Partnervermittlung

      Siggi schrieb:


      In DE werden sie den Zeitraum von aktuell 1 Jahr angesichts der knapperen Kassen sicher auch noch anpassen.



      So einfach ist es in Deutschland auch nicht mehr. Die Witwenrente gibt es für unter 45 jährige nur für 2 oder 3 Jahre, es sei denn es ist ein minderjähriges Kind mit von der Partie.
      Warum lest Ihr eigentlich in den Gesetzestexten nach?

      Steht doch alles schwarz auf weiss in den Büchern!

      Keine Ahnung, aber mal "Schrott" schreiben!

      Umsonst gibt es wirklich nichts, dieses gab es aber auch früher auch nicht!

      Oldtrotter
      Es gäbe ja auch die möglichkeit, das der Westmann, sich mit mehreren trifft, ein Blender so zusagen, dessen Ziel in der Öffnung ihrer Schenkel liegt.
      Was wird Sie dann als nächstes tun,wenn Sie sich nochmals darauf einlässt?
      Wenn Sie bereits Kinder hat, welches Risiko wird Sie eingehen??

      Es gibt so viele Seiten in diesem Spiel, so viele möglichkeiten, von was , wäre, wenn, vielleicht, warum ???


      Liebe bleibt ein Einzelfall.


      Gruß Holger
      Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen

      oldtrotter schrieb:

      Warum lest Ihr eigentlich in den Gesetzestexten nach?

      Peter, Du hast Recht. Da die Frau das 45 bzw. 47 Lebensjahr nicht vollendet hat, ginge es maximal um die kleine Witwenrente:
      de.wikipedia.org/wiki/Rente_wegen_Todes#Kleine_Witwenrente
      Ich hatte das letzte Mal vor gut einem Jahrzehnt nachgelesen, als mein Vater wieder geheiratet hatte. Aber die Dame war selbst schon im Rentenalter, da hatten mich solche Extreme nicht interessiert.

      Gruß
      Siggi

      AndreasK schrieb:

      Wenn sich die Herren der Schoepfung dessen bewusst sind, ist es halt eine Zweckgemeinschaft. Wenn man allerdings seinen "Marktwert" nicht oder falsch einschaetzt, muss man halt mit den Konsequenzen leben.

      Vor dem Gesetz werden grundsätzlich alle Ehen als Zweckgemeinschaft betrachtet. Nicht umsonst fällt in diesem Zusammenhang der Begriff "Gütergemeinschaft".

      Um jedoch zu vermeiden, dass die Protagonisten die Sicht des Gesetzgebers all zu wörtlich nehmen, werden eben Fristen eingebaut, um vermeintliche Scheinehen und ähnliches zu vermeiden.

      Davon abgesehen, die Frau eines Freundes, sie ist aus Polen, ist 15 Jahre jünger. Ein Kind ist da, und die Ehe hält nun schon 9 Jahre. Bei einem anderem bekanntem Ehepaar, er deutsch, sie ukrainisch, ist der Unterschied sogar 22 Jahre. Es sind ebenfalls Kinder da, und die Ehe hält nun schon seit 7 Jahren.

      Grundsätzlich sehe ich das wohl wie die meisten, Der Altersunterschied sollte nicht allzu gross sein. Hier in Deutschland würde ich mich ja auch nicht um eine Frau bemühen, welche 15 oder 20 Jahre jünger ist. Warum soll ich das also tun, wenn ich im Ausland auf der Suche bin.

      Andreas und Lena schrieb:

      Hier in Deutschland würde ich mich ja auch nicht um eine Frau bemühen, welche 15 oder 20 Jahre jünger ist. Warum soll ich das also tun, wenn ich im Ausland auf der Suche bin.

      Die Antwort hat Peter1958 ja schon gegeben:

      peter1958 schrieb:

      Denn wenn ich eine ältere Frau will dann brauche ich nicht auf diese Seiten suchen.

      Wenn er den erhöhten Aufwand der Partnersuche in Osteuropa schon auf sich nimmt, muss daraus auch ein Vorteil resultieren.

      Gruß
      Siggi
      Na, dann sollte er sich aber auch den erhofften Vorteil der Ladies bzw. deren erhöhten Aufwand vor Augen halten.
      Aufwand? Ja, denn die müssen für einen juvenilen Mittfuffziger, der von einer "echten Beziehung träumt" während mindestens drei Jahren Geriatrie-Pflegerin spielen, die armen 18jährigen Dinger. Verzichten müssen sie, z.B. mit Gleichaltrigen Party machen, über deren Witze lachen und in der City tratschen und klatschen und knackigen Jungs hinterherschauen (zuhause wartet welkes Fleisch) ... Werden von aller Welt als "geldgeiles Luder" angesehen, die nur das Beste "vom statt für den" Opa an ihrer Seite wollen.

      Ob da der Fahrschein in den ach so goldenen Westen, ne beheizte Wohnung und täglich warmes Essen auf dem Tisch allein zur Motivation reicht? nönö, da braucht es schon etwas mehr "Motivation" ... ist halt alles eine Frage von Angebot und Nachfrage, in so einer Zweckgemeinschaft. Wenn "mann" da aber schon über die Kosten der Adress-/Kontaktaufnahme jammert - setze ich hinter gewisse Aspekte der "Potenz" des Suchenden ein Fragezeichen.

