VAE-Visum für eine Ukrainerin

      VAE-Visum für eine Ukrainerin

      Hallo,
      möchte zusammen mit meiner ukrainischen Freundin nächstes Jahr eventuell in den Emiraten Urlaub machen. Als Deutscher brauche ich kein (Vorab-)Visum, meine ukrainische Freundin - lebt aktuell (noch) in der Ukraine - aber leider.
      Kann mir jemand Infos/Details zum Visum geben?
      1. Kann man in Kiew =!.. direkt in die Botschaft der Emirate gehen oder muss man einen 'Service' in Anspruch nehmen?
      2. Wie hoch sind die Visa-Gebühren (einmalige Einreise/14 Tage Aufenthalt)
      3. Unterscheiden sich die Gebühren, ob man schon ne Hotelreservierung/Flugtickets hat oder nicht?
      4. Wie lange im Voraus kann man das Visum beantragen/abholen?
      5. Welche Dokumente/Unterlagen muss man vorlegen?
      6. Was sollte man beachten?

      Ich weiß, dass man die Antworten sicher irgendwo im www finden kann, in deutsch wurde ich aber bislang leider nicht fündig. Und die Kompetenz hier würde mir das ganze sicherlich massiv erleichtern!

      Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!! :feingemacht:
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Zuerst kommt sie nach D und von hier aus geht es dann weiter... Warum 2 mal Einzelzimmerzuschlag zahlen... Wird außerdem mit Urlaub in D verbunden!

      Habe verschiedene "Service"agenturen, die in Kiew Visa besorgen, gefunden - zu horrenden Preisen. Da werden für ein bisschen Schreibkram 80 US$ verlangt... Das würde ich gerne bei unserem nächsten Kiew-Besuch lieber in ein paar Restaurantbesuche mit oder Kleider für meine Sonne investieren und das Visum selber besorgen!

      Da sind deutsche Agenturen bei der Beschaffung z.B. russischer Visa (inkl. Einladung) nicht so unverschämte Wucherer!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Du solltest da noch einmal drüber nachdenken ob die VAE der richtige Urlaubsort für euch ist.
      Dort herrscht u.a. die Scharia und dadurch ist außerehelicher Sex strafbar.
      Für eine Verurteilung reicht es wenn man zusammen auf einem Hotelzimmer ist.

      Ich habe einmal die Religionspolizei auf dem Hotelzimmer gehabt die uns des außerehelichen SEX und der Prostitution verdächtigt haben. Das meine Frau einen Ukrainischen Pass hat und nicht meinen Namen trägt war für eine schnellen Lösung des Problems nicht hilfreicht.
      Auch die detsche Heiratsurkunde sah nicht so aus wie man sich eine Heiratsurkunde in den VAE so vorstellt. Zu wenig Stempel und zu wenig Glitzer.

      Warum die ausgerechnet uns kontrolliert haben weis ich nicht, aber Du solltest das berücksichtigen.

      Grüße
      NORAD

      binglücklich schrieb:

      Das Visum kannst du nicht selbst beantragen, das muss über eine Agentur oder Reisebüro laufen. Mit den 80 $ bist du recht gut dran,
      Ich durfte letztes Jahr 150 € an das Reisebüro löhnen.


      Die 80 € sind Dervice-Fee... insgesamt kommt es auch auf 160 X(
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      NORAD schrieb:

      Du solltest da noch einmal drüber nachdenken ob die VAE der richtige Urlaubsort für euch ist.
      Dort herrscht u.a. die Scharia und dadurch ist außerehelicher Sex strafbar.
      Für eine Verurteilung reicht es wenn man zusammen auf einem Hotelzimmer ist.
      Ich habe einmal die Religionspolizei auf dem Hotelzimmer gehabt die uns des außerehelichen SEX und der Prostitution verdächtigt haben. Das meine Frau einen Ukrainischen Pass hat und nicht meinen Namen trägt war für eine schnellen Lösung des Problems nicht hilfreicht.
      Auch die detsche Heiratsurkunde sah nicht so aus wie man sich eine Heiratsurkunde in den VAE so vorstellt. Zu wenig Stempel und zu wenig Glitzer.
      Warum die ausgerechnet uns kontrolliert haben weis ich nicht, aber Du solltest das berücksichtigen.

      Grüße
      NORAD


      Danke für dem Tipp, aber bislang hatte ich diesbezüglich - ohne Heiratsurkunde und mit verschiedenen Herkunftsländern - keinerlei Probleme. Bin oft in den UAE... und habe nie von derartigen Problemen gehört. Von wann sind denn Deine Erfahrungen?
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      NORAD schrieb:

      Dort herrscht u.a. die Scharia und dadurch ist außerehelicher Sex strafbar.


