Züge, Busse, Marschrutka oder zu Fuß nach Polen, Ungarn oder Rumänien

  • Ich suche auch schon nach den Bedingungen, die vermutlich gemäß ÖPNV nur an die meist 100km in der Region angelehnt werden?

    Oder einfach Wischiwanka überziehen und holprig plappern "bin Ukrainetz!! Fahrt kostenlos!!"

    Man braucht einen ukrainischen Reisepass oder zumindest eine ukrainische Geburtsurkunde, um in Österreich gratis fahren zu können. Wird wahrscheinlich auch in Deutschland so sein.

    Tipp für den Wiener Hauptbahnhof :

    Der Ticketschalter ist sehr überlastet, eine Wartezeit von einer Stunde ist oft die Regel, speziell wenn Züge aus Polen oder Ungarn ankommen.

    Man kann aber entweder

    1) als österreichischer Bekannter nur mit den Ausweisdaten der Ukrainer am Handy das Ticket lösen.

    2) auch an anderen Bahnhöfen (zum Beispiel Praterstern oder Meidling) das Ticket lösen.

    3) Nach Linz oder Salzburg mit der Westbahn ebenfalls gratis als Ukrainer fahren : Einfach in die Westbahn einsteigen, gratis Ticket im Zug beim Zugbegleiter der Westbahn lösen.

  • Wie?

    Ukr. Aufenthaltsgenehmigung reicht nicht?

    Aber im ernst, die brauchen doch keinen Pass zur Einreise und Antragsstellung.

    Wieder das alte Spiel....

    Das Einzige was mich davon abhält mich in Deutschland als Flüchtling zu registrieren sind die niedrigen Sätze des Asylbewerberleistungsgesetzes.

  • Jetzt wäre der Handel mit gebrauchten und neuen KFZ aus Deutschland lohnenswert, da zur Zeit keine Rastamoschta, kein Zoll zu Zahlen für Überführung von KFZ nach UA. Ist nur die Frage, wer jetzt ausgerechnet ein Auto kaufen will...

    Kommt darauf an, welche KFZ gekauft werden sollen. Ich kann mir gut vorstellen, daß Humvees momentan gut gehen müssten. ;)

  • Gibt es Möglichkeiten für zwei Junge Erwachsene, 19 und 24 J. aus Chernivtsi raus zu kommen OHNE in Selenskies Volkssturm eingezogen zu werden? Oder besser vor Ort bleiben.

    Ja ich weiß, die Ukrainer kontrollieren die Grenzübergänge bz Wehrpflichtigen.

    Ich meine z.B. über die grüne Grenze. Oder ist das noch gefährlicher?

    Frage für die Kinder des Bruders einer Ex.

  • Gibt es Möglichkeiten für zwei Junge Erwachsene, 19 und 24 J. aus Chernivtsi raus zu kommen OHNE in Selenskies Volkssturm eingezogen zu werden? Oder besser vor Ort bleiben.

    Ja ich weiß, die Ukrainer kontrollieren die Grenzübergänge bz Wehrpflichtigen.

    Ich meine z.B. über die grüne Grenze. Oder ist das noch gefährlicher?

    Frage für die Kinder des Bruders einer Ex.

    Ich glaube nicht,daß du dich da reinhängen solltest!

    Das muß dort jeder für sich selbst entscheiden.

    Die kennen das Risiko,die kennen die Ortschaften,die kennen die Leute...

    Versprich nichts,was du nicht halten kannst!

    Wenn's nämlich schief geht,bist du (vielleicht) der Schuldige - in deren Augen!

    Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

  • Ja, denke ich auch. Ich kenne die beiden auch überhaupt nicht ! Aber Fragen macht ja manchmal Sinn.

    In dem Sinne: Danke für's Gespräch - und: Gut,daß wir darüber gesprochen haben...

    :D

    Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

  • Gibt es Möglichkeiten für zwei Junge Erwachsene, 19 und 24 J. aus Chernivtsi raus zu kommen OHNE in Selenskies Volkssturm eingezogen zu werden? Oder besser vor Ort bleiben. Ja ich weiß, die Ukrainer kontrollieren die Grenzübergänge bzw. Wehrpflichtigen. Ich meine z.B. über die Grüne Grenze. Oder ist das noch gefährlicher? Frage für die Kinder des Bruders einer Ex.

    Wir hatten so eine Frage schon mal vor längerer Zeit, aber die konkrete Beantwortung fällt hier im Forum unter Strafbarkeit, weil Hilfestellung bei einer ungesetzlichen Handlung. Das geht allgemein gesagt so wie es die westlichen Schleuser in DDR Zeiten praktiziert haben oder kreativ mit Schminke und in Frauensachen oder guten Kontakten zur Landbevölkerung im grenznahen Raum und kostet wie man im Netz liest ab 2000 Dollar aufwärts.

  • Gibt es Möglichkeiten für zwei Junge Erwachsene, 19 und 24 J. aus Chernivtsi raus zu kommen OHNE in Selenskies Volkssturm eingezogen zu werden? Oder besser vor Ort bleiben.

    Ja ich weiß, die Ukrainer kontrollieren die Grenzübergänge bz Wehrpflichtigen.

    Ich meine z.B. über die grüne Grenze. Oder ist das noch gefährlicher?

    Frage für die Kinder des Bruders einer Ex.

    Wenn sie Stabhochspringer sind wäre eine Möglichkeit offen, an der H09 Richtung Mukatschewo zwischen Dilowe und Luh (siehe Karte) könnte man den Stacheldraht besäumten Abhang überwinden und landet eventuell im Fluss, der aber nur 20-50cm tief ist. Anders sehe ich keine Chance! Aber auch an den vermeintlich "grünen" Grenzen patroullieren Soldaten. Nicht nur in Kriegszeiten!

  • Vorsicht, alles was sich da auffällig bewegt wird erfasst durch Bodensensoren, Infrarotkameras, gute Hunde und besonders die Dorfbewohner im nördlichen Karpatenraum werden stolz sein wieder einen Vaterlandsverräter auszumachen und direkt zu melden. Bilder von Festnahmen stellt das Kiewer Innenministerium regelmäßig ein.

  • Gibt es Möglichkeiten für zwei Junge Erwachsene, 19 und 24 J. aus Chernivtsi raus zu kommen OHNE in Selenskies Volkssturm eingezogen zu werden? Oder besser vor Ort bleiben.

    Welchen Grund gibt es von da zu fliehen? Keine Arbeit? Weiter weg vom Krieg als da kann man in ukrainischen Grenzen kaum sein.


    Einberufen werden keine Unmassen an Leuten sondern gediente Reservisten. Praktischerweise nimmt man keine Kiddies die im Counterstrike Modus der Meinung sind, dass man nach Neustart wieder volle Power hat. Die eingezogenen Reservisten sind in der Altersgruppe 30-40. Freiwillige werden nach wie vor abgewiesen.


    Es werden sicher keine Kinder oder Personen im Sinne von Volkssturm 45 einberufen. Es wird aktuell keiner auf die Idee kommen irgendjemandem eine Flinte in die Hand zu druecken um ihn an die Front zu schicken.


    Da wird eine Armee gebraucht, das ist im ukrainischen Sinn eine schlagkraeftige, ausgebildete und motivierte Mannschaft.


    Maenner 18-60 duerfen nicht ausreisen. Also daran halten, an dem recht sicheren Ort bleiben und gut.

  • Es werden sicher keine Kinder oder Personen im Sinne von Volkssturm 45 einberufen...

    Es wird aktuell keiner auf die Idee kommen irgendjemandem eine Flinte in die Hand zu druecken um ihn an die Front zu schicken. Da wird eine Armee gebraucht, das ist im ukrainischen Sinn eine schlagkraeftige, ausgebildete und motivierte Mannschaft.

    Es ist OT hier, ich möchte nur das hier in Erinnerung bringen, da es in "Kiew" andere Vorstellungen zu geben scheint, hinzu kommen noch -großzügige Amnestien- für verurteilte Straftäter, wenn diese versprechen in Richtung Osten zu ballern (aktuell werden in Charkiw wohl solche Gruppen aufgestellt um "Kontrollaufgaben" zu übernehmen, las ich).

    "Kiew verteilt Waffen an fragwürdige Elemente"
    Kiew versucht sich gegen die russische Invasion zu wehren und verteidigen. Noch ist die Stadt nicht gefallen, auch, weil die Bevölkerung mitkämpft. 
    www.heute.at


    Ja, es sind hier Freiwillige, was auf die obige Anfrage wohl eher nicht passt,...gut so!

  • Kiew führt seit 2014 und intensiviert seit 24.Februar einen flächendeckenden Krieg auch unter drei weiteren sehr gefährlichen Linien:


    1) Zivilisten werden in Territorialeinheiten nach Schnellkursen bewaffnet,

    2) Frauen stellen öffentlichkeitswirksam unter hohem sozialen Druck Bewaffnung und Brandflaschen her

    3) Kriminelle werden zu Kampfeinsätzen auf Bewährung entlassen


    Alles zusammen gefährdet die in jedem Krieg unbeteiligte Zivilbevölkerung, da der Feind sie nicht mehr als unbeteiligte Dritte ansehen muss. Wie wir aus ukrainischer Medien wissen wird Unruhe und Verwüstung durch marodierende Banden und Einzeltäter zu einer weiteren Gefahr für friedliche Bewohner im ganzen Land. Gut beraten sind jene in unserer Runde, welche an ihrem ukrainischen Sitz eine gut eingespielte Nachbarschaft haben, das Eigentum technisch gut gesichert verließen und guten Draht zur örtlichen Polizei besitzen.

  • Hat jemand aktuelle Informationen zu Fluchtwegen aus Saporischschja in Richtung Polen? Gibt es noch Busse oder intakte Zugverbindungen oder zufällig eine günstige Mitfahrgelegenheit im Privatauto?

    Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta.
    Chris Gardner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!