Devisen aus der Ukraine nach Deutschland einführen

      Devisen aus der Ukraine nach Deutschland einführen

      Hallo, wie sehen die aktuellen Bestimmungen aus, wenn man aus der Ukraine Bargeld nach Deutschland mitnehmen will?
      Ab welcher Summe muss man Bargeld anmelden und welche Kosten können dabei entstehen?

      Viele Grüße

      Magnus
      Mit Beschluss der Nationalbank der Ukraine (Verordnung N 148 vom 27.05.2008) „Über grenzüberschreitenden Bargeldtransfer und Bankmetalle“ gelten ab dem 27.07.2008 folgende Regeln:

      Bei Ein- und Ausreise dürfen mitgeführt werden:
      Privatpersonen: Bis 10.000 € (oder Äquivalent dieser Summe in anderer Währung nach dem gültigen Wechselkurs der Nationalbank der Ukraine) in bar und / oder Schecks ohne Anmeldung. Darüber hinausgehende Beträge müssen deklariert werden.
      auswaertiges-amt.de/DE/Laender…Hi/UkraineSicherheit.html

      steht auch an anderer Stelle hier im Forum bereits
      Hallo Magnus,

      bis 10000 Euro sollte es problemlos sein.

      •Privatpersonen: Bis 10.000 € (oder Äquivalent dieser Summe in anderer Währung nach dem gültigen Wechselkurs der Nationalbank der Ukraine) in bar und / oder Schecks ohne Anmeldung. Darüber hinausgehende Beträge müssen deklariert werden.
      •Juristische Personen können durch einen Repräsentanten ebenfalls Bargeld in unbegrenzter Höhe ein- bzw. ausführen, eine Anmeldung der Beträge ist in jedem Fall notwendig.
      •Bei Beträgen über 10.000 € ist in beiden Fällen ein Herkunftsnachweis (z.B. Bankbestätigung über die Barabhebung) vorzulegen.
      •Bankmetalle in Form von Barren bis zu 500 Gramm dürfen nur von Privatpersonen, nicht von juristischen Personen ein- bzw. ausgeführt und müssen in jedem Fall deklariert werden.

      auswaertiges-amt.de/sid_D86B85…338496#doc338438bodyText4

      Wenn es mehr als 10000 Euro sind, dann ist wichtig woher das Geld kommt. I.a. brauchst Du eine Genehmigung der NBU (kompliziert, kenne niemanden, der das gemacht hat). Oder Du führst mittels Kreditkarte aus.

      Gruß
      Siggi
      DANKE Ihr ZWEI!

      Es geht um 3 000 Euronen, das dürfte dann ja wohl kein Problem sein!
      Im letzten Jahr bin ich nur einmal von einem ukrainischen Zöllner gefragt worden, ob ich mehr als 500€ an Bargeld mitführen würde!!!
      Kam mir etwas merkwürdig vor!

      VG Magnus