      Kommt auf das Emirat an.
      Sharjah ist da recht problematisch. Da kenne ich auch solche Fälle, wenn auch nicht persönlich.
      KAnn Probleme geben, muss nicht. Als iwr dort waren, war da auch ein unverheiratetes Paar ... keine Pobleme. Aber wenn es Probleme gibt, dann heftig.
      Dubai, Abu-Dhabi oder Ras Al Khaimah dürften weniger problematisch sein.

      Visum: könnt Ihr nicht selber benatragen, ist aussichtslos. Sie braucht einen "Sponsor" und das ist das Touristikunternehmen, bei dem die Reise gebucht wird; je nach Firma Kosten zwischen 50 und 150€ pro Visum. War 2020 und 2011.
      Wir hatten einmal Probleme bei der Einreise, ausgerechnet bei dem teuersten Visum. Meine Frau hat das Visum als email bekommen, Checkin in D war schon problematisch, aber mit dem Ausdruck des Visums ging es. Landung kurz vor Mitternacht in Ras Al Khaima. Charterflug der Reisegesellschaft. Viele andere Russinen/Ukrainerinen kamen durch, aber das "Original"Visum für meine Frau, welches bei den Grenzern vorliegen sollte war nicht auffindbar. Ohne Original Einreise verweigert. Warten auf dem Flughafen vor den Schaltern, bis das Office in der Stadt offen hat. Flughafen in Ras Al Khaima extrem extrem klein, kaum Sitzgelegenheiten, Tortur. Der Abholbus hat 2h mit anderen gewartet, dann haben sie das aufgegeben und sind gefahren. Wir waren alleine , Das Gepäck sichtbar hinter den Schaltern, nur ich hätte passieren können (tat ich aber nicht). In der Nacht kamen Flieger mit Gastrabeitern (aus Pakistan?). Ärmlich. Ärmlichst! Lauter Männer, alle haben meine Frau angestarrt, das Gepäck ohne Bewachung hinter der Abgrenzung. Kurz vor sieben nach einer unbeschreiblichen Nacht auf engstem Raum haben sie das Original Visum gefunden, war bei den Grenzern im Office unter einer Zeitung.
      Grbucht waren 5 Tage Strandhotel in Ras Al Khaima und 4 Tage im 7* Hotel auf der Palmeninsel. Soll unbeschreiblich schön sein.
      Leider war das Angeot zu gut und überbucht. Der Reiseveranstalter kam nicht zurecht. Statt zum Stranurlaub in Ras Al Khaimah
      kamen wir nach Sharjah, gutes Hotel am Meer (Hilton) aber leider kein Strand in der Nähe, nur der Hafen. Dann statt 7* Traumhotel auf der Palmeninsel ein Businesshotel mitten in Dubai. Super Hotel (Ritz Carlton) aber nicht das, was wir wollten. Im Transferbus von Sharjah nach Duabi ahebn wir dann das Chaos festgestellt. Wer Wüstenhotel gebucht hatte, kam in ein Strandhotel, wer Strand wollte, landete in der Wüste. KEINER in diesem *große* Reisebus hatte das bekommen, was gebucht war. Bei einem Ausflug wurde wir vom Veranstalter im Ritz abgeholt. Im Bus sassen hinter uns einige, die tatsächlich im Traumhotel auf der Palmeninsel gelandet waren, aber ihre Freunde, die die gleiche Reise gebucht hatten, sollten nach uns irgenwo anders abgeholt werden. Die vom Traumhotel besprachen gerade, wie sie sich über die Erzählungen über das Hotel zurückhalten sollten, um die anderen mit Pech nicht zu neidisch zu machen und da noch was zu retten. Bei der Rückfahrt wurden sie zuerst abgesetzt. Sowas wie das Hotel (welches wir auch gebucht hatten) haben wir noch nie gesehen-wie aus dem Märchen, und das war nur der Eindruck vom Bus aus ... und wir haben eine Menge im Leben gesehen und erlebt, und kennen Erstklassige Hotels !!

      Auch der Charterflug mit einer "renommierten" Fluggesellschaft "aus UAE" war eine Katastrophe.
      Billigster Charterflieger aus UK. Die Stewardessen haben vor dem Flug mit irgendwelchen Spraydosen die Luft aufgefrischt. Habe den Namen verdrängt, irgenwas mit JetFlight oder so.

      Landung des Fliegers war kurz vor Mitternacht, das zählte als Ulruabstag. Ablfug um 6 uhr früh, war auch Urlaubstag.
      Gebucht war das anders-.

      Reiseführer: Katastrophe, derart lustlos, dass man mit denen lieber nichts zu tun haben will.

