• https://qpress.de/wp-content/uploads/2022/03/seuchling-karl-lauterbach-pandemie-pandemimimi.jpg


    Augenscheinlich sind wir bereits in der Phase der humorvollen Vergangenheitsbewältigung - keiner war dabei, alle waren im Widerstand... (wirksames Instrument um Wiederholungen zu verhindern, - wer mag ob der eigenen xxx schon ausgelacht zu werden).... - gut so !, auch wenn Mancher dafür ins Souterain wechselt... !wsmile!

    4,6 Mio. Gentherapien warten auf Wertzuwachs | QPress 🌍 die 4/2 Wahrheiten
    Inzwischen tobt ein Streit über die Vernichtung abgelaufener Gentherapien. Wir zeigen auf, dass diese "Kabbelei" kontraproduktiv ist.
    qpress.de

    "...Gentherapie zum Spenden an Drittweltländer viel zu schade

    Immer wieder ist die Rede davon, diese Gentherapien an Drittweltländer zu spenden. Da muss dann niemand mehr so penibel auf die Verfallsdaten schauen, da die Uhren in diesen Ländern generell ganz anders ticken. Aber dieses „soziale Engagement“ hat die Bundesregierung angesichts der enormen Werte nicht übers Herz gebracht. Man könnte das Zeugs vielleicht gegen dringend benötigte Munition tauschen, die derzeit händeringend im Ukraine-Krieg nachgefragt wird. Den Krieg, den wir aus nicht minder edlen Motiven anständig befeuern. Nur haben sich noch keine geeigneten Tauschpartner gefunden und ein direkter Einsatz der Spritzen gegen die Russen, scheitert an zielsicheren Darreichungsmethoden.

    Es ist nur zu verständlich, dass man derartige Wertanlagen nicht einfach so herschenkt. Da müssen schon irgendwelche Gegenleistungen kommen. Sich einfach darauf zurückzuziehen, dass das Zeugs abgelaufen ist, greift viel zu kurz. Das werden wir gleich etwas näher erläutern.

    Einfach neue Krankheiten erfinden, wogegen die Suppe hilft....

    Diese Vorgehensweise ist in der Pharmaindustrie eigentlich die gängigste. Man erfindet eine Krankheit und macht sie populär. Da ist es ein riesiger Fortschritt, wenn man dazu bereits ein passendes Medikament vorrätig hat. In dieser bösonderen Situation sollte es doch für die Fachleute ein Leichtes sein fix eine zu den abgelaufenen Spritzstoffen kompatible Krankheit zu entwickeln, die gerade die hervorragende Ablagerung der Stoffe als Qualitätsmerkmal benötigt. Diese Idee hätte an sich auch von Lauterbach selbst stammen können...."




  • Auf TKP Blog schreibt einer in den Kommentaren:

    "das ist noch nicht alles. Über eine Bekannte, deren Freund Franzose ist und der Kontakte zur Unterwelt hat, weiß ich, dass in Frankreich all jene, die Zugang zu diesem System haben, regelmäßig auf ihrem Handy das neueste Häkchen mit der neuesten Impfung kriegen, ohne je geimpft worden zu sein. Und das Ganze ist stichhaltig und überprüfbar. Diesen Zugang haben angeblich Kriminelle und Politiker. Besagter Freund hat ebenfalls das System auf seinem Handy."


    Wahrscheinlich interessiert es dann auch niemand, ob die Leute, egal ob gespritzt oder nicht, genesen sind. Als ich mich nach Covid freigetestet habe, hat die MA vom Testzentrum mein positives Schnelltest Zertifikat zerrissen.

  • Moin,....heute schon in die Corona Warn-App geschaut ?! - Nein ?!

    „Ein Fass ohne Boden“: Corona-Warn-App kostet über 220 Millionen Euro
    Die Corona-Warn-App sollte in der Pandemie Infektionsketten unterbrechen. Jedoch erntete die Maßnahme nicht zuletzt wegen ihrer hohen Kosten häufig Kritik.
    www.epochtimes.de

    "Die 50 Millionen Euro, die die Bundesregierung zuvor für 2022 prognostiziert hatte, sollen nun nicht mehr ausreichen. Für „den Betrieb und die Weiterentwicklung“ der App fallen in diesem Jahr stattdessen „voraussichtlich Kosten in Höhe von 73 Millionen Euro“ an, so ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums.

    Schon bis Jahresbeginn hatte die App mehr als 130 Millionen Euro gekostet, berichtet die „Welt am Sonntag“. Zusammen mit den Ausgaben für 2022 belaufen sich die Gesamtkosten für das technische Hilfsmittel damit inzwischen auf rund 220 Millionen Euro.


    ...ein symptomatischer Beleg für den Geistes Zustand im Lande - steigende Gemeinkosten für eine sinnfreie/unnütze "Dienstleistung" (irgendwem wird's aber schon nützen)

  • Naja, vielleicht läßt sich das Ding ja bei Grippe nutzen. :woot: - Oder bei irgendeinem real-gefährlichen Virus.

    „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen,was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
    – George Orwell -
    "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte."
    - Winston Churchill - “Der Zweite Weltkrieg”, 1960

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!