Gemeinschafts-Projekt: Business-Chance für UA-PartnerInnen in DE/AT/CH schaffen

  • Wie bereits in einem anderen Thread vorgeschlagen/angekündigt, werde ich versuchen, mit anderen interessierten Usern des Forums, eine Projekt-Basis zu entwickeln, die für UA-PartnerInnen in DE/AT/CH die Perspektive für eine interessante und integrierende Tätigkeit im neuen Lebensumfeld schafft.


    Und damit ihr jetzt nicht sagt, das sei reine Theorie, würde ich mich bereit erklären, hier in einem Thread gemeinsam mit euch die Basis für so ein Projekt (ich habe da schon einen gedanklichen Grundansatz mit Ukraine-Bezug) zu entwickeln. Daraus könnten eure Frauen dann Denkanstöße übernehmen bzw. das Konzept für die eigenen Bedingungen anpassen.


    Aus verschiedenen Gründen wird die Diskussion darüber aber in einem geschlossenen Bereich liegen und nur für extra freigeschaltete Nutzer, die dafür den Bedarf haben (aus bisherigen Postings ersichtlich!), zugänglich sein.


    Auch User, die mit ihren Beiträgen bislang bewiesen haben, dass sie Voraussetzungen für einen entsprechenden Input mitbringen, können bei Interesse aktiv mitmachen. Dieses aktive Einbringen soll aber eine Grundvoraussetzung sein zur Teilnahme!


    Interessenten können sich via PN an mich wenden oder sich auch in diesem Thread deklarieren.


    Hier, in diesem Thread, werden wir "Milestones" oder allgemeine Anfragen veröffentlichen, aber keine Projekt bezogene Diskussion führen!

  • Aus verschiedenen Gründen wird die Diskussion darüber aber in einem geschlossenen Bereich liegen und nur für extra freigeschaltete Nutzer, die dafür den Bedarf haben (aus bisherigen Postings ersichtlich!), zugänglich sein.


    :puke: :puke: was soll das werden ?( ?( da können sich dann sehr viel beteiligen :nono: :nono:

    » Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, früh zu begehen. «

    Winston Churchill




  • :puke: :puke: was soll das werden ?( ?( da können sich dann sehr viel beteiligen :nono: :nono:


    Es sollen die "Betroffenen" mitarbeiten und eben selektierte Member:


    Auch User, die mit ihren Beiträgen bislang bewiesen haben, dass sie Voraussetzungen für einen entsprechenden Input mitbringen, können bei Interesse aktiv mitmachen. Dieses aktive Einbringen soll aber eine Grundvoraussetzung sein zur Teilnahme!


    Es sollen nicht viele Diskutanten sein, sondern es ist ein qualitativer Input gefragt. Um diesen zu erreichen versuchen wir schon bei der Teilnahme zu steuern.


    Ich habe das jetzt so erklärt und habe mit diesem Thema fertig. Weil ich meine Manpower auf das Projekt selbst fokussieren will und nicht auf Diskussionen um des Kaisers Bart.....


  • :puke: :puke: was soll das werden ?( ?( da können sich dann sehr viel beteiligen :nono: :nono:


    :thumbup:


    aber durchaus auch verständlich! Zu viele Köche verderben den Brei! Und hier wird gerne mal was zerredet, wenn auch ungewollt!


    Aber dann sollte man es auf viele Themen anwenden, nur mit "Ausgewählten" zu diskutieren, wobei dann stell ich mir die Frage wer die "Auserwählten" bestimmt????


    Also folgere ich daraus das meine Meinung nicht wichtig genug ist :D um hier mitzumachen!


    So muß ich halt mein eigenes [Blocked Image: http://www.smiley-paradies.de/smileys/haushalt/haushalt_0011.gif:essen:

  • Ich bin sehr dafür! Spannend ist für mich wie mit den nationalen Gegebenheiten umgegangen wird. Richtig freuen würde ich mich über einen Auskenner in Bezug auf machbare Fördermöglichkeiten. Ich weiß nicht in welcher Form ich mich beteiligen kann, also fangt mal an ...


    Gruß Herr Mayer, der sich vor lauter Geschäftsideen kaum noch stoppen kann

    • Wir müssen einräumen, dass der Mensch mit allen seinen hohen Eigenschaften noch immer in seinem Körper den unauslöschlichen Stempel seines niederen Ursprungs trägt.
    • Charles Darwin
  • Für mich stellt sich die Frage, ob das Geschäftskonzept vom Angebot (Marktleistung) zwingend einen Ukraine-Bezug haben muss (z.B. F&B, wie im andern Post angedacht).


    Damit schränkt sich das Kundenpotential auf Ex-Patriots und deren Partner ein. Zwar erhält man so einfacher Zugang zur Zielgruppe, aber gleichzeitig versuchen viele Ladies ja bereits, sich gegenseitig Kosmetik und alles Mögliche via Multi-level-Marketing zu verkaufen ...


    Im Foodbereich wäre (zumindest in der Schweiz) zu beachten, dass bei Verarbeitung und Transport sowie am Verkaufspunkt von Frischwaren lebensmittelgesetzliche Vorschriften gelten ...

  • mir ist zum Beispliel aufgefallen, das die Damen in der UA, zwar stete sehr gepflegt sind und das auch an Ihren Füßen, nur fehlen hier irgendwie die passenden Ringe dazu. Ein Vetrieb wäre durchaus denkbar.
    Auch zum stylen der Fingernägel kann hier der Markt erweitert werden.


    Aus der UA wären die vielen Strumpfhosen in den unzähligen Farben in DE ein kracher, hier sieht man nicht soviel und auch der Einzelhandel ist mehr mit dem
    Standart bestückt.


    Sich nur auf Gerichte der Ukrainisch/Russischen KÜche zu beziehen halte ich für zu wenig.


    Die Zielgruppe sollte hier und anderstherum erreicht werden können.


    gruß Holger

    Quote

    Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen

  • mir ist zum Beispliel aufgefallen, das die Damen in der UA, zwar stete sehr gepflegt sind und das auch an Ihren Füßen, nur fehlen hier irgendwie die passenden Ringe dazu. Ein Vetrieb wäre durchaus denkbar.

    Ringe an den Füßen?

    • Wir müssen einräumen, dass der Mensch mit allen seinen hohen Eigenschaften noch immer in seinem Körper den unauslöschlichen Stempel seines niederen Ursprungs trägt.
    • Charles Darwin
  • ja Herr Mayer , Schmuckringe an den Füßen.


    kannst ja mal Googeln, wirste bestimmt fündig.


    Gruß Holger

    Quote

    Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen

  • ja Herr Mayer , Schmuckringe an den Füßen.


    kannst ja mal Googeln, wirste bestimmt fündig


    Ich bitte mal um mehr Ernsthaftigkeit, diese Zehenringe sind eine kleine Nische im Schmuckgeschäft. Jeder Schmuckhändler hat so was im Angebot, oder eben nicht. Auf keinen Fall ist das ein Artikel über den man sich im Einzelhandel irgend eine Hoffnung machen kann. Weiterhin sollte man sich im Klaren sein, dass die Ukrainischen Frauen mit dem hier im Handel vertriebenen Modeschmuck relativ wenig anfangen können. Das muß schon wenigstens Silber sein. Von Swarovski mal abgesehen.


    Gruß Herr Mayer

    • Wir müssen einräumen, dass der Mensch mit allen seinen hohen Eigenschaften noch immer in seinem Körper den unauslöschlichen Stempel seines niederen Ursprungs trägt.
    • Charles Darwin
  • Silber wäre nicht das Problem.
    Zumindest in der UA wirst du auf der Suche nach Zehenringe nicht fündig.
    Ein Vertrieb in die UA wäre vondaher gesehen schon Interessant.



    Ist ja nur ein Vorschlag


    Gruß Holger

    Quote

    Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen

  • ahhhh eine neue Form Gilde, Gutmenschen etc.
    auserwählte (gesegnete) Mitglieder,
    habt ihr was geraucht?
    was ist das für ein Neusprech
    Ist das mit Boardregeln konform?


    Aruba, der Herrn Mayer bewundert, dass dieser so tolle Businessideen hat

  • :wacko: ... ?(
    da der geschlossene Bereich nur für die Ideen liferanten abgesegnet ist :beer:
    werde ich dann eben mit meiner Absage abwarten was die UA - Partnerinnen in A,D,CH vorgeschlagen bekommen :rolleyes:
    :sekt:
    fröhliches Schaffen :thumbup:

  • Es gibt nicht Gutes ausser man tut es. Kryptikt ist da absolut Fehl am Platz.


    Flavi

  • Aus der UA wären die vielen Strumpfhosen in den unzähligen Farben in DE ein kracher, hier sieht man nicht soviel und auch der Einzelhandel ist mehr mit dem
    Standart bestückt.


    Nicht nur die Farbenvielfalt, sondern auch die Qualität & Preise der Strumpfhosen hält meine Frau dazu an, diese ausschließlich in UA zu kaufen. "Die Dinger aus Deutschland taugen nichts" meint sie.


    Morgen geh ich mal los und kaufe Schmuckringe für ihre Füße (für Tage, an denen sie keine Strumpfhosen trägt)............... :P


    Gruß

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!