      Reiseunternehmen: RSD
      Nie wieder.
      Der Reiseunternehmer muss da reichlich miese gemacht haben. Die Rückerstattung der Reisepreises um eine Klage zu verhindern hat den "Urlaub" etwas erträcglicher gemacht. Jeder in dem Transferbus hat Erstattungen bekommen.


      Die anderen Male, bei Anflug über Dubai, mit Emirates oder LH war alles Top. War aber auch "realistisch" kurzentschlossen und spontan gebucht, ohne dass die Reise beworben war. Wir hatten aber keine 7* Hotels gebucht. Landung in aller Hergottsfrühe, war ein echter Urlaubstag. Abflug irgenwann am Anden oder Nachmittag, was auch o.k. ist.
      Abgeholt wurden wir bei diesen Reisen von Limusinen oder einem kleinen Bus mit 2-3 anderen Gästegeslleschaften, nicht in einem vollbesetzen Reisebus. SO soll das sein, ist es aber nicht immer. Also Augen auf. Finger weg von RSD.

      erne schrieb:


      Kommt auf das Emirat an.
      Sharjah ist da recht problematisch. Da kenne ich auch solche Fälle, wenn auch nicht persönlich.
      KAnn Probleme geben, muss nicht. ........ Aber wenn es Probleme gibt, dann heftig.

      Ja, das Problem ist das man nicht mal eben mit 20 Euro Ordnungswidrigkeit dabei ist, sondern erst mal Pass weg, und ab ins Gefängnis.
      Da gibt es auch aus Dubai einige Beispiele die durch die Presse gegangen sind.

      Wie gesagt weis ich nicht was bei uns der Auslöser war.
      Wir haben das Hotel aus Deutschland gebucht, sind zusammen angereist und sind dann nach einem Restaurantbesuch gegen 22 Uhr in unserem Zimmer verschwunden.
      Etwa eine Stunde später hat es dann an der Tür geklopft.
      Die konnten alle, bis auf einen Hotelmitarbeiter der dabei war kein Englisch und waren ziemlich Rabiat.

      Wir sind aus der Nummer nur raus gekommen weil im Familienzusammenführungsvisum meiner Frau mein Name stand. Selbst die Heiratsurkunde, die ich allerdings nur als PDF dabei hatte, hat sie nicht interessiert.

      Ich hatte schon in vielen Ländern dieser Erde "special Roomservice", aber in den VAE ist mir das definitiv zu heiß.

      NORAD
      Ich will nun meine (unsere) Erfahrungen berichten:
      Visa wurde zum Preis von 80 € über ein Reisebüro in der UA beschafft - kam innerhalb einer Woche per E-Mail.
      Flug und Einreise waren völlig unproblematisch unter Vorlage des E-Mail-Ausdrucks. War am Migration-Schalter elektronisch abrufbar.
      Weder im dem Hotel in Dubai noch in dem in Ras al Khaimah gab es bzgl. der nicht bestehenden Ehe irgendwelche Probleme. Auch nicht bei einer Fahrzeugkontrolle durch die Polizei (mit dem Mietwagen reingefahren).
      Insgesamt ein wunderschöner Urlaub, der meine Liebste zu wahren Begeisterungsstürmen veranlasst hat.
      Alles hat so geklappt, wie es gebucht war!
      Sicher bald wieder!
      Danke nochmal für Eure Hinweise!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Für die Vereinigten Arabischen Emirate (Dubai etc.) wird aber doch seit diesem Jahr gar kein Visum mehr benötigt. Deshalb sind ja z.B. auch die reinen Flugpreise von Kiew nach Dubai deutlich teurer geworden. Als Tour-Paket gebucht gibt es hingegen immer noch massenweise Schnäppchen. Die Gesamtkosten in Dubai sind aber recht hoch. Mit günstigen Urlauben in der Türkei oder in Ägypten kann man die VAE daher nicht vergleichen...
      Dem muss ich widersprechen: Visum bis 4 Tage Aufenthalt brauchen UA-Bürger nicht mehr, für längere Aufenthalte aber sehr wohl (Auskunft Reisebüro und Botschaft der UAE in Kiew).
      Und von Deutschland aus 4 Tage in 5* in Dubai/4 Tage in 4* in RAK, Direktflug ab Stuttgart/ÜN für knappe 500 € in der Hauptsaison ist sicherlich sehr günstig. Mit Billigurlaub in Ägypten und der Türkei sicher nicht vergleichbar - aber (für mich) garantiert 1000 mal interessanter.
      Preise für Essen, ... ist etwas günstiger als in D, Taxifahren, Metro, Mietwagen erheblich günstiger als in D. O.k. nicht mit den Preisen in der UA vergleichbar, aber auch andere Standarts!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      Stuttgarter schrieb:

      Dem muss ich widersprechen: Visum bis 4 Tage Aufenthalt brauchen UA-Bürger nicht mehr, für längere Aufenthalte aber sehr wohl (Auskunft Reisebüro und Botschaft der UAE in Kiew).
      Und von Deutschland aus 4 Tage in 5* in Dubai/4 Tage in 4* in RAK, Direktflug ab Stuttgart/ÜN für knappe 500 € in der Hauptsaison ist sicherlich sehr günstig. Mit Billigurlaub in Ägypten und der Türkei sicher nicht vergleichbar - aber (für mich) garantiert 1000 mal interessanter.
      Preise für Essen, ... ist etwas günstiger als in D, Taxifahren, Metro, Mietwagen erheblich günstiger als in D. O.k. nicht mit den Preisen in der UA vergleichbar, aber auch andere Standarts!


      Stimmt leider fast alles nicht. Seit dem 31.12.2017 können Bürger der Ukraine für bis zu 30 Tage ohne vorher ein Visum zu beantragen in die Vereinigten Arabischen Emirate (also z.B. nach Dubai) einreisen. Ab Kiew kostete eine Woche VAE knappe 500 Dollar. Das ist meiner Meinung nach sehr billig.
      Die Kosten für das Essen sind in Dubai günstiger...? Quatsch. Essen ist dort viel teurer. Selbst Mc Donalds und Co. haben höhere Preise als in Deutschland.
      Taxis sind in Dubai inzwischen auch nicht mehr so billig wie noch vor ein paar Jahren. Seit diesem Jahr muss ja z.B. auch auf Benzin noch Mehrwertsteuer gezahlt werden.

      In Dubai kann man einmal Urlaub machen. Das war es dann. Alle Attraktionen sind doch "künstlich" angelegt. Wasserparks, Shppping-Center, Freizeitparks. Fertig. Da sind Ägypten und die Türkei (selbst wenn ich die Leute da nicht wirklich mag) deutlich interessanter und vielfältiger.

      Siehe auch: 31 грудня 2017 року набирає чинності Меморандум між Україною та Об’єднаними Арабськими Еміратами про скасування візових вимог - Новини - МЗС України

      christianskas schrieb:



      Stimmt leider fast alles nicht. Seit dem 31.12.2017 können Bürger der Ukraine für bis zu 30 Tage ohne vorher ein Visum zu beantragen in die Vereinigten Arabischen Emirate (also z.B. nach Dubai) einreisen.


      Seltsam, dass die Botschaft in Kiew andere Auskünfte erteilt und auch bei der Einreisekontrolle das Visum verlangt wurde (am 09. 01. 2018!

      christianskas schrieb:


      Ab Kiew kostete eine Woche VAE knappe 500 Dollar. Das ist meiner Meinung nach sehr billig.


      Das mag sein, aus D bekomme ich auch für 399 € ein Billigangebot im Sommer und in einem einfachen Hotel, für den Januar zum Shopping-Festival in Dubai ist das aber nicht zu haben.

      Wenn ich mich in Dubai nicht auskenne, dann stimmt es sicherlich, dass das Essen in den meisten Hotels und Tourilokalen teurer ist als in Deutschland. Sobald man aber abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs ist, sieht das anders aus. Und zu Mc, ... hat es mich noch nie gezogen!

      Dass Taxifahren sich verteuert hat, ist richtig, aber es kostet immer noch viel weniger als in Deutschland! Für eine Fahrt von Deira zum Burj Khalifa z.B. habe ich (25 Minuten Fahrzeit) immerhin 7 € bezahlt, das zahle ich in Deutschland für nicht mal 5 Minuten.

      Obwohl ich schon öfter in den UAE war, habe ich noch lange nicht alles gesehen, was an Attraktionen vorhanden ist. Und ein Tag Erholung ist auch immer drin.

      Es ist sicher Ansichtssache, aer für mich sind die UAE immer noch attraktiver als die von Dir angeführten Ziele, die mir durchaus auch bekannt sind (ca. 10 Aufenthalte abseits der Touriziele - Trekking auf dem Sinai, Jeeptour in die Lybische Wüste, ...). Aber was willst Du bei den Billigangeboten in Ägypten (zumeist ja Hurghada, Sharm el Sheik, u.ä.) erleben als am Strand liegen oder "künstliche" Attraktionen anschauen. Sobald es in die (zugegebenerweise wunderschöne) Wüste gehen soll oder nach Kairo, ins Nildelta, ins Hinterland des Sinai, oder zum Schnorcheln mit dem Boot gehen soll, wird es auch dort teuer!

      Ich wollte hier auch keine Diskussion über Urlaubsziele anfangen sonern lediglich meine realen Erfahrungen wiedergeben!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon: