EM-Finalort Kiew - die Stadt mit den schönsten Frauen

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Im Sommer 2012 wird Kiew als Finalort der Fußball-Europameisterschaft zu einem wichtigen touristischen Ziel.
    Heute.at
    stellt die ukrainische Haupstadt, in der angeblich die schönsten Frauen der Welt leben, vor.


    Die gemeinsam mit Polen ausgetragene Europameisterschaft ist das größte
    sportliche Ereignis der Ukraine seit der Unabhängigkeit. Dementsprechend
    wichtig ist das Turnier für das Land. Zehntausende Touristen werden aus
    diesem Grund in das Land und in die Hauptstadt kommen. Ansonsten würden
    wohl nur die wenigsten auf die Idee kommen, Urlaub in Kiew zu machen.
    Dabei hat die Stadt viel zu bieten.


    Gegensätze: Glanzvolle alte Bauten und Sowjet-Style
    Kiew gilt als eine besonders grüne Stadt mit vielen Parks. Sie liegt am
    Fluß Dnejpr, im Sommer wird das Ufer gerne zum Sonnenbaden genutzt. Wer
    nicht nur das für die Euro umgebaute Stadion NSK Olimpijskyj sehen will,
    sondern auch andere Sehenswürdigkeiten besichtigen will, wird nicht
    enttäuscht. Zahlreiche sehenswerte Bauten geben ein gutes Fotomotiv ab,
    wie etwa das Goldene Tor, ein altertümliches Stadtor, der 385 Meter hohe
    Stahl-Fernsehturm oder die riesige Mutter-Heimat-Statue.


    Kiew wird auch oft als "Jerusalem des Ostens" bezeichnet. Grund dafür
    ist die Bedeutung der Stadt für die orthodoxen Christen. Zahlreiche
    kirchliche Bauten schmücken Kiew. Die Sophienkathedrale und das
    Höhlenkloster zählen seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe. Viele andere
    Bauten erinnern in Architektur und Stil stark an die Sowjet-Zeit.


    Ähnlich ist es bei der Sprache: In Kiew sprechen noch immer sehr viele
    Menschen Russisch, auch wenn die ukrainische Sprache auf dem Vormarsch
    ist. Englisch kann zumeist nur die jüngere Bevölkerung.


    Eine Stadt, zwei Welten
    Armut und Reichtum liegen hier nah beisammen. In der Innenstadt rund um
    die Flaniermeile und Hauptverkehrsstraße Chreschtschatyk sind die
    teuersten deutschen Autos anzutreffen. In den äußeren Bezirken stehen
    nach wie vor veraltete Plattenbauten. Auch wenn viele Ukrainer arm sind,
    müssen Touristen dennoch viel zahlen, wenn sie in guten Hotels
    absteigen.


    In Kiew kann man sich mit der Metro, Bussen, der Straßenbahn, der S-Bahn
    oder Taxis fortbewegen. Es gibt auch die Standseilbahn Kiew, die
    verschiedene Stadtteile miteinander verbindet. Dabei überwindet die Bahn
    auf einer 238 Meter langen Strecke einen Höhenunterschied von 75
    Metern.


    Die Kriminalität in Kiew ist natürlich höher als beispielsweise in
    österreichischen Städten. In der Innenstadt ist es aber relativ sicher.
    Wie an fast jedem Urlaubsort sind aber auch in Kiew Taschendiebe
    unterwegs.


    Geburtsort von Milla Jovovich
    In der ukrainische Hauptstadt soll es die schönsten Frauen der Welt
    geben - auch Model und Schauspielerin Milla Jovovich wurde hier geboren.
    Sieht man sich in Kiew um, gibt es wirklich viele schöne Frauen. Doch
    darüber ist in der Ukraine nicht jeder glücklich.


    Die Problemzonen vor der Euro
    Vielen ist ein solches Image nicht Recht. So kommt es immer wieder zu
    Protesten der Feministinnen der Organisation Femen, die aber durchaus
    verständlich sind. Die Aktivistinnen wollen verhindern, dass
    Fußball-Fans auch als Sextouristen nach Kiew kommen und Prostituierte
    schlecht behandelt werden....