      Sowieso, wer ernsthaft sucht, sollte sich auch überlegen, was eine ernsthaft SUCHENDE, z.B. eine attraktive, lebenserfahrene 40+ Lady, mit beiden Beinen im Leben stehend und dem Wunsch, nochmals eine wirklich in allen Belangen erfüllende Beziehung mit einem seriösen Mann zu finden, also, was so eine Lady sich denkt, wenn sie das Profil eines in ihrer Altersklasse liegenden 55jährigen sieht, der als Traumfrau, "for serious relationship" - ein Mädel ab 18 Jahren sucht. Irgendwie wird so eine Frau über den Begriff "seriös" nachdenken, und darüber, was zum Geier sich der Mann da wohl unter "Beziehung" vorstellt.

      PS: ich gehe auch stramm auf die Fuffzig - meine zynischen Worte oben sind also alles andere als eine generelle Abqualifizierung von uns mittelalterlichen Herren ...

      Siggi schrieb:

      Andreas und Lena schrieb:

      Hier in Deutschland würde ich mich ja auch nicht um eine Frau bemühen, welche 15 oder 20 Jahre jünger ist. Warum soll ich das also tun, wenn ich im Ausland auf der Suche bin.

      Die Antwort hat Peter1958 ja schon gegeben:

      peter1958 schrieb:

      Denn wenn ich eine ältere Frau will dann brauche ich nicht auf diese Seiten suchen.

      Wenn er den erhöhten Aufwand der Partnersuche in Osteuropa schon auf sich nimmt, muss daraus auch ein Vorteil resultieren.

      Gruß
      Siggi

      Aus eigener Erfahrung weiss ich sehr wohl, dass aus der Suche mindestens ein Vorteil resultiert. Nur, dieser muss nicht unbedingt aus einem jüngerem Baujahr bestehen.

      Ich, für mein Teil, bin mit meinem "Altmodell" ausgesprochen zufrieden. Es hat durchaus seine Vorteile, wenn sie, wie schon woanders festgestellt, schon einiges vollbracht hat, und daher mit beiden Beinen im Leben stehend und einer gewissen Reife gesegnet, ohne Allüren, ständigen Besserwissereien und Selbstbewusst an meiner Seite steht.
      Ehrlich gesagt, ich verstehe nicht wie man sich den Stress antun kann und sich als Mitt-/ Endvierziger z. B. eine Partnerin sucht die 20 und mehr Jahre juenger ist. Gut, jeder ist seines eigenen Glueckes Schmied, aber das waere mir persoenlich zu stressig.

      Edit: Ich sehe es ja gerade bei mir, ich bin 46, d. h. die Familienplanung ist wenn nicht noch ein Unfall passieren sollte abgeschlossen. Ob eine 20 Jahre juengere Partnerin damit leben kann/will? Jedes Wochenende auf die Piste ist auch nicht mehr so mein Ding. Man wird halt mit zunehmendem Alter etwas traeger...

      Camerone schrieb:

      Meine Meinung dazu: bei der eigenen Denkweise ansetzen - die ist gefährlicher als jedes Studiofoto ...


      Hallo,
      ich sehe es so, dass dem Mann, welcher im fortgeschrittenen Alter in der Kinderklasse sucht, die ewigen Fragen und Strukturen einer gleichaltrigen Partnerin zum Halse heraushängen. Er will keine ständigen Diskussionen mehr. Aus meiner Sicht auch verständlich.

      Jetzt begeht er aber einen folgenschweren Irrtum. Er sucht eine wesentlich jüngere Partnerin ... in Erwartung eine Ja-Sagerin zu finden ... in Erwartung auf anerkenende Blicke von ihr und auch seinem Umfeld (was für ein Hecht). Du gibst mir das jugendliche Feeling zurück, ich gebe dir Geld (Absicherng, Schutz).
      Konsequenz einer solchen Beziehung ist die materielle Ausrichtung. Beide haben wenig Gemeinsamkeiten, weil ihr einfach wichtige Dinge fehlen, sie gar nicht mitentscheiden / mitsprechen kann. Damit sinkt sie in seiner Achtung ... wenn selbige je vorhanden war. Die Beziehung steht von der erste Minute an auf dünnem Eis.

