn auf einer Kreuzung herrscht ja Halteverbot.

      Hält mich also ein Polizist an, lasse ich mir seinen Dienstausweis vorzeigen, vorher kann ich mir ja gar nicht sicher sein, ob es überhaupt einer ist. Zumal auch die GAI selbst vor falschen Polizisten in Uniform warnt. Danach frage ich, wieso ich angehalten wurde und wenn er mir keinen vernünftigen Grund nennt, gebe ich auch nicht meine Papiere aus der Hand. Ich muss diese zwar zur Überprüfung überreichen, aber ich muss wiederrum nur den gesetzmäßigen Anweisungen Folge leisten.

      Für einen geübten Polizisten ist es gar nicht so schwer, mal eben einen Grund zu nennen, aber man kann ja gegenwirken und entsprechend reagieren. Ist immer anders und da ist auch Erfahrung gefragt. Meistens können die aber keinen vernünftigen Grund nennen und sagen, dass die gestohlene Autos suchen. Hier kann man z.B. sagen, dass sie die Liste vorzeigen sollen, in der das selbe Fahrzeug und in selber Farbe eingetragen ist. Wollen die jetzt den Inhalt des Kofferraumes sehen oder unter die Motorhaube schauen, bittet man die erstmal ein Durchsuchungsprotokoll (протокол досмотра) in Anwesenheit von zwei Verstandenen auszufüllen, so wie es vom Gesetz vorgeschrieben wird. Die sagen dann zwar immer, dass es keine Durchsuchung, sondern eine äußerliche Kontrolle (осмотр) ist und das können die ruhig machen. Aber eben von außen durch verriegelte Türen und geschloßene Fenster.

      Im Grunde genommen ist das ganze ein Katze und Maus Spiel, es geht darum, wer mehr Zeugen hat (eigene Fahrgäste sind übrigens auch Zeugen, die ins Protokoll gehören, auch wenn die Polizisten euch etwas anderes erzählen), mehr Nerven und mehr Zeit.

      Da aber jeder Ausländer ohne Sprachkenntnisse gesetzlich ein Recht auf den Dolmätscher hat, könnt ihr alle davon profitieren. Das einzige was ihr kennen müsst, ist das Wort "Perewodchik", also Dolmätscher. Und sonst nichts. Ich würde mir auch ein paar vorgedruckte Blätter ins Handschuhfach legen, auf denen steht, dass ihr einen Dolmätscher braucht und dass dieser auch nach dem Gesetz zusteht, dass der Polizist seinen Namen, persöntliche Dienstnummer usw aufschreiben soll und ihn daran errinern, dass das ganze auch möglichst schnell (nach der Dienstvorschrift) ablaufen soll. Bis zur Ankunft des Dolmätschers würde ich auch keine Papiere in die Hand geben, höchstens kurz zeigen, dumm stellen und im Wagen einsperren, damit die nicht eindringen und euch nicht raus ziehen. Kam auch schon vor :)

      So und was jetzt Gericht, Papiere, 40 Euro und die Polizei in zivil betrifft, da hast du viel zu viel bezahlt. Denn, wie ich schon geschrieben habe, ist die Strafe 154-187 UAH und da die eh in zivil waren, wäre nicht mal das nötig. Und sollten die mal den Führerschein beschlagnahmen, erhält man den spätestens an der Grenze wieder zurück und bis dahin fährt man mit der vorübergehender Erlaubnis (30 Tage oder so).

      Naja, kann dir meine Nummer geben und im Zweifelsfall ruffst du an, wenn es gefährlich wird :)

      Post was edited 1 time, last by “Aprento” ().

      Danke, Aprento, für die ausführliche Antwort, aber : will man wirklich einen Dolmetscher hinzuziehen wenn man auf Achse ist, schon zig-KM gefahren ist und nochmal so viele vor sich hat ? Von wo soll dieser Dolmetscher kommen und vor allem: wann ? Und ein Dolmetscher ist noch keine Garantie dass man mich gegen ein Bußgeld laufen läßt. Genau so gut könnte die Miliz auf ein Gerichtsverfahren bestehen, und wie lange und dementsprechend teuer so etwas wird, weiß keiner.Welche Art von Kennzeichen der Privatwagen hatte weiß ich nicht mehr und ich hab auch nicht darauf geachtet. Wie gesagt, die uniformierte Miliz kam später hinzu. Mit gleich 2 Streifenwagen ! Ich denke Ukrainer können alle Register mit den Behörden ziehen aber wir Ausländer müssen sehen dass man sich schnell einigt, auch wenn es etwas mehr kostet als üblich. Aprento, gerne erfahre ich Deine Tel.Nr. , wenn ich mal in Cherson vorbeikomme, ruf ich Dich vorher an.
      Klar, das ist auch der Grund, wieso die meisten zahlen und wieso es überhaupt funktioniert: die Leute wollen nicht aufgehalten werden.
      Was aber den Dolmetscher betrifft, das ist deren Problem. Die müssen nach der Vorschrift schnell handeln und die Fahrer möglichst bald weiter fahren lassen. Oft hilft dabei ein Anruf bei der DAI Hotline und eine Videokamera, die das ganze fixiert. Ein Anruf bei der deutschen Botschaft in Kiew würde sicherlich auch nicht schaden.

      Aber 40 Euro, drei Stunden Zeitverlust, naja... Ich schätze mal, wenn du dich im Wagen eingesperrt hättest und stur einen Dolmetscher verlangt hättest, hätte es eine halbe Stunde gedauert und das Geld wäre auch gespart. Selbst mit einem Festnahmeprotokoll dürfen die einen höchstens drei Stunden aufhalten und dafür müssen die erst einen Grund haben. Gericht, Straßensperre, Vorführung ist eh alles Blödsinn. Das macht man nur, wenn dein Kofferaum voller Waffen ist.

      jum2803 wrote:

      Hallo, bei meinen letzten Besuch in der UA habe ich 850 Griwna (wollten 1000 haben) für Überholen trotz durchgängiger Line und 500 Griwna für 20 KM zuviel bezahlt.....das mit den Sicherheitsgurt ist wohl egal...hatte nie Probleme damit.

      MfG
      Jum2803

      Glänzendes Geschäft für die Jungs von der DAI.

      Erinnere mich noch gut daran, daß bei meiner ersten Begegnung mit meinen mittlerweile guten Freunden nach 10 Min. Verhandlungen 30UHA rauskamen:

      20km/h zu schnell; überholt trotz durchgezogener Linie und Überholverbot; kein Führerschein dabei.

      Un der Kollege meines Polizisten war noch so freundlich,, mir einen 50UHA-Schein zu wechseln :)

      Wie sich die Zeiten (und Leute) doch ändern ....
      Als wir uns heute auf 20 geeignet haben und ich einen 100UAH-Schein rauszog, da wollten mir die Beiden aber nicht wechseln, meinten wir sind hier nicht aufm Markt. :)
      Naja, dann war ich noch frech genug zu fragen, ob 10 auch ok wären, die ich gerade noch klein hatte und schließlich sind wir dann wechseln gegangen.