Off Topic #1

    Nochmal, wir haben ein Einwanderungs- oder Grenzsicherungsproblem. Kein Naziproblem.
    Der IS ist ein vom US Geheimdienst geschaffenes Terrorkonstrukt, welches ganze Länder erobert, millitärisch agiert und Regierungen stürzt.
    Das hat doch eine andere Dimension, als die paar NPD-Wähler in Deutschland. Selbst wenn da jetzt jeden Tag irgendwo ein Asylantenheim abgefackelt wird.
    Wenn man das unkontrolliert ins Land lässt, ist das sicherlich die grössere Bedrohung.
    Schon von der reinen Zahl her.
    Ich sehe auch keinen Sinn darin, warum man sich ständig von etwas distanzieren soll, was man überhaupt nicht fordert oder unterstützt.
    Da fängt die Gehirnwäsche doch an.
    Beim Thema Asylantenwelle denke ich immer noch, man sollte einfach das Volk abstimmen lassen.
    Ich vermute an den meisten Stellen werden die Leute kein weiteres Heim und Aufnahme mehr wollen.
    An den Stellen wo die Leute dies noch toll finden können sie es dann doch auch einfach machen.
    Das gleiche wäre machbar bzgl. der Grenzkontrollen etc.
    Aber demokratische Entscheidungen zu aktuellen und neuen Themen sind natürlich unüblich und gefährlich, oder ?
    Besser sind Festlegungen irgendwo in Brüssel, die genau dem Willen des Volkes entsprechen.
    „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
    – George Orwell -
    Für die Fans dieses Staates hier
    1. die letzte, aktuelle Beschlusslage in Deutschland: Abrüstung: Bundestag fordert Abzug von US-Atomwaffen | ZEIT ONLINE
    2. und hier die Realität kurze Zeit später:

    Das alles ist wie immer eine friedliebende und wirklich demokratische Willensbildung oder ? .)
    „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
    – George Orwell -
    Man muss doch nur mal die diversen Videos im Netz betrachten, wo diese "armen Flüchtlinge" Grenzen durchbrechen, Zäune zerstören, Steine und Flaschen geworfen werden, Feuer gelegt wird und massiv Gewalt angewendet wird!!! Soll man etwa annehmen, das dies (später) hier nicht passieren wird, wenn den Herrschaften irgend etwas nicht paßt???

    Und wer Nahrungsmittel und Getränke, die Ihnen bei der Ankunft überreicht wurden, mutwillig und verachtend wegschmeisst, nur weil ihnen das Land nicht paßt, hat hier ebenso wenig etwas verloren! Wo kommen wir denn dahin??

    Wie naiv muss man sein???

    Seit wann ist ein Flüchtling Steinewerfer, Brandstifter oder Schläger? Sie werden mit Tränengas und Wasserwerfern aufgehalten! Wer diese Menschen freiwillig ins Land lässt, und deren Leben von Steuergeldern finanziert, hat jeglichen Bezug zur Realität verloren, und sollte in der ersten Reihe dieser sich wehrenden Polizisten stehen! Und ich meine keinesfalls nur Ungarn, denn diese Videos tauchen mittlerweile täglich überall und von diversen Grenzen auf! Nur, publik werden sie natürlich nur sehr vorsichtig gemacht... wenn man das irgendwo postet, ist man ja gleich ein Nazi oder Rassist!

    Revilo schrieb:



    hat jeglichen Bezug zur Realität verloren


    Bist du sicher das du, ich und alle anderen die Flüchtlinge überhaupt verstehen können?

    Menschen die Jahre lang an Hunger leiden mussten, und immer die reale Angst das jeder Zeit die IS vor der Tür steht. Du als Mann und dein Sohn das Glück habt schnell getötet zu werden und deine Tochter und Frau als Sklavin verkauft wird.

    Dann macht man denn Menschen aus Europa Mut und Hoffnung auf ein besseres Leben. Man verkauft und lässt alles was man hat hinter sich. Man gibt das ganze Geld (es gibt kein Zurück) für Schleuser aus. Man riskiert sein leben.

