Politische Situation in der Auseinandersetzung Ukraine/Russland

  • Jetzt sind wir schon bei Kampfjets.

    Wer bezahlt's?

    Wahrscheinlich wir alle, auch die neutralen Österreicher, aus dem EU-Topf. Polen sicher nicht.

    Aber die ersten sind sie damit nicht.
    Ich hab schon im Dezember eine alte Saab 35 (Draken) geliefert. Da spielt jetzt schon ein ukrainisches Kind damit.

    Jetzt hab ich im Keller auch noch einen Eurofighter gefunden und überlege, ob ich den auch noch liefern soll.

  • Aber die ersten sind sie damit nicht.
    Ich hab schon im Dezember eine alte Saab 35 (Draken) geliefert. Da spielt jetzt schon ein ukrainisches Kind damit.

    Jetzt hab ich im Keller auch noch einen Eurofighter gefunden und überlege, ob ich den auch noch liefern soll.

    Elender Kriegstreiber

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Was ist da los?

    Nach den monatelangen Waffenlieferungen in die Ukraine erwarte ich Erfolgsmeldungen der ukrainischen Armee.

    Wo sind die?

    Es hieß doch immer, dass sich das Blatt zugunsten der Ukraine wenden wird, wenn wir Waffen liefern und dass Russland diesen Krieg nicht gewinnen kann und wird.

    Also unter "Schlagzeilen" erwarte ich was anderes als Berichte über irgendwelche lächerlichen Haftbefehle.

    Unseren Journalisten raucht doch jetzt schon der Kopf, weil sie nicht wissen, wie sie uns morgen wieder für dumm verkaufen können was sie morgen über den Krieg in der Ukraine berichten können.

  • Das ist dort los:



    Alles könnte sich schnell auflösen, wenn Russland entweder in naher Zukunft einen Durchbruch um Aryomovsk/Bakhmut“ erzielt und/oder die Gegenoffensive Kiews noch schlimmer scheitert, als manche auf der eigenen Seite erwarten. Dies erklärt den wahren Grund, warum die WaPo ihren überraschend wahrheitsgetreuen Bericht veröffentlichte, in dem sie alle darüber informierte, wie schlecht es um die Stellvertreter des Westens bestellt ist, um die Öffentlichkeit auf einen Schwall schlechter Nachrichten vorzubereiten, damit sie davon nicht völlig überrumpelt wird.

    (https://uncutnews.ch/die-washi…reitkraefte-bestellt-ist/)


    Naja, bin ja mal gespannt, wann die "Freunde" Kiews wegen der Verlinkung auf diesen Bericht wieder mit "Verbreitung russischer Propaganda" kommen...

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Ich habe den Eindruck, dass die Russen keinen Durchbruch in Bachmut wollen.

    Sonst hätten sie den Kessel schon längst geschlossen.

    Die warten einfach ab, bis Kiew immer und immer wieder neue Soldaten in den Fleischwolf nach Bachmut schickt, um diese zeitnah zu neutralisieren.

    Irgendwann gibt es keine ukrainischen Soldaten mehr und dann werden Nato Soldaten von Kiew gefordert.

    Bevor es dann wieder böse Worte von Melnyk gibt, wird zugestimmt und dann hat Russland alle Möglichkeiten zur Auswahl.

    Einen Bündnisfall wird es nicht geben. Den gibt es nur, wenn ein Nato-Mitgliedsstaat angegriffen wird. Nicht, wenn ein Nato-Mitgliedsstaat angreift.

  • Ich habe den Eindruck, dass die Russen keinen Durchbruch in Bachmut wollen.

    Sonst hätten sie den Kessel schon längst geschlossen.

    Die warten einfach ab, bis Kiew immer und immer wieder neue Soldaten in den Fleischwolf nach Bachmut schickt, um diese zeitnah zu neutralisieren.

    Ja, denke ICH auch. Darum soll es ja auch bei den Meinungsverschiedenheiten zwischen Pigoschin und Schoigu gehen. Ersterer ist bestrebt den Kessel zu neutralisieren und der Generalstab 'erfreut' sich am Fleischwolf... Dennoch denke ICH, daß die Tage eines ukrainischen Bachmut gezählt sind und dafür im Süden Avdiivka sowie im Norden Siversk die derzeitige Rolle Bachmuts übernehmen werden.

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Dennoch denke ICH, daß die Tage eines ukrainischen Bachmut gezählt sind und dafür im Süden Avdiivka sowie im Norden Siversk die derzeitige Rolle Bachmuts übernehmen werden.

    Ja, in der Tat. Es gibt dort überall homöopathische Fortschritte für die Russen. Kleine Trippelschritte, keine große Offensive. Aber die Ukrainer werden weiter zurückgedrängt.

    Hier die aktuellen Karten (von ukrainischer Seite) :


    Invasion Day 386 – Summary
    The summary of the situation of Russian re-invasion to Ukraine covering the last 48 hours, as of 16th March 2023 – 22:00 (Kyiv time). includes the area of…
    militaryland.net

  • Ja, in der Tat. Es gibt dort überall homöopathische Fortschritte für die Russen. Kleine Trippelschritte, ...

    Was wollen die Russen auch machen? So ganz ohne Munition, demoralisiert und nicht wissend wofür sie kämpfen, mit tausenden Toten jeden Tag sowie an jedem einzelnen Fontabschnitt zurückgeschlagen (repelled), trotz daß sich die Front kontinuierlich gen Westen verschiebt. :lol:


    Könnte natürlich auch daran liegen, daß die Russen ihre Soldaten nicht sinnlos von den Straßen wegfangen und unausgebildet zum Sterben an die Front schicken, sondern ein ganzes Stück bedachter vorgehen. !lamp!

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • trotz daß sich die Front kontinuierlich gen Westen verschiebt.

    Dem könnte unser Propagandaministerium entgegen wirken, wenn sie das Kartenmaterial um 180° (Für Frau Baerbock: 360°) drehen würden.

    Dann wären die ukrainischen Erfolge ersichtlich. !lamp!

  • Ich komme mir jetzt etwas verarscht vor.

    Seit Monaten warte ich inzwischen auf die Erfolgsmeldungen der ukrainischen Armee als Frucht unserer Waffenlieferungen.

    Stattdessen wird über Haftbefehle und neuerdings auch über Getreideabkommen berichtet...

    Ich will Äktschn von der Front lesen. Stehen die Ukrainer wie vor einem Jahr von einigen unserer (ehemaligen) Foristen prophezeit inzwischen auf dem Roten Platz und gröhlen "Slava Ukraini"?

    Wieviele Kilometer wurden die Russen mit ihren maroden Waffen zurück gedrängt? High-Tec Nato Waffen gegen marode russische Waffen aus der Steinzeit...

    Also wenn da schon nichts geht, dann gute Nacht.

    Es wurde doch berichtet, dass die Russen mit Klappspaten an die Front geschickt werden.

    Die Nato Waffen sind also nicht in der Lage, Soldaten zurück zu drängen, die nur mit einem Klappspaten bewaffnet sind?

  • Na schauen wir mal... wann es wieder eine dirkte deutsch-russische Grenze geben wird.


    Wobei mit dem hiesigen kriegswilligen politischen Personal in einem solchen Fall eher mit einer französisch-russischen Grenze zu rechnen wäre.

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!