      Dazu kommt noch, dass der Mann seine Fehler und Mängel eher unter den Teppich kehren kann. Und diese hat er sicher zur Genüge.
      Gruß nobody
      Dann stellt sich halt die Frage, wieso brauche ich diese Form der "Anerkennung"? Was will ich mir beweisen wenn ich auf einmal wieder einen auf "junger Hecht" mache. Gespraeche und auch ab und zu mal Streit sind doch das Salz in der Suppe einer Beziehung. Kann ich diese mit einem um soviel juengeren Partner ueberhaupt fuehren? Dazu fehlt doch in meinen Augen die Grundlage der Lebenserfahrung. Und sind wir mal ehrlich, die Erotik ist doch mit einem Partner in aehnlicher Altersbandbreite normalerweise um Klassen besser als mit einem "jungen Hasen" dem man noch alles beibringen muss ;)

      Irgendwie habe ich da doch andere Ansprueche an eine Beziehung.

      nobody schrieb:


      Hallo,
      ich sehe es so, dass dem Mann, welcher im fortgeschrittenen Alter in der Kinderklasse sucht, die ewigen Fragen und Strukturen einer gleichaltrigen Partnerin zum Halse heraushängen. Er will keine ständigen Diskussionen mehr. Aus meiner Sicht auch verständlich.Gruß nobody


      Das ist wohl eher eine Charakterfrage, als eine Altersfrage...
      ?( :thumbdown: ?(
      Einige der Letzten Beiträge beinhalten schon einige Wahrheiten ...

      Gehen wir mal ca ?? VOR die Wieder ... Vereinigung .......
      eine ganz Grudsätzliche Frage : was lag sehr Oft auf den Parkplätzen bei den Discos in den 70 ger Jahren ??
      da wurden über weggeworfene Taschentücher immer der Witz gemacht Coitus Interruptus
      in den Jahren wurde ich ganz Ofiziell von einer "Nur" Freundin gefragt ob ich sie Heiraten Würde - sie ist Schwanger ...
      :dash: da sind hier wohl keine lten Herren ? - denn warum gibt es schon IMMER den Begriff Versorgungsehe ?

      Wo ist das Grenzland einer Kultur in der 11 bis 14 Jährige Mädchen Gerne und Freiwillig verheiratet werden ? ... Westlich von der Ukraine Rumänien: Kinder-Zwangsheiraten - Europamagazin - DAS ERSTE
      das betrifft Mindestens 1/3 der ganzen Erde - Von USA Über Europa bis Australien Inklusive Asien und Afrika
      die Note 1 verdient nur der Kontinent Antarktis

      zu der Ganzen Versorgungs Ehe oder Liebesehe gehören Immer noch mindestens 2 ..... wer hat eine Frau mit Kindern geheiratet ?
      ... ich gehöre wohl zu denen die Ihr Geld rauswerfen ...
      75 riefe a. fast 4,- Euro und ca. 50 Bilder gekauft /Bezahlt a. 2,- Euro ..

      Dafür habe ich aber einen guten Service den ich mir gerne leiste ... denn Scammer hatte ich in anderen Seiten genügend - die haben meine Zeit gestohlen
      Mit meiner Engeren auswahl schreibe ich alles mögliche zum kennen lernen ...
      Anfragen = Freundliche Erstbriefe bekomme ich in denen man herauslesen kann wie es um diese Ladies steht
      es ist manchmal schon fast ein versteckter Hilfeschrei - Bitte hol mich endlich hier weg
      :pardon:
      Hier geht es um Partnervermittlung ... :closed: Einige der letzten Beiträge hatten da eher den Anschein eventuell den Alten knacker oder die Dumme Junge - Vor - Zuverurteilen

      ich hatte seit anfang 2010 wieder Kontakte gesucht,
      da ich zu viel Unterwegs bin / war ... und Kein Discomensch mehr bin - bleibt diese möglichkeit über das Internet als beste Wahl
      allerdings hatte ich nun Querbeet etwa 15 Seiten mit Vermittlung von Briefkontakt bis Ehe und Familie
      von Dümmsten Versuchen bis ... Neee nach auskunft einer Bekannten - sind das anscheinend die Akademiker ... !think!
      Als Partnervermittlung zählt für mich nun diese eine Seite in der ich für meine Eigenen Briefe Bezahle
      :bigice:
      Ich verurteile weder den "alten Knacker" noch den "jungen Hasen". Wenn man es als "Versorgungsehe" sieht, ist es doch i. O. Eben eine Zweckgemeinschaft. Ob dies immer in allen Faellen bei "groesserem" Altersunterschied so gesehen wird, bezweifel ich allerdings.

      Das mit dem "Geld rauswerfen" ist meiner Meinung nach o.k., ich bin gerade selbst am ueberlegen entweder auf ein/zwei verlaengerte Wochenenden nach Kiew zu fliegen oder b) mich an eine "Agentur" zu wenden. Muss halt jeder selbst fuer sich entscheiden was er fuer das beste haelt. Lehrgeld wird dabei jeder zahlen, der eine mehr, der andere weniger.
      Siggi, du hast schon recht, die Gründe warum es nicht klappt sind aber oft vielfältig. Leider gibt es auch in UA inzwischen manche Frau, die entweder aufgrund schlechter Erfahrungen nicht? beziehungsfähig ist, oder nicht weiß, was sie will. Angst vor der eigenen Courage, Angst den großen Schritt zu wagen?
      Es geht beileibe nicht immer nur ums Geld, manch einer Frau ist es eher peinlich eingeladen zu werden...
      Also, nicht alle, die schreiben, wollen/ können auch eine Beziehung führen.
      Frauen lassen sich nicht kaufen, weder in ua, oder RF, noch in Jordanien wo 13 Jährige an 70 jährige Scheichs für Sexspiele verkauft werden.