Bald Säuberungen auf der Krim?

      Bald Säuberungen auf der Krim?

      Ich war vor kurzem auf der Krim. Ich war befremdet, dass man extremistische Literatur, u.a. „Mein Kampf“ von Adolf Hitler frei verkauft! Die Buchläden sind mit diesen Büchern übergehäuft! Bei uns würde man sofort vor Gericht gestellt werden... Dem Buch „Mein Kampf“ wird noch eine Broschüre vom Führer der Krimtataren Mustafa Abdülcemil Kirimoglu beigefügt. Sie enthält in sich nationalistische Aufrufe an die Krimtataren. Mustafa Abdülcemil Kirimoglu schreibt, die Bevölkerung der Halbinsel solle an Andenken an ihre Voreltern Treue üben und den Kampf gegen Fremdstämmigen weiter führen. Der II.Weltkrieg ist schon längst zu Ende, doch änderte sich die Mentalität der Krimtataren gar nicht. Sie ist ebenso wie in den Jahren 1941/44, als die Krimtataren mit den deutschen Besatzern kooperierten. Bis jetzt besteht Hass gegen Juden, Griechen, gegen die die Einheiten des Selbstschutzes eingesetzt werden. Es ist wirklich schrecklich, sich auf der Krim zu erholen, die Luft ist ja von Nationalismus erfüllt...
      Mich wundert, dass es dich wundert, dass man mein Kampf dort bekommt. Den bekommst du aber überall außerhalb Deutschlands als Souvenir.
      Ansonsten habe ich dort eher Gastfreundschaft als Fremdenfeindlichkeit erlebt.

      Und das "Schwarz-Russen" nicht unbedingt in der Beliebtheitsskala ganz oben stehen, ist eigentlich bekannt aber wohl eher ein Problem
      der gesamten christlichen Bevölkerung und nicht der Krim/Russland alleine. Eine Diskussion darüber würde aber jetzt den Rahmen sprengen.

      Ansonsten ist mir in dem Beitrag zuviel theoretische Political Correctness und zu wenig Praxis.
      Ich halte dies - und insbesondere den (provokanten) Beitrags des Threaderöffners - der sich erfahrungsgemäß hochwahrscheinlich ebenso wie die Eröffner vieler gleichgearteter Threads eh nicht mehr blicken läßt - für bedenklicher. Nichts desto trotz erlaube ich mir eine Beantwortung:

      Hole333 schrieb:

      Ich war befremdet, dass man extremistische Literatur, u.a. „Mein Kampf“ von Adolf Hitler frei verkauft!

      Hole333 schrieb:

      Es ist wirklich schrecklich, sich auf der Krim zu erholen, die Luft ist ja von Nationalismus erfüllt...

      Ja, was war es denn nun, befremdlich oder schrecklich. Das von einigen Menschen Nazi Gedankengut frei verkauft wird ist tatsächlich nach meinen Gefühlen befremdlich. Im übrigen zeigt es wiederum einen Zielkonflikt der 'freien Meinungsäußerung' mit dem Verbot eindeutig 'menschenfeindliche Ideale' zu predigen auf; ich finde es angesichts der deutschen Geschichte (das Recht auf freie Meinungsäußerung hin oder her) sehr richtig, daß das Verbreiten von Nazischriften ( Symbolen) hier nicht straffrei bleibt.

      Hole333 schrieb:

      doch änderte sich die Mentalität der Krimtataren gar nicht.


      Womit Du Dich auf sehr dünner Eis begibst, eine ganze Volksgruppe hier zumindest unter Generalverdacht zu stellen, Dich letztendlich auf das gleiche Niveau begibst, wie die von Dir vermeindlich bekämpfte Meinung.

      IBN schrieb:

      Ich halte dies - und insbesondere den (provokanten) Beitrags des Threaderöffners - der sich erfahrungsgemäß hochwahrscheinlich ebenso wie die Eröffner vieler gleichgearteter Threads eh nicht mehr blicken läßt

      Ich wuerde sagen Treffer - versenkt. :thumbup:

      IBN schrieb:

      Es gibt jedoch Dinge für die ich zu morden bereitwäre!!!

      8o бляха муха ! fuer ein jaemmerliches Schaschlik ? !think! !happy!

      krissa60 schrieb:

      .und sitzt ja auch an der Quelle

      wohl wahr, trotzdem, dafuer wuerd ich ganz sicher nicht den Einzug in so ein Etablissement riskieren. Da muss schon mehr dranhaengen das sich so ein Risiko lohnt. :D

      IBN schrieb:

      bringt's freihwillig (ohne Morddrohung)

      Na dann gehts doch, die Schwiegermamis sind hier auch nicht so garstig wie immer behauptet wird. Ich muss immer aufpassen nicht Gemaestet zu werden, "Synok, du musst doch noch was essen ..." :D

      Hole333 schrieb:

      Ich war befremdet, dass man extremistische Literatur, u.a. „Mein Kampf“ von Adolf Hitler frei verkauft!

      Na wie "ueberfremdet" du dann wohl auf einer USA Reise sein wirst. Geh da mal auf den Flohmarkt oder schau dir von vielen Leuten die Tattoos an.
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      Ich hatte zwei harte Wochen zu kaempfen den Neujahrsspeck weg zu trainieren.

      Na da warst du aber schnell. ;(
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      Schwiegermama weiss jetzt das ich nur nahrhafte Sachen verdruecke u. Fettmacher meide.

      Und das akzeptiert sie. Alle Achtung. ;(
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      mal sehr verkürzt geantwortet ....

      Es gab und es gibt einen latenten Antisemitismus und faschistoides Gedankengut , wenn auch mehr oder weniger kunstvoll hinter nationalen Parolen verschleiert , schon immer in der Ukraine .
      Die Zeit der orangen Geschichts - "Aufarbeitung" ( kann man Geschichte überhaupt aufarbeiten ? wie eine alte Kommode ..... Schon das Wort als solches find ich pers. abartig ) hat daran nicht nur nichts geändert , sondern solches Gedankengut teilweise erst "salonfähig" gemacht ....

      Dieselbe latente antisemitische , ausländerfeindliche und nationalistische Gedankenwelt gab und gibt es auch in Europa , nicht zuletzt in God old Jermenie ...... hält man die Augen offen

      Gruß ! Robert
      Russen Forum

      Wo kämen wir hin ? - Ginge jemand hin !

      [ Um zu sehen wo wir hinkämen , wenn wir hingingen ............. ]

      Robert schrieb:

      Es gab und es gibt einen latenten Antisemitismus und faschistoides Gedankengut

      So ist es Robert. Und so lange Idioten solches Zeug kaufen, wird es auch angeboten.
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________