    Jetzt ist man fast da wo man erwartet wird aber plötzlich wird einen die Tür vor der Nase zugeschlagen. Du sagst Essen wegwerfen. Hast du dir denn angeschaut wie sie in Ungarn in Käfige eingepfercht worden sind?

    Da haben es doch unsere Hunde in Deutschland im Tierheim viel besser.

    Wir deutsche machen doch einfach mal alles platt nur weil unsere Fussballmannschaft verloren hat und das nicht nur bei uns im Deutschland. Dagegen schauen ja die Ausschreitungen der Flüchtlinge wie Kinderstreiche aus.

    Wer hat denn jeglichen Bezug zur Realität verloren? Ich will keinen verteidigen nur zu denken geben das keine von uns im Leben verstehen wird was die Menschen da durchgemacht haben. Denn es ist viel einfacher alles schlecht zu machen, ohne tatsächlich in die Hintergründe zu schauen.

    Mischka232 schrieb:

    Wer hat denn jeglichen Bezug zur Realität verloren?


    ich finde jede Diskussion über über den Umgang mit den Flüchtlingen realitätsfremd wenn ich vorher nicht die Ursachen geklärt habe.

    Das ist so als ob ich das Huhn braten soll obwohl ich doch ein Spiegelei haben will.
    Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“

    Mischka232 schrieb:

    Tanzender Bär schrieb:



    Paradoxer weise stehen in der Ukraine nationalistische und offen rechte Kräfte eindeutig wieder auf der atlantischen und pro westlichen Seite ,da die westlichen Eliten ,die oft rechten ukrainischen Kräfte " mild " behandeln und für ihre Ziele benutzen .


    Hier ist doch eigentlich nichts paradox. Das ist doch kein Geheimnis das die USA schon immer mit denn letzten Abschaum der Menschheit Geschäfte gemacht hat, (IS, Sadam, Ukr. Faschisten, Bin Laden, etc), einfach um ihre Ziele zu erreichen.Aber das alles passiert bei denen nicht vor deren Haustür, sondern ganz weit weg.

    Ob ein IS Islamist eine Bombe explodieren lässt, oder ein deutscher Nazi (der keine Bombe bauen kann) halt eine Flasche mit Benzin in ein Asylheim wirft. Wo ist hier denn der Unterschied?

    Hier machen Leute Panik wegen denn angeblichen (IS Terroristen in Deutschland). Obwohl viel mehr einheimische Rechtsextreme Extremisten vor unserer Haustür leben. Alles sind es Extremisten und es ist egal ob sie katholisch, evangelisch oder Muslime sind.

    Wir schimpfen auf unsere Politiker die russische Atombomben als schlecht, aber USA Atombomben als friedliche und gute bezeichnen. Wir schimpfen auf die USA, die Terroristen die auf ihrer Seite sind als gute und die nicht auf ihrer Seite sind als böse bezeichnen. Aber selber machen wir für die Nazis Werbung im Forum und bezeichnen die Flüchtlinge als schlecht aber unsere Nazis als gut.

    Oder wo genau ist der Unterschied zwischen denn IS oder unseren Nazi Fanatiker? Man sollte sich als ein normal denkender Mensch doch ganz klar von all dem sehr deutlich distanzieren. Denn so etwas hat noch nie zu etwas gutem geführt.


    Ich gebe Dir in Deiner Argumentation schon recht ,nur ist es so das nationalistische Kräfte in der Ukraine ,Baltikum u.a. pro westliche Bündnispartner als ihre stillen oder offenen Freunde haben
    und in Deutschland ,Frankreich sowie anderen westlichen Staaten nationalistische Kräfte eindeutig gegen die Nato ,Europa, den USA usw.stellen . Ebenso in vielen Dingen eine eindeutig prorussische Haltung einnehmen , ja Nazis oder rechte sind heute oft Russland und Putin Fan´s .



    Ich möchte das hier nicht mit der Flüchtlingsdebatte vermischen ,das hat nur entfernt mit rechter Gesinnung zu tun .

    Ich selber gebe hier offen zu ,dass Herr Orban im Grundsatz recht hatte hat . Vielleicht braucht er nur bessere PR Berater .
    Ebenso bin ich überzeugt ,dass wie Deutschland hier agiert, ein Fehler ist . Das Asylrecht in Deutschland ist aus der Zeit des Kalten Krieges und im Grunde für die östlichen Länder gedacht gewesen und nicht für die neuen Situationen der heutigen Zeit sinnvoll .

    Dennoch sollte man Menschen in Not helfen,aber es muss einen Plan dafür geben ,die Ursachen müssen bekämpft werden ,die ja wir mit verursachen . Das was wir jetzt sehen ist eine andere Geschichte , eine Geschichte die auf Halbwahrheiten in der Gutmenschenpresse aufgebaut ist .

    Bin ich mit meiner Meinung jetzt ein rechter ?




    Ich bin absolut kein rechter oder national verblendeter Bürger und auch kein CSU Fan .

    Was bin ich jetzt ???
    Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
    Hoffentlich hält die das aus.
    Ein Realist vielleicht....
    Es hilft doch keinem "Flüchtling" oder wie das neuerdings heisst weiter, wenn wir die BRD aus lauter humanistischem Idealismus versenken und jetzt auch noch hier Bürgerkriegsähnliche Zustände anzetteln.

    Tanzender Bär schrieb:




    Ich selber gebe hier offen zu ,dass Herr Orban im Grundsatz recht hatte hat . Vielleicht braucht er nur bessere PR Berater .
    Ebenso bin ich überzeugt ,dass wie Deutschland hier agiert, ein Fehler ist . Das Asylrecht in Deutschland ist aus der Zeit des Kalten Krieges und im Grunde für die östlichen Länder gedacht gewesen und nicht für die neuen Situationen der heutigen Zeit sinnvoll .

    Dennoch sollte man Menschen in Not helfen,aber es muss einen Plan dafür geben ,die Ursachen müssen bekämpft werden ,die ja wir mit verursachen .

    Bin ich mit meiner Meinung jetzt ein rechter ?



    Ne wieso denn?! Ich denke doch im Prinzip genau so.Es ist ja nur deine Meinung die du hast und gewiss bist du da nicht alleine mit der Meinung. Aber es gibt da große Unterschiede zwischen (Meinung zu haben) und eine Hasskampagne mit eindeutig Rechtsradikalen Inhalt hier zu posten.Das sind zwei völlig verschiedene Sachen.
    Merkel genervt: Mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin

    In einem Satz verdeutlicht Merkel ihre Dekadenz und Verantwortlosigkeit gegenüber Deutschland und der Bevölkerung: „Ist mit egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ Natürlich ist es ihr egal, so nach dem Motto: nach mir die Sintflut. Aber dieser Satz wird in die Geschichte eingehen und man kann nur hoffen, nicht ohne Sünde.


    Merkel genervt: Mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin - Netzplanet

    19Tobi91 schrieb:



    In Bochum überlegte man auch, die Flüchtlinge auf einen Friedhof zu versetzen:

    Pläne für Flüchtlings-Container auf Friedhof sind vom Tisch | WAZ.de


    Dieses Video wurde vor paar Tagen aufgenommen an der kroatisch - serbischen Grenze. Die Kroaten bringen die Flüchtlinge (für 60 Euro pro Mensch) an die kroatisch - serbische Grenze obwohl sie ganz genau wissen das die Serben niemanden rein lasen.

    Deswegen haben die Kroaten an der Grenze die so genante "Puffer Zone" eingerichtet. Als das Video gedreht worden ist, haben sich 10 000 Menschen in der kleine Puffer Zone befunden. Das heißt das die Menschen Tage lang gezwungen waren am Friedhof zu übernachten.

    Natürlich kann man sich anfangen Gedanken zu machen, wieso die Kroatische Regierung nicht mal ein Platz paar Hundert Meter weiter recht oder links gefunden hat und wem solche Bilder eigentlich in die Tasche spielen aber auf jeden Fall waren die absolut unfreiwillig dort und hatten keine Möglichkeit denn Friedhof zu verlasen.

    Aber solche wie du, solche Nazi Seite wie es du schon oft gepostet hast verwenden dieses Material, verdrehen die Tatsachen, um damit ihre Nazipropaganda und Ausländerhass zu verbreiten.

    Dieses Forum unterstützt dich natürlich kräftig mit der Verbreitung der Nazipropaganda.

    19Tobi91 schrieb:

    @Mischka:

    Über Personen wie Dich kann ich nur den Kopf schütteln. Mit Dir das hier auszudiskutieren bringt eh nichts, Du wurdest bewusst oder unbewusst einer Gehirnwäsche unterzogen. Von daher, wenn Dir meine Links oder Beiträge nicht passen, lies sie einfach nicht oder setze mich auf die Ignorierliste.

    Schönes Leben noch!


    Nicht alle Menschen posten hier so wie du Sachen um Hass zu schnüren. Versuche dich doch das nächste mal etwas zu informieren bevor du wieder vor hast Propaganda Material zu posten.

    Eines würde ich zu gerne wissen, hast du die Informationen über das Friedhofvideo gehabt und sie einfach extra ignoriert oder hast du es nicht gewusst?

    Wen du es nicht gewusst hast, ist ja nicht schlimm. Aber wieso regst du dich denn darüber auf das ich alle Hintergrund Informationen über diesen Fall hier veröffentlicht habe?

    Brauchst du solches Material (auch wen das nur Propaganda ist) um dein Innerliches Hassfeuer am Leben zu erhalten?

    Ist es dann nicht besser etwas zu glauben was stimmt und der Wahrheit entspricht, anstatt Fake Infos anzuschauen? Oder ist es dir egal ob das was du für die Wahrheit hällst im realen nur ein Fake ist oder nicht?

    Tanzender Bär schrieb:


    Die von @kingkoch beschriebene Situation war ,ich würde es ein Fake nennen ,eine geschickt inszenierte Täuschung, deren Muster doch bekannt sind und doch wirken diese immer wieder .


    Ist doch gut, dass du immer den Durchblick hast, alles erkennst und den "Fake" entlarvt hast. Danke dir für die Aufklärung.

    Hier Bilder von mir persönlich aufgenommen im Dez 2013

    Ach, und weil du es mit deinen Bildern vom Dezember bestätigen willst, habe ich auch welche.

    Genau vom 8. Dezember 2013:



    Und vom 7.Dezember:



    Und vom 30. November, auch wenn es hier nicht direkt der Maidan ist, aber unmittelbare Nähe:



    Aber wahrscheinlich haben sich die Aktivisten vor dir immer nur versteckt....muss aber auch sagen, du hast Talent zum fotografieren. Man kann eben eine Masse in Szene setzen, wenn man das will, oder eben auch nicht.

    Aber naja, lassen wir es lieber. Haben das Maidan Thema schon mindestens 100 mal durchgekaut.
    Ich bin doch froh, dass du und andere "Informationskrieger" oder Moderatoren den "Fake" entlarvt haben, dass auf dem Maidan niemals Kiewer Bürger waren und alles zu 100% bezahlt war.

    Nochmals danke Jungs und allen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende.

    Mischka232 schrieb:

    19Tobi91 schrieb:



    In Bochum überlegte man auch, die Flüchtlinge auf einen Friedhof zu versetzen:

    Pläne für Flüchtlings-Container auf Friedhof sind vom Tisch | WAZ.de


    Dieses Video wurde vor paar Tagen aufgenommen an der kroatisch - serbischen Grenze. Die Kroaten bringen die Flüchtlinge (für 60 Euro pro Mensch) an die kroatisch - serbische Grenze obwohl sie ganz genau wissen das die Serben niemanden rein lasen.

    Deswegen haben die Kroaten an der Grenze die so genante "Puffer Zone" eingerichtet. Als das Video gedreht worden ist, haben sich 10 000 Menschen in der kleine Puffer Zone befunden. Das heißt das die Menschen Tage lang gezwungen waren am Friedhof zu übernachten.

    Natürlich kann man sich anfangen Gedanken zu machen, wieso die Kroatische Regierung nicht mal ein Platz paar Hundert Meter weiter recht oder links gefunden hat und wem solche Bilder eigentlich in die Tasche spielen aber auf jeden Fall waren die absolut unfreiwillig dort und hatten keine Möglichkeit denn Friedhof zu verlasen.

    Aber solche wie du, solche Nazi Seite wie es du schon oft gepostet hast verwenden dieses Material, verdrehen die Tatsachen, um damit ihre Nazipropaganda und Ausländerhass zu verbreiten.

    Dieses Forum unterstützt dich natürlich kräftig mit der Verbreitung der Nazipropaganda.


    bis jetzt habt Ihr beide eine konstruktive Diskussion geschafft ;)

    scheinbar ist das vorbei?

    Ich finde es schade wenn es so wäre. Deshalb eine kurze Anmerkung zu deinem Posting. Die Art und weise wie du hier Argumentierst ist klassisch Atlantisch propagandistisch. Du gibst selbst an Hand einer eigenen Quelle zu, das die Informationen aus einer Anderen Quelle richtig sind.

    Tatsache ist das Flüchtlinge mehre Tage auf dem Friedhof übernachtet haben. Oder etwa nicht? Ob Sie dies freiwillig machten oder von Irgendjemandem gezwungen wurden ist total unwichtig!

    Diesen Fakt kann man nicht "wegzaubern" man kann Ihn auch nicht "schönreden" und dann...ist es halt der Nazi /der Ausländerhasser/ der Verschwöhrungstheoretiker, der politisch Unkorrekte ;) dann muss man/du halt persönlich werden.

    So langsam verstehe ich wie sich Schwule ,Lesben und all die unterdrückten Randgruppen früher gefühlt haben....

    Ich würde mich freuen wenn du in sachlicher Manier gute Gegenargumente bringen kannst anstelle in dich dumpfe Abqualifizierungen zu verlieren.
    Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“
    @kingkoch
    schreibt ,

    Aber naja, lassen wir es lieber. Haben das Maidan Thema schon mindestens 100 mal durchgekaut.Ich bin doch froh, dass du und andere "Informationskrieger" oder Moderatoren den "Fake" entlarvt haben, dass auf dem Maidan niemals Kiewer Bürger waren und alles zu 100% bezahlt war.

    Tanzender Bär meint dazu :

    Wenn Du ein wenig genauer lesen würdest ,wäre Dein Post durchaus richtig .

    In meinen Wort und Bild ,habe ich keinster Weise solche Behauptungen gemacht ,dass alle Teilnehmer bezahlt waren oder nur rechte Nationalisten sich dort ausgetobt hatten .

    Meine Bilder zeigten Moment Aufnahmen in dem mal mehr oder weniger Menschen vor Ort waren ,Es sind keine absichtlich manipulierten Bilder ,es ist die reale Situation in diesem Augenblick . Diese Art Bilder wurden kaum in der westlichen Presse gezeigt .

    Ich werde jetzt hier nicht wieder einen zeitraubenden Text einstellen und mich wiederholen .

    Das Wort Fake werde ich dennoch aber wiederholen .

    Der Maidan war 100% eine Täuschung des Volkes und der größte Teil der "Besucher " , Ausflügler" dort die nur die Rolle freiwilliger oder organisierter Statisten ausfüllten . Ja ein großer Teil wurde "missbraucht " und getäuscht .Diese hatten sichtlich viel Gründe auch ihre Unzufriedenheit auszudrücken ,dass war aber eine ganz andere Geschichte ,was andere dort ,die Hauptakteure vor hatten,der Teil die heute an der Macht sind .

    Das man dann von einem Fake sprechen kann ,ist meiner Meinung und persönlicher Beobachtung geschuldet . Mein "Fenster "der Aussicht war eben ein anderes ,als wahrscheinlich deines ,in dem man meinen könnte es war und ist eines
    mit " westlichen Standard" .

    Sicher wir haben das Thema hier schon viel abgearbeitet ,wenn Du aber der Meinung bist alles dort schon zu kennen ,zu wissen ,was dort abgelaufen ist ,die Angehörigen der dort getöteten Menschen werden ebenso nicht ruhen ,wie auch viele ,viele andere Menschen in der Ukraine selber und in anderen Ländern . Das Thema wird uns noch lange beschäftigen .

    Aber bei Dir ist ja alles super in Ordnung ,Thema abgehakt ,der Blick aus dem westlichen Fenster entdeckt weder in Kiew ,Odessa im Donbass das Verbrechen und das Leid ,was dem ukrainischen Volk angetan wurde und wird .
    Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
    Hoffentlich hält die das aus.