    Bericht: Kiew - die Stadt mit den schönsten Frauen

  • Privet,


    ich dachte immer die schönsten Frauen der Welt kommen aus
    Cherkassy oder Krovoj Rog!!!
    Aber der Bericht ist dann ja doch eine Aufforderung Kiev noch
    einmal genauer "unter die Lupe" zu nehmen.
    Vielen Dank für die Inspiration!!))))
    Viele Gruesse


    Marcus

  • Schönes Video!
    Da bekomme ich gleich "Heimweh" nach Kiew und weiß jetzt, worauf ich mich noch mehr freuen kann: Die Stadt Ende April mal wieder live zu sehen... :rolleyes:
    Und einigen wir uns auf: In der Ukraine gibt es die schönsten Frauen der Welt! Können damit alle leben? 8)

  • ich dachte immer die schönsten Frauen der Welt kommen aus
    Cherkassy oder Krovoj Rog!!!

    Die werden Dir dann erklären, daß das Gebiet Odessa/Nikolaev/Cherson landesweit dafür bekannt ist.
    Es gibt auch eine hübsche Geschichte (na ja, eigentlich gibt es 2 Versionen davon), warum das insbesonders für Nikolaev zutrifft. Katharina die Große hatte dafür gesorgt.

  • warum das insbesonders für Nikolaev zutrifft. Katharina die Große hatte dafür gesorgt.

    Hat die Katharina diese mysteriösen Agenturen gegründet, die mit fragwürdigen "Damen" und hübschen Fake-Fotos auf Männer- na eigentlich auf Geldjagd gehen. Vielleicht hat sie auch so was in Joschkar-Ola gegründet? :lol:

  • die mit fragwürdigen "Damen" und hübschen Fake-Fotos auf Männer- na eigentlich auf Geldjagd gehen.


    find ich richtig Klasse was die Damen machen. Sollen die notgeilen Amis,- deutschen usw. bis aufs Unterhemd ausgezogen werden. Viel zu wenig gibt es von diesen Agenturen!!!!!

    » Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, früh zu begehen. «

    Winston Churchill



  • Sollen die notgeilen Amis,- deutschen usw. bis aufs Unterhemd ausgezogen werden

    Ich gehöre zwar nicht zur Bedarfsgruppe, aber man soll auch an die Notleidenden (oder -geilen) denken, die mit ehrlichen Absichten eine echte Frau suchen. Nicht alle haben Erfahrung mit fragwürdigen Scammer-Agenturen. So geraten vielleicht auch hübsche, echte Ladies in Verdacht und ganze Ortschaften werden suspekt, weil dort die Betrüger sich konzentrieren.


    Ich hatte selbst mal eine längere Korrespondenz mit einer bezaubernden Dame aus so einem Zentrum. Es begann aus Neugierde, Spaß und mein Interesse, wie weit der Beschiss geht. Ich habe also ganz bewusst das Spiel als naiver Heiratswilliger mitgespielt. Doch es stellte sich später per Skype heraus, dass die "Freundin" wirklich echt war -- nur am "falschen Ort" wohnte. Sie wollte mich sogar besuchen -- und das ganz ohne Sponsoring und eine schwerkranke Oma, die man mit einem Dollar-Paket für die OP retten konnte, hatte sie auch nicht.
    Es wurde aber letztendlich nichts aus dem Treffen. 1. bin ich gut versorgt und 2. hat sie einen Besseren kennengelernt, ist inzwischen in Bayreuth glücklich verheiratet und ab und zu plaudern wir mal per Telefon. Eine Reise in meine Richtung ist geplant. Herzlich willkommen Familie Ma****er !tanz1!

  • Früher war es Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen.
    Zu der Zeit träumte man in Kiew noch vom schönen Dneper, den Kirchen und anderen Bauten, wie dem Goldenen Tor von Kiew....
    Jetzt also auch schon die Frauen-Werbung. Schade.

  • jetzt also auch schon die Frauen-Werbung. Schade.

    Wieso schade? Ist doch eine schöne Ergänzung zum Stadtbild. Und wer schon in Kiew war, wird den Eindruck in aller Regel bestätigen ;) . In Sachsen gibt's doch trotzdem immer noch schöne Mädchen :spruce_up: , auch wenn ich die These mit den Bäumen nach eigenen Erfahrungen in Zweifel stellen muß. Also, mir gefällt's in Sachsen und in Kiew ;-).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!