Gesundheitszeugniss fuer Ukraine Visum Typ D

      Gesundheitszeugniss fuer Ukraine Visum Typ D

      Hallo,


      fuer die Beantragung meines Visums steht auf der Botschaftsseite ich brauche eine: "von einer therapeutisch-prophylaktische Einrichtung ausgestellte Bescheinigung, dass die Person an keine chronische Trunksucht, Giftsucht, Drogensucht oder an den von zuständige Gesundheitsbehörde bestimmten Infektionskrankheiten leidet."

      Das Gesundheitsamt hier meinte dazu nur das sie sowas nicht ausstellen und nur auf Antrag der Arbeitgeber ein Gesundheitszeugniss erstellen das eher eine Art SChulung ist.
      Meine Hausaerztin hat mich jetzt untersucht aber ich soll mir das Zertifikat selber schreiben und sie unterschreibt es dann, aber das ist keine therapeutisch-prophylaktische Einrichtung. WO bekomme ich sowas her und muss ich das dann AUCH wie mein Diplom notariell beglaubigen und mit Apostille versehen lassen?

      Danke

      Gruss

      Nero :dash:

      Gesundheitszertifikat

      Na vielleicht bin ich ja hier richtig:
      Ich brauche fuer Typ D Visum ein Gesundheitszertifikat das: von einer therapeutisch-prophylaktische Einrichtung ausgestellte ist und besagt dass die Person an keiner chronische Trunksucht, Giftsucht, Drogensucht oder an den von zuständige Gesundheitsbehörde bestimmten Infektionskrankheiten leidet.

      Wo bekomme ich sowas her?

      Danke
      Gruss

      Nero
      Herzlich willkommen hier.
      Was soll denn das für ein Visum sein?
      Von sowas höre ich zum ersten Mal.
      Wenn es wirklich gebraucht wird, würd ich zum Hausarzt gehen. Mir das entsprechende bestätigen lassen, dann eine notariell beglaubigte Kopie davon fertigen lassen und das ganze dann apostillieren lassen.
      Aber wie gesagt, das müsste wirklich was neues sein.

      Und noch eine Bitte.
      Bitte nicht für alles einen neuen Tread aufmachen, darunter leidet die Übersichtlichkeit.
      Danke.
      Danke, ja ich glaub ich bekomme langsam einen besseren Durchblick im Forum.
      Die Sache ist folgendermassen: Eine Firma in Kyiv beantragt ein work permit fuer mich und meint sie brauchen das Zeugniss fuer den Antrag.

      Auf der Botschaftsseite hier in .de stand dann die Sache von dieser therapeutisch-prophylaktischen Einrichtung und ich hab auch tatsaechlich eben die Konsularin erreicht, die meinte aber ich brauch das Gesundheitszeugniss nicht, nur eine Krankenversicherung.
      Meine Partnerin (Ukrainerin) jedoch meinte ich MUSS das Zeugniss fuer den work Permit machen laut Vorschrift und hat mir die ganzen Sachen geschickt die drin stehen muessen...

      Hat jemeand von Euch ein Work Permit und brauchtet Ihr kein Gesundheitszeugniss?

      Danke

      Nero
      Ich glaub, sowas hat hier im Forum höchstens Einer, wenn ich mich nicht irre.
      Therapeutisch-Prophylaktische Einrichtung würd ich mit Hausarzt oder Krankenhaus übersetzen...:))
      Wenn die Botschaft sagt, sie brauchen das nicht, sollte man davon ausgehen, dass das stimmt.
      Das ist die zuständige Behörde.
      Wie @eetarga schrieb ist es ausreichend. Ich hatte es damals von unserem Unternehmensarzt. Sehen wollte es aber danach in der Ukraine niemand. Rechtlich wird es aber gefordert.
      Wird sich anscheinend auch generell einiges ändern in Sachen Aufenthaltsgenehmigung unsld Arbeitsgenehmigung für Ausländer. @heinzpluto hatte den Link gepostet, aber die Übersetzung vergessen.
      Einige interessante Punkte dabei, wie z.B. das du die Arbeitsgenehmigung in Zukunft gleich für drei Jahre erhalten kannst. Aber anscheinend auch einiges negatives, besonders für ausländische Selbstständige. Wie z.B. die Bedingung, dass man Ukrainer einstellen muss, um eine Verlängerung zu erhalten.
      Werde mich aber auch mal im Detail schlau machen und berichten