• Fragt sich, wie es dann im Falle des Falles läuft, Restriktionen, auch Kapitalverkehr; der EU SA traue ich auch mittlerweile zu, bei Menschen die noch ein Depot bei einer Bank im Euro Raum haben, dieses ein zu frieren...im Falle einer Eskalation bz Krieg ist alles möglich.

  • Zu Ugur Sahin...um Argumente zu haben... faktisch mE ein Hochstapler.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Biontech wollte ja mal ursprünglich Krebstherapien/Medikamente entwickeln... vor Corona und danach halt auch (mittels rmna Technologie)... nach Corona halt entsprechend finanziell ausgestattet, 'aggressiv, schnell und umfangreich'.... denn es sollte ja möglichst nahtlos an den 'Erfolg der Spritze' ran reichen, in Punkto Umsatz und Gewinn ... die lieben Investoren hatten womöglich alle schon feuchte Träume.

    Nun, so scheint es, ist diese Hoffnung im wahrsten Sinne gestorben.


    Großes Problem für BionTech: Todesfälle durch Anti-Krebs-Impfung
    Das durch seinen Corona-Impfstoff bekannte Unternehmen musste den Test eines Medikaments stoppen, nachdem drei Probanden starben. Auch Aufsichtsbehörden…
    www.tichyseinblick.de

    "Das Mainzer Pharmaunternehmen BionTech, das durch die Entwicklung eines experimentellen Corona-Impfstoffs zum Umsatzstar aufstieg, musste seine Tests an einem Impfstoff gegen Krebs in den USA nach mehreren Todesfällen abbrechen. Konkret handelte es sich um eine Zelltherapien beziehungsweise Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (AWK).

    Bei dieser Methode wird ein Chemotherapie-Wirkstoff direkt mit einem Antikörper verbunden, um den Tumor gezielt an Ort und Stelle bekämpfen zu können. Der Stoff stammt nicht ausschließlich aus dem Labor von BionTech selbst: Bei dem Medikament BNT326/YL202 handelt es sich um eine gemeinsame Entwicklung mit der chinesischen Firma Medilink Therapeutics. Die Substanz sollte gegen Lungen- und Brustkrebs eingesetzt werden.


    Doch nun hat die US-Aufsichtsbehörde FDA weitere Tests gestoppt. Bei derhöheren Dosierung von BNT326/YL202 starben drei Probanden, wie Anfang Juni bekannt wurde. In einer Mitteilung der US-Börsenaufsicht SEC-Mitteilung wurden zwar Todesfällen nicht explizit erwähnt, aber „unerwünschte Ereignisse des Grades 5“. Die Codierung „Grad 5“ steht für Tod.

    Die Biontech-Aktie gab im Juni deutlich nach: sie fiel von 93,90 Euro am 6. Juni auf derzeit 79,85 Euro."


    Der Ugur un' sin' Fru' und ihr erräubertes Vermögen, so las ich irgendwo, weilen schon gar nicht mehr in Deutschland, sondern im für sein traumhaftes Wetter weithin beliebten England.... wenn dem so sein sollte, sicherlich eine weise, vorausschauende Entscheidung....nur warum?, ...so ein Bundesverdienstkreuz sollte doch als Schutz reichen ?




    "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

  • Das sollte man mit der Verbrecherorganisation Pfizer auch so längst getan haben. Wobei wir bei dem kriminellen Kartell von Pfizer und Staat womöglich von "Systemrelevanz" hören werden - wenn die ersten dicken Schadensersatz- und Schmerzensgeldklagen beschieden werden - und wir dann alle nochmal zahlen.


    Da fällt mir ein... bei welcher politischen Staatsform war doch gleich die Verbandelung von Staat und Industrie eines der strukturellen Kernelemente?


    Kleiner Tip:

    Quote

    Wesentliche Voraussetzung für den Aufschwung des ... [Anm.: Platzhalter für gesuchten Begriff] waren die ökonomische Verelendung großer Teile der Bevölkerung und die Auflösung der traditionellen (auch politischen) Werteordnung.

    (Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020)


    Tja, Geschichte wiederholt sich nicht - sie kommt als Farce wieder. !lamp!

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Was die Nazis angepackt haben hat wenigstens funktioniert.

    Der Hitlerstaat hat Deutschland soweit reformiert, dass der Staat und die Gesellschaft den Übergang vom 20 ins 21 Jahrhundert geschaft hat. Das war auch ein Modernisierungsschub, ewig verschleppter Reformen. Wenn auch mit etwas Verspätung. Abner das ist eher der Weimarer Demokratie anzukreiden.

    Es gibt im modernen Deutschland fast nix, was seinen Ursprung nicht im 3. Reich hat. Vom 1. Mai, über die moderne Justiz bis zum Tierschutz.

    Sogar unsere Schrift und den TÜV verdanken wir der NSDAP.


    Dagegen wird alles was diese Protektoratsverwaltung anpackt augenblicklich zu Scheisse.

    Das ist der grosse Unterschied, wenn man es denn wirklich vergleichen will.

    Kiffen und alle arten von Sexualpraktiken sind Politikzweck. Das ist dem staat wichtig.

    Habeck und Baerbock vergleiche ich lieber nicht mit den Nazis.

    Das geht schlecht aus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!