aktuelle Informationen von Usern aus erster Hand bezüglich Situation vor Ort/ Ausschliesslich von Menschen die vor Ort sind/ keinePropaganda , keine Schuldzuweisungen.

  • So verbittert wie Putin in die Fernsehkameras schaut? So aussichtslos scheint mir die Lage nicht in UA. Wir werden sehen. Jedenfalls steigt die Gemeinheit der Raketenangriffe stetig. Das zeugt von Verzweiflung...6800 Dollar pro Soldat muss er auch schon zahlen, damit überhaupt jemand mitmachen will in seinem Krieg!

    Denke mal, das sind 6000 Dollar mehr, als üblicherweise gezahlt werden für Kanonenfutter.

  • Viele hier haben ukrainische oder russische Mädels

    Ich nüch. Ich habe ne Mulle. :pleasantry:

    und werden nicht wegen irgendeiner Politik plötzlich eine Frau verstoßen oder gar ein Land hassen.

    Sowas würde mir auch niemals einfallen.

    Bei mir hat jede/r das Recht, eine andere Meinung zu haben.

  • Diesem - durchaus ernsthaften - Beitrag einen "auslachenden Reaktions-Smiley" zu verabreichen zeigt - und mir ist es egal ob ich deswegen eine Sperre bekomme - was für Arschlöcher in diesem Forum ihre Fäkalien ablassen.... <X :cursing: :thumbdown:

    Riesenarschloch.png

  • In der Ukraine wird dieses "Kanonenfutter" von der Straße weggefangen und mit Gewalt an die Front gebracht.

    Das ist Quatsch und wieder nur Russen-Propaganda. In den Medien der Ukraine wird genau DAS über die Russen gesagt. Eben das viele Kämpfer nicht freiwillig in der Ukraine sind. Während Deserteure in Russland aber tatsächlich im Knast landen, werden in der Ukraine Deserteure bislang nicht verfolgt und bestraft. Da gibt es solche Strafen nur theoretisch auf dem Papier.

  • Bin nicht sicher ob die ukrainische Feldpolizei nicht aus Versehen auch unseren Schweizer weggefangen hat?

    Der ist schon tagelang nicht mehr aktiv oder liegts an der durchwachsenen Gesamtsituation?

  • Eben das viele Kämpfer nicht freiwillig in der Ukraine sind. Während Deserteure in Russland aber tatsächlich im Knast landen, werden in der Ukraine Deserteure bislang nicht verfolgt und bestraft.

    Das ist aber wirklich übelste Verdrehung der Tatsachen. Die kommen nach Hause, auf Arbeit und holen die Jungs weg. Nicht nur in der Armee haben die Leute Angst um ihr Leben, inzwischen reicht es in den besetzten Gebieten seinen Lebensunterhalt zu verdienen um sich strafbar zu machen.

    • Wir müssen einräumen, dass der Mensch mit allen seinen hohen Eigenschaften noch immer in seinem Körper den unauslöschlichen Stempel seines niederen Ursprungs trägt.
    • Charles Darwin
  • Wo Du es schreibst, habe gestern im IC nach Rostock mehrere ukrainische Männer mit Familien gesehen. Auch die als Kriegsdienstverweigerer haben, falls das System Kiew überlebt, eines Tages ein Problem. Wie Abkommandierte zum Training am Gepard oder an der Haubitze 2000 sahen sie auch nicht aus, aber immer schön am Handy kucken wie die Freunde und Kumpels an der Front verbluten. Verrückt!

  • Das ist aber wirklich übelste Verdrehung der Tatsachen. Die kommen nach Hause, auf Arbeit und holen die Jungs weg. Nicht nur in der Armee haben die Leute Angst um ihr Leben, inzwischen reicht es in den besetzten Gebieten seinen Lebensunterhalt zu verdienen um sich strafbar zu machen.

    Wieviele Deiner "Bekannten" wurden denn in der Ukraine an die Front verschleppt und müssen dort unter Zwang kämpfen...? Und wie will denn die Regierung in den besetzten Gebieten irgendwelche Strafen durchsetzen...? Merkst Du nicht, dass diese Behauptungen Schwachsinn sind...? Wie immer gilt in der Ukraine, dass Papier geduldig ist. Was man darf und was am Ende durchgesetzt wird sind immer zwei Dinge. In jedem Fall sind die Gefängnisse in der Ukraine weder voller Deserteure, noch voll mit Leuten die in den besetzten Gebieten einer Arbeit nachgehen...


    Ach so. Den ganzen Tag über bekomme ich über Telegram folgende Meldung zugeschickt:


    Innerhalb von 2-3 Tagen muss auf „Raketengefahr“- und „Luftalarm“-Signale reagiert werden. (Betreten eines Unterstands, Lagerraums usw.).

    Ein massiver Raketenangriff wird erwartet.

    Morgen um 4:00 Uhr ist eine großangelegte Offensive möglich. Auf der Seite von Belarus wird die DRG bis zu 15-20 km vorrücken, um unsere Truppen abzulenken. Raketen- und Luftangriffe werden im ganzen Land, auf Stützpunkten, Bahnhöfen und kritischen Infrastrukturen durchgeführt. Die Hauptanstrengungen sind Ost-Süd.


    Vorsichtig sein!

    Geben Sie es an Freunde und Familie weiter.

  • Ich hoffe doch nicht, dass das hier wieder ausartet.

    Dann gibt es wieder Forenurlaub.

    Wenn alle suspendiert werden, die sich nicht an den Titel des Threads halten, wird es sehr ruhig. Spart Serverkosten ;)


    Nehmen wir den Blick eines neuen in dieses Forum geratenden UA Interessenten.


    Wenn der die letzten Seiten des Threads durchblaettert, koennte er anfangen bei Wikipedia nach psychischen Stoerungen zu suchen.


    Von daher schlage ich erneut vor, den Thread zu schliessen oder zumindest die weit abwandernden Diskussionen in einen anderen Thread zu deportieren.


    Der Off Topic koennte passen.


    Um selber nicht ganz aus dem Topic zu rennen: Lugansk und Donezk haben aktuell Fliegeralarm. Lugansk seit 2477 Stunden

  • Von daher schlage ich erneut vor, den Thread zu schliessen oder zumindest die weit abwandernden Diskussionen in einen anderen Thread zu deportieren.


    Der Off Topic koennte passen.

    Dann mache ich hier jetzt erstmal zu, bis einer vom Team die Zeit gefunden hat, hier mal ordentlich durchzufegen.

    Könnte aber etwas dauern. Sind ja inzwischen genug Themenfremde Beiträge zusammen gekommen.

  • RumboReload

    Closed the thread.

  • Das ist kein Schwachsinn.

    Da können die Leute in Butscha ein Lied von singen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!