Unterlagen für eine Trauung in DEutschland

      Unterlagen für eine Trauung in DEutschland

      Hallo mein name ist David,

      Ich und meine Verlobte sind seit längerer zeit zusammen leben auch zusammen nun wollen wir heiraten. Ich weis diese fragen wurden bereits zu oft gestellt habe allerdings keine genaueren informationen gefunden. Daher jetzt meine Frage wir haben bereits ihre geburtsurkunde mit apostille lohnabrechnung ect. und jetzt das wichtige die Ukraine stellt so weit ich weis keine Ehefähigkeitszeugnisse aus daher waren wir beim Generalkonsulat der ukraine in frankfurt und haben dort so eine Art eidesstaatliche Verischerung abgelegt das sie noch nie verheiratet war dies wurde unterschrieben und gestempelt so etwas wollte auch der standesbeamte von uns. jetzt meine frage gibt es noch ein anderes formular oder ist es zu 100% das richtige was wir da jetzt gemacht haben. Ein Kollege von uns hat eine Weissrussin geheiratet und denen hat das nicht gereicht weil man in dieser eidesstaatatlichen versicherung ja nur von sich aus angibt das man noch nie verheiratet war sie wollten in dem Fall etwas in der das land aus dem sie kommt eine bescheinigung ausstellt das sie nach den ihrem gesetz und ab dem 18. lebensjahr bis heute keine eingetragene ehe hatte. wie ist das nach eurer erfahrung ist das alles so ok wie wir es gemacht haben oder lieber noch nach anderen unterlagen gucken oftmals ist es so das der standesbeamte es absegnet und das olg doch noch etwas anders möchte.

      in bereits anderen threads hies es dass es immer ein staatlich beeidigter übersetzer die unterlagen aus der ukraine übersetzen muss der standesbeamte meinte zu uns das muss nicht sein meint ihr da auch lieber doch hier übersetzen lassen wer weis was das olg möchte?

      ich würde mich um baldige Antwort freuen

      Mfg David

      PS: ihr habt echt ein schönes forum bin froh hier sein zu können :) :gutenmorgen:
      Am Besten durch beeidigte Dolmetscher übersetzen lassen.
      Dann bist Du auf der sicheren Seite.
      Ansonsten kann es passieren, dass die Unterlagen nach ein paar Wochen zurück kommen und nochmal übersetzt werden müssen.
      Heutzutage steht auf den meisten Laufzetteln mit den zur Eheschliessung erforderlichen Unterlagen ausdrücklich, dass Übersetzungen durch beeidigte Dolmetscher gewünst sind.
      Letztlich entscheidet das aber die Behörde, welche die Unterlagen entgegen nimmt.

      Ansonsten haben wir dazu einiges im FAQ Bereich hier auf der Seite oben Rechts:

      forum-ukraine.de/wffaq/index.p…d-Familienzusammenf-hrung
      Klar.
      Auch das steht in den FAQ wenn ich mich richtig entsinne.

      Es gibt in der Tat kein Ehefähigkeitszeugnis oder ähnliches mehr.
      Zum Nachweis der Ehefähigkeit gibt man hier jetzt eine Erklärung zum Familienstand bei einem ukr. Notar ab und lässt diese notarielle Erklärung dann apostillieren. Wenn die Dame Auslandsukrainerin ist, geht das auch bei der ukr. Botschaft.
      Es muss daraus hervorgehen, das man derzeit nicht verheiratet ist und die Vorehen sollten mit Angabe der entsprechenden Daten und den seinerzeit beteiligten Ehemännern aufgezählt werden.

      In der Regel steht das auch auf dem Laufzettel vom Standesamt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Ahrens“ ()

      Hallo @SBR-UKR , Hallo David :
      Willkommen hier.
      Bitte bemühe dich, verständlich zu schreiben :
      1) Mache hin und wieder einen Punkt. Mache keine Sätze über 6 Zeilen.
      2) Du schreibst wahrscheinlich vom Handy. Nur in Kleinschreibung. Mühsam zu lesen.
      3) Jede Menge Rechtschreibungfehler, bei vielen Wörter muss man den Sinn erraten :
      Verwende eine gute Tastatur App, zum Beispiel SwiftKey :
      play.google.com/store/apps/det…gn%3Dandroid-keyboard-top
      Ich hatte damals zum einen engen Kontakt zu einem staatlich beeidigten Übersetzer gehalten (auch privat ein Freund seit dem bis heute) und andererseits auch mit der zuständigen Standesbeamtin eng zusammen alle Sachen abgesprochen in vielen Treffen. Beides klappt dann schon in Kombination als Hilfe. Die haben auch gewisse Ermessensspielräume.
      „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
      – George Orwell -
      "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte."
      - Winston Churchill - “Der Zweite Weltkrieg”, 1960