Politische Situation in der Auseinandersetzung Ukraine/Russland

  • Habe gerade noch eine Einschätzung von Scott Ritter zur Lage im Krieg und zu einer kommenden ukrainischen Offensive gefunden:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Mh ?!

    Genau wissen werden wir es beide nicht, bleibt nur eine Plausibilitätsprüfung.

    Links haben wir den brit. Geheimdienst; - rechts den (ukr.) Blogger Militaryland.

    Welcher von beiden ein Interesse an falschen Meldungen haben kann weiß ich nicht.


    Invasion Day 400 – Summary
    The summary of the situation of Russian re-invasion to Ukraine covering the last 48 hours, as of 30th March 2023 – 22:00 (Kyiv time). includes the area of…
    militaryland.net

    "....Tag 398: zur Stadt Bachmut

    Ukrainische Truppen sprengten ein Gebäude, das von den Wagner-Söldnern besetzt war. Das Video zeigt auch, dass der südliche Teil von Bachmut nicht mehr unter ukrainischer Kontrolle steht. ( Quelle )Wagner-Söldner eroberten die Schule Nr. 5 im südlichen Bakhmut. ( Quelle )

    Tag 400: Wagner-Söldner rückten entlang einer Eisenbahn im südlichen Bachmut vor und erreichten dort die Korsunskogo-Straße. ( Quelle )"


    Eine von beiden Quellen erzählt Unsinn,...man frage sich wer und warum ?!

    "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

  • Gemessen an den Verlusten, mitunter 15:1 gegen Ukrainer

    Woher diese Zahlen?

    Bzw. wie erklärst Du es dann, dass die Ukrainer 8 Mobilisierungswellen hinter sich haben, währen die Russen nur eine Teilmobilisierung gemacht haben.

    Also irgendwas stimmt an deinen Zahlen nicht, bzw. die wurden vertauscht.

  • - Eine vernichtende Einschätzung zur Demografie und wirtschaftlichen (damit gesamt staatlichen) Entwicklung der Ukraine; jenseits vom Kriegsausgang, - inclusive statistischer Erhebungen

    Bewertung
    Mehrzahl der in der Ukraine Verbliebenen auf Hilfe angewiesen. Eigenständige Wirtschaftspolitik auf Jahrzehnte unmögliche. Hier die oft übersehenen…
    www.telepolis.de

    "2. Mit den umfassenden westlichen Stützungsgeldern setzt eine Kombination aus sinkendem Außenhandelsvolumen, steigender Auslandsverschuldung und nicht tragfähigem Handelsdefizits bei einseitiger Ausrichtung auf die EU ein. Läuft der Prozess weiter, kommt es zu einer radikalen De-Globalisierung der Ukraine. Ohne (zeitnahe) Mitgliedschaft in die EU oder der GUS wird sie von den internationalen Märkten weitgehend abgeschnitten. Entsprechend schleppend dürfte die zukünftige Entwicklung der (Außen-)Wirtschaft verlaufen.


    3. Die ausländischen Transfers kommen primär dem hochgradig korrupten Staats- und Militärsektor zugute. Bereits jetzt dominiert dieser, gestützt auf Notenpresse, ausländischen Geldmittel, Militärgesetzgebung sowie (ausländischen) Milizen und Söldnern, die gesamte Gesellschaft. Wie seinerzeit in Afghanistan entsteht ein vom Ausland abhängiger autoritärer Staat, der keine eigenständige Wirtschaftsbasis mehr hat. Bleiben die ausländischen Transfers aus, wird der Staat sich auflösen.


    4. Die zunehmend verzweifelten Forderungen, die Ukraine "durch schnelle und regelmäßige Auszahlungen der internationalen Finanzhilfen […] wirtschaftlich und finanziell über Wasser zu halten" (Kirchner und Poluschkin 2022) ist bedenklich. Eine Kontrolle der Gelder spielt keine Rolle mehr. Dass trotz enormer Unterstützung die Wirtschaftsleistung drastisch sinkt, stimmt nicht nachdenklich, sondern ist ein Argument, um noch mehr Gelder zu mobilisieren.


    5. Die humanitäre Situation in der Ukraine ist schrecklich. Aus sozialer Sicht fällt sie auf das Niveau eines Dritte-Welt-Staates zurück. Entsprechend ist sowohl mit einer dauerhaften Migration der jetzigen Flüchtlinge als auch mit weiteren Auswanderungen zu rechnen. Die Bevölkerung wird in den nächsten Jahrzehnten deutlich zurückgehen.


    6. Die Ukraine ist wirtschaftlich am Ende. Eine substanzielle Binnenwirtschaft ohne Stützungen durch das Ausland existiert nicht mehr. Entsprechend kann die Ukraine aus eigener Kraft weder Wirtschaft oder Staatsapparat finanzieren, noch die (ausländischen) Schulden zurückzahlen. Es ist dabei egal, wie der Krieg endet. Die Ukraine wird auf Jahrzehnte zu einer eigenständigen Wirtschaftspolitik nicht mehr in der Lage sein. Sie sinkt auf den Status einer abhängigen Kolonie herab – entweder des Westens oder von Russland.

    Deutschland muss eine realistische Vorstellung von der Zukunft der Ukraine finden. Kampf bis zum letzten Bewohner wird der Ukraine weder Freiheit noch Wohlstand bringen.


    ...uswusf

    Der letzte Satz zeigt exemplarisch auf was "Ukraine bis zum Sieg"- Unterstützer nicht verstehen wollen/können.

    Ich bin geneigt zu prognostizieren, daß nur ein milit. Erfolg Russlands der Ukraine eine Perspektive eröffnet, vor dem Hintergrund sich zukünftig entweder im Verbund mit einer "morbiden" €U, oder in einem an Bedeutung gewinnenden BRICS Verbund wieder zu finden.

    "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

  • Wir wissen sehr wenig über die reale Lage vor Ort, aber wir können die Aussagen der Politiker beider Seiten immer wieder analysieren. Auf dem gestrigen Butcha-Treffen sagte Präsident Selenskij "wenn die Ukraine fällt, wird Putin weitermachen." Was meint Ihr welcher Gedanken steckt hinter dem Satz a) wir stehen kurz vor dem Sieg, wir müssen jetzt nur noch einmal kräftig zuschlagen und mit der Hilfe der Welt schaffen wir das oder b) etwas anderes?

    Als Erleuchteter vergebe ich ausschließlich den Daumen nach oben

  • Wie in den Videos in dem Artikel zu sehen sind, sind gerade dicke Schneemassen rund um Bachmut runter gegangen.

    Daher werden Offensiven, von welcher Seite auch immer, noch ein paar Wochen warten müssen :


    Schneefälle: Angriffe auf Bachmut ausgebremst + Russische Winteroffensive gescheitert
    Russland hat sein Ziel, die Kontrolle über die Donbass-Region zu erlangen, verfehlt. In Russland beginnt die nächste Einberufungskampagne.
    kurier.at

  • Was meint Ihr

    Alles was sich in der Ukraine bewegt, mittels Atombomben auslöschen und in 1000 Jahren durch Menschen mit Hirn ersetzen.

  • "🟥 Vollstreckung

    Metropolit Pavel bekam die elektronische Fussfessel für den Hausarrest umgeschnallt.


    Seit dem Morgen versammeln sich die Gläubigen im Kiewer Höhlenkloster der kanonischen Kirche zum Gottesdienst, der von Metropolit Onufry von Kiew und der gesamten Ukraine geleitet wird"


    Russländer News
    🟥 Vollstreckung Metropolit Pavel bekam die elektronische Fussfessel für den Hausarrest umgeschnallt. Seit dem Morgen versammeln sich die Gläubigen im Kiewer…
    t.me

    "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

  • Da hat meine Ukrainka jetzt erstmalig zugestimmt, dass das mit der Uran-Munition nicht so das gelbe vom Ei ist.

    Bei dem tödlichen Staub könnte der Garten der Eltern in Kriwyj Rih ebenfalls betroffen sein.

    Diese Nato ist in meinen Augen ein einziges weltweites Vernichtungskommando.

    Waffen- und Atomlobby freuen sich, weil sie aus Atommüll günstig Waffen basteln können.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Wir mögen hier darüber lachen... doch gibt es genügend solcher Wesen, die das genau so sehen! Sind dann zumeist die patriotischen Sofageneräle, deren Patriotismus darin besteht, die Bevölkerung zu spalten und andere an die Front zu schicken.


    Sei's drum - wenn die Ukrainer ihr Land mit freundlicher Unterstützung des "Werte"westens mit dieser DU-Munition (depleted uranium) selbst verseuchen wollen, dann könnten die Russen im Grunde auch gleich Kernwaffen einsetzen. Dann weiß es - im Gegensatz zu den DU-geschädigten Menschen in Jugoslawien und Irak - wenigstens auch jeder, daß die verseuchten Gebiete besser zu meiden sind.

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • "Abgereichertes Uran"...

    Klingt irgendwie nach "Humane Terroristen". !happy!

    Du lachst...


    Früher hat man sowas allenfalls als schlechten Aprilscherz gebracht. Inzwischen kämpfte solches Gesindel für die westlichen "Werte" in Syrien gegen Assad und das syrische Volk. Uns wurden sie im Medienmainstream propagandistisch als "moderate Islamisten" und "moderate Rebellen" verkauft - also die, die den Kopf nicht ganz oder ganz langsam abschneiden...


    Und uns gehen die Aprilscherze aus, weil die "werte"westliche Realität noch schlimmer ist, als unserer Kreativität. Kannst'de Dir nicht ausdenken!

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Neben den o.a. sinnhaften, wirtschaftlichen Zweifeln sollte man auch immer noch diese 3 Punkte im Kopf behalten:
    1) Es ist fraglich, ob der einen Seite bei den Abläufen nicht die Soldaten eher ausgehen, als die Waffen

    2) Es sollte Jeder die Frage reflektieren, ob der Kriegsstart in der Ukraine mit dem gewaltsamen Putsch 2014 im Sinne des "Maidan" die Ziele erreicht hat aus Sicht der Bevölkerung auf dem Gebiet der Ukraine oder ob seit dem bis heute das Putschregime nur Leid und Abstieg gebracht hat

    3) Hochrangige US Vertreter haben sich damit gebrüstet, dass ihr Investment in den Putsch sich gelohnt hat. Aber die Frage ist, ob diese Aussagen nicht eher für die US-Seite korrekt sind und weniger für die Ukraine.

    "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte." - Winston Churchill - “Der Zweite Weltkrieg”

    „Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht. Unabhängig davon, was meine deutschen Wählerinnen und Wähler denken.“ - Demokratie-Verständnis Baerbock -

  • Genau mit dieser Fragestellung haben sich die Tage auch die beiden eher moskaugesinnten Wilhelm Domke-Schulz (ostdeutscher Filmemacher) und Sergey Filbert (russlanddeutscher Blogger) bei einer Veranstaltung der Basispartei auf YT beschäftigt. Leider sind einige Freunde Kiews nicht mehr hier um auch deren Sicht zu erfahren.

    Als Erleuchteter vergebe ich ausschließlich den Daumen nach oben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!