Korrupte Grenzbeamte

  • Das hatte ich euch ja ganz vergessen zu erzählen.
    Als ich Sonntag den 21.10 ca.15.00Uhr an dem Grenzübergang Dorohusk ankam hatte ich doch tatsächlich einen korrupten Grenzbeamten auf UA Seite vor mir.


    Ich wurde auf UA Seite kontrolliert, soweit ja normal.
    Die Beamten wunderten sich allerdings schon, das ich etliches Kletterequipment dabei hatte, den halben Kofferraum voll.
    Die 3 Grenzer die mich filzten, soviel konnte ich verstehen, als sie untereinander rätselten wozu die Ausrüstung und zu sich sagten ich sei ein "Alpini" und nickten ab, alles ok.
    Ein Beamter in seinem Wärterhäuschen wo ich den letzten Stempel bekam fragte mich dann, wozu ich die "Alpini" Ausrüstung bräuchte, hätten ja keine Berge hier.
    Da ich mir schon gedacht hatte, das die Frage kommen könnte, hatte ich im Vorfeld auf mein Handy Bilder von Baumfällungen in Seilklettertechnik runtergeladen.
    Ich zeigte ihm meine Bilder auf dem Smartphone und er sah sie sich an.
    Er nickte dann, sah mein Handy an und nahm es in seine Jackeninnentasche.
    Ich dachte erst an einen Scherz, weil er es so spielerisch tat, halb ernst halb Spass.


    Dann sagte auf einmal sein jüngerer Kollege, so um die 25j. Zu mir auf englisch, ob ich Zigaretten oder Alkohol für sie hätte, dann würde ich mein Handy wieder bekommen.
    Ich sagte Ihnen, das ich Nichtraucher und Nichttrinker bin und nichts dabei hätte.
    Dann kam die Frage ob ich was anderes Ihnen anbieten könnte.


    Da ich einiges an Schokolade dabei hatte und an Toblerone, Toffifee ect. bestimmt 15 Tafeln für Alla meine Süse Maus, bot ich Ihnen 1große 250g Ritter Sport Schokoladetafel und 1Toblerone an.
    Daraufhin bekam ich mein Handy zurück und sie wünschten mir gutes gelingen bei der Alpiniaktion.
    Wie hättet ihr reagiert?
    Ich war einfach ganz baff das ich mit so einer Situation konfrontiert wurde und auch irgendwo froh, es hinter mir zu haben mit dem ganzen Geraffel im Kofferraum.
    Der war ja komplett mit Kletterzeug, Werkzeugen, Motorsägen, Sackkarre, mein sägebock ect voll.

  • Hallo Mark,


    ist mir jetzt nach ca. 12 Male einreisen noch nie untergekommen. Ich selbst hatte schon das Auto voll mit Elektronik und Werkzeugen inkl. Motorsäge, Freischneider, Bohrhammer...wollte keiner was wissen. Hast wohl Pech gehabt. Man könnte sowas aber auch melden beim Zollamt in Kiew. Was da rauskommt ist natürlich eine andere Sache. In der Regel sind sie aber sehr auf Korrektheit aus. Selbst Polizei kann man nicht mehr bar bezahlen, wenn sie eine Strafe ausstellen. Habe ich jetzt schon zweimal gehabt wegen eines Stopschilds und beim Überholen innerhalb durchgezogerer Linie.
    In einem Fall hat der Terminal der Kreditkartenabrechnung nicht funktioniert, da schickten sie mich ohne Zahlung weiter.

  • Also mit einer Kettensäge würde ich nicht auf einen Baum klettern.
    Egal was man sich dabei für ne Technik ausdenkt..
    Dabei hat sich ein Bekannter von mir vor 20 Jahren die Halsschlagader durchtrennt.
    Übrigens auch ein Handwerksmeister und nicht Dumm.
    Eine traurige Sache mit Anfang 30.


    Als Sie solche Bilder gesehen haben, konnten Sie sich wohl nicht mehr beherrschen und es hat Sie schlichtweg in den Fingern gejuckt.
    Schätze die haben gedacht, wer sowas macht hat nicht mehr alle Tassen im Schrank und sein Handy interessiert den sowieso nicht mehr.
    Also alle Stereotypen über seltsame Ausländer bedient würd ich sagen.
    Gelegenheit macht Diebe sozusagen....:)))

  • 1große 250g Ritter Sport Schokoladetafel und 1Toblerone an.
    Daraufhin bekam ich mein Handy zurück und sie wünschten mir gutes gelingen bei der Alpiniaktion.
    Wie hättet ihr reagiert?
    Ich war einfach ganz baff das ich mit so einer Situation konfrontiert wurde und auch irgendwo froh, es hinter mir zu haben mit dem ganzen Geraffel im Kofferraum.
    Der war ja komplett mit Kletterzeug, Werkzeugen, Motorsägen, Sackkarre, mein sägebock ect voll.


    Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft....


    War doch günstig gegen viel Schreiberei, Deklaration, Vermutung von Arbeitsaufnahme in UA usw. usf.
    Die haben dort einen anderen Humor unter Männern wie wir.


    Wenn die nicht alle Spundus hätten vor einer verdeckten Kontrolle würden die jetzt noch überall gern kleine Geschenke zur Erleichterung deines Lebens dort annehmen...


    Mich hatte das nie gestört, ich wußte das und konnte damit sehr gut umgehen.


    Ich war mit fast allen Milizionären gleich auf "DU" , als diese andeuteten, die jeweilige Angelegenheit "unter Männern" zu regeln.


    Versuch das mal mit westeuropäischer Polizei...


  • Hahahaha, sind wir nicht alle ein wenig Bluna!
    Ich weiss ich weiss, meine Art ist am aussterben, die letzten ganz harten.......
    Halt ne, es gibt noch weitere,


    Jedoch hab ich mit der Firma nichts am Hut im Film.............

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



  • Wenn's denen geschmeckt hat, dann werd ich dann das nächste mal wohl noch freundlicher empfangen.
    Es geht halt doch noch mehr durch den Magen als nur die Liebe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!