Off Topic #1

    badossi schrieb:

    Wann gab es denn das letzte mal hier im Forum Beiträge die sich auf die Ukraine beziehen? Aber wenn die Couch weit wegsteht kann man ja selbstverständlich laut bellen. Leider ist das Niveau dieses Forums sehr tief gesunken.


    na von Dir gab es sicher keinen sachlichen Post mit Ukrainebezug welcher irgendeinen Mehrwert für einen anderen User darstellen könnte.

    ....versuch es doch mal ;)

    PS. du bist Teil dieses Forums.
    Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“

    sumsibrum schrieb:

    na von Dir gab es sicher keinen sachlichen Post mit Ukrainebezug welcher irgendeinen Mehrwert für einen anderen User darstellen könnte.

    ....versuch es doch mal

    Na was wären denn gewünschte sachliche Beiträge?
    In diesem Forum gab es einmal eine Zeit, da konnte man sich noch kultiviert mit anderen Usern streiten. Aber das war vor deiner Zeit hier.
    mfg
    badossi
    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Wer hätte denn das gedacht, dritter Beitrag und wieder nicht konstruktives nicht konkretes. In der Ukraine sagen die Eltern denn Kindern: Hast du was konkretes zu sagen? Wen ja dann los. Wen nicht dann sei einfach ruhig. Weil deine Kommentare (bis jetzt) völlig leer und nutzlos sind. Vielleicht eröffnest du ja ein neues Thema: nutzlose und leere Kommentare.
    Die "offen" zu sehenden "Besucher " des Maidans waren in den ersten Wochen durchaus die Einwohner Kiews oder angereiste Bürger ,die entweder mit ihrer und der Situation in der Ukraine unzufrieden waren und es waren besonderes an den Wochenenden viele "neugierige Ausflügler " dort ,diese einfach schauen wollten was dort los ist .

    Es hatte ja auch in den ersten Wochen auch mitunter einen "Unterhaltungswert" Musik oder stundenlange Reden von jedem der etwas erzählen wollte .

    Es gab dann aber ab Mitte Ende Dezember und auch schon vorher Tage
    und am Abend ein ganz anderes Bild . Ich bin dann ich dann fast allein über den Patz gelaufen , nur bestimmte "Aktivisten" ,so wie diese im Westen genannt wurden,waren dort häuslich . Das Gewerkschaftshaus war die Kommandozentrale . Ich hatte in bestimmten Momenten das Gefühl ,dass die Luft heraus ist .




    Die Masse beziehungsweise die "Ausflügler " oder auch durchaus kritische Bürger waren nur die Statisten ,für die Medienbilder und die Legitimation der Geschichte benutzt worden . Sicher waren sich das die meisten nicht bewusst , zumindest nicht die bezahlten .

    Es gab auch nicht nur die reinen bezahlten ,es gab auch sehr viele an Wochenenden ,die Sonntags mit Bussen aus der Westukraine angekarrt wurden und dann über die Metro dort an den Platz gebracht wurden . Das war ähnlich einer "Kaffeefahrt " organisiert es gab dann auch einen "Reiseleiter" und Verpflegung .
    Da war ,nach meiner Beobachtung durchaus die Reise nach Kiew und noch neben dem Maidan auch diverse andere Besuche , Sehenswürdigkeiten oder einfach nur Verwandten,Freunde Besuche in der Stadt eingeplant . Abends ging es dann wieder zurück .

    Die von @kingkoch beschriebene Situation war ,ich würde es ein Fake nennen ,eine geschickt inszenierte Täuschung, deren Muster doch bekannt sind und doch wirken diese immer wieder .


    Hier Bilder von mir persönlich aufgenommen im Dez 2013
    Dort sieht man die "unglaublichen Massen " die dort für die Freiheit "demonstrierten

    Im zweiten Bild sieht man einen "rechten Aktivisten " ,der die frustrierte Situation gut beschreibt ,man prügelt sich jeden Abend oder Nacht mit der Staatsmacht ,aber der Funke springt nicht über .


