Ukrainische Reisepässe

      Ukrainische Reisepässe

      Aktueller Hinweis:

      botschaftbonn.wordpress.com/2013/10/07/19072013/#more-2786

      germany.mfa.gov.ua/ua/press-ce…-pri-vjizdi-do-krajin-jes

      Als wir diese Woche in München beim Konsulat waren, standen dort eine Menge Ukrainer die wegen diesem Hinweis einen neuen Pass benatragen wollten.
      Vielleicht betrifft es ja hier den ein/eine oder anderen/andere hier.
      Gruß
      MaBo
      Habe es für mich leider nur selbst nur mit google translator übersetzt.

      Vielleicht mache ich auch zu viel Wind wo keiner ist.

      Wie aber bereits berichtet, waren im Konsulat in München Ukrainer, die einen verlängerten Reisepass hatten. Mit verlängertem Reisepass meine ich solche, die schon vor über 10 Jahren ausgestellt wurden und einen handschriftlichen Vermerk mit Stempel darin haben, dass er doch noch ein paar Jahre mehr gilt.
      Diese Ukrainer meinten jetzt, sie müssten sich jetzt einen neuen Pass ausstellen lassen, weil diese handschriftlichen Verlängerung (auf Grund o. g. Hinweis) nicht mehr gültig seien.

      Wer des Ukrainischen mächtig ist, möge es bitte übersetzen.
      Gruß
      MaBo
      Es ist etwas daran, werde meine bessere Hälfte morgen Mittag mal zu einer sinngemässen Übersetzung veranlassen, vorher ist sie meistens etwas mehr auf die Töchter und Enkelkinder ausgerichtet und wird mir kaum helfen. Also bitte etwas Geduld!
      Gruss Oldtrotter
      Es ist richtig, die ukrainischen Staatsangehörigen werden aufgefordert ihre bereits einmal handschriftlich verlängerten Reisepässe gegen den neuen ukrainischen Reisepass einzutauschen, weil nochmalige Verlängerungen nicht mehr von den Schengenstaaten insbesondere Deutschland erwünscht sind. Dazu werden die ukrainischen Bürger aufgefordert die entsprechenden Anträge zu stellen und zwar bei den Konsulaten, wenn sie dort als im Ausland wohnhaft gemeldet registriert sind, ansonsten aber in der Ukraine an ihrem dortigen letzten Meldeort!
      Die Konsulate sind nur für die dort gemeldeten Personen zuständig bei einem neuen Passantrag (Reisepass), bei diesem Personenkreis gelten die ukrainischen Konsulate auch als Meldebehörde!
      Gruss Oldtrotter

      PS: Vielleicht kann eine nachträgliche Anmeldung bei dem entsprechenden Konsulat ja eine Vereinfachung der Abwicklung herbeiführen!
      Das muss aber jeder für sich selber abwägen, nur der neue Pass wird wohl unvermeidbar sein!
      Wie Oldtrotter es geschrieben hat ist es.
      Da wir mit der gesamten Familie in die Nl auswandern Q3 oder Q4 2014, wird sich meine Frau Anfang 2014 in die Ua begeben und einen Pass ausstellen lassen.

      Dann die NE für D umschreiben lassen.
      Hat jemand Ahnung was das kostet?

      Kann meine Frau mit dem alten Pass noch nach D einreisen und hier die NE umschreiben lassen oder
      muss sie zum D-Konsulat?

      Alles irgendwie nervend.
      :rofl: :rofl: :rofl:
      Am Freitag wurde ich im Zug gefilzt.

      Eine junge Beamtin fragte mich nach meinem Pass, den ich ihr auch gab.
      Sie fragte woher ich komme.
      Antwort: Holland
      Woher genau: Zuid Holland

      Sie Stadt?
      Ich. fragen sie ihre Kollegen in den USA oder UK

      Sie: sie müssen nicht antworten aber es gibt dann eine Kofferkontrolle

      Genau :thumbsup:


      Sie durfte dann meine Unterwäsche betrachten :lol:
      Fand sie nicht so prickelnd und die Sache war beendet.


