A4 durch Polen

      Die Strassen auf polnischer Seite sind bis zur Grenze in sehr gutem Zustand. allerdings ab Ende Autobahn nur noch Landstrasse.

      Aufgrund des hohen Verkehrs, insbesondere LKW , etwas mühsam zu fahren.

      Wie es in UA jetzt aussieht, weiß ich nicht, als wir zuletzt da waren (Sommer 2011) war alles in Bau (Korcova über LVov nach Kiev) , aber scheinbar hat sich seitdem viel getan.



      Gruß KWB
      Moin,

      am 14. Februar bin ich die Strecke Richtung Deutschland gefahren. Die Autobahn endete (in Richtung UA) ca. 20 Kilometer hinter Krakau.
      War also noch nicht fertig. Somit das übliche Drama auf dem Weg zur UA Grenze ( viele LKW, schwierig zu überholen).
      Nach wie vor die beste Option, aus meiner Sicht, diesen Abschnitt nachts zu fahren.
      Auf ukrainischer Seite ist dann die Strecke bis Lvov, verglichen mit den letzten Jahren, in gutem Zustand.
      Das gilt aber nicht in gleichem Maße weiter Richtung Ternopil und Uman, obwohl sich auch hier viel getan hat.
      Viele Gruesse

      Marcus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „umwasgehts“ ()

      Moinsen,

      bezgl. der Situation an der Grenze, war ich angenehm überrascht. Die ganze Angelegenheit hat
      nur eine Stunde gedauert. Es war, trotzdem das es ein Werktag war, auffallend wenig los.
      Vielleicht hat man aber auch an der Grenze die "Schlagzahl" ein wenig erhöht bevor ich dort
      eingetroffen bin.)))
      Ranfahren, drankommen, wegfahren - perfekt!
      Gruss

      Marcus
      Zu der Staßen nach Krakau kann ich nur soviel sagen, die Straße ist gut ausgebaut,ich würde sogar sagen höchster Standard vom aller Feinsten. Das Problem ist nur das alle 5 Km ein Dorf kommt, Geschwindigkeit dann 60 Km/h und jedes Dorf hat einen Blitz, ob alle scharf sind muß man nur ausprobieren und dann kommt noch der LKW-Verkehr dazu. Ich kann nur sagen, diese Strecke nervt. Die Grenzabfertigung einwärts die geht gut da gibt es eine EU-Spur aber wehe dem du willst wieder zurück, ich habe es schon auf 6 Std. geschaft und dann hat mir der Offizier zu verstehen gegeben, bei entsprechenden Efro hätte es no Problem gegeben. Ich bin zwar diese Strecke immer gefahren aber dieses mal versuche ich es über Warschau, es kann nur besser werden. Die Strecke Krakau bis Grenze sind nur ca. 300 Km.

      Gruß Manfred (manpank)

      Timing ist wichtig !

      @Sascha:
      Fahre so, daß Du Krakau-Grenze des Nachts fährst; am besten Samstag-Sonntag. Oder aber, die Nacht zwischen Krakau und Grenze in einem der vielen Motels verbringen, und dann Sonntags Morgens früh raus.
      Bin ca. 20x aus dem Ruhrgebiet diese Strecke gefahren; bei Abfahrt Samstag morgens klappt das sehr gut mit dem Timing.

      Wer die Strecke Krakau-Grenze tagsüber fährt, ist selber schuld.

      jimknopf schrieb:

      Wer die Strecke Krakau-Grenze tagsüber fährt, ist selber schuld.

      Volle Zustimmung: Einmal und nie wieder! Nächstes Wochenende haben wir genau diese Tour wieder vor uns, Polen werden wir nachts durchqueren.

      Dumme Frage am Rande: Gibt es im Polnischen eigentlich ein Wort für 'Umgehungsstrasse'?. Vermutlich eher nein, denn man würde es sowieso nicht brauchen :whistling: .

      Gute Fahrt wünscht
      Reinhard
      =!..

      Grenzübergang Krakovets

      Am 22.03. 11:30 Grenzübergang nach Krakovets 8min.Übergang "grüne Zone" mit dem Auto.Der Pole und der Ukrainer arbeiten in einem Abfertigungsgebäude.Rote Zone" Abfertigung wie gehabt.Erst der polnische Zoll dann Niemandsland und dann der ukrainische Zoll.

      In der "grünen Zone" sollte man aber nicht mit einem überladenen Pkw reinfahren.Man wird umgehend zurück geschickt.Wir hatten nochmal Glück gehabt,weil wir "Testpersonen" waren.

      gute Fahrt,Esnowo

      esnowo schrieb:

      Übergang "grüne Zone" mit dem Auto.