    Dateien
    • image.jpeg

      (249,59 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpeg

      (154,85 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpeg

      (167,59 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
    Hoffentlich hält die das aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzender Bär“ ()

    Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge«

    Von wegen keine Invasion: Man muss nur ein bisschen warten, dann treffen viele Prognosen von KOPP Online
    ein. Inzwischen werden sogar operative Kasernen und Fliegerhorste mit
    illegalen Einwanderern vollgestopft, darunter der zweitgrößte
    Luftwaffenstützpunkt Deutschlands. Und es wird gerätselt, wie
    Deutschland noch verteidigungsfähig bleiben soll...


    Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge« - Kopp Online

    19Tobi91 schrieb:

    Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge«

    Von wegen keine Invasion: Man muss nur ein bisschen warten, dann treffen viele Prognosen von KOPP Online
    ein. Inzwischen werden sogar operative Kasernen und Fliegerhorste mit
    illegalen Einwanderern vollgestopft, darunter der zweitgrößte
    Luftwaffenstützpunkt Deutschlands. Und es wird gerätselt, wie
    Deutschland noch verteidigungsfähig bleiben soll...


    Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge« - Kopp Online



    Das ist doch eindeutig eine Naziseite. Ich bitte denn Moderator doch diesen Link zu löschen Ich finde Rechteextremismus hat auf der Seite nichts verloren

    Mischka232 schrieb:

    Das ist doch eindeutig eine Naziseite. Ich bitte denn Moderator doch diesen Link zu löschen Ich finde Rechteextremismus hat auf der Seite nichts verloren


    Was? Weil das etwa auf wikipedia, esowatch oder irgendwelchen Schrottseiten steht?

    Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber jetzt wieder solche Parolen "Nazi", "Rechtsextrem"usw. zu verwenden, ist vollkommen fehl an der Stelle. Fehlt nur noch, dass irgendwo im Netz steht, Herr Kopp oder Herr Wisniewski seien "Holocaust-Leugner", "glühende Antisemiten" usw. dann wären mal wieder alle Totschlagsargumente beisammen.

    Eine ähnliche Forderung wie Du bei einer anderen Seite, hatte auch letztens hier ein anderes Mitglied gestellt, den ich eigentlich aufgrund seiner fundierten Beiträge sehr schätze. Als Begründung wurde dafür ein Wikipedia-Zitat genommen. Tja, da kann man nur noch den Kopf schütteln.
    Bitte schaue dir die Seite genauer an das ist eine typische Neo-Nazi Propaganda Seite so etwas gehört nicht ins Forum. Kleine Info zu der Nazi Seite:

    Der Rottenburger Kopp-Verlag: Verschwörungen allerorten | Infoportal Tübingen / Reutlingen

    Deswegen sollte der Link zu der Seite sofort gelöscht werden ohne wen und aber. Man darf doch die rechte Propaganda hier nicht verbreiten. 19Tobi91 du hast es wahrscheinlich selber nicht gemerkt, nur denn Link für diesen Artikel gefunden. Deswegen mache ich dir keine Vorwürfe und hab nichts gegen dich. Bitte nicht falsch verstehen.
    @Mischka232

    Lies bitte einmal in aller Ruhe drei Mal den von Dir geposteten LInk. Was dort drinne steht ist nichts als Propaganda, die sich einzelne Aspekte heraussucht, diese dann aus dem Zusammenhang reißt, zwischendurch abgedroschene Phrasen ("Verschwörungstheorie") bringt, den geneigten Leser einen falschen Eindruck erwecken lassen und dann die bekannten Totschlagargumente, die ich schon im vorherigen Post beschrieben habe, bringt.

    Also so etwas hat mit Journalismus nichts zu tun und genau solche Schmierenblätter haben das Prädikat "Lügenpresse" redlich verdient! Und bevor jetzt wieder das Argument kommt ("So etwas haben doch die Nazis immer gesagt"), schau mal zu Zeiten der Weimarer Republik: Dort wurde dieses Wort von den (vermeintlich) LINKEN gebraucht.