      Einen anderen Typen haben sie mitgenommen. Ca 400g Kokain dabei :woot: :nono: :grumble:



      Aruba schrieb:

      Kann meine Frau mit dem alten Pass noch nach D einreisen und hier die NE umschreiben lassen oder
      muss sie zum D-Konsulat?

      kiew.diplo.de/Vertretung/kiew/…sa/03-Wiedereinreise.html

      Welche Unterlagen man für die Neupassausstellung in UA braucht weiß ich leider jetzt auch nicht.
      Dauer wahrscheinlich von der Höhe der Gebühren abhängig.

      Aruba schrieb:

      Dann die NE für D umschreiben lassen.
      Hat jemand Ahnung was das kostet?

      stuttgart.de/img/mdb/item/439771/68386.pdf
      Die Gebühren sind bundeseinheitlich und scheinen seit diesem Jahr kräftig erhöht worden zu sein.
      Gruß
      MaBo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaBo“ ()

      Klasse, echt super.

      Ist schon übel wie die Kosten angehoben worden sind. Da verdient sich jemand ne goldene Nase.
      Bin froh, dass meine Frau mir eAT (NE) + alter Pass wieder einreisen kann und hier dann den eAT umschreiben (neu austellen) lassen kann.

      Wieder Euronen abdrücken ;(


      Danke nochmal
      Guten morgen @ all,
      wir haben momentan ein kleines Problem mit dem internationalen Reisepass meiner Frau. Sie hat ja bei der Hochzeit meinen Namen angenommen. Dann hat sie sich einen neuen Inlandspass mit dem neuen Familiennamen ausstellen lassen. Jetzt will sie einen neuen internationalen Reisepass beantragen mit dem neuen Familiennamen. Aber keine Passbehörde trägt einen Umlaut ein. Ich würde das "ö" auch kaufen ;) Selbst die Botschaft in Kiew konnte uns nicht weiterhelfen. Hat jemand Erfahrung damit? Oder ist es egal wenn im Pass meiner Frau ihr Familienname mit oe geschrieben wird statt ö??
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      plougras schrieb:

      Selbst die Botschaft in Kiew konnte uns nicht weiterhelfen. Hat jemand Erfahrung damit? Oder ist es egal wenn im Pass meiner Frau ihr Familienname mit oe geschrieben wird statt ö??


      Schau mal bitte in die Threads die ich erstellt habe. Dort hatte ich das selbe Problem ;)

      Hier einfach nur mal der Link: Загранпаспорт - сервис по оформлению документов

      Die sind dort echt in Ordnung und fix :) (Persönliche Erfahrung: August 2015)
      Irgendwo steht da was von Reisepass erneuern lassen.
      Kann deine Frau sich mal in Ruhe durchlesen und dann werdet ihr euch freuen :-p

      Kostet glaube ich 2700 UAH und man sollte den ganzen Tag dafür frei haben. Bei uns war es so, dass wir sogar am Tag nach dem Anruf dort hin konnten (Irgendwie ist es wohl immer möglich.. aber gut, bekommen ja auch einiges an Kohle).
      Termin auf dem OVIR macht dieses Office dann auch gleich für in 1-2 Stunden nach Abgabe der Dokumente.
      Man beachte aber - Viel Zeit hat man dann nicht mehr. Das OVIR liegt auf der anderen Seite des Dnepr. Taxi oder Metro - und das flott ;)
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „wenzel“ ()

      Dann bleibt nur die letzte Möglichkeit: Du musst Deinen Namen ändern lassen.

      Wir haben aus gutem Grund jeder unseren Nachnamen behalten. Im Alltag ist das ohnehin egal. In UA sprechen mich alle mit Vornamen an, in DE alle meine Frau mit meinem Nachnamen.

      Gruß
      Siggi
      Hab grad in Stuttgart im Bürgerbüro angerufen. Die haben gesagt wenn sie nur den Pass mit Schreibweise oe bekommt und das Visa wird von der Botschaft auch so genehmigt ist es kein Problem. Wenn wir dann in Stuttgart sind und die Ehe auf dem Standesamt registrieren lassen wird es mit ö gemacht. Wenn sie dann vielleicht mal irgendwann einen deutschen Pass bekommt stimmt der Name ja wieder.
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm: