Einfuhrbestimmungen Ukraine

      Einfuhrbestimmungen Ukraine

      Wo findet man die aktuellen Einfuhr-/Zoll-Bestimmungen der Ukraine?

      Brauche offizielle, aktuelle Informationen zur Einfuhr von Lebensmitteln in die Ukraine bei Einreise/Rückreise als Tourist. Die Einreise in die Ukraine erfolgt via Flugzeug, wo die Kontrollen sicher nicht so salopp sind, wie bei der Kfz-Einreise an der €U-Ukrainischen Grenze.

      Besten Dank im Voraus!
      guckst du hier:
      Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Ukraine: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
      - weiter bei Besondere Zollvorschriften
      Zuständig für Zollfragen hinsichtlich der Ein- und Ausfuhr aus der Ukraine ist das Ministerium für Einnahmen und Gebühren – Zolldienst, Abteilung für internationale Angelegenheiten. Anfragen, Beschwerden in ukrainischer, russischer oder englischer Sprache. Adresse: Dehtiarivska Str. 11-g, 04119 Kiew, Ukraine, Tel: +380 44 247 28 36/481 18 07, Fax: +380 44 481 18 35, Mail:inter@customs.gov.ua , Internet: Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.customs.gov.ua (ukrainisch/englisch).

      oder hier:
      Державна фіскальна служба України

      ...wenn dir das hilft
      500 Jahre M.Luther "Wer nicht liebt Wein, Weiber und Gesang, / der bleibt ein Narr sein Leben lang."
      Besten Dank, egonolsen. Beim AA findet man natürlich nichts Konkretes zu Einfuhrbeschränkungen von Lebensmitteln auf dem Weg in die Ukraine.

      Die Seite der ukrainischen Steuerbehörden hatten wir auch schon gefunden. Doch sind wir hier auf nichts Verbindliches gestoßen. In diversen Foren ist die Rede vom möglichen Import von Lebensmitteln bis zum Gesamtwert von 50 Geld (weiß jetzt nicht mehr, ob es $ oder € waren) - in einem anderem Forum war die Rede von 200 Geld... Beschränkungen für bestimmte Warengruppen wurden dort nicht besprochen. Und last but not least wissen wir ja alle, wie schnell sich Gesetze ändern können und all das Gefundene obsolet wird.

      Wir werden es jetzt einfach mal auf gut Glück versuchen. Wenn der4 ukrainische Zoll bei der Einreise Probleme macht, gibt es halt ein Festessen gleich auf dem Flughafen. ;)

      ICH schrieb:

      Besten Dank, egonolsen. Beim AA findet man natürlich nichts Konkretes zu Einfuhrbeschränkungen von Lebensmitteln auf dem Weg in die Ukraine.

      Die Seite der ukrainischen Steuerbehörden hatten wir auch schon gefunden. Doch sind wir hier auf nichts Verbindliches gestoßen. In diversen Foren ist die Rede vom möglichen Import von Lebensmitteln bis zum Gesamtwert von 50 Geld (weiß jetzt nicht mehr, ob es $ oder € waren) - in einem anderem Forum war die Rede von 200 Geld... Beschränkungen für bestimmte Warengruppen wurden dort nicht besprochen. Und last but not least wissen wir ja alle, wie schnell sich Gesetze ändern können und all das Gefundene obsolet wird.

      Wir werden es jetzt einfach mal auf gut Glück versuchen. Wenn der4 ukrainische Zoll bei der Einreise Probleme macht, gibt es halt ein Festessen gleich auf dem Flughafen. ;)


      Kann dir nur kurz meine Erfahrungen schildern. Bei Lebensmitteln sind die Zöllner in der Ukraine (am Flughafen in Kiew) eher recht locker.
      Wenn es sich um Alkohol handelt, ist das wieder etwas anderes. Da sind sie sehr scharf drauf und achten sehr auf die Freimengen.
      Ich hatte auch schon öfters Lebensmittel weit über 50 Euro dabei und hatte nie Probleme. Musste sogar nie den Koffer öffnen, obwohl er durchleuchtet wurde.
      Habe des öfteren auch schon gehört, dass es sich im Rahmen des "Eigenverbrauchs" bewegen sollte. Wenn du jetzt natürlich ungefähr 20 Kilo Käse dabei hast oder generell größere Mengen von dem selben Produkt, wird dies natürlich ein bisschen schwieriger zu erklären, dass der für deinen Eigenverbrauch ist und nicht für den Weiterverkauf.

      Das Hauptaugenmerk der Zöllner liegt aber wie gesagt bei Freimengen beim Alkohol und natürlich bei größeren Summen Bargeld.
      Wurde letzte Woche Mittwoch das erste mal am Flughafen in Kiev aus dem grünen Bereich herausgezogen und kontrolliert.
      Ich weiß nicht was diesmal anders war,.. Wahrscheinlich einfach eine Stichprobe.
      War ganz schön nervös :D

      Neben fünf großen Paketen Kaffee hatte ich zwei Armbanduhren mit auf die sie es abgesehen haben.
      Die Uhren konnte ich dann aus der Reisetasche kramen und ihnen erklären wie viel die Uhren wert seien.
      Darüber hinaus war ihnen wichtig ob es meine eigenen Uhren sind - also ob ich sie selbst nutze oder einem Freund mitbringe. Meine Antwort war natürlich "Es sind meine und anhand der Gebrauchsspuren ist doch ersichtlich, dass sie von mir getragen werden". Fünf Pakete Kaffee (= 500g) waren wohl egal ...

      Auch die Frage nach Bargeld kam - War aber schnell geklärt.
      Das ich Medikamente für die ich eigentlich Rezepte brauche dabei hatte interessierte komischerweise nicht.
      In Deutschland wurde ich beispielsweise in Dortmund kontrolliert und da kam ziemlich schnell die Frage "Haben sie Medikamente in Form von Tabletten, Tropfen etc, wenn auch nur einzeln mit, welche in Deutschland unters BTM-Gesetz fallen oder Rezeptpflichtig sind?!"

      Ich denke in der Ukraine achten sie wirklich nur auf Alkohol, eventuell Zigaretten, Bargeld und Schmuck ...
      Auf Drogen untersucht ja wahrscheinlich der liebe nette Herr Schäferhund :D
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag

      wenzel schrieb:


      Das ich Medikamente für die ich eigentlich Rezepte brauche dabei hatte interessierte komischerweise nicht.


      Vor einigen Jahren durfte ICH mit starkem Schmerzmittel nicht einreisen. Mußte zurück nach Polen, um dieses Medikament (was gern auch in der UA als Droge mißbraucht wird) zu entsorgen. Haben sich nicht einmal darauf eingelassen, daß ICH es in den Mülleimer auf der ukrainischen Kontrollseite entsorge. Natürlich hat mir einer der Zöllner dazumal mittels den bekannten Fingerzeig (im wahrsten Sinne des Wortes) wortlos zu verstehen gegeben, daß man die Frage auch mit einer kleinen 'Spende' regeln könne...

      ICH schrieb:

      Wo findet man die aktuellen Einfuhr-/Zoll-Bestimmungen der Ukraine?

      Brauche offizielle, aktuelle Informationen zur Einfuhr von Lebensmitteln in die Ukraine bei Einreise/Rückreise als Tourist. Die Einreise in die Ukraine erfolgt via Flugzeug, wo die Kontrollen sicher nicht so salopp sind, wie bei der Kfz-Einreise an der €U-Ukrainischen Grenze.

      Besten Dank im Voraus!


      Ich bin am Dienstag diese Woche wieder eingereist von Polen A4.in einer halben Stunde war ich über der Grenze. Davon 1 Minute bei den Polen. Die ukrainischen Zöllner standen zu dritt mit der Taschenlampe um mein auto herum und leuchteten ins innere.Ich hatte das Auto brechend voll ( E Klasse Kombi) bis unters Dach.Ich hatte 8 Reifen drin, jede menge Werkzeug,Lebensmittel, eine grosse Cycas Palme, auf dem Beifahrersitz einen Delonghi Vollautomat und eine grosse Dachbox samt einer neuen grossen Holzbockleiter auf dem Dachstaender.ich musste nur alle tueren öffnen und sie fragten ob das geschenke seien.ich sagte alles privat.habe sie noch auf mein visa d hingewiesen.einer wollte noch dass ich die dachbox öffne.gab ihm zu verstehen dass da noch 4 spanngurte drumrum sind und es etwas länger dauern könnte.da hat er abgewunken und ich war fertig.
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „plougras“ ()