    Du brauchst die Quelle oder den Verlag nicht zu mögen, aber das er jetzt gelöscht werden soll, ist Zensur, die wir aus der Nazi-Zeit kennen!

    Tanzender Bär schrieb:

    Es hatte ja auch in den ersten Wochen auch mitunter einen "Unterhaltungswert" Musik oder stundenlange Reden von jedem der etwas erzählen wollte .


    also ich war in der Zeit life dabei und fast jeden Abend über den Maiden gelaufen. Die Nummer die dort ablief war alles...aber ganz sicher keine Demonstration des Volkes oder ein Ausdruck des Mehrheitlichen willens des Volkes.

    Am Anfang war es Festival/Happening wo sich alle möglichen labbertaschen und Pseidointerlektuelle sowie Stars und Sternchen selbst promoteten.

    Es gab ne schöne Bühne mit entsprechender Konzerttechnik und Dixiklos. Das ganze wurde dann im Verlauf von den "Revolutionsmachern" radikalisiert.

    Und am Ende hat Steinmayer den Klitschko mit einem Papier auf den Maiden geschickt....also Abends....und danach haben dann 20 oder 30 beherzte Jungs mit Ak`s die Rada übernommen.

    Ich war zum Glück life vor Ort und bin nicht auf Geschichts Revisionismus einiger Infokrieger hier angewiesen ;)

    Der Maiden war eine bis ins kleinste Detail durchgeplante Aktion mit dem Ziel die Regierung zu stürzen. Um den Willen des Volkes ging es dabei nie....
    Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“
    19Tobi91
    1: Überall im Internet wird über Kopp Verlag sofort der Zusammenhang der Rechtsextremen Presse erwähnt und eine Ramsch Seite die von Verschwörungstheorien lebt. Wen man nach (einschlägige Ausländerfeindliche Stichworte in Google sucht, so wird die Seite sofort gezeigt).

    2: Schau dir doch mal denn Bericht an denn du da gekostet hast. Die Flüchtlinge werden eindeutig als unser Feind bezeichnet, das ist Rassismus pur! Da steht es so als ob die Flüchtlinge mit Gewalt unsere Bundeswehr Soldaten aus denn Kasernen verjagt hätten. Also einfach die Realität verdreht.

    3: Verstehe nicht was hier im Forum entstehen soll. Von einer Seite sind die meisten hier gegen denn Faschismus in der Ukraine von der anderen Seite dürfen Links mit rechtsextremen Inhalt einfach so gepostet werden. Das ist zynisch und Doppelmoral pur. Ich bin zu tiefst enttäuscht

    Mischka232 schrieb:

    1: Überall im Internet wird über Kopp Verlag sofort der Zusammenhang der Rechtsextremen Presse erwähnt und eine Ramsch Seite die von Verschwörungstheorien lebt.


    Wenn man bei bestimmten Themen den Finger in die Wunde legt, ist das kein Wunder, dass man von den Systemmedien attackiert wird.

    Und wenn welche "ausländerfeindlichen" Stichworte meinst Du denn konkrett?

    Mischka232 schrieb:

    2: Schau dir doch mal denn Bericht an denn du da gekostet hast. Die Flüchtlinge werden eindeutig als unser Feind bezeichnet, das ist Rassismus pur! Da steht es so als ob die Flüchtlinge mit Gewalt unsere Bundeswehr Soldaten aus denn Kasernen verjagt hätten. Also einfach die Realität verdreht.


    Das trifft auch zu. Jedoch ist das nicht auf die meisten Flüchtlinge persönlich gemeint. Ich will ja nicht alle über den Kamm scheren und behaupten, sie seine Asylschmarotzer, Sozialschmarotzer, Invasoren oder was auch immer. Es gibt jedoch einige/viele die nicht nach Deutschland kommen, weil sie primär von einem (Bürger-) Krieg aus ihrem Heimatland fliehen, sondern weil sie hier hin mit süßen Versprechungen gelockt werden und zusätzlich noch mit Arschtritten aus ihrem Land verdrängt werden. Da stellt sich natürlich die FrageWer ist denn für die Kriege überhaupt verantwortlich? Oder wer profitiert davon, wenn ganze Nationalstaaten ihre eigene Souveränitat, Identität und Kultur verlieren? Und ist es nicht sinnvoller, den Menschen in ihrem Heimatland eine Perspektive zu geben? Dort wo sie auch einen Bezug zu haben, anstatt die verschiedensten Kulturen und Ethnien hier aufzunehmen, die sich teilweise selber Feinde?

    Und stimme ganz klar Wisnewski zu, dass die Flüchtlinge die Kasernen und Flugplätze quasi "erobert" haben! Zwar nicht gewaltsam mit Waffengewalt oder ähnlichem, aber auf eine andere Art und Weise (Dadurch, dass sie in riesengroßer Zahl ins Land kommen und der Zustrom gar nicht mehr abzureißen scheint?) und was spielt das dann im Endeffekt für eine Rolle WIE die Verteidigungsfähigkeit der BRD ausgehebelt worden ist? Man könnte da jetzt noch weiterdenken...
    Hier sollte man etwas doch differenzieren . Ich mag Kopp auch nicht unbedingt , da der Verlag doch in vielen Veröffentlichungen die niederen Instinkte bedient und damit doch sein Geschäftsmodell bedient . Ich würde niemals mir die online Seite als alleinige Informationsquelle zumuten und noch meine Meinung davon leiten lassen .
    Als ein seriöses Medium kann man Kopp nicht bezeichnen . Das heißt aber nicht, dass dort nur braune Suppe veröffentlicht wird oder alles unwahr ist .

    Es wird mit Übertreibungen und Überhöhungen gearbeitet .Vereinfachte Schlagzeilen sollen dann dem Leser animieren seine eventuellen Vorurteile zu bestätigen .

    Kopp bringt sicher auch Bücher auf dem Markt ,die andere Verlage nicht verlegen wollen . Die Gründe für die Verweigerung sind unterschiedlicher Natur . Meist sind die Bücher oder die Autoren anderen Verlagen nicht " seriös " genug und Verschwörungstheorien und Theoretiker sind da überdurchschnittlich vertreten . ebenso auch sicher rechte Demagogen.

    Anderer Seite wird der Kopp Verlag natürlich auch bewusst in bestimmte Ecken gedrängt und auch mit "Schmutz " überzogen ,da man Außenseiter nicht mag ,die oft in Wunden stoßen ,die man doch gerne immer gerne relativieren möchte .

    Fazit , wenn man weiß , wie Kopp funktioniert und die oft recht einfache Polemik ,wie auch mit unter national überhöhte Autoren mit Augenmaß lesen tut ,kann man doch die ein oder andere interessante Information gewinnen .
    Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
    Hoffentlich hält die das aus.

    Mischka232 schrieb:

    3: Verstehe nicht was hier im Forum entstehen soll. Von einer Seite sind die meisten hier gegen denn Faschismus in der Ukraine von der anderen Seite dürfen Links mit rechtsextremen Inhalt einfach so gepostet werden. Das ist zynisch und Doppelmoral pur. Ich bin zu tiefst enttäuscht


    Im Falle der Ukraine sind wir uns ja wohl einig, dass die Leute vom Rechten Sektor und ihren Unter- bzw. Nebengruppierungen als "Rechts" (wobei ich von "Links" und "Rechts" gar nichts halte, da das aus ideologischer Sicht schon fast das selber ist/war) gelten. Das kann man ganz eindeutig an deren Symbolik sehen, die sie offen zur Schau tragen und an ihrer Ideologie. Also quasie "Nazi´s" wie aus dem Bilderbuch.

    Dass hier vermeintliche Links mit "rechtsextremen Inhalt" in diesem Zusammenhang pure Zynik und Doppelmoral sind, stimmt nicht. Ich verweise da auf meine Antwort zu Deinem ersten Standpunkt.