      Hallo esnowo,

      ist das was neues oder habe ich das letzten Sommer nur nicht gesehen? Ich habe nur EU-Spur und Nicht-EU-Spur realisiert, es war allerdings auch stockdunkel.

      Wir werden mit Hund und Kind im Kombi mit Dachbox und vollem Gepäckabteil unterwegs sein - ist dann wohl nix mit der grünen Spur, oder sollte man es drauf ankommen lassen?

      Viele Grüße
      Reinhard
      =!..

      Solocha schrieb:

      Wir werden mit Hund und Kind im Kombi mit Dachbox und vollem Gepäckabteil unterwegs sein - ist dann wohl nix mit der grünen Spur, oder sollte man es drauf ankommen lassen?
      ist das was neues oder habe ich das letzten Sommer nur nicht gesehen? Ich habe nur EU-Spur und Nicht-EU-Spur realisiert, es war allerdings auch stockdunkel.

      Das Ziel ist die Fussball Europameisterschaft.

      Die EU-Spur ist die "grüne Zone"(ganz links)
      Uns wurde von höchster Stelle auf der Ukrainischen Seite gesagt,daß der Fussballfan nur mit Handgepäck anreist.

      mfg.esnowo
      Vielen Dank für die prompte Antwort :thumbup: .

      Wir werden nächsten Samstag in Krakowez aufschlagen, dann sind wohl noch keine Fußballfans mit Handgepäck zu erwarten ;-). Da wir letztes Jahr in ähnlicher Besetzung (damals war zusätzlich noch die Schwiegermama an Bord) auch die EU-Spur benutzt haben, werden wir es einfach wieder so machen.

      Viele Grüße
      Reinhard
      =!..

      Ende März nach Truskavets gefahren, ne Woche später zurück

      Bin am letzten Wochenende im März nach Truskavets gefahren.

      Sonntags morgens um 4 im Rhein Main Gebiet los, mit 130 und Tempomat dann die A4 von DE aus bis ans Ende gefahren.

      Sonntags geht dies sehr entspannt und angenehm, keine LKW's und allgemein wenig Verkehr.

      Bis ans Autobahnende, ca 20Km hinter Krakau, bis zum Autobahnende, in knapp 10 Stunden gefahren, dann weiter auf der Landstasse.
      Bedingt durch keinen LKW Verkehr, sehr zügig voran gekommen

      Bin dann aber in Plizno, Richtung Jaslo, Krosno, Sanok nach Ustrzyki Dolne abgebogen, dort habe ich Übernachtet
      , Ankunft 17:15
      In der Stadtmitte ein Hotel die NAcht 17Eus, Pizza, Bier, Cola 5 Eus))

      Morgens um kurz nach Vier weiter und in Kroscienko über die Grenze.

      Diese Uhrzeit 4:30 (5:30 Ukraine Time) ist absolut genial, ran an die erste Bude und nach gut 10 minuten war ich in der Ukraine.



      Fahrt dort NIEMALS bei DUNKELHEIT über die Grenze

      für die Strecke nach Sambir 20Km braucht man ÜBER EINE STUNDE

      Die Schlaglöcher sind ABARTIG

      Bis nach Truskavets 90 KM brauch ich ungefähr bei Nacht 3 Stunden und Tags gut 2 Stunden



      Aber die Strecke in Polen ist überall in einem guten Zustand.

      Nicht Vergessen auf dem Rückweg in Polen Zubrovka einzukaufen :-))



      Ich fahre am 17./18. Juni wieder nach Truskavets



      Truskavets ist eine gute Übernachtungs Alternative zu Lvov während der EM ;)

      Der Preis in meinem Hotel ist zu 100% gleich zu letztem Jahr :-))
      Hallo Jungs und Mädels! Ich brauche eure Tips und Tricks:) Habe vor kurz vor EM von Frankfurt(Main) bis nach Donezk zu fahren. Bis Jetzt bin ich immer über Dresden, Krakow, Korczowa, Lviv, Kiev usw. gefahren; jetzt habe ich gelesen dass viele die Strecke über Dorochusk, Kovel, Sarny empfelen. Möchte gerne wissen ob mir einer die Strecke über norden empfelen wird? und welche Straßen soll ich von der A4 bis dahin ahren
      (es gibt möglickeit in Wroclaw oder in Krakow runter zu fahren) oder ob ich wie früher über Korczowa fahren soll?
      Danke

      Fasil schrieb:


      Die Seite is ja witzig: Bis März stand als Termin für das Teilstück bis Tarnow: 03/2012. Als wir vor 3 Wochen dort waren, war natürlich noch nix mit Autobahn. Jetzt steht für dasselbe Teilstück als Termin der Fertigstellung: 09/2012. Unter aussagekräftig verstehe ich was anderes :thumbdown: .
      =!..